loading
Diashow Projekt „60 % Steigung, 80 % Riesling, 100 % Terroir“, © Stefan Otte und David Taffner (RWTH Aachen)

  • DE-40221 Düsseldorf
  • 04/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-336972)

Förderpreis 2018 der Stiftung Deutscher Architekten

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • Preis

    maximieren

    • Projekt
      60 % Steigung, 80 % Riesling, 100 % Terroir
      Architekt
      Stefan Otte, Aachen (DE)

      Beitrag ansehen



    • Projekt
      60 % Steigung, 80 % Riesling, 100 % Terroir
      Architekt
      David Taffner, Basel (CH)

      Beitrag ansehen



    • Projekt
      60 % Steigung, 80 % Riesling, 100 % Terroir
      Universitäten / Hochschulen
      RWTH Aachen, Aachen (DE)


  • Preis

    maximieren

    • Projekt
      The Other Place – Das Haus der Kulturen der digitalen Welt
      Architekt
      Jan Hafner, Düsseldorf (DE)

      Beitrag ansehen



    • Projekt
      The Other Place – Das Haus der Kulturen der digitalen Welt
      Universitäten/ Hochschulen
      Bergische Universität Wuppertal, Wuppertal (DE)


  • Preis

    maximieren

    • Projekt
      Der Siebenschläfer – Übernachten in der alten Scheune
      Architektin
      Sophia Rodermund, Detmold (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Projekt
      Der Siebenschläfer – Übernachten in der alten Scheune
      Universitäten/ Hochschulen
      Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Lemgo (DE), Detmold (DE)


  • Besondere Anerkennung

    maximieren

    • Projekt
      Public Living Room
      Architektin
      Sabrina Rothe, Münster (DE)

      Beitrag ansehen



    • Projekt
      Public Living Room
      Universitäten/ Hochschulen
      FH Münster, Münster (DE)


  • Anerkennung

    maximieren

    • Projekt
      Grassi Future – Erweiterung Grassi Museum Leipzig
      Architekt
      Kevin Groß-Bölting, Dortmund (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Projekt
      Grassi Future – Erweiterung Grassi Museum Leipzig
      Universitäten / Hochschulen
      TU Dortmund, Dortmund (DE), Dortmund (DE), Dortmund (DE), Dortmund (DE)


  • Anerkennung

    maximieren

    • Projekt
      SimlicyDIY - Entwicklung eines Eigenbausystems
      Architekt
      Max Salzberger, Köln (DE)

      Beitrag ansehen



    • Projekt
      SimlicyDIY - Entwicklung eines Eigenbausystems
      Architekt
      Michael Lautwein, Köln (DE)

      Beitrag ansehen



    • Projekt
      SimlicyDIY - Entwicklung eines Eigenbausystems
      Universitäten / Hochschulen
      Technische Hochschule Köln, Köln (DE)


  • Anerkennung

    maximieren

    • Projekt
      Genius Vacui – Über die Leere
      Architekt
      Tobias Rabold, Münster (DE)

      Beitrag ansehen



    • Projekt
      Genius Vacui – Über die Leere
      Universitäten / Hochschulen
      FH Münster, Münster (DE)


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 11.04.2019 Entscheidung
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Teilnehmer Bewerber: 28
    Art der Leistung Auszeichnung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 16.000 EUR
    Auslober/Bauherr Stiftung Deutscher Architekten, Düsseldorf (DE)
    Preisrichter Prof. Rolf-Dieter Ahnesorg, Virginia Clasen, Daniel Kas, Judith Kusch [Vorsitz], René Rheims, Ernst Uhing
    Aufgabe
    Die Stiftung Deutscher Architekten lobt zum 17. Mal einen Förderpreis für außergewöhnliche Leistungen aus, die im Rahmen eines Architektur-, Innenarchitektur- oder Landschaftsarchitekturstudiums oder des Studiums der Stadtplanung in NRW in den Jahren 2017 und 2018 erbracht wurden. Der Förderpreis soll an besonders begabte Absolventen und Absolventinnen für einen guten Start ins Berufsleben vergeben werden. Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden. Die Preisverleihung finden im kommenden Frühjahr statt.

    Bei der Auszeichnung geht es nicht um die Prämierung einer herausragenden Einzelleistung, sondern darum, die besondere Begabung der Bewerber festzustellen und zu fördern. Mit dem Förderpreis soll auch der Leistungsstand der Hochschulausbildung im Land Nordrhein-Westfalen dokumentiert und damit ein Wettbewerb der Lehrmethoden unterstützt werden.

    Der Förderpreis ist mit insgesamt 16.000 Euro dotiert. Es sind drei gleiche Preise zu je 4.000 Euro vorgesehen. Darüber hinaus kann die Jury für besondere Anerkennungen eine Summe von 4.000 Euro nach ihrem Ermessen gleichmäßig oder gestaffelt verteilen.

    Teilnahmeberechtigt sind Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur oder Stadtplanung, die mit Ausnahme der beruflichen Praxis, und der post-gradualen Weiterbildung, die Voraussetzungen zur Eintragung in die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen erfüllen. Zur Teilnahme muss eine schriftliche Empfehlung durch den Hochschullehrer vorliegen. Grundlage für eine Empfehlung ist die besondere Begabung des Absolventen.

    Die Bewerbungsphase ist angelaufen. Bewerbungen sind bis zum 4. November online hier möglich.

    Die Preisverleihung zum Förderpreis findet statt am 11. April 2019
    Ausstellung Von dem Talent und der Kompetenz der mit dem „Förderpreis 2018" ausgezeichneten jungen Nachwuchs-Architektinnen und -Architekten zeugen die Arbeiten, die von den Hochschulen zu dem Auszeichnungsverfahren eingereicht wurden. Vom 11. April bis 10. Mai 2019 sind die ausgezeichneten Arbeiten in einer Ausstellung im Baukunstarchiv NRW zu sehen:

    Förderpreis 2018 der Stiftung Deutscher Architekten
    11. April bis 10. Mai 2019
    Baukunstarchiv NRW (Ostwall 7, 44134 Dortmund)
    Mo. - Fr., 9.00 - 17.00 Uhr. Eintritt frei.

    Darüber hinaus ist eine Dokumentation erschienen, die kostenlos bei der Architektenkammer NRW bestellt werden kann (E-Mail: MTVram5vbm9gZ2dgO1xmaXIpX2A=).
    Adresse des Bauherren DE-40221 Düsseldorf
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2018
Ergebnis veröffentlicht 25.04.2019
Zuletzt aktualisiert 25.04.2019
Wettbewerbs-ID 3-336972
Seitenaufrufe 351





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige