loading

  • 12/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-342336)

Stadt Backnang - Neubau Gerätehaus Feuerwehr, Objektplanungsleistungen

Verhandlungsverfahren
Anzeige


  • Zuschlag

    maximieren

    • Architekten
      Wypior Architekten, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 20.12.2019 Entscheidung
    Verfahren Verhandlungsverfahren
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 3 - max. 5
    Tatsächliche Teilnehmer: 2
    Gebäudetyp Feuerwehr, Polizei, Vollzug
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Stadt Backnang, Backnang (DE)
    Aufgabe
    Gegenstand des Verfahrens ist die Vergabe von Planungsleistungen der Objektplanung für Gebäude und Innenräume nach § 34 HOAI i. V. m. Anlage 10.1, sowie Freianlagen nach § 39 HOAI i. V. m. Anlage 11.1, Leistungsphasen 1 bis 8 für den Neubau eines Feuerwehrhauses.
    Vergaben und Bau sollen ab Mitte 2020 erfolgen, das Objekt soll zum Ende des Jahres 2021 fertig gestellt werden.
    Nähere Informationen zum Leistungsgegenstand erhalten die im Rahmen des Teilnahmewettbewerbs ausgewählten Bewerber mit der Aufforderung zur Angebotsabgabe.
    Leistungsumfang
    Die große Kreisstadt Backnang plant den Neubau eines Feuerwehrhauses für die südlichen Stadtteile Maubach, Waldrems und Heiningen, um dort zeitgemäße Einsatzbedingungen herzustellen und die gesetzlich festgelegten Rettungszeiten zu gewährleisten.
    Entsprechend dem feuerwehrtechnischen Gutachten soll das neue Feuerwehrhaus an dem vom Gemeinderat der Stadt Backnang beschlossenen Standort „Ebene" südlich der Neckarstraße zwischen den beiden Teilorten Waldrems und Heiningen realisiert werden.
    Der hierfür notwendige Bebauungsplan „Ebene" wurde inzwischen in geändertem Entwurf vom 8.4.2019 beschlossen. Mit dem Beschluss wurde auch die Öffentlichkeitsbeteiligung mit Auslegung angestoßen.
    Die Bauaufgabe umfasst den Bau eines neuen Feuerwehrhauses mit 3 Fahrzeugboxen, einer Lagerbox sowie die barrierefrei erreichbaren notwendigen Umkleide,- Sozial,- und Technikräume auf 2 Geschossebenen mit einer Nutzfläche von insgesamt ca. 1 500 m2 zuzüglich der erforderlichen Verkehrs- und Nebenflächen. Eine Schlauchtrocknung und ein Übungsturm sind nicht geplant. Zur Klärung der organisatorischen, finanziellen und städtebaulichen Grundfragen wurde bereits eine skizzenhafte Vorplanung erstellt. Diese ist mit der Freiwilligen Feuerwehr abgestimmt und bildet die Basis für den Bebauungsplanentwurf und für die erforderlichen Emissionsschutzuntersuchungen und Umweltprüfungen. Sie ist damit die verbindliche Grundlage für die weitere Planung des Objektes.
    Für das Gebäude wurde mit dem Energieberater der Stadt Backnang gemeinsam ein Energiekonzept erstellt, demzufolge die Wärme- und Energieversorgung entweder über ein Blockheizkraftwerk mit Spitzenlast-Gastherme oder eine Gastherme mit Photovoltaikanlage erfolgen können. Für den Katastrophenfall ist ein Notstromaggregat vorzusehen.
    Die Außenanlagen mit Alarmzufahrten, Alarm,- und Übungshof, Parkierungsflächen sowie den für den Schutz der Nachbarschaft notwendigen Lärmschutzmaßnahmen sind auf dem Grundstück mit einer Gesamtfläche von rund 7 140 m2 zu planen.
    Die Kostenobergrenze der Baukosten der Kostengruppen 200 bis 600 nach DIN 276 wird für die Gesamtmaßnahme auf 3 Mio. EUR brutto festgelegt.
    Für die Realisierung des Projekts beabsichtigt die Stadt Backnang nun die Vergabe der Planungsleistungen der Leistungsphasen 1-8 nach HOAI für die Gebäude- und Freiflächenplanung in einem zweistufigen Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb nach VgV. Es ist geplant den Zuschlag bis Anfang Dezember 2019 zu erteilen.
    Die Entwurfsplanungen für Gebäude und Freiflächen sind einschließlich der Kostenberechnung bis Januar 2020 fertig zu stellen. Diese bilden die Grundlage für den vom Gemeinderat zu fassenden Baubeschluss und die Einreichung des Zuschussantrages nach ZFeu im Februar 2020.
    Im Anschluss sollen die weiteren Planungen beauftragt und der Bauantrag eingereicht werden.
    Vergaben und Bau sollen ab Mitte 2020 erfolgen, das Objekt soll zum Ende des Jahres 2021 fertig gestellt werden.
    Nähere Informationen zum Leistungsgegenstand erhalten die im Rahmen des Teilnahmewettbewerbs ausgewählten Bewerber mit der Aufforderung zur Angebotsabgabe.
    Adresse des Bauherren DE-71522 Backnang
      Ausschreibung anzeigen

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 07.06.2019
Ergebnis veröffentlicht 14.01.2020
Zuletzt aktualisiert 14.01.2020
Wettbewerbs-ID 3-342336
Seitenaufrufe 148





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige