loading
  • 10/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-330969)

Generalsanierung Gymnasium Roth – Tragwerksplanung

Verhandlungsverfahren
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 21.10.2019 Entscheidung
    Achtung Änderung am Mar 28, 2019
    Verfahren Verhandlungsverfahren
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 2 - max. 3
    Tatsächliche Teilnehmer: 5
    Gebäudetyp Schulen
    Art der Leistung Tragwerksplanung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Landkreis Roth, Roth (DE)
    Aufgabe
    Generalsanierung Gymnasium Roth – Tragwerksplanung nach § 51 HOAI LPH 1-6.
    Leistungsumfang
    Die in den Jahren 1965 und 1970 errichteten Gebäudeteile des Gymnasium Roth sollen in 2 Bauabschnitten generalsaniert werden. In einem ersten Bauabschnitt ist zunächst die Sanierung von Haus 1 (Bauteil 1) im Zeitraum 2020 bis 2022 geplant. Der zweite Bauabschnitt umfasst die Sanierung von Haus 2 (Bauteil 2) im Zeitraum von 2022 bis 2024. Hinsichtlich der Gesamtkosten (KG 200-700) wird von ca. 34 730 000 EUR brutto ausgegangen. Die Durchführung der Baumaßnahme erfolgt im laufenden Schulbetrieb.
    Im Vorfeld wurden dazu eine Machbarkeitsstudie und eine Standsicherheits- und Feuerwiderstandsdaueruntersuchung durchgeführt. Zudem wurde der Bestand auf Schadstoffe untersucht und ein Raumbuch erstellt, in dem u. a. Mängel erfasst wurden. Zielsetzung und Anforderungen an die Sanierung sind in einem pädagogischen Konzept zusammengefasst.
    Es ist beabsichtigt mit dieser Ausschreibung folgende Leistungen nach HOAI stufenweise für die Generalsanierung des Gymnasium Roth zu beauftragen:
    Stufe 1: LPH 1-2
    Stufe 2: LPH 3-4
    Stufe 3: LPH 5-6
    Die Umsetzung der Planung erfolgt nach BIM. Die Leistungsphasen werden jeweils stufenweise beauftragt und gelten für beide Bauabschnitte.
    Ein Anspruch des Auftragnehmers auf die Beauftragung weiterer Leistungen und der Stufe 2 (ganz oder teilweise) besteht nicht. Aus der stufenweisen Beauftragung können keine zusätzlichen Honorar- oder Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden.
    Vertragsgrundlage wird das der Einladung zum Verhandlungsverfahren beigelegte Vertragsmuster des Auftraggebers.
    Der Realisierung des Projektes liegen ein begrenztes Budget und eine Finanzierung zugrunde. Die Wirtschaftlichkeit des gesamten Projektes muss gegeben sein. Dies kann den Umfang der Leistungen einschränken. Nur wenn die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen gesichert sind und der Auftraggeber die Wirtschaftlichkeit der Projektrealisierung für gegeben ansieht, wird der Auftraggeber weitere Leistungen vergeben.
    Adresse des Bauherren DE-91154 Roth
    Projektadresse DE-91154 Hilpoltstein
      Ausschreibung anzeigen

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 28.02.2019
Ergebnis veröffentlicht 11.11.2019
Zuletzt aktualisiert 08.11.2019
Wettbewerbs-ID 3-330969
Seitenaufrufe 95





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige