loading

  • DE-25524 Itzehoe, DE-21075 Hamburg
  • 12/2018
  • Ergebnis
  • (ID 3-330120)

Entwicklung einer Wohnbebauung am Lichtenauerweg in Hamburg

Einladungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Duplex Architekten, Zürich (CH), Düsseldorf (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbb, Freising (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Schaltraum Dahle - Dirumdam - Heise Partnerschaft von Architekten mbB, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      MoRe Architekten, Hamburg (DE), Freiburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • L+ | Lageplan 1:500 Landschaftsarchitekten
      Landschaftsarchitektur+ Felix Holzapfel-Herziger, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rundgang

    maximieren

    • Auftakt Quartiersplatz Architekten
      LRW Architekten und Stadtplaner Loosen, Rüschoff + Winkler PartG mbB, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      YLA Ando Yoo Landschaftsarchitektur, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rundgang

    maximieren

    • Architekten
      HEIDE & VON BECKERATH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rundgang

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 17.12.2018 Entscheidung
    Verfahren Einladungswettbewerb nach RPW
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 6
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen / Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 68.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Projektgesellschaft Lichtenauerweg GbR, Itzehoe (DE)
    Betreuer D&K drost consult GmbH, Hamburg (DE) Büroprofil
    Preisrichter Franz-Josef Höing, Hille Krause [Vorsitz], Jörg Penner, Martin Schenk, Prof. Christoph Schonhoff
    Aufgabe
    Anlass des vorliegenden Wettbewerbs ist die Entwicklung eines vielfältigen Wohnquartiers, welches eine familienorientierte Bewohnerstruktur ermöglicht und den Stadtteil Eißendorf positiv als Wohnstandort unterstützt und weiterentwickelt.
    Der ca. 2 ha große Betrachtungsraum des Wettbewerbsverfahrens befindet sich im nördlichen Bereich des Stadtteils Eißendorf am Lichtenauerweg. Im unmittelbaren Umfeld finden sich heute vornehmlich ein- bis dreigeschossige Wohngebäude.
    Gegenstand dieses einphasigen städtebaulich-freiraumplanerischen Wettbewerbsverfahrens – ausge¬lobt von der Projektgesellschaft Lichtenauerweg GbR – ist die Entwicklung eines städtebaulich-freiraum¬planerischen Konzeptes für ein Wohnquartier, dessen Anordnung und Organisation optimal an die stadträumliche Situation angepasst ist. Im Vordergrund steht die Entwicklung eines dem Wohnen die¬nenden Quartiers mit Geschossbauten und ggf. Stadthäusern, das eine hohe Lebens- und Aufenthaltsqualität generiert und durch städtebauliche, freiraumplanerische und architektonische Qualitäten identitätsstiftend für das gesamte Umfeld wirkt. Gleichwohl sind im Rahmen dieses Verfahrens Vorschläge zu ergänzenden Wohnformen zu unterbreiten, die den angestrebten Charakter des neu zu schaffenden Quartier ergänzen. Im Plangebiet sollen oberirdisch ca. 19.000 m2 BGF im Wohnsegment entstehen Ergänzend sollen auch eine Einzelhandelseinheit und eine Kindertagesstätte im Quartier vorgesehen werden. Das zu erarbeitende Konzept soll im Anschluss als Grundlage für den in Aufstellung befindlichen Bebauungsplan Eißendorf 49 dienen, der das bisher geltende Planrecht ersetzen soll.
    Unter der angemessenen Berücksichtigung des gewachsenen Umfelds sowie aktueller und zukünftiger Planungen soll ein Quartier von hoher Qualität entstehen, das in attraktiven Gebäudeensembles unter-schiedliche Gebäude- und Wohnungstypologien bietet.
    Im Rahmen einer städtebaulich, freiraumplanerisch, funktional und wirtschaftlich ausgereiften Entwurfslösung werden deshalb innovative und überzeugende Konzepte gesucht, die eine langfristige Bindung der Bewohnerinnen und Bewohner an den Standort unterstützen und ihn in seiner Attraktivität weiter steigern und festigen.
    Gesetzte Teilnehmer 1) LRW Architekten und Stadtplaner Loosen, Rüschoff + Winkler PartG mbB
    2) Schaltraum Dahle-Dirumdam-Heise Partnerschaft von Architekten mbB, Hamburg
    3) MoRe | Architekten Fee Möhrle - Tobias Martin Reinhardt | Freie Architekten, Hamburg
    4) HÄHNIG | GEMMEKE Freie Architekten BDA, Tübingen
    5) Heide & von Beckerath, Berlin
    6) Duplex Architekten AG, Zürich
    Adresse des Bauherren DE-25524 Itzehoe
    Projektadresse DE-21075 Hamburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 13.09.2018
Ergebnis veröffentlicht 25.02.2019
Zuletzt aktualisiert 01.03.2019
Wettbewerbs-ID 3-330120
Seitenaufrufe 1389





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige