loading
1. Preis Diashow © MANN LANDSCHAFTSARCHITEKTUR

  • DE-71638 Ludwigsburg
  • 11/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-341729)

ZIEL- Zentrale Innenstadt Entwicklung in Ludwigsburg

Offener Realisierungswettbewerb
  • 1. Preis

    maximieren

    • Lageplan 1:250 Landschaftsarchitekten
      MANN LANDSCHAFTSARCHITEKTUR, Fulda (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Holl Wieden Partnerschaft, Würzburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      DE BUHR LA Landschaftsarchitektur, Sommerhausen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Lageplan - M 1:250 Landschaftsarchitekten
      SINAI Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Stadtplaner
      Machleidt GmbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Architekten
      winkelmüller.architekten gmbh, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      SHP Ingenieure GbR, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Visualisierer
      werk3 architekturvisualisierungen, berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      GREENBOX Landschaftsarchitekten, Köln (DE), Bielefeld (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      KRAFT.RAUM., Krefeld (DE), Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 29.11.2019 Entscheidung
    Verfahren Offener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten. Stadtplaner und/oder Architekten sind in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekten teilnahmeberechtigt. Die Teilnahme von Stadtplanern, bzw. Architekten wird empfohlen. Die Beratung durch Verkehrsplaner wird empfohlen.
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 180.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Ludwigsburg, Ludwigsburg (DE)
    Betreuer kohler grohe architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Ulrike Böhm, Frieso Gauder, Prof. Dr. Frank Lohrberg, Prof. Carsten Lorenzen, Prof. Markus Neppl, Prof. Dr. Franz Pesch, Johann Senner, Friedhelm Terfrüchte [Vorsitz] , Kalinka Becht
    Aufgabe
    In der zentralen Innenstadt von Ludwigsburg (Plangebiet ZIEL) soll ein offener freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit Ideenteil durchgeführt werden.
    Die Stadt Ludwigsburg erwartet Ideen und Konzepte zur inhaltlichen, funktionalen und gestalterischen Planung folgender Bereiche:
    — Arsenalplatz (Realisierungsteil),
    — Schillerplatz (Realisierungsteil),
    — Arsenalgarten (Ideenteil),
    — Zeughausplatz (Ideenteil).
    Ziel des Wettbewerbs ist es, qualitativ überzeugende und funktional tragfähige Entwürfe zur Stadtraumgestaltung der verschiedenen Bereiche und in Kombination mit dem Ideenteil ein funktionierendes Gesamtkonzept zu entwickeln.
    Gegenstand des Wettbewerbs sind Leistungen für die Freiraumplanung im Plangebiet ZIEL.
    Die Entwurfsaufgabe ist im Teil B der Auslobung im Einzelnen beschrieben.
    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Auslobung.
    Adresse des Bauherren DE-71638 Ludwigsburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Deutschland-Ludwigsburg: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2019/S 105-256228

      Auftragsbekanntmachung

      Dienstleistungen

      Legal Basis:

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Stadt Ludwigsburg, Fachbereich Stadtplanung und Vermessung
      Wilhelmstraße 5
      Ludwigsburg
      71638
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Angelika Boos
      Telefon: +49 7141910-2968
      E-Mail: MjE2MR4yX19jMFxlVGdZV2NSZWJXHlRV
      NUTS-Code: DE115

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: http://www.ludwigsburg.de

      I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E82537192
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
      kohler grohe architekten
      Julius-Hölder-Straße 26
      Stuttgart
      70597
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Sabine Heinrichs
      Telefon: +49 711769639-37
      E-Mail: MjE3ZlRjY1FUZlRhUS9aXldbVGFWYV5XVB1TVA==
      Fax: +49 711769639-31
      NUTS-Code: DE111

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: https://www.kohlergrohe.de/

      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

      Offener freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit Ideenteil ZIEL, Ludwigsburg

      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71200000
      II.1.3)Art des Auftrags
      Dienstleistungen
      II.1.4)Kurze Beschreibung:

      In der zentralen Innenstadt von Ludwigsburg (Plangebiet ZIEL) soll ein offener freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit Ideenteil durchgeführt werden.

      Die Stadt Ludwigsburg erwartet Ideen und Konzepte zur inhaltlichen, funktionalen und gestalterischen Planung folgender Bereiche:

      — Arsenalplatz (Realisierungsteil),

      — Schillerplatz (Realisierungsteil),

      — Arsenalgarten (Ideenteil),

      — Zeughausplatz (Ideenteil).

      Der Wettbewerb ist als offener freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit Ideenteil ausgelobt. Das Verfahren ist anonym.

      Teilnahmeberechtigt sind Landschaftsarchitekten. Stadtplaner und/oder Architekten sind in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekten teilnahmeberechtigt. Die Teilnahme von Stadtplanern, bzw. Architekten wird empfohlen.

      Die Beratung durch Verkehrsplaner wird empfohlen.

      II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
      II.1.6)Angaben zu den Losen
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DE115
      Hauptort der Ausführung:

      Ludwigsburg

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

      In der zentralen Innenstadt von Ludwigsburg (Plangebiet ZIEL) soll ein offener freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit Ideenteil durchgeführt werden.

      Die Stadt Ludwigsburg erwartet Ideen und Konzepte zur inhaltlichen, funktionalen und gestalterischen Planung folgender Bereiche:

      — Arsenalplatz (Realisierungsteil),

      — Schillerplatz (Realisierungsteil),

      — Arsenalgarten (Ideenteil),

      — Zeughausplatz (Ideenteil).

      Ziel des Wettbewerbs ist es, qualitativ überzeugende und funktional tragfähige Entwürfe zur Stadtraumgestaltung der verschiedenen Bereiche und in Kombination mit dem Ideenteil ein funktionierendes Gesamtkonzept zu entwickeln.

      Gegenstand des Wettbewerbs sind Leistungen für die Freiraumplanung im Plangebiet ZIEL.

      Die Entwurfsaufgabe ist im Teil B der Auslobung im Einzelnen beschrieben.

      Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Auslobung.

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
      II.2.6)Geschätzter Wert
      II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
      Laufzeit in Monaten: 36
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
      II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
      III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
      Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
      III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
      Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
      III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
      Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

      Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen. Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung Landschaftsarchitekt, Stadtplaner bzw. Architekt zu führen. Ist in dem Herkunftsstaat des Bewerbers die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung gemäß der Richtlinie 2005/36/EG – „Berufsanerkennungsrichtlinie“ – gewährleistet ist. Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der anstehenden Planungsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollm. Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden. Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind ebenfalls teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt ist. Mehrfachbewerbungen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern von ArGe`s führen zum Ausschluss der Beteiligten. Teilnahmehindernisse sind in § 4 (2) RPW beschrieben. Sachverständige, Fachplaner od. andere Berater unterliegen nicht den Teilnahmebedingungen.

      III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
      III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.1)Verfahrensart
      Offenes Verfahren
      IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
      IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
      IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
      IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
      Tag: 04/10/2019
      Ortszeit: 16:00
      IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
      Deutsch
      IV.2.6)Bindefrist des Angebots
      Das Angebot muss gültig bleiben bis: 05/10/2021
      IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
      Tag: 04/10/2019
      Ortszeit: 16:00

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
      Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
      VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
      VI.3)Zusätzliche Angaben:

      Die für die Abgabe eines Wettbewerbsbeitrags erforderlichen Unterlagen können mit und ohne Registrierung unter dem unter I.3 angegebenen Link kostenlos angesehen und heruntergeladen werden. Die – anonymisierten – Rückfragen und Antworten und etwaige Änderungen und Ergänzungen der Unterlagen für das Vergabeverfahren werden nur auf der Vergabeplattform unter dem unter I.3 angegebenen Link zur Verfügung gestellt. Alle Interessenten müssen sich daher regelmäßig selbst unter dem angegebenen Link informieren, ob Rückfragen und Antworten, Änderungen oder Ergänzungen zur Verfügung eingestellt wurden.

      Am Donnerstag, den 27.6.2019, 13.45 – 15.30 Uhr, führt die Ausloberin in Ludwigsburg ein Rückfragenkolloquium mit den Teilnehmern, Preisrichtern und der Vorprüfung durch. Die Teilnahme am Kolloquium ist für die Teilnehmer nicht verpflichtend.

      Veranstaltungsort: Festsaal der Musikhalle, Bahnhofstraße 19, 71638 Ludwigsburg. Die Musikhalle befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Bahnhof Ludwigsburg. Parkmöglichkeiten bestehen in den umliegenden Parkhäusern.

      Die Ausloberin bittet um Anmeldung zum Kolloquium bis zum 19.6.2019. Bitte nutzen Sie hierzu die Bieterkommunikation der Vergabeplattform subreport.de.

      Rückfragen können bis zum 19.6.2019 über die Vergabeplattform https://www.subreport.de/E82537192 eingereicht werden.

      Sie werden bis zum 3.7.2019 von der Ausloberin, bzw. einem bevollmächtigten Vertreter – und soweit inhaltliche Fragen auftreten, unter Hinzuziehung von Preisrichtern – schriftlich über die Vergabeplattform beantwortet. Rückfragen können auch mündlich während des Kolloquiums gestellt werden. Die Beantwortung der Rückfragen wird Bestandteil der Auslobung.

      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Baden-Württemberg
      Durlacher Allee 100
      Karlsruhe
      76137
      Deutschland
      Telefon: +49 7219268732
      E-Mail: MjE3ZVRhVlBRVFpQXFxUYS9hX1odUWZbHVNU

      Internet-Adresse: http://www.rp-karlsruhe.de/

      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

      Die Vergabestelle weist nachfolgend auf die zulässigen Rechtsbehelfe und durch den Bieter einzuhaltende Fristen hin.

      Der Antrag ist gemäß § 107 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

      1) der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht unverzüglich gerügt hat,

      2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

      3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

      4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Vergabekammer Baden-Württemberg
      Durlacher Allee 100
      Karlsruhe
      76137
      Deutschland
      Telefon: +49 7219268732
      E-Mail: MTZwX2xhW1xfZVtnZ19sOmxqZShccWYoXl8=

      Internet-Adresse: http://www.rp-karlsruhe.de/

      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      29/05/2019
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 03.07.2019
Ergebnis veröffentlicht 06.12.2019
Zuletzt aktualisiert 06.12.2019
Wettbewerbs-ID 3-341729
Seitenaufrufe 2005

AKTUELLE ERGEBNISSE