loading
  • 10/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-342424)

Erweiterung Grundschule und Hort in Wildau

Verhandlungsverfahren
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 22.10.2019 Entscheidung
    Verfahren Verhandlungsverfahren
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 3 - max. 5
    Gebäudetyp Kindergärten, Vorschulen / Schulen / Sport und Freizeit
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Tragwerksplanung / Generalplanerleistung / Schallschutz, Raumakustik / Brandschutz / Energieplanung/ -beratung / Technische Ausrüstung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Stadt Wildau, Wildau (DE)
    Aufgabe
    Planungsleistungen für die Erweiterung der Grundschule zu einer stabilen 4+-Zügigkeit/5-Zügigkeit, Erweiterung des Hortes, Neubau einer 3-Feldsporthalle, Funktionserhalt und Erweiterung der Freiflächen am Standtort Fichtestraße 90, 15745 Wildau, Gemarkung Wildau, Flur 11, Flurstück 446.
    Die Planungsleistungen werden jeweils stufenweise, zunächst nur von Lph. 2 bis zur Lph. 4 beauftragt. Der Auftraggeber behält sich ausdrücklich vor, die weiteren Leistungsphasen erneut auszuschreiben oder anderweitig zu beauftragen.
    Der derzeitige Kostenrahmen beträgt über die Kostengrupppen 300-600 13,5 Mio. EUR netto.
    Leistungsumfang
    Das Vergabeverfahren umfasst die Vergabe der Generalplanungs- und Überwachungsleistungen einschließlich Objektplanung, Planung Technische Gebäudeausrüstung, Tragwerksplanung, Brandschutzplanung, Wärmeschutznachweis, Schallschutz und Freianlagen für die Erweiterung der Grundschule zu einer stabilen 4+-Zügigkeit/5-Zügigkeit, Erweiterung des Hortes, Neubau einer 3-Feldsporthalle, Funktionserhalt und Erweiterung der Freiflächen.
    Die vorhandenen Hortkapazitäten sind im Rahmen der Erweiterung der Grundschule anzupassen. Die zurzeit auf dem Grundstück betriebene Kitaeinrichtung wird vor den Umbaumaßnahmen an Grundschule und Hort komplett ausgegliedert. Es wird auf dem Schul- und Hortkomplex keine Kita-Funktion erhalten bleiben.
    Die Schule I soll im Bestand erhalten bleiben, da hier in den letzten Jahrzehnten bereits umfangreiche Umbau- und Sanierungsmaßnahmen erfolgt sind. In der Schule I ist ausschließlich der Einbau eines Aufzuges geplant. Darüber hinaus ist geplant die angrenzende Sporthalle in einen Speisesaal und eine Aula umzubauen.
    Die Schule II soll abgerissen werden und ein größerer Schulneubau entstehen, der über ein Verbindungsbauwerk mit der Schule I verbunden wird.
    Das im Bestand vorhandene Hortgebäude soll aufgestockt werden.
    Das Kita-Gebäude soll abgerissen werden. An dieser Stelle ist der Neubau einer 3 - Feldsporthalle auf dem Grundstück zu planen.
    Die brandschutz-, wärmeschutz- und schallschutztechnischen gesetzlichen Vorgaben/Anforderungen sind in der Planung mit einzubeziehen und zu berücksichtigen. Untersuchungen zu alternativen und/oder regenerativen Energie-und Wärmeerzeugungen sind in Absprache mit dem Bauherrn bzw. Energielieferanten durchzuführen und in die Planung einzubinden. Berücksichtigung muss dabei der bestehende Wärme-Contractingvertrag für das Hauptgebäude mit Sporthalle finden, dessen Vertrag zunächst noch bis zum 31.8.2022 läuft.
    Ein weiterer wichtiger Punkt für die vom Auftraggeber geplante Umsetzung des Vorhabens in 4 Bauabschnitten (Jahresscheiben):
    1) Bauabschnitt (Baubeginn 1.9.2021): Abriss Kita, Neubau 3-Feld-Sporthalle;
    2) Bauabschnitt: Umbau vorhandene Sporthalle zu Speisesaal und Aula, Errichtung Aufzug in Schule I;
    3) Bauabschnitt: Abriss Schule II und Errichtung Schulneubau II;
    4) Bauabschnitt: Rückbau Hortdach, Umbau EG und Erweiterung um OG Hort.
    Die Bearbeitung der Freianlagen ist bei jedem Abschnitt immer mit enthalten.
    Der Auftragnehmer ist verpflichtet, den Bauantrag für den 1.BA spätestens bis zum 30.6.2020 bei der zuständigen Unteren Bauaufsichtsbehörde einzureichen.
    Als Fertigstellungstermin der Gesamtmaßnahme wird der 18.8.2025 fest vorgegeben, wobei der Betrieb der Grundschule und des Hortes während der gesamten Maßnahme ständig gewährleistet werden muss.
    Adresse des Bauherren DE-15745 Wildau
      Ausschreibung anzeigen

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 11.06.2019
Ergebnis veröffentlicht 08.11.2019
Zuletzt aktualisiert 07.11.2019
Wettbewerbs-ID 3-342424
Seitenaufrufe 167





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige