loading
1. Rang: © KRAFT.RAUM. Diashow © KRAFT.RAUM.

  • DE-46042 Oberhausen, DE-46145 Oberhausen
  • 04/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-338874)

Gestaltung der öffentlichen Räume in der Sterkrader Innenstadt in Oberhausen

Mehrfachbeauftragung
Anzeige


  • 1. Rang

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      KRAFT.RAUM., Krefeld (DE), Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang

    maximieren

    • Perspektive Kleiner Markt Landschaftsarchitekten
      scape Landschaftsarchitekten, Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Rang

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      club L94, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Rang

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Planungsbüro DTP Landschaftsarchitekten GmbH, Essen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 11.04.2019 Entscheidung
    Verfahren Mehrfachbeauftragung
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 4
    Gesetzte Teilnehmer: 4
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen
    Auslober/Bauherr Stadt Oberhausen, Oberhausen (DE)
    Betreuer pp a|s pesch partner architekten stadtplaner GmbH, Dortmund (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil
    Preisrichter Stephan Lenzen [Vorsitz], Klaus Schulze, Prof. Yasemin Utku , Sabine Lauxen, Ulrich Real, Robbie Schlagböhmer, Daniel Schranz,
    Aufgabe
    Die Innenstadt Sterkrades ist das ökonomische, soziale und kulturelle Zentrum des Oberhausener Nordens. Die dortige Fußgängerzone bündelt Einzelhandels- und Gastronomieangebote, fungiert als Wohnort und Treffpunkt und bietet darüber hinaus Raum für Veranstaltungen und Feste. Aufgrund dieser intensiven öffentlichen Wahrnehmung kommt der Gestaltung der öffentlichen Räume wesentliche Bedeutung zu.

    Vor diesem Hintergrund setzt sich die Stadt Oberhausen vorausschauend mit der Entwicklung in der Sterkrader Innenstadt auseinander. In seiner Novembersitzung 2015 hat der Rat der Stadt Oberhausen das städtebauliche Programmgebiet „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren Sterkrade“ sowie das „Integrierte Handlungskonzept Sterkrade“ als Gesamtmaßnahme für den geplanten Stadterneuerungsprozess in der Sterkrader Innenstadt beschlossen. Das Integrierte Handlungskonzept Sterkrade (IHK) als städtebauliche Gesamtmaßnahme beinhaltet 35 Teilmaßnahmen zur Aufwertung des Programmgebiets mit einem geplanten Kostenvolumen von etwa 10 Mio. Euro. Ein wichtiger Schritt des Stadterneuerungsprozesses liegt in der Gestaltung der öffentlichen Räume der Innenstadt. Als übergeordneter Baustein wurde hierzu die Teilmaßnahme A1 „Gestaltungswettbewerb Öffentlicher Raum – Übergeordnetes Konzept zur ökologischen, identitätsstiftenden und bewegungsorientierten Gestaltung der Innenstadt Sterkrades inkl. der Innenstadteingänge“ formuliert.

    Im Zuge einer Mehrfachbeauftragung soll nun ein rahmensetzendes städtebaulich-freiraumplanerisches Gesamtkonzept mit Leitlinien in Form einer Rahmenplanung zur Gestaltung der öffentlichen Räume der Innenstadt von Sterkrade sowie eine Vorentwurfsplanung für den Kleinen Markt erstellt werden. Dabei soll der Fokus auf
    – der Gestaltung des Kleinen Markts als Treffpunkt und attraktiven Aufenthaltsraum,
    – ein aufeinander abgestimmtes Nutzungs- und Gestaltungskonzept für die Fußgängerzone und die Plätze,
    – die Aufwertung der Innenstadteingänge,
    – der Potenzial- und Flächensuche für eine ökologische Aufwertung sowie
    – Möglichkeiten für die Schaffung von Orten der Identität und Kunst z. B. unter Verwendung der Mosaik-Blöcke des Künstlers Walter Mawick gelegt werden.

    Diese übergeordnete Rahmenplanung inkl. ihrer Leitlinien soll als planerische Grundlage für die Beseitigung der städtebaulichen, gestalterischen und funktionalen Mängel des öffentlichen Raums dienen und Zielvorgaben bei allen baulichen Umgestaltungsmaßnahmen markieren.

    Im Rahmen des Verfahrens sollen nunmehr erfahrene Planungsbüros damit beauftragt werden, eine Vorentwurfsplanung für den Platzbereich des Kleinen Markts sowie übergeordnete Gestaltungsleitlinien für die Entwicklung des öffentlichen Raums der Fußgängerzone und der weiteren Plätze zu erarbeiten. Auf der Grundlage des Ergebnisses sollen die nächsten Planungs- und Umsetzungsschritte eingeleitet werden.
    Gesetzte Teilnehmer – club L94 Landschaftsarchitekten GmbH, Köln
    – DTP Landschaftsarchitekten GmbH, Essen
    – KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Krefeld/Düsseldorf
    – scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
    Adresse des Bauherren DE-46042 Oberhausen
    Projektadresse Sterkrade
    DE-46145 Oberhausen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2019
Ergebnis veröffentlicht 24.05.2019
Zuletzt aktualisiert 17.07.2019
Wettbewerbs-ID 3-338874
Seitenaufrufe 430





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige