loading
1. Preis Diashow © Scheidt Kasprusch Architekten

  • DE-15230 Frankfurt (Oder)
  • 08/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-331442)

Viadrina Coworking Space in Frankfurt (Oder)

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Scheidt Kasprusch Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      NABE architecture, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Brandschutzplaner
      ama andresen möhring architekten / Brandschutz Sachverständige, Berlin (DE), Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Koch+Partner Architekten Stadtplaner, München (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 08.08.2019 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 12
    Gesetzte Teilnehmer: 2
    Tatsächliche Teilnehmer: 14
    Gebäudetyp Hochschulen, Wissenschaft und Forschung
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 75.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder) (DE)
    Betreuer Büro für Stadtplanung, -forschung und -erneuerung (PFE), Berlin (DE), Frankfurt/Oder (DE)
    Preisrichter Christian Keller, Carl Schagemann, Prof. Kirsten Schemel, Prof. Juliane Zach [Vorsitz] , Juliane Moldrzyk
    Aufgabe
    Die Stiftung Europa-Universität Viadrina beabsichtigt den Umbau der alten Mensa in einen Coworking Space für Studierende, Promovierende, Gründende und Mitarbeitende der Universität.

    An der Europa-Universität Viadrina herrscht derzeit ein großer Mangel an Räumen für Rückzugsmöglichkeiten für Forschende und Studierende sowie für Kommunikation und Austausch aller Universitätsangehörigen. Teil des Studiums an allen drei Fakultäten der Europa-Universität Viadrina ist immer das Selbststudium. Dieses Selbststudiums besteht unter anderem aus formellen und informellen Gruppen- und Einzelarbeiten. Für Promovierende, Gastforschende und Forschungsgruppen fehlt es ebenfalls an Einzel- und Gruppenarbeitsplätzen in Büros und Begegnungsräumen auf dem Campus.
    Um diesen Mangel zu beheben, soll in der alten Mensa ein frei zugänglicher Coworking-Bereich mit freien Arbeitsplätzen, der für Events umfunktioniert werden kann, entstehen. Hier soll auch ein Bereich für den Bau von Modellen, Prototypen etc. (makerspace) vorgesehen werden. Weiterhin ist ein frei zugänglicher Bereich für ruhiges Arbeiten (ohne Telefonie oder Videoübertragungen oder Gruppenbesprechungen) und davon getrennte Gruppen- und Meetingräume sowie Telefonie- und Onlineräume (Videokonferenzen, Peer-to-Peer-Verbindungen u. ä.) anzubieten. Büroartige Strukturen, die für die Dauer der Erstellung einer Forschungs- oder Abschlussarbeit genutzt werden können, ergänzen das Angebot. Eine gastronomische Einheit, die vom Studentenwerk bewirtschaftet wird, sowie eine Teeküche zur Selbstversorgung sollen im Eingangsbereich vorgesehen werden. Die umlaufenden Terrassenbereiche sind dabei einzubeziehen. Kernanforderung ist eine große Flexibilität der innenarchitektonischen Gesamtstruktur.

    Die alte Mensa wurde in den Jahren 1976 bis 1979 für die damalige Bezirksparteischule der SED in Skelettbauweise erbaut. Sie ist Teil eines zusammenhängenden Gebäudekomplexes mit einem Wohnhochhaus (jetzt Studentenwohnheim) und dem Schulungsgebäude (jetzt Audimax der Europa-Universität Viadrina). Die Geschichte des Gebäudes ist zu berücksichtigen, Denkmalschutzaspekte spielen bei der Aufgabe jedoch keine formale Rolle.
    Informationen

    Termine
    • Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen - 31.03.2019
    • Preisrichterkolloquium – 19.03.2019
    • Ausgabe der Wettbewerbsaufgabe – 15.04.2019
    • Rückfragenkolloquium (Teilnahme zwingend) – 29.04.2019, 13:00 Uhr
    • Einreichen der Wettbewerbsarbeiten – 27.05.2019
    • Preisgerichtssitzung – 04.07.2019

    Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang  gebührenfrei zur Verfügung unter:  https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YRQD9LL/documents

    Gesetzte Teilnehmer 1. pbk+ Planungsbüro Konstabel, Berlin 
    2. N.N. 
    Adresse des Bauherren DE-15230 Frankfurt (Oder)
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Deutschland-Frankfurt (Oder): Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2019/S 046-105834

      Auftragsbekanntmachung

      Dienstleistungen

      Legal Basis:

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Stiftung Europa-Universität Viadrina
      Große Scharrnstraße 59
      Frankfurt (Oder)
      15230
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Herr Ermling
      E-Mail: MjE0V2RfXltgWTJXZ2RhYlMfZ2BbIFZX
      NUTS-Code: DE403

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: www.europa-uni.de

      I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
      Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YRQD9LL/documents
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
      Büro für Stadtplanung, -forschung und -erneuerung (PFE)
      Oranienplatz 5
      Berlin
      10999
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Frau Vielberg
      Telefon: +49 309210194-14
      E-Mail: MTRyZWFoXmFuYzxsYmEpXmFuaGVqKmBh
      NUTS-Code: DE300

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: www.pfe-berlin.de

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Einrichtung des öffentlichen Rechts
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Bildung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Nichtoffener Realisierungswettbewerb „Viadrina Coworking Space, Frankfurt (Oder)"

       

      Referenznummer der Bekanntmachung: 01032019-Coworking
      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71221000
      II.1.3)Art des Auftrags
      Dienstleistungen
      II.1.4)Kurze Beschreibung:

       

      Nichtoffener Realisierungswettbewerb

      „Viadrina Coworking Space, Frankfurt (Oder)"

       

      II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
      II.1.6)Angaben zu den Losen
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      71221000
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DE403
      Hauptort der Ausführung:

       

      Objekt Alte Mensa

      Logenstraße 3

      15230 Frankfurt (Oder)

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Es handelt sich um einen nichtoffenen, einphasigen Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 mit vorgeschaltetem öffentlichem Teilnahmewettbewerb und anschließender Vergabe von Planungsleistungen im Verhandlungsverfahren.

      Die Stiftung Europa-Universität Viadrina beabsichtigt den Umbau der alten Mensa in einen Coworking Space für Studierende, Promovierende, Gründende und Mitarbeitende der Universität.

      An der Europa-Universität Viadrina herrscht derzeit ein großer Mangel an Räumen für Rückzugsmöglichkeiten für Forschende und Studierende sowie für Kommunikation und Austausch aller Universitätsangehörigen. Teil des Studiums an allen 3 Fakultäten der Europa-Universität Viadrina ist immer das Selbststudium. Dieses Selbststudiums besteht unter anderem aus formellen und informellen Gruppen- und Einzelarbeiten. Für Promovierende, Gastforschende und Forschungsgruppen fehlt es ebenfalls an Einzel- und Gruppenarbeitsplätzen in Büros und Begegnungsräumen auf dem Campus.

      Um diesen Mangel zu beheben, soll in der alten Mensa ein frei zugänglicher Coworking-Bereich mit freien Arbeitsplätzen, der für Events umfunktioniert werden kann, entstehen. Hier soll auch ein Bereich für den Bau von Modellen, Prototypen etc. (makerspace) vorgesehen werden. Weiterhin ist ein frei zugänglicher Bereich für ruhiges Arbeiten (ohne Telefonie oder Videoübertragungen oder Gruppenbesprechungen) und davon getrennte Gruppen- und Meetingräume sowie Telefonie- und Onlineräume (Videokonferenzen, Peer-to-Peer-Verbindungen u. ä.) anzubieten. Büroartige Strukturen, die für die Dauer der Erstellung einer Forschungs- oder Abschlussarbeit genutzt werden können, ergänzen das Angebot. Eine gastronomische Einheit, die vom Studentenwerk bewirtschaftet wird, sowie eine Teeküche zur Selbstversorgung sollen im Eingangsbereich vorgesehen werden. Die umlaufenden Terrassenbereiche sind dabei einzubeziehen. Kernanforderung ist eine große Flexibilität der innenarchitektonischen Gesamtstruktur.

      Die alte Mensa wurde in den Jahren 1976 bis 1979 für die damalige Bezirksparteischule der SED in Skelettbauweise erbaut. Sie ist Teil eines zusammenhängenden Gebäudekomplexes mit einem Wohnhochhaus (jetzt Studentenwohnheim) und dem Schulungsgebäude (jetzt Audimax der Europa-Universität Viadrina). Die Geschichte des Gebäudes ist zu berücksichtigen, Denkmalschutzaspekte spielen bei der Aufgabe jedoch keine formale Rolle.

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
      II.2.6)Geschätzter Wert
      II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
      Beginn: 01/03/2019
      Ende: 31/03/2019
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
      II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Anzahl der Bewerber: 10
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

       

      Siehe Bekanntmachungsunterlagen III.1).

       

      II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
      Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

       

      Siehe Vergabeunterlagen Punkt III.2.1).

       

      III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
      Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
      III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
      Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
      III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
      Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

       

      Architekten und Bauvorlageberechtigte Ingenieure.

       

      III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
      III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
      Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.1)Verfahrensart
      Nichtoffenes Verfahren
      IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
      IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
      IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
      IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
      Tag: 31/03/2019
      Ortszeit: 23:59
      IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 15/04/2019
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
      Deutsch
      IV.2.6)Bindefrist des Angebots
      IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
      Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
      VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
      VI.3)Zusätzliche Angaben:

       

      Bekanntmachungs-ID: CXP9YRQD9LL

       

      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammern des Landes Brandenburg
      Heinrich-Mann-Allee 107
      Potsdam
      14473
      Deutschland
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

       

      Ein Bieter, der die Mitteilung erhält, dass seiner Rüge nicht abgeholfen wird, muss einen Nachprüfungsantrag innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung einlegen. Danach wird er unzulässig (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

      Ein Bieter, den der öffentliche Auftraggeber ohne Vorabinformation direkt oder im EU-Amtsblatt über einen Vertragsschluss informiert, muss einen Nachprüfungsantrag innerhalb von 30 Kalendertagen und bei unterbliebener Information innerhalb von sechs Monaten nach Vertragsschluss einlegen. Danach wird er unzulässig (§ 135 Abs. 2 Nr. 1 GWB).

       

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Vergabekammern des Landes Brandenburg
      Heinrich-Mann-Allee 107
      Potsdam
      14473
      Deutschland
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      01/03/2019
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 04.03.2019
Ergebnis veröffentlicht 14.08.2019
Zuletzt aktualisiert 14.08.2019
Wettbewerbs-ID 3-331442
Seitenaufrufe 985





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige