loading
1. Preis: Markt Schöllnach, © capattistaubach Landschaftsarchitekten Diashow Markt Schöllnach, © capattistaubach Landschaftsarchitekten

  • DE-94508 Schöllnach
  • 04/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-321770)

Sanierung des Marktplatzes in Markt Schöllnach

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Markt Schöllnach Landschaftsarchitekten
      capattistaubach Landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      RSP Freiraum GmbH, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Schöllnach - Vogelperspektive Landschaftsarchitekten
      realgrün Landschaftsarchitekten, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 24.04.2019 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 12
    Tatsächliche Teilnehmer: 12
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen / Objektplanung Verkehrsanlagen
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 41.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Markt Schöllnach, Schöllnach (DE)
    Betreuer Dömges Architekten AG, Regensburg (DE) Büroprofil
    Preisrichter Rolf Peter Klar, Rita Lex-Kerfers, Jakob Oberpriller [Vorsitz], Prof. Uta Stock-Gruber
    Aufgabe
    Sanierung Marktplatz und angrenzende Flächen Markt Schöllnach
    Leistungsumfang
    Im Rahmen des Wettbewerbs sollen Lösungen für eine gestalterische Aufwertung gefunden werden, die unter Beachtung der Verkehrssituation und unter Berücksichtigung der Belange der Einwohner und Geschäftstreibenden die Zukunftsfähigkeit des Marktplatzbereiches sichert.
    Der Bearbeitungsbereich des Wettbewerbs umfasst den Marktplatz inkl. Kirchenumfeld und den Rathausvorplatz sowie die angrenzenden Verkehrsflächen des Marktplatzes, der Bahnhofstraße, der Waldstraße und der Iggensbacher Straße mit einer Fläche von insgesamt ca. 10 600 m2.
    Die Ausloberin wird, wenn die Aufgabe realisiert wird, unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts, einem Preisträger die für die Umsetzung des Wettbewerbsentwurfes notwendigen weiteren Planungsleistungen, mindestens die Leistungsphasen 2-5 für die Verkehrs- und Freianlagenplanung stufenweise übertragen.
    Optional behält sich die Ausloberin eine stufenweise Beauftragung der Leistungsphasen 6-9 vor.
    Gesetzte Teilnehmer Jocham + Kellhuber, Landschaftsarchitekten Stadtplaner GmbH, Iggensbach
    ARGE Zapf & OBW | AGS Architekten, Landau/München
    G+2S Landschaftsarchitekten BDLA, Passau
    Raum+Zeit Landschaftsarchitektur Stadtplanung, Landshut
    FreiraumArchitekten, Regensburg
    Adresse des Bauherren DE-94508 Schöllnach
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Deutschland-Schöllnach: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen

      2018/S 227-520082

      Wettbewerbsbekanntmachung

      Legal Basis:

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Sanierung Marktplatz und angrenzende Flächen, Markt Schöllnach
      Marktplatz 12
      Schöllnach
      94508
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Markt Schöllnach
      E-Mail: MjE5XVxgYWBhUllZUi1gUFVcUllZW05QVRtRUg==
      NUTS-Code: DE224

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: www.schoellnach.info

      I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.staatsanzeiger-eservices.de/
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.staatsanzeiger-eservices.de/
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

      Sanierung Marktplatz und angrenzende Flächen Markt Schöllnach

      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71222000
      II.2)Beschreibung
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      71322500
      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

      Im Rahmen des Wettbewerbs sollen Lösungen für eine gestalterische Aufwertung gefunden werden, die unter Beachtung der Verkehrssituation und unter Berücksichtigung der Belange der Einwohner und Geschäftstreibenden die Zukunftsfähigkeit des Marktplatzbereiches sichert.

      Der Bearbeitungsbereich des Wettbewerbs umfasst den Marktplatz inkl. Kirchenumfeld und den Rathausvorplatz sowie die angrenzenden Verkehrsflächen des Marktplatzes, der Bahnhofstraße, der Waldstraße und der Iggensbacher Straße mit einer Fläche von insgesamt ca. 10 600 m2.

      Die Ausloberin wird, wenn die Aufgabe realisiert wird, unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts, einem Preisträger die für die Umsetzung des Wettbewerbsentwurfes notwendigen weiteren Planungsleistungen, mindestens die Leistungsphasen 2-5 für die Verkehrs- und Freianlagenplanung stufenweise übertragen.

      Optional behält sich die Ausloberin eine stufenweise Beauftragung der Leistungsphasen 6-9 vor.

      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.10)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

      Es sind 2 mit der Aufgabe und den ausgeschriebenen Leistung vergleichbare Referenzprojekte – Projekt 1: Freianlagenplanung, Projekt 2: Verkehrsanlagenplanung– einzureichen, die unter eigenem Namen erstellt wurden.

      Bei entsprechendem Planungsumfang kann die selbe Referenz für Projekt 1 und Projekt 2 verwendet werden.

      Weitere Informationen zu den Kriterien entnehmen Sie dem Bewerbungsbogen.

      Übersteigt die Zahl der geeigneten Bewerber die der geplanten höchsten Teilnehmerzahl, dann entscheidet unter den Bewerbern, die gleichermaßen geeignet sind, das Los.

      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Beruf angeben:

      Teilnahme berechtigt sind Architekten und Landschaftsarchitekten sowie Stadtplaner in Zusammenarbeit mit Architekten oder Landschaftsarchitekten, die am Tage der des Bewerbungsschlusses berechtigt sind diese Berufsbezeichnung zu führen.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.2)Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 12
      IV.1.7)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
      Jocham + Kellhuber, Landschaftsarchitekten Stadtplaner GmbH, Iggensbach
      ARGE Zapf & OBW | AGS Architekten, Landau/München
      G+2S Landschaftsarchitekten BDLA, Passau
      Raum+Zeit Landschaftsarchitektur Stadtplanung, Landshut
      FreiraumArchitekten, Regensburg
      IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

      — Städtebauliches und freiräumliches Gesamtkonzept,

      — Gestaltung, Aufenthaltsqualität und Nutzbarkeit der Freiräume,

      — Nutzungsanforderungen an die Verkehrssituation,

      — Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit in Herstellung und Unterhalt.

      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 09/01/2019
      Ortszeit: 18:00
      IV.2.3)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
      Deutsch
      IV.3)Preise und Preisgericht
      IV.3.1)Angaben zu Preisen
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:

      Die Wettbewerbssumme beträgt 41 000 EUR netto.

      Es sollen 3 Preise und 1 Anerkennung vergeben werden.

      Preise:

      1) Preis 16 400 EUR;

      2) Preis 12 300 EUR;

      3) Preis 8 200 EUR.

      Anerkennung 4 100 EUR

      Wettbewerbssumme gesamt netto 41 000 EUR

      IV.3.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:
      IV.3.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
      IV.3.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: ja
      IV.3.5)Namen der ausgewählten Preisrichter:
      Rolf-Peter Klar, Architekt, ldt. Baudirekter, Reg.v.Ndb (Städtebauförderung)
      Rita Lex-Kerfers, Landschaftsarchitektin
      Prof. Uta Stock-Gruber, Landschaftsarchitektin
      Jakob Oberpriller, Architekt und Stadtplaner
      Alois Oswald, 1.Bürgermeister, Markt Schöllnach
      Dr. Roman Staudinger, Mitglied Marktgemeinderat
      Thomas Habereder 3. Bürgermeister, Markt Schöllnach

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:

      Zuschlagskriterien mit Gewichtung: Ergebnis Wettbewerb (50 %)

      Folgende Mindestanforderungen (Eignung) sind erst nach Abschluss des Wettbewerbs von den Preisträgern zum Verhandlungsverfahren zu erbringen:

      — Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit: Nachweis über eine Berufshaftpflichtversicherung Deckungssumme: ≥ 1 500 000 EUR für Personenschäden, ≥ 1 000 000 EUR für sonstige Schäden

      — Technische und berufliche Leistungsfähigkeit: Anzahl der Mitarbeiter (einschl. Büroinhaber) mit Hochschulabschluss im Durchschnitt der letzten 3 Jahre ≥ 4 sowie eine Referenz zur Verkehrsanlagenplanung Hz III ≥ 3 000 m2 und eine Referenz zur Freianlagenplanung Hz IV ≥ 1 000 m2, jeweils bis zur abgeschlossenen Leistungsphase 8.

      Auf die Möglichkeit der Eignungsleihe wird hingewiesen.

      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Regierung von Oberbayern – Vergabekammer Südbayern
      Maximilianstraße 39
      München
      80534
      Deutschland
      Telefon: +49 892176-2411
      E-Mail: MjE4ZFNgVU9QU1lPW1tTYBxhY1NSUE9nU2BcLmBTVRtdUBxQT2dTYFwcUlM=
      Fax: +49 892176-2847

      Internet-Adresse: http://www.regierung.oberbayern.bayern.de

      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB).Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder per E-Mail bzw. 15 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 134 GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße unverzüglich nach Kenntnis bzw. – soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind – bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 1-3 GWB).

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Regierung von Oberbayern – Vergabekammer Südbayern
      München
      Deutschland
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      22/11/2018
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren


    • Deutschland-Schöllnach: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen

      2019/S 231-567177

      Bekanntmachung vergebener Aufträge

      Ergebnisse des Vergabeverfahrens

      Dienstleistungen

      Rechtsgrundlage:

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Offizielle Bezeichnung: Markt Schöllnach
      Postanschrift: Marktplatz 12
      Ort: Schöllnach
      NUTS-Code: DE224
      Postleitzahl: 94508
      Land: Deutschland
      E-Mail: MTlnZmpramtcY2NcN2paX2ZcY2NlWFpfJVtc
      Telefon: +49 9903930335
      Fax: +49 9903930330

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: www.schoellnach.info

      I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

      Sanierung Marktplatz und angrenzende Flächen Markt Schöllnach

      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71222000
      II.1.3)Art des Auftrags
      Dienstleistungen
      II.1.4)Kurze Beschreibung:

      Planung der Sanierung des Marktplatzes und den angrenzenden Flächen des Marktes Schöllnach.

      II.1.6)Angaben zu den Losen
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
      II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
      Wert ohne MwSt.: 324 575.00 EUR
      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      71322500
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DE224
      Hauptort der Ausführung:

      94508 Schöllnach

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

      Im Rahmen des Wettbewerbs sollen Lösungen für eine gestalterische Aufwertung gefunden werden, die unter Beachtung der Verkehrssituation und unter Berücksichtigung der Belange der Einwohner und Geschäftstreibenden die Zukunftsfähigkeit des Marktplatzbereiches sichert.

      Der Bearbeitungsbereich des Wettbewerbs umfasst den Marktplatz inkl. Kirchenumfeld und den Rathausvorplatz sowie die angrenzenden Verkehrsflächen des Marktplatzes, der Bahnhofstraße, der Waldstraße und der Iggensbacher Str. mit einer Fläche von insgesamt ca. 10 600 m2.

      Die Ausloberin wird, wenn die Aufgabe realisiert wird, unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts, einem Preisträger die für die Umsetzung des Wettbewerbsentwurfes notwendigen weiteren Planungsleistungen, mindestens die Leistungsphasen 2-5 die Verkehrs- und Freianlagenplanung stufenweise übertragen.

      Optional behält sich die Auslobering eine stufenweise Beauftragung der Leistungsphasen 6-9 vor.

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Qualitätskriterium - Name: Integration / Gewichtung: 6
      Qualitätskriterium - Name: Flexibilität / Gewichtung: 6
      Qualitätskriterium - Name: Risiko / Gewichtung: 6
      Qualitätskriterium - Name: Komlexität / Gewichtung: 6
      Qualitätskriterium - Name: Organisation / Gewichtung: 9
      Kostenkriterium - Name: Max. Zuschlagshöhe in Honorazone I, II und III / Gewichtung: 33
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.1)Verfahrensart
      Offenes Verfahren
      IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
      IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
      IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 227-520082
      IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
      IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation
      Der öffentliche Auftraggeber vergibt keine weiteren Aufträge auf der Grundlage der vorstehenden Vorinformation

      Abschnitt V: Auftragsvergabe

      Auftrags-Nr.: Markt Schöllnach
      Bezeichnung des Auftrags:

      Sanierung Marktplatz und angrenzende Flächen Markt Schöllnach gem. Wettbewerbsergebnis vom 24.4.2019

      Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
      V.2)Auftragsvergabe
      V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
      25/11/2019
      V.2.2)Angaben zu den Angeboten
      Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
      Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
      V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
      Offizielle Bezeichnung: capattistaubach Landschaftsarchitekten und Architekt PartGmbB
      Ort: Berlin
      NUTS-Code: DE300
      Land: Deutschland
      Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
      V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
      Gesamtwert des Auftrags/Loses: 324 575.00 EUR
      V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:
      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Offizielle Bezeichnung: Vergabestelle Regierung Niederbayern
      Ort: Landshut
      Land: Deutschland
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      27/11/2019

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 26.11.2018
Ergebnis veröffentlicht 10.05.2019
Zuletzt aktualisiert 02.01.2020
Wettbewerbs-ID 3-321770
Seitenaufrufe 881





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige