loading
  • 08/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-338157)

Wasserstadt Limmer - Portal zum neuen Stadtquartier


Das Ergebnis ist in Arbeit. Bald finden Sie die Namen der Preisträger auf dieser Seite. Wenn Sie zu den Preisträgern gehören, können Sie sich einloggen und die Bilder für Ihren Wettbewerbsbeitrag veröffentlichen.

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 23.08.2019 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Planungsteams aus Architekten und Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 16 - max. 16
    Gesetzte Teilnehmer: 10
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen
    Zulassungsbereich Die Teilnahme am Wettbewerb ist auf Architekten und Landschaftsarchitekten begrenzt, deren Geschäftssitz in 200km Umkreis zum Auslober liegt.
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 110.000 EUR
    Auslober/Bauherr Wasserstadt Limmer Projektentwicklung GmbH, Hannover (DE)
    Betreuer ATITAR ARCHITEKTUR, Hannover (DE)
    Preisrichter Uwe Bodemann, Bertel Bruun [Stellvertreter], Martin Diekmann, Dr Hans-Heiner Schlesier [Stellvertreter], Prof. Hilde Léon , Felicitas Mantik
    Aufgabe
    Im Nord-Westen Hannovers entsteht mitten im Grünen und doch in Innenstadtnähe die Wasserstadt Limmer als hochwertiges Quartier auf einer Halbinsel direkt an den Leineauen. Das neue Stadtviertel schließt an das historische Dorf Limmer an und wird von zwei Wasserarmen begrenzt.

    In dem Quartier auf dem einstigen Areal der Continental-Werke werden zwischen 1.600 und 1.800 Wohneinheiten als Geschosswohnungen und in Reihen- oder Stadthäusern entstehen. Die Haupterschließung erfolgt von Süden über die Wunstorfer Straße. Das hier befindliche „Baufeld 12“ ist in besonderer Weise sichtbar und bildet das Entrée der Wasserstadt Limmer. Aus diesem Grunde führt die Wasserstadt Limmer Projektentwicklung GmbH (WLEG), entsprechend der mit dem Grundstückserwerb verbundenen Vereinbarung im städtebaulichen Vertrag mit der Stadt Hannover, für dieses Baufeld einen Realisierungswettbewerb für den Hochbau mit den umgrenzenden Freiflächen durch.
    Informationen
    Gesetzte Teilnehmer 1. schneider+schumacher Verwaltungsgesellschaft mbH
    2. gruppeomp Architektengesellschaft mbH
    3.Architekten BKSP Grabau Obermann Ronczka und Partner mbB
    4. kellner schleich wunderling architekten + stadtplaner gmbh
    5. ASP Architekten Schneider Meyer Partnerschaft mbB
    6. Spengler Wiescholek Architekten Stadtplaner
    Ausstellung Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten
    Eröffnung, Bekanntgabe der Ergebnisse
    Am Freitag, den 27.09.2019 um 11:30 Uhr
    Bauverwaltung Hannover, Rudolf- Hillebrecht- Platz 1, 30159 Hannover
    Dauer der Ausstellung bis 17.10.2019
    Adresse des Bauherren DE-30453 Hannover
      Ausschreibung anzeigen

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 30.04.2019
Zuletzt aktualisiert 03.09.2019
Wettbewerbs-ID 3-338157
Seitenaufrufe 697





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige