loading
1. Preis Diashow © Auernhammer Wohlrab Architektur

  • DE-79194 Gundelfingen
  • 07/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-328188)

Neubau Kinderhaus in Gundelfingen

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Autoren
      Auernhammer Wohlrab Architektur, München (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      merz kley partner, Dornbirn (AT), Altenrhein (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      STUDIOBORNHEIM Unger Ritter Architekten, Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      freisign Landschaftsarchitektur, Freiburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

  • 4. Preis

    maximieren

    • Architekten
      FLOSUNDK architektur + urbanistik GmbH, Saarbrücken (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      HDK Dutt & Kist GmbH, Saarbrücken (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 5. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Frank Heinz, Freier Architekt, Waldkirch (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 02.07.2019 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 18 - max. 18
    Tatsächliche Teilnehmer: 16
    Gebäudetyp Kindergärten, Vorschulen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 27.500 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Gemeinde Gundelfingen, Gundelfingen (DE)
    Betreuer Fred Gresens, Hohberg (DE)
    Preisrichter Uwe Bellm, Dea Ecker, Prof. Gerd Gassmann, Karl Haag, Prof. Mathias Hähnig, Hartmut Klein
    Aufgabe
    Anlass für die Durchführung eines Wettbewerbsverfahrens durch die Gemeinde Gundelfingen ist der geplante Neubau eines 7-gruppigen Kinderhauses mit 3 Ü3-Gruppen, zwei U3-Gruppen und zwei weiteren Gruppen im Gemeindeteil Gundelfingen. Der Neubau wird notwendig, um den zusätzlich entstandenen Bedarf der Gemeinde abzudecken. Zielstellung des Wettbewerbs ist die Entwicklung eines Bebauungskonzepts für das Grundstück, die Ausarbeitung des Gebäudekonzepts sowie die Entwicklung eines differenzierten Innen- und Freiraumkonzepts.

    Das Planungsgebiet besteht aus dem Flurstück Nr.1179/2 und umfasst eine zu überplanende Fläche von ca. 2 360 m2. Es liegt im Südwesten der Gemeinde in einem Wohngebiet wenige hundert Meter von der Ortsmitte entfernt.
    Das Raumprogramm umfasst eine Nutzfläche von insg. ca. 1 060 m2 und gliedert sich in die folgenden Bereiche:
    — Ü3-Bereich,
    — U3-Bereich,
    — Bereich Schulkinderbetreuung,
    — Allgemeinflächen,
    — Neben-, Sanitär- und Technikräume.
    Adresse des Bauherren DE-79194 Gundelfingen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Deutschland-Gundelfingen: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2019/S 024-053658

      Wettbewerbsbekanntmachung

      Legal Basis:

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Gemeinde Gundelfingen
      Alte Bundesstraße 31
      Gundelfingen
      79194
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Dr.-Ing. Fred Gresens, Im Hornwerk 6, 77749 Hohberg, Webseite: kinderhaus-gundelfingen.de
      E-Mail: MjExbFppaVdabFpnVzVgXmNZWmddVmpoIlxqY1laYVteY1xaYyNZWg==
      NUTS-Code: DE132

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: https://www.gundelfingen.de/

      I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://kinderhaus-gundelfingen.de
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://kinderhaus-gundelfingen.de
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

      Realisierungswettbewerb „Neubau Kinderhaus in Gundelfingen“ Gemeinde Gundelfingen

      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71221000
      II.2)Beschreibung
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

      Über die Homepage des Wettbewerbsbetreuers (https://kinderhaus-gundelfingen.de) kann eine Kurzbeschreibung zum Wettbewerbsverfahren heruntergeladen werden.

      Anlass für die Durchführung eines Wettbewerbsverfahrens durch die Gemeinde Gundelfingen ist der geplante Neubau eines 7-gruppigen Kinderhauses mit 3 Ü3-Gruppen, zwei U3-Gruppen und zwei weiteren Gruppen im Gemeindeteil Gundelfingen. Der Neubau wird notwendig, um den zusätzlich entstandenen Bedarf der Gemeinde abzudecken. Zielstellung des Wettbewerbs ist die Entwicklung eines Bebauungskonzepts für das Grundstück, die Ausarbeitung des Gebäudekonzepts sowie die Entwicklung eines differenzierten Innen- und Freiraumkonzepts.

      Das Planungsgebiet besteht aus dem Flurstück Nr.1179/2 und umfasst eine zu überplanende Fläche von ca. 2 360 m2. Es liegt im Südwesten der Gemeinde in einem Wohngebiet wenige hundert Meter von der Ortsmitte entfernt.

      Das Raumprogramm umfasst eine Nutzfläche von insg. ca. 1 060 m2 und gliedert sich in die folgenden Bereiche:

      — Ü3-Bereich,

      — U3-Bereich,

      — Bereich Schulkinderbetreuung,

      — Allgemeinflächen,

      — Neben-, Sanitär- und Technikräume.

      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.10)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

      Über die Homepage des Wettbewerbsbetreuers (https://kinderhaus-gundelfingen.de) kann eine Kurzbeschreibung zum Wettbewerbsverfahren heruntergeladen werden.

      Grundsätze

      Zur Überprüfung der Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Erfahrung und Zuverlässigkeit der Bewerber, insbesondere ihrer Eignung und Kompetenz für die Wettbewerbsaufgabe, werden eindeutige und nicht diskriminierende Kriterien festgelegt. Dabei wird differenziert zwischen formalen Kriterien für die Zulassung zum Auswahlver-fahren und inhaltlichen Kriterien zur Beurteilung der Eignung im Auswahlverfahren. Zur Gewährleistung von Transparenz, Nachvollziehbarkeit und Nachprüfbarkeit wird das Auswahlverfahren dokumentiert.

      Zum Bewerbungsverfahren wird nur zugelassen, wer das Formular der Bewerbererklärung fristgerecht beim Wettbewerbsbetreuer eingereicht hat.

      Zulassung

      Bewerber, die zur Auswahl zugelassen werden wollen, müssen den formalen Kriterien – Zulassungskriterien – ausnahmslos genügen. Sie belegen dies mit der von der Ausloberin vorgegebenen Bewerbererklärung und mit weiteren Nachweisen, die für die Zulassung zur Auswahl gefordert sind.

      Zulassungskriterien

      — Fristgerechtes Ausfüllen und Einreichen der online-Bewerbererklärung über die Webseite www.kinderhaus-gundelfingen.de,

      — Nachweis der geforderten beruflichen Qualifikation (z. B. Kopie der Eintragungsurkunde als Architekt) durch Hochladen des entsprechenden Dokuments im PDF-Format über die Webseite,

      — Nachweis der geforderten Referenzprojekte nach Pkt. 5.2.4, Teil A, durch Hochladen der Projektblätter im PDF-Format über die Webseite,

      — Angaben zur Verknüpfung mit anderen Unternehmen sowie Bestätigung über die Führung eines eigenen Architekturbüros über die online-Bewerbererklärung.

      Bewerber qualifizieren sich durch die Erfüllung der formalen Kriterien (Zulassungskriterien) für die qualitative Auswahl.

      Auswahl

      Den Nachweis der fachlichen Eignung und Kompetenz erbringen die Bewerber durch Nachweise, Erklärungen und Referenzen in Form von Projektblättern, auf denen die Bewerber darlegen, inwieweit sie den im folgenden aufgeführten Auswahlkriterien genügen.

      Auswahlkriterien

      Bewerber, die zwei realisierte Referenzprojekte mit folgenden Mindestkriterien nachweisen, sind direkt qualifiziert:

      — Öffentliches, kirchliches oder privates Bauvorhaben (Neubau) aus dem Bereich „Erziehung und Bildung“,

      — Einordnung mindestens Honorarzone III,

      — Baukosten KG 300 und 400: mindestens 1,5 Mio. EUR netto,

      — Übergabe an die Nutzer nach 31.12.2009 (LPH 8 abgeschlossen),

      — selbst erbrachte Leistungsphasen nach § 34 HOAI 2 bis 5.

      Die o. g. Baukosten KG 300 und 400 von mind. 1,5 Mio. EUR netto können alternativ auch an einem beliebigen anderen öffentlichen Bauvorhaben nachgewiesen werden und sind nicht zwingend für das Referenzprojekt nachzuweisen.

      Es können auch Referenzprojekte, die als verantwortlicher Projektleiter für ein anderes Büro bearbeitet wurden, eingereicht werden. In diesem Fall ist zusätzlich eine formlose Bestätigung des Büroinhabers über die verantwortliche Projektleitung einzureichen.

      Qualifizieren sich mehr als 18 Teilnehmer, entscheidet das Los.

      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Beruf angeben:

      Architekt/-in (die Kurzbeschreibung zum Wettbewerbsverfahren mit detaillierten Informationen zur Teilnahmeberechtigung kann über die Homepage des Wettbewerbsbetreuers https://kinderhaus-gundelfingen.de heruntergeladen werden).

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.2)Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 18
      IV.1.7)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
      IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

      Das Preisgericht wird bei der Bewertung und Beurteilung der Wettbewerbsarbeiten folgende Kriterien anwenden (Reihenfolge stellt keine Rangfolge oder Gewichtung dar):

      — städtebauliches und architektonisches Konzept (Qualität des städtebaulichen und freiräumlichen Konzeptes / Qualität des architektonischen und gestalterischen Konzeptes),

      — Nutzungskonzept und Funktionalität,

      — Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit,

      — Freianlagenkonzept: Qualität und Funktionalität,

      — Bauzeit bzw. zeitliche Realisierung.

      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 01/03/2019
      Ortszeit: 16:00
      IV.2.3)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 08/03/2019
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
      Deutsch
      IV.3)Preise und Preisgericht
      IV.3.1)Angaben zu Preisen
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:

      Die Ausloberin stellt für Preise und Anerkennungen einen Betrag von 27.500 EUR (netto) zur Verfügung. Folgende Aufteilung der Wettbewerbssumme ist vorgesehen:

      1) Preis 8 500 EUR;

      2) Preis 7 000 EUR;

      3) Preis 5 000 EUR;

      4) Preis 4 000 EUR.

      Anerkennungen 3 000 EUR

      Das Preisgericht kann, wenn es dies einstimmig beschließt, die Wettbewerbssumme anders aufteilen.

      IV.3.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:
      IV.3.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
      IV.3.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: nein
      IV.3.5)Namen der ausgewählten Preisrichter:
      Uwe Bellm, Dipl.-Ing., Freier Architekt, Heidelberg
      Dea Ecker, Dipl.-Ing., Freie Architektin, Heidelberg
      Prof. Gerd Gassmann, Dipl.-Ing., Freier Architekt, Karlsruhe
      Karl Haag, Dipl.-Ing., Freier Architekt und Stadtplaner, Stuttgart
      Prof. Mathias Hähnig, Dipl.-Ing., Freier Architekt, Tübingen
      Hartmut Klein, Architekt, Freiburg
      Astrid Fath, Dipl.-Ing., Architektin, Weinheim
      Anja Beintker, Dipl.-Ing., Architektin, Offenburg
      Bürgermeister Raphael Walz, Gemeinde Gundelfingen

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:
      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Baden-Württemberg
      Durlacher Allee 100
      Karlsruhe
      76137
      Deutschland
      Telefon: +49 7219268730
      E-Mail: MjEyallmW1VWWV9VYWFZZjRmZF8iVmtgIlhZ
      Fax: +49 7219263985

      Internet-Adresse: http://www.rp-karlsruhe.de/

      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      30/01/2019
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren


    • Deutschland-Gundelfingen: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2019/S 150-370823

      Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse

      Legal Basis:

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Gemeinde Gundelfingen
      Alte Bundesstraße 31
      Gundelfingen
      79194
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Dr.-Ing. Fred Gresens, Im Hornwerk 6, 77749 Hohberg
      Telefon: +49 15112126086
      E-Mail: MjEwbVtqalhbbVtoWDZhX2RaW2heV2tpI11rZFpbYlxfZF1bZCRaWw==
      NUTS-Code: DE12B

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: https://www.gundelfingen.de

      I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

      Realisierungswettbewerb „Neubau Kinderhaus in Gundelfingen“ Gemeinde Gundelfingen

      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71221000
      II.2)Beschreibung
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      71421000
      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

      Über die Homepage des Wettbewerbsbetreuers (https://kinderhaus-gundelfingen.de) kann eine Kurzbeschreibung zum Wettbewerbsverfahren heruntergeladen werden.

      Anlass für die Durchführung eines Wettbewerbsverfahrens durch die Gemeinde Gundelfingen ist der geplante Neubau eines 7-gruppigen Kinderhauses mit 3 Ü3-Gruppen, 2 U3-Gruppen und 2 weiteren Gruppen im Gemeindeteil Gundelfingen. Der Neubau wird notwendig, um den zusätzlich entstandenen Bedarf der Gemeinde abzudecken. Zielstellung des Wettbewerbs ist die Entwicklung eines Bebauungskonzepts für das Grundstück, die Ausarbeitung des Gebäudekonzepts sowie die Entwicklung eines differenzierten Innen- und Freiraumkonzepts.

      Das Planungsgebiet besteht aus dem Flurstück Nr. 1179/2 und umfasst eine zu überplanende Fläche von ca. 2 360 m2. Es liegt im Südwesten der Gemeinde in einem Wohngebiet wenige hundert Meter von der Ortsmitte entfernt.

      Das Raumprogramm umfasst eine Nutzfläche von insg. ca. 1 060 m2 und gliedert sich in die folgenden bereiche:

      — Ü3-Bereich,

      — U3-Bereich,

      — Bereich Schulkinderbetreuung,

      — Allgemeinflächen,

      — Neben-, Sanitär- und Technikräume.

      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.2)Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

      Zunächst werden die Beurteilungskriterien aus der Auslobung aufgerufen:

      Städtebauliches und architektonisches Konzept

      — Qualität des städtebaulichen und freiräumlichen Konzeptes,

      — Qualität des architektonischen und gestalterischen Konzeptes.

      Nutzungskonzept und Funktionalität

      Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit

      Freianlagenkonzept; Qualität und Funktionalität

      Bauzeit bzw. zeitliche Realisierung

      Aufgrund dieser Erkenntnisse wird im Folgenden besonderes Augenmerk gelegt werden auf:

      a) Brandschutz und Trennung der Brandabschnitte;

      b) Zuordnung der Außenbereiche U3/Ü3/Hort;

      c) Barrierefreiheit;

      d) Anlieferung Küche / Müllentsorgung;

      e) Fahrradstellplätze, PKW-Stellplätze und „Kiss and Ride“;

      f) Abstellmöglichkeiten für Kinderwägen;

      g) Separate Erschließung und Nutzung des Multifunktionsraums;

      h) Dachform und städtebauliche Einbindung.

      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 024-053658

      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

      Der Wettbewerb endete ohne Vergabe: nein
      V.3)Zuschlag und Preise
      V.3.1)Datum der Entscheidung des Preisgerichts:
      02/07/2019
      V.3.2)Angaben zu den Teilnehmern
      Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 18
      Anzahl der ausländischen Teilnehmer: 0
      V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Auernhammer Wohlrab Architektur Architekten & Stadtplaner PartGmbB
      Schubertstr. 2
      München
      80336
      Deutschland
      Telefon: +49 8936076949
      E-Mail: MjE1XlJaXTFSZlZjX1lSXl5WY2hgWV1jUlMfVVY=
      Fax: +49 8936076952
      NUTS-Code: DE111

      Internet-Adresse: http://www.auernhammerwohlrab.de/auernhammerwohlrab.html

      Der Gewinner ist ein KMU: ja
      V.3.4)Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt.: 27 500.00 EUR

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:
      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
      Karl-Friedrich-Str. 17
      Karlsruhe
      76133
      Deutschland
      Telefon: +49 7219264049
      E-Mail: MTVxYG1iXF1gZlxoaGBtO21rZildcmcpX2A=
      Fax: +49 7219263985

      Internet-Adresse: http://www.rp-karlsruhe.de/

      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      01/08/2019

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 04.02.2019
Ergebnis veröffentlicht 07.08.2019
Zuletzt aktualisiert 07.08.2019
Wettbewerbs-ID 3-328188
Seitenaufrufe 2014





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige