loading
Gewinner Wiener Wohnbau-Preis 2019: 23., Carlbergstraße 105, In der Wiesen Süd, Bauplatz 7, ARTEC Architekten Bettina Götz + Richard Manahl, Dietrich | Untertrifaller Architekten ZT GmbH, Auböck  + Kárász   Landscape   Architecture   Design, realitylab, Straka & Partner ZT GmbH, Dr. Ronald Mischek ZT GmbH, Kern+Ingenieure, HEIMBAU Gemeinnützige Bau-, Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft, Gemeinnützige Siedlungsgenossenschaft Altmannsdorf und Hetzendorf reg. GmbH, © Bruno Klomfar Diashow © Bruno Klomfar

  • AT-1082 Wien
  • 05/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-329666)

Wiener Wohnbaupreis 2019

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • Gewinner Wiener Wohnbau-Preis 2019

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      23., Carlbergstraße 105, In der Wiesen Süd, Bauplatz 7, Wien


  • Anerkennung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      22., Polgarstraße 30a, Bauplatz A, Donaustadt


  • Nominierung + Gewinner Publikumspreis

    maximieren

    • Baugruppe LiSA: 48 Wohneinheiten mit Ateliergebäude und Gemeinschaftsinsel Realisiertes Projekt
      22., Maria-Tusch-Straße 8, Aspern Seestadt, Bauplatz D13B, Aspern


  • Nominierung

    maximieren

    • Straßenseite Realisiertes Projekt
      SMART Wohnen – Hauptbahnhof/Sonnwendviertel II, Wien


  • Nominierung

    maximieren

    • Hofperspektive Richtung Osten Realisiertes Projekt
      Wohnanlage Wohnzimmer Sonnwendviertel, Wien


  • Nominierung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Gemeinschaftliches Wohnen, 12., Darnautgasse 10 / Wienerbergstraße 38–40, Wien


  • Nominierung

    maximieren

  • Nominierung

    maximieren

  • Nominierung

    maximieren

    • Blick in den Canyon Realisiertes Projekt
      Holzwohnbau Seestadt Aspern, Wien


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 10.05.2019 Entscheidung
    Preisverleihung : 06/2019
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 30
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Auszeichnung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr wohnfonds_wien, Wien (AT)
    Betreuer DI Herbert LISKE, Ingenieurkonsulent für Raumplanung und Raumordnung, Baden (AT)
    Preisrichter Prof. Dr. Ingrid Breckner, Franz-Josef Höing, Gregor Puscher, Cornelia Schindler, Luca Selva, Prof. Kunibert Wachten [Vorsitz], Henrike Wehberg-Krafft , Dieter Groschopf, Christiane Varga
    Aufgabe
    Vor bald 10 Jahren wurde der 1. Wiener Wohnbaupreis vergeben. 2019 kommt es zur dritten Auflage und wiederum soll bisher Geleistetes die entsprechende Auszeichnung erhalten. Vor hundert Jahren manifestierte sich der soziale Wohnbau in Wien und ist seit jenen Tagen ein fester Bestandteil der Stadtentwicklung. Mit dem Ziel, der Bevölkerung qualitativen leistbaren Wohnraum zu bieten, wurde aber auch eine „Qualitätsmarke“ geschaffen, die sowohl beim nationalen wie auch internationalem Publikum breite Anerkennung findet. Grundlagen dafür bilden seit 1995 die Instrumentarien Bauträgerwettbewerb und Grundstücksbeirat. Verfahren, die geschaffen wurden, um die bereits bestehende Qualität noch weiter anzuheben - und dies mit Erfolg. Gesellschaftliche Veränderungen und sich stetig erweiternde Bedürfnisse erfordern zeitgemäße Beurteilungskriterien – beiden Bauträgerwettbewerben und im Grundstücksbeirat. Seit rund 10 Jahren besteht nun das 4-Säulen-Prinzip als Basis für diese Bewertung. Im Jahre 2012 wurde das SMART- Wohnbauprogramm gestartet um die Leistbarkeit wieder in den Fokus zu rücken. Diese beiden Kriterien, sowie die Themen Umsetzungsqualität, Nutzerorientierung und Gebrauchstauglichkeit, bilden heute die Grundlage für einen qualitativen hochwertigen leistbaren Wohnraum. Die Idee des Wiener Wohnbaupreises ist es, die erreichten Qualitäten im geförderten Wohnbau ins Rampenlicht zu stellen. Der Focus liegt dabei nicht auf dem Geplanten, sondern das Realisierte steht im Vor dergrund. Das hohe Niveau zu erhalten ist das Eine, trotzdem sollen mit der Verleihung des Wiener Wohnbaupreises auch das Ziel und die Motivation für die Zukunft verbunden werden, auf veränderte Anforderungen mit qualitätsvollen Konzepten und innovativen Ideen zu reagieren.
    Informationen
    Adresse des Bauherren AT-1082 Wien
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 15.02.2019
Ergebnis veröffentlicht 11.07.2019
Zuletzt aktualisiert 11.07.2019
Wettbewerbs-ID 3-329666
Seitenaufrufe 497





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige