loading
1. Preis Diashow © Hilmes Lamprecht Architekten / bloomimages

  • DE-28279 Bremen
  • 03/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-334942)

Gartenstadt Werdersee in Bremen - Baufelder E.1 und F.1

Nichtoffener Ideen- und Realisierungswettbewerb, Zweiphasig
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Visualisierung vom Deich Architekten
      Hilmes Lamprecht Architekten BDA, Bremen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Frenz Landschaftsarchitekten, Bremen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • gruppeomp architekten Architekten
      gruppeomp Architektengesellschaft mbH BDA, Bremen (DE), Rastede (DE), Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Gartenstadt Werdersee Lageplan Landschaftsarchitekten
      nsp christoph schonhoff landschaftsarchitekten stadtplaner, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Kastens Architekten BDA, Bremen (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      ASP Atelier Schreckenberg Planungsgesellschaft mbH, Bremen (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      JN3N, Bremen (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Dennis Winkler, Freier Architekt, Bremen (DE)

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      WES LandschaftsArchitektur Schatz Betz Kaschke Wehberg-Krafft Rödding, Hamburg (DE), Oyten (DE), Berlin (DE), Düsseldorf (DE), Shanghai (CN) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 08.03.2019 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Ideen- und Realisierungswettbewerb, Zweiphasig nach RPW
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 10
    Tatsächliche Teilnehmer: 9
    Tatsächliche Teilnehmer 2. Phase: 4
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen
    Preisgelder/Honorare 111.200 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Gartenstadt Werdersee GmbH und Co KG, Bremen (DE)
    Betreuer BPW | baumgart + partner, Bremen (DE)
    Preisrichter Johannes Böttger, Karin Loosen, Prof. Katja-Annika Pahl [Vorsitz], Martin Paßlack, Prof. Dr. Iris Reuther
    Aufgabe
    Bremen hat einen erheblichen Bedarf an Wohnungen. Eine der größten Entwicklungsflächen für Wohnbebauung liegt an der Grenze der Ortsteile Habenhausen und Huckelriede auf der ehemaligen Friedhofserweiterungsfläche Huckelriedes.

    Unter dem Projektnamen „Gartenstadt Werdersee“ wird die planerische Vorbereitung des ca. 16,3 ha großen Quartiers seit ca. vier Jahren intensiv betrieben. Die städtebauliche Konzeption basiert auf der Weiterentwicklung eines Entwurfs des Büros „DeZwarteHond“ (Groningen/ Rotterdam/ Köln) und „urbane Gestalt“ (Köln), die nach einer interdisziplinären Städtebauwerkstatt mit der Erarbeitung einer Grundlage für den Bebauungsplan beauftragt wurden. Ein B-Plan (2452) für das Gebiet gibt Art und Maß sowie die Feinstruktur der Bebauung und der Freiräume vor.

    Mit dem gewählten Projekttitel sind besondere Erwartungen an die Architektur- und Freiraumqualität, die öffentlichen Räume sowie an die Quartiere und die Nachhaltigkeit der neuen Gartenstadt Werdersee verbunden. Bei der Entwicklung des neuen Quartiers zu einem durchgrünten Wohnstandort soll eine Mischung der Wohnungsformen und Gebäudetypen sowie die Anforderung an einen nachhaltigen Städtebau erreicht werden.

    Aufgrund seines Umfangs (ca. 590 Wohneinheiten, eine KiTa, eine Schule und verschiedene Einzelhandelsflächen) hat das Projekt „Gartenstadt Werdersee“ eine besondere Bedeutung sowohl bei der Umsetzung der wohnungsbaupolitischen Ziele Bremens als auch für die Quartiersentwicklung in den Ortsteilen Huckelriede und Habenhausen. Aktuell werden verschiedene Gebäude am Boulevard im südlichen Drittel des Plangebietes umgesetzt. An der Habenhauser Landstraße entstehen in einem gemischt genutzten Gebäudekomplex u.a. ein Nahversorger und ca. 60 geförderte Wohneinheiten. Darüber hinaus werden am Boulevard erste Geschosswohnungsbauten sowie Reihenhauszeilen realisiert. In beiden Fällen sind die Projektgesellschaft Gartenstadt Werdersee GmbH & Co. KG (PGW) und die GEWOBA AG Wohnen und Bauen engagiert.

    Mit diesem Wettbewerbsverfahren soll der nord-westliche Abschluss des Quartiers formuliert werden. Die exponierte Lage dieses Teilbereichs direkt am Deich zum Landschaftsraum Werdersee wird gemäß der städtebaulichen Konzeption durch einen maßstäblichen und gestalterischen Akzent markiert.

    Hier soll das durch Reihenhäuser und gefördertem Wohnungsbau geprägte Wohnangebot der Gartenstadt Werdersee mit hochwertigen und anspruchsvollen Wohnformen ergänzt werden. Die Architektur und Gestaltsprache soll neben diesem Anspruch auch das zu entwickelnde Ensemble in das bestehende städtebauliche und architektonische Grundkonzept der Gartenstadt Werdersee integrieren. Ein überzeugendes Architekturkonzept für diesen Baustein soll im Rahmen des Wettbewerbs gefunden werden.
    Gesetzte Teilnehmer - as2architektur schomers.schürmann
    - Gruppe GME Architekten BDA
    - gruppeomp Architektengesellschaft mbH
    - Hilmes + Lamprecht Architekten BDA
    - J N 3 N Dennes Janßen mit Dennis Winkler
    - Püffel Architekten
    - Ulrich Tilgner Thomas Grotz Architekten GmbH mit Claudia Gräfe Marion Schonhoven Architekten in Partnerschaft mbB
    - Ute Kastens Architekten BDA
    - Wirth Architekten
    Ausstellung Eine Ausstellung wird vom 14. Mai bis zum 27. Juni 2019 im Foyer des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr (ehem. Siemenshochhaus) Contrescarpe 72, 28195 Bremen stattfinden. Die Ausstellung wird am 13. Mai 2019 um 18 Uhr eröffnet.
    Adresse des Bauherren DE-28279 Bremen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 10.09.2018
Ergebnis veröffentlicht 04.04.2019
Zuletzt aktualisiert 04.04.2019
Wettbewerbs-ID 3-334942
Seitenaufrufe 1613





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige