loading
1. Preis: © Arbeitsgemeinschaft  Andreas Hack l Lanz · Schwager Architekten BDA Diashow © Arbeitsgemeinschaft Andreas Hack l Lanz · Schwager Architekten BDA

  • DE-88326 Aulendorf
  • 03/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-320290)

Neubau eines viergruppigen Kindergartens in Aulendorf

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      LANZ · SCHWAGER ARCHITEKTEN BDA, Konstanz (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Andreas Hack Architektur, Aulendorf (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Lintig + Sengewald, Reutlingen (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      roterpunkt architekten, Ravensburg (DE)

      Beitrag ansehen



    • Lageplan M 1:500 Landschaftsarchitekten
      freiraumwerkstadt, Überlingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      GMS Freie Architekten, Isny im Allgäu (DE), Friedrichshafen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Planstatt Senner, Überlingen (DE), Stuttgart (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 15.03.2019 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 10 - max. 10
    Gebäudetyp Kindergärten, Vorschulen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Stadtverwaltung Aulendorf, Aulendorf (DE)
    Preisrichter Peter Fink, Christian Müller, Josef Prinz, Christian Seng, Thomas Thiele , Karin Schellhorn-Renz
    Aufgabe
    Objektplanung Gebäude und Innenräume (§34 HOAI) Leistungsphase 1-9, stufenweise, zunächst LP 1-5
    Objektplanung Freianlagen (§39 HOAI) Leistungsphase 1-9, stufenweise, zunächst LP 1-5 Vergabe gem. §97 GWB und ist für beide Planungsdisziplinen getrennt
    Leistungsumfang
    Objektplanung Gebäude und Innenräume (§34 HOAI) Leistungsphase 1-9, stufenweise, zunächst LP 1-5
    Objektplanung Freianlagen (§39 HOAI) Leistungsphase 1-9, stufenweise, zunächst LP 1-5 Die Vergabe erfolgt gem. §97 GWB und ist für beide Planungsdisziplinen getrennt
    Nach der ersten Phase (Auswahlphase) nehmen 10 Büros am Wettbewerb nach RPW 2013 teil.
    Die Stadt Aulendorf beabsichtigt mit dem Neubau eines 4-gruppigen Kindergartens eine Neuorientierung der Kinderbetreuung im Vorschulalter.
    Auf der Grundlage der Bedarfsermittlung und in Zusammenarbeit mit dem Landesverband kath. Kindertagesstätten sowie dem KVJS wurde ein Raumprogramm für den Neubau erstellt.
    Es sind 4 Gruppenräume à 50 m2 mit Nebenräumen à 20 m2 und Materialraum à 6 m2 geplant. Als spezifische Räume sind 2 weitere Schlafräume à 20 m2 für die beiden Ganztagsgruppen, ein Bewegungsraum à 70 m2, das Stuhllager mit 15 m2 und 3 Themenräume mit 30 m2 und 2 x 15 m2 eingeplant.
    Es sind 2 Sanitärräume a 25 m2 mit Wickelplatz und Dusche sowie im Bereich eines Sanitärraums ein barrierefreies WC und ein abgetrennter Pflege- und Wickelraum vorgesehen.
    Der Garderobenbereich mit getrennter Sitzmöglichkeit für die Kinder ist mit 70 m2 eingeplant. Neben dem Foyer mit 30 m2 ist ein Windfang, 10 m2, eine Schmutzschleuse mit Kinderwagenabstellmöglichkeit mit 15 m2 und ein Außen-WC mit 2 m2 geplant.
    Unter der Bezeichnung Wirtschaftsräume sind die Küche mit Kinderküche mit 30 m2, 2 Essräume mit je 40 m2, 2 Putzräume mit je 5 m2 und 1 Wasch- und Trockenraum mit 10 m2 aufgelistet. Als Räume für Erwachsene sind das Leitungsbüro 15 m2, 1 Personalraum mit 35 m2 sowie 1 Arbeitsraum und ein Aufenthaltsraum für das Personal mit 12 m2 und 25 m2 ausgewiesen. Neben einem barrierefreien WC mit 5 m2, soll es 1 Personal-WC mit 8 m2 und 1 Gäste-WC mit 3 m2 geben. Ein Lagerraum mit 30 m2 und das Elternzimmer mit 15 m2 sind eingeplant.
    Insgesamt summiert sich die Fläche des vorliegenden Raumprogramms auf ca. 934 m2 Nutzfläche. Einschließlich der erforderlichen Technik- und Verkehrsfläche ist für den Neubau von einem Nettoflächenbedarf von ca. 1 253 m2 auszugehen. Hinzu kommt ein ausreichend großer Außenspielbereich.
    Die Erweiterung um 1 Krippengruppe ist im bisher vorliegenden Raumprogramm ebenfalls dargestellt. Hierfür ist der zusätzliche Nettoflächenbedarf von ca. 134 m2 zu ergänzen.
    Adresse des Bauherren DE-88326 Aulendorf
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Deutschland-Aulendorf: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2018/S 216-494215

      Auftragsbekanntmachung

      Dienstleistungen

      Legal Basis:

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Stadtverwaltung Aulendorf
      Hauptstraße 35
      Aulendorf
      88326
      Deutschland
      E-Mail: MTRjcWFqcGRhbipeaF1vYW48XXFoYWpga25iKmBh
      NUTS-Code: DE148

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: https://www.aulendorf.de/stadt/rathaus-service/stadtverwaltung/bauamt/

      I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-166e99872b0-e7bb32060d8b93e
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

      Neubau viergruppiger Kindergarten, Aulendorf

      Referenznummer der Bekanntmachung: HARCH-2018-0010
      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71200000
      II.1.3)Art des Auftrags
      Dienstleistungen
      II.1.4)Kurze Beschreibung:

      Objektplanung Gebäude und Innenräume (§34 HOAI) Leistungsphase 1-9, stufenweise, zunächst LP 1-5

      Objektplanung Freianlagen (§39 HOAI) Leistungsphase 1-9, stufenweise, zunächst LP 1-5 Vergabe gem. §97 GWB und ist für beide Planungsdisziplinen getrennt

      II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
      II.1.6)Angaben zu den Losen
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      71400000
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DE148
      Hauptort der Ausführung:

      Stadtverwaltung Aulendorf

      Hauptstraße 35

      88326 Aulendorf

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

      Objektplanung Gebäude und Innenräume (§34 HOAI) Leistungsphase 1-9, stufenweise, zunächst LP 1-5

      Objektplanung Freianlagen (§39 HOAI) Leistungsphase 1-9, stufenweise, zunächst LP 1-5 Die Vergabe erfolgt gem. §97 GWB und ist für beide Planungsdisziplinen getrennt

      Nach der ersten Phase (Auswahlphase) nehmen 10 Büros am Wettbewerb nach RPW 2013 teil.

      Die Stadt Aulendorf beabsichtigt mit dem Neubau eines 4-gruppigen Kindergartens eine Neuorientierung der Kinderbetreuung im Vorschulalter.

      Auf der Grundlage der Bedarfsermittlung und in Zusammenarbeit mit dem Landesverband kath. Kindertagesstätten sowie dem KVJS wurde ein Raumprogramm für den Neubau erstellt.

      Es sind 4 Gruppenräume à 50 m2 mit Nebenräumen à 20 m2 und Materialraum à 6 m2 geplant. Als spezifische Räume sind 2 weitere Schlafräume à 20 m2 für die beiden Ganztagsgruppen, ein Bewegungsraum à 70 m2, das Stuhllager mit 15 m2 und 3 Themenräume mit 30 m2 und 2 x 15 m2 eingeplant.

      Es sind 2 Sanitärräume a 25 m2 mit Wickelplatz und Dusche sowie im Bereich eines Sanitärraums ein barrierefreies WC und ein abgetrennter Pflege- und Wickelraum vorgesehen.

      Der Garderobenbereich mit getrennter Sitzmöglichkeit für die Kinder ist mit 70 m2 eingeplant. Neben dem Foyer mit 30 m2 ist ein Windfang, 10 m2, eine Schmutzschleuse mit Kinderwagenabstellmöglichkeit mit 15 m2 und ein Außen-WC mit 2 m2 geplant.

      Unter der Bezeichnung Wirtschaftsräume sind die Küche mit Kinderküche mit 30 m2, 2 Essräume mit je 40 m2, 2 Putzräume mit je 5 m2 und 1 Wasch- und Trockenraum mit 10 m2 aufgelistet. Als Räume für Erwachsene sind das Leitungsbüro 15 m2, 1 Personalraum mit 35 m2 sowie 1 Arbeitsraum und ein Aufenthaltsraum für das Personal mit 12 m2 und 25 m2 ausgewiesen. Neben einem barrierefreien WC mit 5 m2, soll es 1 Personal-WC mit 8 m2 und 1 Gäste-WC mit 3 m2 geben. Ein Lagerraum mit 30 m2 und das Elternzimmer mit 15 m2 sind eingeplant.

      Insgesamt summiert sich die Fläche des vorliegenden Raumprogramms auf ca. 934 m2 Nutzfläche. Einschließlich der erforderlichen Technik- und Verkehrsfläche ist für den Neubau von einem Nettoflächenbedarf von ca. 1 253 m2 auszugehen. Hinzu kommt ein ausreichend großer Außenspielbereich.

      Die Erweiterung um 1 Krippengruppe ist im bisher vorliegenden Raumprogramm ebenfalls dargestellt. Hierfür ist der zusätzliche Nettoflächenbedarf von ca. 134 m2 zu ergänzen.

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
      II.2.6)Geschätzter Wert
      II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
      Beginn: 07/01/2019
      Ende: 01/06/2021
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
      II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Anzahl der Bewerber: 10
      II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
      III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
      Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
      III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
      Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
      III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
      III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.1)Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren
      IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
      IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
      IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
      IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
      IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
      Tag: 07/12/2018
      Ortszeit: 16:00
      IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
      Deutsch
      IV.2.6)Bindefrist des Angebots
      Das Angebot muss gültig bleiben bis: 29/03/2019
      IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
      Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
      VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
      Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
      Die Zahlung erfolgt elektronisch
      VI.3)Zusätzliche Angaben:
      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Baden- Württemberg
      Karlsruhe
      Deutschland
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

      Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      06/11/2018
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 09.11.2018
Ergebnis veröffentlicht 14.08.2019
Zuletzt aktualisiert 14.08.2019
Wettbewerbs-ID 3-320290
Seitenaufrufe 1100





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige