loading
1. Preis Diashow © ARGE struber_gruber / outside< landschaftsarchitektur, Wien

  • DE-10707 Berlin, DE-12524 Berlin
  • 03/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-315161)

Begräbnisstätte und Erinnerungsort auf dem Friedhof Altglienicke

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • grundriss 200 Landschaftsarchitekten
      outside< landschaftsarchitektur, Wien (AT), Tumeltsham (AT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Perspektive ARGE struber_gruber/ outside< Landschaftsarchitektur Künstler
      struber_gruber, Wien (AT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Franz Reschke Landschaftsarchitektur, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Künstler
      STUDIO SOPHIE JAHNKE, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Perspektive Namenwand Landschaftsarchitekten
      häfner jiménez betcke jarosch landschaftsarchitektur gmbh, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Künstler
      Ina Geißler, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden sonstige Fachplaner
      Fabian Lippert l Architekt, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

  • Engere Wahl

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      urbanegestalt, Köln (DE)

      Beitrag ansehen



    • Perspektive Künstler
      KATZKAISER Architektur und Ausstellungsgestaltung, Köln (DE), Darmstadt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 21.03.2019 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 10 - max. 12
    Tatsächliche Teilnehmer: 11
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen / Kunst
    Auslober/Bauherr Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Berlin (DE), Berlin (DE), Berlin (DE) Büroprofil
    Betreuer 100Landschaftsarchitektur, Berlin (DE)
    Aufgabe
    Auf dem Friedhof Altglienicke im Bezirk Treptow-Köpenick ruhen Urnen von über 1.360 Opfern nationalsozialistischer Gewaltmaßnahmen. Bei diesen Toten handelt es sich überwiegend um Opfer aus Konzentrationslagern und Tötungsanstalten (Patientenmorde im Rahmen des sogenannten "Euthanasie"- Programms). Bisher gibt es keine namentliche Nennung der dort ruhenden Verstorbenen. Ein zentrales Anliegen des Wettbewerbs ist es deshalb, die Anonymität der Opfer aufzuheben und alle Namen und Lebensdaten in geeigneter Form vor Ort anzubringen. Auch sollen die Besucherinnen und Besucher des Friedhofs über die damaligen Ereignisse informiert werden.

    Seit etwa 2015 gibt es verstärkte Bemühungen unterschiedlicher Institutionen, Einrichtungen, Angehöriger und interessierter Bürgerinnen und Bürger für die auf dem Grabfeld U1 / U2 auf dem Friedhof Altglienicke ruhenden Opfer ein würdiges Totengedenken zu ermöglichen.

    Das Grabfeld war bisher wenig in der öffentlichen Wahrnehmung hervorgetreten. Der schon historisch stadträumlich recht abseits gelegene Friedhof wurde durch die Lage im innerstädtischen Grenzgebiet nochmals stärker isoliert. Mit dem Wirksamwerden des Gesetzes über die Erhaltung der Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft (Gräbergesetz)wurde im Zuge der deutschen Wiedervereinigung und der damit verbundenen Ausdehnung des Geltungsbereiches des Gesetzes auf die neuen Bundesländer für diese und andere Opfergräber die Aufarbeitung systematisch angegangen, um der gesetzlichen Verpflichtung zu entsprechen, die Gräber dauerhaft einzurichten und die Opfer mit Namenstafeln kenntlich zu machen.

    Die Grabstelle auf dem Friedhof Altglienicke soll Hinterbliebenen ein angemessenes Trauern ermöglichen. Auch gemeinsames Erinnern und Gedenken wird durch eine gekennzeichnete Grabstelle befördert – der Friedhof als Lernort für Schülerinnen und Schüler sowie geschichtlich Interessierte.

    Auf Grund der hohen Anzahl polnischer Opfer (etwa ein Drittel der dort ruhenden Opfer) gibt es großes Interesse für diesen Ort bei den polnischen Partnergemeinden, Initiativen und Hinterbliebenen. Insbesondere eine Anzahl von Priestern unter diesen Opfern erfährt von polnischer Seite Trauerbesuche und Totengedenken.

    Ziel des Gestaltungswettbewerbes ist es daher, den gesetzlichen und moralischen Auftrag in hoher Qualität und mit angemessenen künstlerischen und landschaftsarchitektonischen Ausdrucksformen umzusetzen. Dabei ist die Einbindung in den Ort zu beachten. Der besonderen Verantwortung für das Erinnern und Gedenken ist durch die gewählten Gestaltungsmittel Rechnung zu tragen.
    Leistungsumfang
    Nichtoffener Gestaltungswettbewerb für Arbeitsgemeinschaften aus Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten, professionellen Künstlerinnen und Künstlern und/oder Gestaltern und/oder Schriftgestaltern und/oder Typographen mit vorgeschaltetem, offenem Bewerberverfahren.
    Informationen
    Ausstellung Das Wettbewerbsergebnis mit allen Arbeiten wird im Foyer des Rathauses Treptow vom 09. bis 18. April 2019 ausgestellt.

    Montags bis Samstag von 9:00 bis 20:00 Uhr, im Zeitraum von 13:00 bis 19:00 Uhr mit Ausstellungsbegleitung. Der Eintritt ist frei.

    Eröffnet wird die Ausstellung am 08. April 2019 um 18:00 Uhr.
    Ort: Rathaus Treptow, Neue Krugallee 4 in 12435 Berlin im Foyer, Erdgeschoss.
    Adresse des Bauherren DE-10707 Berlin
    Projektadresse Schönefelder Chaussee 100
    Friedhof Altglienicke
    DE-12524 Berlin
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 19.09.2018
Ergebnis veröffentlicht 03.04.2019
Zuletzt aktualisiert 03.04.2019
Wettbewerbs-ID 3-315161
Seitenaufrufe 1038





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige