loading

  • DE-21109 Hamburg
  • 12/2009
  • Ergebnis
  • (ID 3-31506)

Neues Korallusviertel

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Rang

    maximieren

    • Der "Berg" Architekten
      Agirbas / Wienstroer, Neuss (DE), Istanbul (TR) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Flumdesign, Hamburg (DE)

      Beitrag ansehen



    • Der "Berg" Landschaftsarchitekten
      FSWLA Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf (DE), Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden
      HTW Hetzel, Tor-Westen und Partner Ingenieurgesellschaft mbH & Co. KG, Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      Prof. Egbert Kossak + Partner, Hamburg (DE)

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      RENNER HAINKE WIRTH ZIRN ARCHITEKTEN GmbH, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      arbos Freiraumplanung GmbH, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Rang

    maximieren

    • Stadtplaner
      ARCHITEKTUR + STADTPLANUNG, Hamburg (DE), Schwerin (DE), Oldenburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      kfs Architekten BDA Feyerabend Sippel Partnerschaft, Lübeck (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      ter Balk Landschaftsarchitekt BDLA, Lübeck (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 12/2009 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr IBA Internationale Bauausstellung Hamburg GmbH, Hamburg (DE), Hamburg (DE), Necati Adigüzel, Hamburg (DE)
    Betreuer ASK Hassenstein + Pfadt, Hamburg (DE)
    Preisrichter Uli Hellweg, Heiner Baumgarten, Prof. Jörn Walter, Bodo Hafke, Michael Mathe, Fred Rebensdorf, Dr. Michael Osterburg, Jörn Frommann, Murat Gözay
    Aufgabe
    Der städtebauliche Entwurf soll insbesondere aufgrund der Lage des Plangebietes an der Bahntrasse anspruchsvolle Lösungen hinsichtlich Gebäudestellung und Freiraum aufzeigen. Neben dem Städtebau ist die zukünftige Architektur und Landschaftsplanung Bestandteil der Aufgabenstellung. Es wird von den Teilnehmern des Gutachterverfahrens ein qualitätvolles Gesamtkonzept für das Quartier erwartet, das den schwierigen Lärmschutzaspekten gerecht wird. Die Exzellenzkriterien der IBA sind zu erfüllen.
    Konzeptionelle Schwerpunkte des Verfahrens sind:
    • Entwicklung eines städtebaulich-freiräumlichen Konzeptes;
    • Darstellung hochwertiger Spiel- und Grünflächen inklusive Angabe über die Bepflanzung;
    • Entwicklung von Wohntypologien im Hinblick auf Mehrgenerationenwohnen, familien- und altersgerechte Wohnungen mit einer Mischung aus Eigentum und Mietwohnungsbau im Verhältnis 30/70;
    • Entwicklung von innovativen Wohntypologien aufgrund der Lärmproblematik;
    • Schaffung von attraktiven, lärmabgewandten Freiräumen;
    • Energieeffiziente und ressourcensparende Ausrichtung der Planung sowie Sanierung und Weiterentwicklung eines Nahwärmenetzes durch den Einsatz regenerativer Energien;
    • Innovativer Umgang mit der Lärmproblematik (passiver Lärmschutz, zweite Gebäudehülle) bezogen auf die Gebäude selbst als auch auf das dahinterliegende Siedlungsgebiet;
    • Entwicklung eines architektonisch-gestalterischen Konzeptes.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Baum – Ewers - Dörnen GmbH, Hamburg in Kooperation mit ARCHITEKTEN KFS, Lübeck
    2. Agirbas, Wienstroer, Neuss in Kooperation mit Flumdesign, Hamburg
    3. Prof. Egbert Kossak, Kossak + Partner, Hamburg in Kooperation mit:
    Renner Hainke Wirth Architekten GmbH, Hamburg
    4. Spengler – Wiescholek, Hamburg
    5. Hinrich Baller + Doris Baller, Berlin
    Projektadresse DE-21109 Hamburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 04.02.2010
Zuletzt aktualisiert 28.01.2016
Wettbewerbs-ID 3-31506
Seitenaufrufe 8511





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige