loading
1. Preis: Visualisierung Marktstraße Erweiterungsneubau Kreishaus Husum Diashow Visualisierung Marktstraße Erweiterungsneubau Kreishaus Husum, © Winking · Froh Architekten

  • DE-25813 Husum
  • 05/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-322141)

Erweiterungsneubau Kreishaus Nordfriesland in Husum

Offener Realisierungswettbewerb, Zweiphasig
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Visualisierung Marktstraße Erweiterungsneubau Kreishaus Husum Architekten
      Winking · Froh Architekten GmbH, Berlin (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      Frank Kiessling landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Krautwald Architekten, Braunschweig (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      GTL Michael Triebswetter Landschaftsarchitekt, Kassel (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Architekten Leuschner Gänsicke Beinhoff, Hamburg (DE), Lutherstadt Wittenberg (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Atelier für Landschaftsarchitektur, Norderstedt (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 15.05.2019 Entscheidung
    Verfahren Offener Realisierungswettbewerb, Zweiphasig nach RPW
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 10
    Gebäudetyp Staatliche und kommunale Bauten
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 90.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Kreis Nordfriesland - Der Landrat, Husum (DE)
    Betreuer RICHTER Architekten + Stadtplaner, Kiel (DE) Büroprofil
    Preisrichter Jürgen Böge, Christine Krämer, Elisabeth Mewaldt, Jan O. Schulz, Marie-Luise Zastrow , Magdalena Müller, Heiko Stöven
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbs ist der Vorentwurf für einen Erweiterungsneubau mit den zugehörigen Freiflächen und die Neugestaltung der Außenanlagen und Freiflächen am Kreishaus.
    Leistungsumfang
    Der Wettbewerb (§ 3 RPW) wird als 2-phasiger offener Realisierungswettbewerb für Bewerbergemeinschaften aus Architekten/innen und Landschaftsarchitekten/innen durchgeführt.
    Für die zweite Phase des Wettbewerbs sollen bis zu 10 Teilnehmer durch das Preisgericht ausgewählt werden.
    Der Auslober behält sich vor, diese Zahl in Abhängigkeit von der Qualität der in der ersten Phase eingereichten Arbeiten zu verändern.
    Das Verfahren ist anonym (RPW § 1 Absatz 4).
    Der Auslober beabsichtigt unter Würdigung der Empfehlung des Preisgerichts und des Nachweises der Eignung, ohne ein entsprechendes Verhandlungsverfahren, die Beauftragung der ausgelobten Leistungen an den 1 Preisträger direkt zu vergeben (VgV § 17 Abs. 11).
    Der Auslober behält sich jedoch ausdrücklich die Möglichkeit zur Durchführung eines Verhandlungsverfahren nach VgV mit dem Ziel, die o. g. Leistungen zu beauftragen, vor.
    Folgendes ist für ein mögliches Verhandlungsverfahren zu berücksichtigen:
    Nach dem Wettbewerb prüft der Auslober zunächst, ob die Preisträger über die Teilnahmeberechtigung am Wettbewerb dieser Auslobung verfügen (berufliche Qualifikation) und die geltenden Wettbewerbsregeln eingehalten haben. Sodann fordert der Auslober alle Preisträger zur Teilnahme an den Verhandlungen auf.
    Die im Verhandlungsverfahren anzuwendenden Auftragskriterien und ihre Gewichtung werden in der Einladung zum Verhandlungsgespräch bekannt gegeben, dabei wird das Ergebnis des Wettbewerbs zu mindestens 50 % in die Wertung einbezogen.
    Informationen

    Die Ausstellung der Arbeiten erfolgt in im Zeitraum vom: 26.06.2019 -  24.07.2019 im Kreishaus Husum, Marktstraße 6, 25813 Husum (Foyer im 1. Obergeschoss)
    Öffnungszeiten:
    Mo-Do     08:00 – 16:00 Uhr
    Fr.            08:00 – 12:00 Uhr

    Adresse des Bauherren DE-25813 Husum
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Deutschland-Husum: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2018/S 230-526367

      Wettbewerbsbekanntmachung

      Legal Basis:

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Kreis Nordfriesland — Der Landrat
      Marktstr. 6
      Husum
      25813
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Kreis Nordfriesland, Gebäude und Liegenschaften – Hochbau, Marktstraße 6, 25813 Husum
      Telefon: +49 484167331
      E-Mail: MjE3V1RYWl4dYmNeVGVUXS9dXmFTVWFYVGJbUF1THVNU
      Fax: +49 484167891331
      NUTS-Code: DEF07

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: https://www.nordfriesland.de/

      I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.nordfriesland.de/Kreis-Verwaltung/Aktuelles/Ausschreibungen-und-Vergaben
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
      Richter Architekten und Stadtplaner Partnergesellschaft mbH
      Esmarchstraße 64
      Kiel
      24105
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Dieter Richter
      Telefon: +49 4315796000
      E-Mail: MjE5ZE9kLU5fUFVWYVJYYVJbGl9WUFVhUl8bUVI=
      Fax: +49 4315796001
      NUTS-Code: DEF02

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: www.architekten-richter.de

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

      Offener 2-phasiger Realisierungswettbewerb „Erweiterungsneubau Kreishaus Nordfriesland“ in Husum

      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71221000
      II.2)Beschreibung
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      71222000
      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

      Der Wettbewerb (§ 3 RPW) wird als 2-phasiger offener Realisierungswettbewerb für Bewerbergemeinschaften aus Architekten/innen und Landschaftsarchitekten/innen durchgeführt.

      Für die zweite Phase des Wettbewerbs sollen bis zu 10 Teilnehmer durch das Preisgericht ausgewählt werden.

      Der Auslober behält sich vor, diese Zahl in Abhängigkeit von der Qualität der in der ersten Phase eingereichten Arbeiten zu verändern.

      Das Verfahren ist anonym (RPW § 1 Absatz 4).

      Der Auslober beabsichtigt unter Würdigung der Empfehlung des Preisgerichts und des Nachweises der Eignung, ohne ein entsprechendes Verhandlungsverfahren, die Beauftragung der ausgelobten Leistungen an den 1 Preisträger direkt zu vergeben (VgV § 17 Abs. 11).

      Der Auslober behält sich jedoch ausdrücklich die Möglichkeit zur Durchführung eines Verhandlungsverfahren nach VgV mit dem Ziel, die o. g. Leistungen zu beauftragen, vor.

      Folgendes ist für ein mögliches Verhandlungsverfahren zu berücksichtigen:

      Nach dem Wettbewerb prüft der Auslober zunächst, ob die Preisträger über die Teilnahmeberechtigung am Wettbewerb dieser Auslobung verfügen (berufliche Qualifikation) und die geltenden Wettbewerbsregeln eingehalten haben. Sodann fordert der Auslober alle Preisträger zur Teilnahme an den Verhandlungen auf.

      Die im Verhandlungsverfahren anzuwendenden Auftragskriterien und ihre Gewichtung werden in der Einladung zum Verhandlungsgespräch bekannt gegeben, dabei wird das Ergebnis des Wettbewerbs zu mindestens 50 % in die Wertung einbezogen.

      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.10)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Beruf angeben:

      Architekt/Landschaftsarchitekt siehe Auslobungstext.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.2)Art des Wettbewerbs
      Offen
      IV.1.7)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
      IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

      Alle zur Beurteilung zugelassenen Arbeiten werden ganzheitlich gemäß nachfolgend aufgeführten Gesichtspunkten beurteilt:

      Beurteilungskriterien (siehe Auslobungstext 1.5.5 Beurteilungskriterien)

      Entwurfsidee/Leitgedanke

      — Städtebauliches Konzept – Städtebauliche Setzung, Baumassenverteilung, Höhenentwicklung unter Einhaltung der städtebaulichen Vorgaben,

      — Freiraumplanerisches Gestaltungskonzept, Aufenthaltsqualität, Freiräume, Verkehr, Stellplätze,

      — Architektonisches und räumliches Konzept – Ausdruck und Gestalt,

      — Komfort und Gesundheit – Tageslicht, Raumklima,

      — Funktionalität – Erschließung, Barrierefreiheit, Kommunikation,

      — Erfüllung der wesentlichen bau- und planungsrechtlichen Anforderungen,

      — Erfüllung der räumlichen und funktionalen Anforderungen (Nachweis Funktionsbereiche, Raumbeziehungen, Erschließung),

      — Möglichkeiten für eine Erweiterung,

      — Nachhaltigkeit – Ressourcen und Energie (Flächenversieglung, Baustoffe, Energie),

      — Wirtschaftlichkeit (Flächeneffizienz, Nutzungsflexibilität, Lebenszykluskosten. Investitionskosten).

      Die Reihenfolge stellt keine Wichtung der Kriterien dar.

      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 31/01/2019
      Ortszeit: 12:00
      IV.2.3)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
      Deutsch
      IV.3)Preise und Preisgericht
      IV.3.1)Angaben zu Preisen
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:

      Die Wettbewerbssumme ist ermittelt gemäß RPW 2013 auf der Basis der geltenden HOAI 2013 (§§ 35, 40)

      Für Preise und Anerkennungen stellt die Ausloberin als Wettbewerbssumme einen Gesamtbetrag in Höhe von 90 000 EUR zur Verfügung.

      Die Aufteilung ist wie folgt vorgesehen:

      60 % der Wettbewerbssumme und somit ein Gesamtbetrag von 54 000 EUR verteilt

      Sich auf die Preise 1-3:

      1) Preis 27 000 EUR (50 %);

      2) Preis 16 200 EUR (30 %);

      3) Preis 10 800 EUR (20 %).

      40 % der Wettbewerbssumme und somit ein Gesamtbetrag von 36 000 EUR verteilt sich als Aufwandsentschädigung gleichmäßig auf alle Teilnehmer der 2.Phase.

      Die Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) ist in den genannten Beträgen nicht enthalten und wird zusätzlich erstattet.

      Dem Preisgericht bleibt bei einstimmigem Beschluss (RPW § 7 Absatz 2) eine andere Verteilung der Wettbewerbssumme vorbehalten.

      IV.3.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:
      IV.3.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
      IV.3.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: nein
      IV.3.5)Namen der ausgewählten Preisrichter:
      Frau Marie Zastrow, Dipl.-Ing. Freischaffende Architektin, Zastrow & Zastrow, Kiel
      Herr Jan O. Schulz, Dipl.-Ing. Architekt, BSP Architekten BDA, Kiel
      Herr Jürgen Böge, Dipl.-Ing. Architekt, Böge Lindner K2 Architekten, Hamburg
      Frau Magdalena Müller, Dipl.-Ing. Stadtplanerin Bauamt Stadt Husum
      Frau Christine Krämer, Dipl.-Ing. Landschaftsarchitekt, Kessler & Krämer, Flensburg
      Frau Elisabeth Mewaldt, Dipl.-Ing. Architekt., Kreis Nordfriesland
      Herr Heiko Stöven, Dipl.-Ing. Bauing., Kreis Nordfriesland
      Frau Dr. Antje Petersen, Kreis NF - Leiterin Gesundheitsamt
      Herr Axel Scholz, Kreis NF - Leiter Fachdienst Arbeit
      Henning Carstensen, Leiter Sozialzentrum Stadt Husum
      Herr Florian Lorenzen, Mitglied im baubegleitenden Ausschuss des FBA
      Herr Thomas Nissen, Mitglied im baubegleitenden Ausschuss des FBA
      Herr Johann Petersen, Mitglied im baubegleitenden Ausschuss des FBA

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:

      Siehe Teil 1 der Auslobung.

      Alle in der Auslobung enthaltenden Angaben sind Gegenstand dieser Bekanntmachung.

      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer des Landes Schleswig-Holstein beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie
      Düsternbrooker Weg 94
      Kiel
      24105
      Deutschland
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Richter Architekten + Stadtplaner Partnergesellschaft mbH
      Esmarchstraße 64
      Kiel
      24105
      Deutschland
      Telefon: +49 4315796000
      E-Mail: MjE3ZlFmL1BhUldYY1RaY1RdHGFYUldjVGEdU1Q=
      Fax: +49 4315796001

      Internet-Adresse: www.architekten-richter.de

      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      27/11/2018
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren


    • Deutschland-Husum: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2019/S 135-333522

      Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse

      Legal Basis:

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Kreis Nordfriesland -Der Landrat
      Marktstr. 6
      Husum
      25813
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Kreis Nordfriesland, Gebäude und Liegenschaften - Hochbau, Marktstraße 6, 25813 Husum
      Telefon: +49 484167331
      E-Mail: MTNlYmZobCtwcWxic2JrPWtsb2Fjb2ZicGlea2ErYWI=
      Fax: +49 484167891331
      NUTS-Code: DEF07

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: www.nordfriesland.de

      I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

      Offener 2-phasiger Realisierungswettbewerb „Erweiterungsneubau Kreishaus Nordfriesland“

      Referenznummer der Bekanntmachung: 2018/S230-526367
      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71221000
      II.2)Beschreibung
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      71222000
      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

      Offener 2-phasiger Realisierungswettbewerb nach RPW für Bewerbergemeinschaften aus Architekten/innen und Landschaftsarchitekten/innen.

      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.2)Art des Wettbewerbs
      Offen
      IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

      Gemäß Auslobung

      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 230-526367

      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

      Der Wettbewerb endete ohne Vergabe: nein
      V.3)Zuschlag und Preise
      V.3.1)Datum der Entscheidung des Preisgerichts:
      15/05/2019
      V.3.2)Angaben zu den Teilnehmern
      Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 9
      V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Winking - Froh Architekten GmbH
      Sophienstraße 22a
      Berlin
      10178
      Deutschland
      Telefon: +49 3028030280
      E-Mail: MTVdYG1nZGk7cmRpZmRpYihhbWpjKV9g
      Fax: +49 3028302828
      NUTS-Code: DE

      Internet-Adresse: www.winking-froh.de

      Der Gewinner ist ein KMU: ja
      V.3.4)Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt.: 90 000.00 EUR

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:
      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer des Landes Schleswig-Holstein beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie
      Düsternbrooker Weg 94
      Kiel
      24105
      Deutschland
      Telefon: +49 4319880
      E-Mail: MjE1QWBkZWRlVl1dVjFaXh9dUl9VZFkfVVY=
      Fax: +49 4319882833
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      12/07/2019

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 29.11.2018
Ergebnis veröffentlicht 12.07.2019
Zuletzt aktualisiert 12.07.2019
Wettbewerbs-ID 3-322141
Seitenaufrufe 2098





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige