loading
Gewinner: Main view to the museum with its agricultural terraces Diashow Main view to the museum with its agricultural terraces, © Aga Khan Trust for Culture / Cemal Emden (photographer)

  • CH-1211 Genf
  • 08/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-314550)

Aga Khan Award for Architecture 2017-2019

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • Gewinner

    maximieren

    • Main view to the museum with its agricultural terraces Realisiertes Projekt
      The Palestinian Museum, Birzeit


  • Gewinner

    maximieren

    • Public square Projekt im Bau
      Revitalisation of Muharraq, Muharraq


  • Gewinner

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Arcadia Education Project, Dhaka


  • Gewinner

    maximieren

    • Terrace at the beach, Almetyevsk Projekt im Bau
      Tatarstan Public Spaces Development Programme, Kasan


  • Gewinner

    maximieren

    • Upper gallery Realisiertes Projekt
      ALIOUNE DIOP UNIVERSITY LECTURE BUILDING, Bambey


  • Gewinner

    maximieren

    • Bird view of the Visitor Centre Realisiertes Projekt
      Wasit Wetland Centre, Sharjah


  • SHORTLIST

    maximieren

    • General view Realisiertes Projekt
      Muttrah Fish Market, Muscat


  • SHORTLIST

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Taman Bima Microlibrary, Bandung


  • SHORTLIST

    maximieren

    • Exterior view from the street Realisiertes Projekt
      Concrete at Alserkal Avenue, Dubai


  • SHORTLIST

    maximieren

    • People enjoying the decks Realisiertes Projekt
      Amber Denim Loom Shed, Gazipur


  • SHORTLIST

    maximieren

    • Main entrance Realisiertes Projekt
      Tadjourah SOS Children's Village, Tadjourah


  • SHORTLIST

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Beyazit State Library, Istanbul


  • SHORTLIST

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      AM Residence, Jakarta


  • SHORTLIST

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Jarahieh School, Jarahieh


  • SHORTLIST

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Warka Water, Dorze


  • SHORTLIST

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Ashinaga Uganda Dormitory, Nansana


  • SHORTLIST

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Al Mureijah Art Spaces, Sharjah


  • SHORTLIST

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Courtyard House Plugin, Beijing


  • SHORTLIST

    maximieren

    • Exterior view of the complex Realisiertes Projekt
      Msheireb Museums, Doha


  • SHORTLIST

    maximieren

    • Projekt im Bau
      Enghelab Street rehabilitation, Tehran


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 08/2019 Entscheidung
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Art der Leistung Auszeichnung
    Sprachen Arabisch, Englisch, Französisch, Portugiesisch, Russisch
    Auslober/Bauherr AKDN Aga Khan Development Network, Geneva (CH)
    Preisrichter Meisa Batayneh Maani, David Chipperfield, Elizabeth Diller , Kwame Anthony Akroma-Ampim Kusi Appiah, Edhem Eldem, Mona Fawaz, Kareem Ibrahim, Ali M. Malkawi, Nondita Correa Mehrotra
    Aufgabe
    Established in 1977, the Award is given every three years to projects that set new standards of excellence in architecture, planning practices, historic preservation and landscape architecture. The Award seeks projects that represent the broadest possible range of architectural interventions, with particular attention given to building schemes that use local resources and appropriate technology in innovative ways, and those that are likely to inspire similar efforts elsewhere. Projects can be anywhere in the world, but must successfully address the needs and aspirations of societies in which Muslims have a significant presence.

    The Aga Khan Award for Architecture has a prize fund of US$ 1 million. The rigor of its nomination and selection process has made it, in the eyes of many observers, one of the world's most influential architectural prizes. Projects that received the Aga Khan Award for Architecture in 2016 include the Bait Ur Rouf Mosque in Dhaka and the Friendship Centre in Gaibandha, Bangladesh; the Hutong Children's Library & Art Centre in Beijing, China; the Issam Fares Institute for Public Policy and International Affairs in Beirut, Lebanon; the Superkilen in Copenhagen, Denmark; and the Tabiat Pedestrian Bridge in Tehran, Iran.
    Informationen
    Adresse des Bauherren CH-1211 Genf
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 13.09.2018
Ergebnis veröffentlicht 30.08.2019
Zuletzt aktualisiert 30.08.2019
Wettbewerbs-ID 3-314550
Seitenaufrufe 859





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige