loading
1. Preis: Visualisierung Diashow Visualisierung

  • DE-39606 Hansestadt Osterburg (Altmark)
  • 11/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-340071)

Rathauserweiterung der Hansestadt Osterburg

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Visualisierung Architekten
      Architekten Leuschner Gänsicke Beinhoff, Hamburg (DE), Lutherstadt Wittenberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Chestnutt_Niess Architekten, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Schoener und Panzer Architekten BDA, Leipzig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 19.11.2019 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 12 - max. 12
    Gesetzte Teilnehmer: 4
    Tatsächliche Teilnehmer: 10
    Gebäudetyp Büro-, Verwaltungsbauten / Staatliche und kommunale Bauten
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 26.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Hansestadt Osterburg, Hansestadt Osterburg (Altmark) (DE)
    Betreuer BIG STÄDTEBAU GmbH, Kronshagen (DE), Neubrandenburg (DE), Perleberg (DE), Kiel (DE), Berlin (DE), Stralsund (DE) Büroprofil, B.A.U.- FORM, Magdeburg (DE)
    Preisrichter Guido Großmann [Stellvertreter], Prof. Ralf Niebergall [Vorsitz], Sandra Oheim, Matthias Rau, Sebastian Schulze , Nico Schulz, Steffen Gurke, Norbert Lazay
    Aufgabe
    Planungsleistungen gemäß § 34 LPH 2 bis 9 HOAI für die Rathauserweiterung (Umbau und Neubau) in Osterburg.

    Die Hansestadt Osterburg beabsichtigt das in der Altstadt (Denkmalbereich „Altstadt Osterburg“) bestehende Rathausgebäude zu erweitern. Aufgrund des Zusammenschlusses der Gemeinde im Jahr 2009 reichen die vorhandenen Kapazitäten des Bestandes nicht aus, alle Verwaltungsteile der Hansestadt räumlich zusammenzuführen. Die straßenseitige Bebauung entlang der Burgstraße Nr. 13 und 14 (westlich des Rathauses) soll rückgebaut werden, um an diesem Standort einen Erweiterungsbau (Neubau) zu errichten, der das bereits sanierte Rathaus einbezieht. Der Ostflügel des Rathauses am Kleinen Markt soll ebenso in den Entwurf einbezogen werden: An dieser Stelle steht es frei, den Bestand entsprechend des Raumprogramms zu sanieren oder aber auch durch einen Neubau zu ersetzen.
    Das zu realisierende Raumprogramm sieht ca. 900 m² Nutzfläche vor, die teils durch notwendige Verkehrs- und Technikflächen noch zu ergänzen ist. In einer ersten Baukostenschätzung wurden ca. 2,1 Mio. Euro Nettobaukosten ermittelt.
    Gesetzte Teilnehmer - Maurice Ihle Architektur und Innenarchitektur, Naumburg
    - Kirchner + Przyborowski Diplomingenieure Architekten BDA, Magdeburg
    - Architekten Leuschner Gänsicke Beinhoff, Hamburg
    - Stacked Room Architekten PartG mbB, Oranienbaum-Wörlitz
    Ausstellung Die Entwürfe sind bis KW 51 (20.12.2019) in der Stadtverwaltung Osterburg, Ernst-Thälmann-Straße 10, 39606 Osterburg zu den Öffnungszeiten ausgestellt.
    Adresse des Bauherren DE-39606 Hansestadt Osterburg (Altmark)
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Deutschland-Hansestadt Osterburg (Altmark): Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

      2019/S 096-232377

      Auftragsbekanntmachung

      Dienstleistungen

      Legal Basis:

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Hansestadt Osterburg (Altmark)
      Ernst-Thälmann-Straße 10
      Hansestadt Osterburg (Altmark)
      39606
      Deutschland
      E-Mail: MjIwWU1gYFRVTV8aV1tRTlFeWFEsW19gUV5OYV5TGlBR
      Fax: +49 3937/492850
      NUTS-Code: DEE0D

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: www.osterburg.de

      I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.evergabe.de/unterlagen
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.evergabe.de
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

      Realisierungswettbewerb Rathauserweiterung Burgstraße 13-14

      Referenznummer der Bekanntmachung: 125_STO_01-2019-0003
      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71000000
      II.1.3)Art des Auftrags
      Dienstleistungen
      II.1.4)Kurze Beschreibung:

      Planungsleistungen gemäß § 34 LPH 2 bis 9 HOAI für die Rathauserweiterung (Umbau und Neubau) in Osterburg.

      II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
      II.1.6)Angaben zu den Losen
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      71221000
      71220000
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DEE
      Hauptort der Ausführung:

      Hansestadt Osterburg

      Ernst-Thälmann-Straße 10

      39606 Osterburg (Altmark)

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

      Architektonischer Realisierungswettbewerb. Zunächst werden im Rahmen eines Wettbewerbs (nach RPW 2013) geeignete Architekur-/Ingenieurbüros gesucht, um die Erweiterung des Rathauses bestmöglich, baulich innovativ im Bestand zu lösen. Dabei sind bereits vier von insgesamt 12 angestrebten Teilnehmern gesetzt. Die Ausloberin beabsichtigt, soweit und sobald die dem Wettbewerb zugrundeliegende Aufgabe realisiert wird, unter Würdigung der Empfehlung des Preisgerichts einen oder mehrere Preisträger unter dem Vorbehalt von § 8 Abs. 2 RPW mit der weiteren stufenweisen Bearbeitung der Aufgabe (Leistungsphasen 2 bis 9 nach § 34 HOAI 2013, Honorarzone III) zu beauftragen.

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
      II.2.6)Geschätzter Wert
      Wert ohne MwSt.: 2 100 000.00 EUR
      II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
      Beginn: 02/01/2020
      Ende: 29/12/2022
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
      II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Mindestzahl: 8
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

      Losentscheid gemäß § 75 Abs. 6 VgV

      II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
      Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

      Der bevollmächtigte Vertreter und der/die Verfasser des Wettbewerbsbeitrags haben nach dem Recht des jeweiligen Heimatstaates die Bauvorlageberechtigung. Ist die Berechtigung im jeweiligen Heimatstaat nicht geregelt, bestimmen sich die fachlichen Anforderungen nach der einschlägigen EU-Richtlinie. Der Nachweis zur geforderten Bauvorlageberechtigung hat für in Deutschland ansässige Bewerber durch den Eintragungsnachweis in einer deutschen Architekten- oder Ingenieurkammer zu erfolgen. Für außerhalb Deutschlands ansässige Bewerber muss ein vergleichbarer Nachweis eingereicht werden.

      III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
      Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

      Der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft hat in den letzten 3 Geschäftsjahren einen durchschnittlichen jährlichen Umsatz an vergleichbaren Planungsleistungen von mind. 100 000 EUR erzielt.

      III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
      Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

      Der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft verfügt über eine geeignete technische Ausstattung zur Bearbeitung der Wettbewerbsaufgabe.

      Der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft verfügt über geeignetes Fachpersonal. Das vorgesehene Projektteam ist im Teilnahmeantrag zu benennen und muss folgende Anforderungen erfüllen: Berufserfahrung Projektleiter = mindestens 5 Jahre, Berufserfahrung stellv. Projektleiter = mindestens 3 Jahre.

      III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
      III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
      Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.1)Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren
      IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
      IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
      IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
      IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
      IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 037-083337
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
      Tag: 17/06/2019
      Ortszeit: 23:59
      IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 02/12/2019
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
      Deutsch
      IV.2.6)Bindefrist des Angebots
      Laufzeit in Monaten: 1 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
      IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
      Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
      VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
      Aufträge werden elektronisch erteilt
      Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
      Die Zahlung erfolgt elektronisch
      VI.3)Zusätzliche Angaben:
      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Landesverwaltungsamt
      Ernst-Kamieth-Straße 2
      Halle (Saale)
      06112
      Deutschland
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      16/05/2019
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 20.05.2019
Ergebnis veröffentlicht 06.12.2019
Zuletzt aktualisiert 06.12.2019
Wettbewerbs-ID 3-340071
Seitenaufrufe 685





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige