loading
Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur: Alnatura Campus – Neubau der Alnatura Arbeitswelt, haascookzemmrich STUDIO2050, Campus 360 GmbH, BGG Grünzig Ingenieurgesellschaft mbH, Ramboll Studio Dreiseitl, Knippers Helbig Advanced Engineering, Transsolar Energietechnik GmbH, Ingenieurbüro Werner Schwarz GmbH, Henne & Walter GbR, knp. bauphysik GmbH, Tichelmann & Barillas TSB Ingenieurgesellschaft mbH, Lehm Ton Erde Baukunst GmbH, ee concept gmbh, © Roland Halbe Diashow © Roland Halbe

  • DE-40221 Düsseldorf
  • 08/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-332618)

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur 2020

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Alnatura Campus – Neubau der Alnatura Arbeitswelt, Darmstadt


  • FINALIST

    maximieren

    • Foto: Peter Eichler Realisiertes Projekt
      Baugemeinschaft Z8 - Holzhaus Leipzig-Lindenau, Leipzig


  • FINALIST

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Bücherei Kressbronn a. B. - Öffentliche Folgenutzung des Stadels H11, Kressbronn a. B.


  • Nominierung

    maximieren

    • Luftaufnahme Realisiertes Projekt
      Neubau eines Ausbildungs- und Seminargebäudes für die Akademie für Internationale Zusammenarbeit (AIZ), Bonn-Röttgen


  • Nominierung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Bürogebäude am Hamburger Bahnhof, Berlin


  • Nominierung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Gesundheits-, Bildungs- und Familienzentrum Haus C13, Berlin


  • Nominierung

    maximieren

  • Nominierung

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 22.11.2019 Entscheidung
    Entscheidung : 05.08.2019
    Entscheidung 05.08.2019
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Berufsgruppen Architekten, Bauherren oder Nutzer mit Neubauten oder Bestandsgebäuden in Deutschland
    Art der Leistung Auszeichnung
    Sprache Deutsch
    Gebühren 290,00 EUR
    Auslober/Bauherr Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V., Düsseldorf (DE), DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V., Stuttgart (DE)
    Preisrichter Mikala Holme Samsøe, Markus Müller, Prof. Eike Roswag-Klinge, Prof. Matthias Rudolph, Amandus Samsøe Sattler, Till Schneider , Martin Hoffmann, Steffen Klingler, Urs Wedekind
    Aufgabe
    Zum siebten Mal suchen in diesem Jahr die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. und die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. nach Gebäuden, die sich durch eine hohe gestalterische Qualität, innovative Lösungen und eine ganzheitliche Nachhaltigkeit auszeichnen. Eine Bewerbung ist ab sofort und noch bis zum 7. Juni möglich. Erstmals firmiert der Wettbewerb in diesem Jahr unter dem Namen „Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur“.

    Gesucht wird der Nachfolger des Neuen Rathauses in Freiburg, das im vergangenen Jahr ausgezeichnet wurde – damals noch unter dem Titel DGNB Preis „Nachhaltiges Bauen“. Ab 2019 prämiert der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Architektur herausragende und beispielhafte Leistungen der Architektur, die auf Basis der drei Säulen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie, Soziales – entwickelt wurden und darüber hinaus eine hohe innovative und gestalterische Qualität aufweisen.

    „2012 hatten wir gemeinsam mit der DGNB eine Sonderauszeichnung für nachhaltiges Bauen ins Leben gerufen, die sich so erfolgreich etabliert hat, dass sie nun zu einer eigenen Kategorie wird“, erklärt Stefan Schulze-Hausmann, Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis.

    „In den vergangenen Jahren hat sich unsere Auszeichnung zum führenden Architekturpreis für nachhaltige Gebäude in Deutschland entwickelt“, sagt DGNB Präsident Prof. Alexander Rudolphi. „Diesen Erfolgsweg wollen wir auch in Zukunft weiter fortführen und herausragenden Projekten, die vorbildhaft zeigen, was heute schon möglich ist, eine Plattform bieten.“
    Informationen
    Adresse des Bauherren DE-40221 Düsseldorf
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 13.03.2019
Ergebnis veröffentlicht 26.11.2019
Zuletzt aktualisiert 14.12.2019
Wettbewerbs-ID 3-332618
Seitenaufrufe 771





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige