loading
Zuschlag: Lohaus · Carl · Köhlmos, © Lohaus · Carl · Köhlmos Diashow Lohaus · Carl · Köhlmos, © Lohaus · Carl · Köhlmos

  • 03/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-314038)

Objektplanung Freianlagen § 38 ff HOAI für Neubau Stadtteilpark Kronsberg-Süd

Verhandlungsverfahren
Anzeige


  • Zuschlag

    maximieren

  • Teilnahme

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      scape Landschaftsarchitekten, Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 13.03.2019 Entscheidung
    Verfahren Verhandlungsverfahren
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 3 - max. 5
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Landeshauptstadt Hannover, Hannover (DE), Hannover (DE) Büroprofil
    Aufgabe
    Im Neubau-Wohnquartier Kronsberg-Süd soll ein Stadtteilpark mit ca. 5,2 ha Fläche entstehen, der die Quartiere mit dem Landschaftsraum verbinden soll. Neben direkten Wegeverbindungen, soll der Park freie Nutzungsmöglichkeiten, wie zum Ballspiel oder als Liegewiese ermöglichen und Angebote für ältere Menschen sowie Menschen mit eingeschränkter Mobilität beinhalten.
    Ein wesentlicher Schwerpunkt ist die Planung von 3 planungsrechtlich festgesetzten Kinderspielplätzen.
    Es werden investive Baukosten von netto 3,4 Mio. EUR zu Grunde gelegt.
    Weitere Informationen sind in der Anlage 1 enthalten.
    Leistungsumfang
    Beauftragt werden soll die Objektplanung Freianlagen § 38 ff HOAI für Neubau Stadtteilpark Kronsberg-Süd mit den Leistungsphasen 1 – 6, 8 und 9.
    Stufenweise Beauftragung:
    Die Beauftragung erfolgt in Leistungsphasen. Leistungsphasen, die der Auftraggeber nicht mit Vertragsabschluss beauftragt, stehen unter aufschiebender Bedingung. Der Auftraggeber behält sich vor, die Beauftragung auf Teilleistungen einzelner Leistungsphasen oder auf einzelne Abschnitte der Baumaßnahme zu beschränken.
    Der Auftraggeber beabsichtigt bei Fortsetzung der Planung und Ausführung der Baumaßnahme weitere Leistungen – einzeln oder im Ganzen – abzurufen.
    Bei der Entscheidung über den Abruf der weiteren Leistungen wird der Auftraggeber berücksichtigen, dass dies in der Regel die politischen Beschlüsse und die Genehmigung der HU-Bau-/Bauunterlage voraussetzt.
    Ein Rechtsanspruch auf Beauftragung weiterer Leistungsphasen besteht nicht.
    Der Auftragnehmer ist verpflichtet, die Leistungen der weiteren Leistungsphasen zu erbringen, wenn der Auftraggeber sie ihm überträgt. Aus der stufenweisen Beauftragung kann der Auftragnehmer keine Erhöhung seines Honorars ableiten.
    Besondere Leistungen müssen vor Ausführung schriftlich vereinbart werden.
    Anzuwenden für Planer mit Sitz im Inland ist die HOAI in der zur Beauftragung gültigen Fassung.
    Ergänzend stehen die AVB´s für Architekten und Ingenieure des Auftraggebers unter dem in Ziffer I.3 genannten Zugang zur Verfügung.
    Adresse des Bauherren DE-30159 Hannover
      Ausschreibung anzeigen

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 07.09.2018
Ergebnis veröffentlicht 21.03.2019
Zuletzt aktualisiert 11.10.2019
Wettbewerbs-ID 3-314038
Seitenaufrufe 335





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige