loading
1. Preis: Perspektive Haupteingang, © Dohle + Lohse Architekten / chora blau Landschaftsarchitektur Diashow Perspektive Haupteingang, © Dohle + Lohse Architekten / chora blau Landschaftsarchitektur

  • DE-04107 Leipzig
  • 08/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-330766)

Neubau der Unternehmenszentrale Leipziger Stadtwerke Campus Südost

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Perspektive Haupteingang Architekten
      Dohle + Lohse Architekten, Braunschweig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      chora blau Landschaftsarchitektur, Hannover (DE), Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Modellbauer
      ModellArchitektur Trixi Schulz, Braunschweig (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      mtp architekten gmbh Martin Rudolf, Nana Busch, Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Zentraler Platz der Stadtwerke Leipzig Architekten
      Sinning Architekten, Darmstadt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Sommerlad Haase Kuhli - Landschaftsarchitekten, Gießen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Visualisierer
      bloomimages, Hamburg (DE), Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Perspektive von Süden Architekten
      Max Dudler, Berlin (DE), Zürich (CH), Frankfurt/Main (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Gebäudebezogener Freiraum Landschaftsarchitekten
      Planorama Landschaftsarchitektur, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      TCHOBAN VOSS Architekten GmbH, Hamburg (DE), Berlin (DE), Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      LA21 Landschaftsarchitektur, Berlin (DE), Nordhausen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rundgang

    maximieren

    • Stadtwerke Leipzig Außenperspektive Rohdecan Architekten GmbH Architekten
      Rohdecan Architekten GmbH, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan | Entwurf Landschaftsarchitekten
      r+b landschaft s architektur, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Stadtwerke Leipzig: Neuer Campus Visualisierer
      LINDENKREUZ EGGERT | Bildermacherei & Utopografie, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 28.08.2019 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 15
    Tatsächliche Teilnehmer: 15
    Gebäudetyp Büro-, Verwaltungsbauten
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen / Denkmalschutz
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 220.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadtwerke Leipzig GmbH, Leipzig (DE)
    Betreuer GRUNWALD & GRUNWALD, Leipzig (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Claus Anderhalten, Dorothee Dubrau, Prof. Ivan Reimann, Prof. Franziska Schieferdecker, Prof. Jörg Springer [Vorsitz]
    Aufgabe
    Gegenstand des Planungswettbewerbs ist der Neubau von mehreren Bürogebäuden auf dem zukünftigen Campus Südost der Leipziger Stadtwerke sowie die freiraumplanerische Gestaltung des Campus unter Beachtung von zum Teil denkmalgeschützten Bestandsgebäuden. Nichtoffener architektonisch-freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb auf Grundlage der RPW 2013
    Informationen
    Adresse des Bauherren DE-04107 Leipzig
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Deutschland-Leipzig: Stromversorgung

      2019/S 037-084230

      Auftragsbekanntmachung – Sektoren

      Dienstleistungen

      Legal Basis:

      Richtlinie 2014/25/EU

      Abschnitt I: Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Stadtwerke Leipzig GmbH
      Augustusplatz 5
      Leipzig
      04107
      Deutschland
      Telefon: +49 3411215900
      E-Mail: MTlfXGBiXCVeWGprN2MlW1w=
      Fax: +49 3411216903
      NUTS-Code: DED51

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: https://www.deutsche-evergabe.de

      Adresse des Beschafferprofils: https://www.deutsche-evergabe.de

      I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/DB5B9A5D-B36A-4464-8444-F82FED46CAB0
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/DB5B9A5D-B36A-4464-8444-F82FED46CAB0
      Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: https://www.deutsche-evergabe.de
      I.6)Haupttätigkeit(en)
      Erzeugung, Fortleitung und Abgabe von Gas und Wärme

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Leipziger Stadtwerke Campus Südost – Neubau Unternehmenszentrale Architektenwettbewerb

       

      Referenznummer der Bekanntmachung: 1917066
      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      65310000
      II.1.3)Art des Auftrags
      Dienstleistungen
      II.1.4)Kurze Beschreibung:

       

      Gegenstand des Planungswettbewerbs ist der Neubau von mehreren Bürogebäuden auf dem zukünftigen Campus Südost der Leipziger Stadtwerke sowie die freiraumplanerische Gestaltung des Campus unter Beachtung von zum Teil denkmalgeschützten Bestandsgebäuden. Nichtoffener architektonisch-freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb auf Grundlage der RPW 2013

       

      II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
      II.1.6)Angaben zu den Losen
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      65310000
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DED51
      Hauptort der Ausführung:

       

      In den Vergabeunterlagen aufgeführt

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Gegenstand des Planungswettbewerbs ist der Neubau von mehreren Bürogebäuden auf dem zukünftigen Campus Südost der Leipziger Stadtwerke sowie die freiraumplanerische Gestaltung des Campus unter Beachtung von zum Teil denkmalgeschützten Bestandsgebäuden. Nichtoffener architektonisch-freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb auf Grundlage der RPW 2013

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
      II.2.6)Geschätzter Wert
      II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
      Laufzeit in Monaten: 24
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
      Beschreibung der Verlängerungen:

       

      Siehe Anlagen.

       

      II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Mindestzahl: 1
      Höchstzahl: 15
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

       

      Siehe Anlagen.

       

      II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: ja
      Beschreibung der Optionen:

       

      Siehe Anlagen.

       

      II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

       

      Weitere Informationen erhalten Sie in den Anlagen. Weitere Auskünfte erteilt folgende Kontaktstelle: Grunwald & Grunwald Architektur und Städtebau Tel. +49 341/306 84 84 Fax +49 341/306 84 85 Mail MThhZl5nOF9qbWZvWWRcJV9qbWZvWWRcJlxdhttp://www.grunwald-grunwald.de/aktuelles

       

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
      Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

       

      Der Planungswettbewerb wird im Rahmen eines Verhandlungsverfahren nach Sektorenrichtlinie (Richtlinie zur Vergabe von Aufträgen für Auftraggeber im Bereich Wasser-, Energie- und Verkehrsversorgung sowie der Postdienste) durchgeführt. Zum Wettbewerb werden Arbeitsgemeinschaften von Architektinnen und Landschaftsarchitektinnen zugelassen. Der Bewerbende/die Bewerbergemeinschaft muss die Voraussetzungen erfüllen.

       

      III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
      Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

       

      Folgende Eignungskriterien sind zu erfüllen und im Rahmen der Bewerbung nachzuweisen:

      — Allgemeine Informationen zum Bewerbenden/Bewerbergemeinschaft Name, Adresse, Rechtsform,

      — Projektbevollmächtige Benennung eines Projektbevollmächtigten (Ansprechpartnerin des AN, der rechtsverbindliche Erklärungen abgeben darf. Dies sind im Regelfall die Inhaber, Geschäftsführerinnen oder Prokuristinnen.) sowie die Projektleitung Architektur und die Projektleitung Landschaftsarchitektur,

      — Nachweis der Berufszulassungen Nachweis der Kammermitgliedschaften der Bewerbenden,

      — Berufshaftpflichtversicherung der Bewerbenden bzw. der Bewerbergemeinschaft Für Architekteninnen: Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit Deckungssummen von mindestens 3 000 000 EUR pro Personenschäden und 2 000 000 EUR pro Sachschaden bei einem in einem Mitgliedstaat der EU oder einem Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmen ist zu erbringen. Für Landschaftsarchitekteninnen: Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit Deckungssummen von mindestens 1 500 000 EUR pro Personenschäden und 1 000 000eur pro Sachschaden bei einem in einem Mitgliedstaat der EU oder einem Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmen ist zu erbringen. Alternativ: Vorlage einer verbindlichen und unbedingten Erklärung des Versicherers im Anschluss an den Wettbewerb, worin der Versicherer sich bereit erklärt, bei Auftragserteilung die Haftpflichtversicherung mit den geforderten Deckungssummen abzuschließen,

      — Unternehmensumsatz der Bewerbende bzw. der Bewerbergemeinschaft Erklärung über den Unternehmensumsatz für die entsprechende Dienstleistung, die in Art und Ausführung mit denen vergleichbar sind, die beauftragt werden sollen, der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre: Geforderter Unternehmensjahresumsatz Architektur: 1 000 000 EUR Geforderter Unternehmensjahresumsatz Landschaftsarchitektur: 250 000 EUR,

      — Mitarbeiterzahl Jährliches Mittel der vom Bewerbenden Beschäftigten (inkl. Bewerbende/Inhaberinnen selbst) in den letzten drei Jahren, bezogen auf Planungsleistungen der HOAI ohne kaufmännisches Personal. Geforderte Mitarbeiteranzahl Architektin: 8 Geforderte Mitarbeiteranzahl Landschaftsarchitektin: 2,

      — Weitere rechtliche und wirtschaftliche Angaben/Erklärungen Wirtschaftliche Verknüpfung mit anderen Unternehmen Angabe zu Nachunternehmen (falls zutreffend) Angabe zu Eignungsleihe (falls zutreffend) Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gem. §§ 123 und 124 GWB.

       

      Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

       

       

      III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
      Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

       

      Folgende Referenzen sind nachzuweisen:

      — Referenzen Gebäude Vorlage von zwei realisierten Referenzobjekten Gebäude vergleichbarer Komplexität in Bezug auf gestalterische, funktionale und wirtschaftliche Anforderungen. Bei einer Referenz sollte die Bausumme KG 300 + 400 mindestens 10,0 Mio. EUR netto betragen. Bei einer Referenz sollten die Leistungsphasen 2-8 vom Bewerber durchgeführt worden sein,

      — Referenz Freiraum Vorlage von einem realisierten Referenzobjekt Freianlagen vergleichbarer Komplexität. Bei der Referenz sollte die Bausumme KG 500 mindestens 0,75 Mio. EUR netto betragen. Die geforderten Angaben zu den Referenzen sind durch entsprechende Bauherrnbestätigungen nachzuweisen. Die Referenzobjekte dürfen nicht älter sein als acht Jahre. Stichtag für die Anerkennung der Referenzen ist der 1.3.2011. Den Bewerbenden/Bewerbergemeinschaften wird empfohlen, Fachplanerinnen (Tragwerksplanung, Haustechnik, Akustik, Brandschutz, etc.) in die Gebäudeplanung einzubinden.

       

      Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

       

      Liegen in der Person des Teilnehmers Gründe vor, die in § 4 Abs. 2 RPW 2013 aufgeführt sind, ist eine Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen.

       

      III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
      Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

       

       

      III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
      III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

       

       

      III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

       

       

      III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt wird, haben muss:

       

       

      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
      Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

       

      Leistungen zur Gebäudeplanung/Freianlagenplanung sind Architektinnen bzw. Landschaftsarchitektinnen oder juristische Personen, die über Mitarbeiterinnen verfügen, die die Berufsbezeichnung Architektin bzw. Landschaftsarchitektin tragen dürfen, vorbehalten. Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Person angeben, die für die Erbringung der Leistung verantwortlich ist.

       

      III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

       

       

      III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.1)Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
      IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
      IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
      IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
      IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
      Tag: 12/04/2019
      Ortszeit: 23:59
      IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 18/04/2019
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
      Deutsch
      IV.2.6)Bindefrist des Angebots
      Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2019
      IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
      Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
      VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
      VI.3)Zusätzliche Angaben:
      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Leipzig
      Braunstraße 2
      Leipzig
      04107
      Deutschland
      Telefon: +49 3419770
      E-Mail: MTRyYW5jXV5hZ11paWFuPGhgbypvXV9kb2FqKmBh
      Fax: +49 3411049
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

       

      (1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen;

      (2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen;

      (3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen;

      (4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer einzureichen.

       

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      18/02/2019
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 26.02.2019
Ergebnis veröffentlicht 12.12.2019
Zuletzt aktualisiert 12.12.2019
Wettbewerbs-ID 3-330766
Seitenaufrufe 1894





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige