loading
1. Rang Zur Realisierung empfohlen Diashow © MLA+ / Atelier LOIDL

  • DE-13053 Berlin, DE-12529 Schönefeld
  • 11/2018
  • Ergebnis
  • (ID 3-337868)

Neues Stadtquartier Gehrenseestraße in Berlin Lichtenberg

Mehrfachbeauftragung
Anzeige


  • 1. Rang Zur Realisierung empfohlen

    maximieren

    • Architekten
      MLA+, Rotterdam (NL), Berlin (DE), St. Petersburg (RU), Moscow (RU), Shanghai (CN), Shenzhen (CN), London (GB), Rio de Janeiro (BR)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Atelier LOIDL, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang Nach Überarbeitung

    maximieren

    • Außenraum Architekten
      HEIDE & VON BECKERATH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      SARL Miething, Paris (FR)

      Beitrag ansehen



  • 3. Rang

    maximieren

  • 4. Rang

    maximieren

    • Architekten
      IfuH - Institut für urbanen Holzbau, Berlin (DE), Darmstadt (DE)

      Beitrag ansehen



    • Überflugperspektive Landschaftsarchitekten, Visualisierer
      chora blau Landschaftsarchitektur, Hannover (DE), Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Modellbauer
      Katrin Helmbold l ArchitekturModellbau, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Architekten
      K+K ARCHITEKTEN, Potsdam (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Stadt Land BREHM, Königs Wusterhausen (DE)

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Architekten
      Thomas von Thaden Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      TOPOS Stadtplanung Landschaftsplanung Stadtforschung, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      Architekten Ingenieure PSP, Hamburg (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Levin Monsigny Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 11/2018 Entscheidung
    Verfahren Mehrfachbeauftragung
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 8
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum / Städtebauliche Projekte / Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen
    Auslober/Bauherr Belle Époque Gehrensee Beteiligung GmbH, Schönefeld (DE), HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH, Berlin (DE)
    Betreuer ProStadt Gesellschaft für Projektsteuerung im Städtebau mbH, Berlin (DE)
    Preisrichter Prof. Dr. Falk Jaeger, Georg Kohlmaier , Jürgen Tietz, Ursula Müller
    Aufgabe
    Gegenstand der Auslobung ist die Planung eines neuen Stadtquartiers im Bereich zwischen Gehrensee-, Wartenberger, Haupt-, Marzahner und Wollenberger Straße im Ortsteil Alt-Hohenschönhausen des Bezirks Lichtenberg von Berlin. In Rahmen des Werkstattverfahrens sollten städtebaulich-freiraumplanerische Konzepte mit realisierbaren Entwürfen für den Geschosswohnungsbau als Masterplangrundlage für die anschließenden Bebauungsplanverfahren gefunden werden.

    Ca. 4/5 des Bearbeitungsgebiets wurden vom Berliner Investor Belle Époque erworben und 1/5 befindet sich im Eigentum der städtischen Wohnungsbaugesellschaft HOWOGE. Das Bearbeitungsgebiet wird arrondiert durch weitere Flächen im Eigentum der Landes Berlin als Straßenverkehrs- und begleitende Grünflächen und den Turnhallenstandort an der Marzahner Straße, die in ein städtebauliches Gesamtkonzept zu integrieren sind.

    Insgesamt wurden acht Stadtplanungs- und Architekturbüros unter Einbeziehung von Fachplanern (z.B. Freianlagen- und Lärmschutzplanern) eigener Wahl eingeladen, von denen städtebauliche Konzepte und typologische Entwürfe für Wohngebäude erwartet wurden. Die Wohnungen sollten im Eigentums- und Mietwohnungsbau vermarktbar sein. 50 % der Wohneinheiten der HOWOGE und 30 % der Geschossfläche Wohnen der Belle Époque werden mietpreisgebunden angeboten und sollen gemäß den Verwaltungsvorschriften für die soziale Wohnraumförderungen des Miet- und Genossenschaftswohnungsbaus in Berlin (Wohnungsbauförderungsbestimmungen 2018 - WFB 2018 - ) geplant werden.

    Für die Grundstücke der Belle Époque befindet sich der Vorhabenbezogene Bebauungsplan 11-95 VE im Verfahren. Dieser ging bisher vom Erhalt und der Wiedernutzung der Bestandsbebauung aus. Mit der Übernahme der Mehrheitsanteile an den Projektgesellschaften durch die Belle Époque Gehrensee wird ein Paradigmenwechsel vollzogen, der vom Abriss der seit Jahren leerstehenden, entkernten und baufälligen Gebäudesubstanz und eine städtebauliche Neuordnung unter Einbeziehung der durch zeitlich befristete Tempohomes genutzten Grundstücke der HOWOGE an der Wollenberger Straße ausgeht. Weiterhin sollen die sogenannten Arrondierungsflächen in die Betrachtung einbezogen werden.

    Auf Grund der Gemengelage aus industrieller, gewerblicher und Wohnnutzung im direkten Umfeld sowie der unmittelbar angrenzenden überörtlichen und stark frequentierten Verkehrsachsen sind bei der Planung insbesondere Immissionen (Lärm und Lufthygiene) im besonderen Maße zu berücksichtigen und adäquate städtebauliche und architektonische Lösungen zur Sicherstellung gesunder Lebensverhältnisse zu schaffen.
    Gesetzte Teilnehmer – Nalbach + Nalbach Architekten, Berlin
    – K+K Architekten, Berlin
    – Thomas von Thaden Architekten, Berlin
    – Heide & von Beckerath, Architekten, Berlin
    – Pysall Architekten, Berlin
    – MLA+ Architecture, Planning and Consultancy, Berlin
    – PSP Weltner Louvieaux Architekten, Berlin
    – IfuH – Institut für urbanen Holzbau, Berlin
    Projektadresse DE-13053 Berlin
    Adresse des Bauherren DE-12529 Schönefeld
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2018
Ergebnis veröffentlicht 02.05.2019
Zuletzt aktualisiert 02.05.2019
Wettbewerbs-ID 3-337868
Seitenaufrufe 2170





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige