loading
1. Preis: © David Chipperfield Architects Gesellschaft von Architekten mbH / Atelier LOIDL Landschaftsarchitekten Berlin GmbH Diashow © David Chipperfield Architects Gesellschaft von Architekten mbH / Atelier LOIDL Landschaftsarchitekten Berlin GmbH

  • DE-80807 München, DE-81677 München
  • 03/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-316078)

Neubau der Zentrale der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) in München

Nicht offener Planungswettbewerb im kooperativen Verfahren
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      David Chipperfield Architects Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin (DE), London (GB) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Atelier LOIDL Landschaftsarchitekten Berlin GmbH / David Chipperfield Architects Gesellschaft von Architekten mbH Landschaftsarchitekten
      Atelier LOIDL, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure, Brandschutzplaner, TGA-Fachplaner, Fassadenplaner
      Arup Deutschland GmbH, Berlin (DE), Düsseldorf (DE), Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

  • 3. Preis

    maximieren

    • blick vom denninger anger Architekten
      steidle architekten, Gesellschaft von Architekten und Stadtplanern mbH, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbb, Freising (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Max Dudler, Berlin (DE), Zürich (CH), Frankfurt/Main (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      TOPOS Stadtplanung Landschaftsplanung Stadtforschung, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

  • Engere Wahl

    maximieren

    • Architekten
      Sinning Architekten, Darmstadt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      LATZ+PARTNER LandschaftsArchitektur Stadtplanung, Kranzberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      RIEHL BAUERMANN + PARTNER Landschaftsarchitekten, Kassel (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 29.03.2019 Entscheidung
    Verfahren Nicht offener Planungswettbewerb im kooperativen Verfahren nach RPW
    Berufsgruppen Im Bewerbungsverfahren bewerben sich nur Architekten. Im Wettbewerb wird eine Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekten zwingend vorgeschrieben.
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 10 - max. 10
    Gesetzte Teilnehmer: 2
    Gebäudetyp Büro-, Verwaltungsbauten
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 300.000 EUR
    Auslober/Bauherr STRABAG Real Estate GmbH, Berlin (DE), Hannover (DE), Hamburg (DE), Stuttgart (DE), Köln (DE), Düsseldorf (DE), Freiburg i. Br. (DE) Büroprofil
    Betreuer bgsm Architekten Stadtplaner, München (DE) Büroprofil
    Preisrichter Rita Ahlers, Architektin, München; Christian Bauer, Landschaftsarchitekt, Freiburg; Melanie Kude, Architektin, Bayerische Versorgungskammer; Prof. Christoph Langhof, Architekt, Berlin; Prof. Dr. (I) Elisabeth Merk, Stadtbaurätin der Landeshauptstadt München; Prof. Dr. Franz Pesch, Architekt, Dortmund / Stuttgart; Weitere Fachpreisrichter/-innen
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbs ist die Gebäude- und Freianlagenplanung für einen neuen Bürostandort mit einer Gesamtfläche von ca. 68.000 qm GF auf dem ehemaligen Siemens-Areal an der Richard-Strauss-Straße 76 in München-Bogenhausen. Das Wettbewerbsgrundstück befindet sich im Eigentum der RS 76 OHG, einer Projektgesellschaft, deren Gesellschafter neun berufsständische Versorgungswerke sind und die durch die Bayerische Versorgungskammer, kurz BVK, vertreten wird. Diese hat die STRABAG Real Estate GmbH mit der Projektentwicklung einschließlich der Auslobung und Durchführung des Wettbewerbs beauftragt.

    Hauptnutzer der Immobilie wird die BVK selbst, d.h. alle von dieser verwalteten Versorgungseinrichtungen sein. Die BVK wird ihre bisherigen Münchner Standorte aus der Denninger Straße und der Arabellastraße zusammenziehen und benötigt zudem Flächen für den mittelfristig zu erwartenden deutlichen Anstieg ihrer Mitarbeiter. Die für die BVK vorgesehenen Büroflächen sollen durch Sondernutzungsflächen für Kantinen-, Konferenz-, Sport- und auch Kinderbetreuungsnutzungen ergänzt werden. Weitere Büro- sowie ggfls. Gastronomie- und Einzelhandelsflächen sollen ergänzend integriert werden. Alle Nutzungen sind in einen optimalen funktionalen Zusammenhang zueinander zu setzen.

    Neben der funktionalen und architektonischen Qualität der Wettbewerbsentwürfe sowie der Wirtschaftlichkeit der voraussichtlichen Errichtungs- und Betriebskosten wird vor allem auch die städtebauliche und landschaftsplanerische Einbindung des Vorhabens in seine Umgebung eine besondere Rolle spielen. Mit seiner Größe von rd. 2 Hektar und seiner Lage unmittelbar am Mittleren Ring wirkt das Wettbewerbsgrundstück mit seiner zukünftigen Bebauung in hohem Maße stadtbildprägend. Zudem bildet seine Umgebung ein heterogenes städtebauliches und landschaftsplanerisches Spannungsfeld, das von der Parkanlage des Denninger Angers samt Kleingartenverein bis hin zur Zentrale der HypoVereinsbank mit dem HVB Tower reicht. Weitere prägende Elemente sind u.a. der Arabellapark mit seinen Hochpunkten und das „Forum Bogenhausen“.

    Um für diese anspruchsvolle Bauaufgabe die bestmögliche Lösung zu finden, lobt die STRABAG Real Estate GmbH als Projektentwicklerin den vorliegenden Wettbewerb aus. Grundlage für den Wettbewerb wird ein Eckdatenbeschluss der Landeshauptstadt München sein. Nach Abschluss des Verfahrens soll das Ergebnis in die weitere Bauleitplanung, voraussichtlich in Form eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans, überführt und das Vorhaben so schnell wie möglich realisiert werden.
    Informationen

    Um auch kleineren Büroorganisationen die Teilnahme zu ermöglichen, wird im Bewerbungsverfahren eine eigene Kategorie („kleinere Büros“) mit einem erleichterten Nachweis der notwendigen Erfahrung und Leistungsfähigkeit gebildet. Aus dieser Kategorie werden drei Büros zur Teilnahme ausgewählt.

    Kleinere Büros können sich demnach entweder in der Kategorie „kleinere Büros“ oder in der Kategorie „größere Büros“ bewerben.

    In der Kategorie „kleinere Büros“ können sich ausschließlich Büros mit maximal 8 Mitarbeitern (einschließlich Büroinhaber) bewerben (siehe Bewerbungsbogen 4.1 Angaben zur Bewerbungskategorie).

    Die Bewerbungen können unter http://www.bgsm.de/aktuelles.html „Planungswettbewerb RS 76“ heruntergeladen werden.

    Gesetzte Teilnehmer - OSA Ochs.Schmidhuber.Architekten, München
    - Hadi Teherani Architects, Hamburg
    Adresse des Bauherren DE-80807 München
    Projektadresse Richard-Strauss-Straße
    DE-81677 München
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 28.09.2018
Ergebnis veröffentlicht 15.04.2019
Zuletzt aktualisiert 24.06.2019
Wettbewerbs-ID 3-316078
Seitenaufrufe 2972





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige