loading
Diashow Perspektive, © bernath + widmer Architekten

  • CH-1950 Sitten, CH-3930 Visp
  • 10/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-344024)

Erweiterung der Berufsfachschule Oberwallis (CH)

Offener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Rang 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      bernath + widmer Architekten, Zürich (CH)

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      bw bonnard woeffray architectes, Monthey (CH)

      Beitrag ansehen



  • 3. Rang 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      vermeil architectes sàrl, Sion (CH)

      Beitrag ansehen



  • 4. Rang 4. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Albrecht Architekten AG SIA, Brig (CH)

      Beitrag ansehen



  • 5. Rang 5. Preis

    maximieren

  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      COMAMALA ISMAIL ARCHITECTES, Delémont (CH)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 24.10.2019 Entscheidung
    Verfahren Offener Realisierungswettbewerb
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 21
    Gebäudetyp Schulen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 100.000 CHF
    Auslober/Bauherr Kanton Wallis, Sitten (CH)
    Betreuer ATELIER SUMMERMATTER RITZ, BRIG (CH)
    Preisrichter Dieter Geissbühler, Norbert Russi [Vorsitz] , Deborah Eggel, Lukas Furrer
    Aufgabe
    Für die Entwicklung der Lehrlingszahlen der Berufsfachschule Oberwallis ist ein Bedarf an zusätzlichen Standardzimmer und Sonderräumen von 14 Einheiten vorhanden. Unter Berücksichtigung der Bedürfnisse sowie des gegenwärtigen Platzangebotes ist der zusätzliche Bedarf am sinnvollsten am heutigen Standort der BFO in Visp zu realisieren. Mit einer Erweiterung des Raumangebots kann die sanierungsbedürftige Bausubstanz des Berufsfachschulgebäudes B gleichzeitig erneuert und die ehemalige Abwartswohnung ohne Ersatz in Frage gestellt werden. Die Inbetriebnahme der zusätzlichen Räume wird für das Schuljahr 2022/2023 vorausgesetzt.
    Die Erweiterung soll 8 Standardzimmer und 4 Fachzimmer von je 80m2 netto sowie 4 Vorbereitungszimmer von je 40m2 umfassen und den spezifischen pädagogischen Ansprüchen einer Berufsfachschule gerecht werden.
    Es ist darauf zu achten, dass der heutige Campus weiterhin als solcher funktionieren kann. Der laufende Schulbetrieb soll während der gesamten Ausführungsphase Aufrecht erhalten werden.
    Bei der architektonischen Umsetzung wird im Speziellen eine qualitativ hochwertige Erschliessungsfläche sowohl in der Innen- als auch der Aussenraumgestaltung erwartet, welche eine eigene räumliche Qualität aufweist und von einem reinen Erschliessungscharakter wegkommt.
    Adresse des Bauherren CH-1950 Sitten
    Projektadresse Gewerbestraße 2
    CH-3930 Visp
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • 21.06.2019|Projekt-ID 189521|Meldungsnummer 1082953|Wettbewerbe

      Wettbewerb

      Publikationsdatum Kantonales Amtsblatt
        VS  21.06.2019
      Publikationsdatum Simap: 21.06.2019

      1. Auftraggeber
      1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

      Bedarfsstelle/Vergabestelle: Kanton Wallis / Departement für Mobilität, Raumentwicklung und Umwelt (DMRU) / Dienststelle für Hochbau, Denkmalpflege und Archäologie (DHDA)
      Beschaffungsstelle/Organisator: Kanton Wallis / Departement für Mobilität, Raumentwicklung und Umwelt (DMRU) / Dienststelle für Hochbau, Denkmalpflege und Archäologie (DHDA),  zu Hdn. von Norbert Russi, Av. de Midi 18,  1950  Sitten,  Schweiz

      1.2 Adresse für die Einreichung des Projektbeitrags

      Atelier Summermatter Ritz, Furkastrasse 7,  3900  Brig,  Schweiz

      1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen

      19.07.2019

      Bemerkungen: Es werden keine telefonischen Auskünfte erteilt.

      1.4 Frist für die Einreichung des Projektbeitrags

      Datum: 20.09.2019

      Spezifische Fristen und Formvorschriften :   Das Datum des Poststempels gilt.

       

      1.5 Typ des Wettbewerbs

      Projektwettbewerb

      1.6 Art des Auftraggebers

      Kanton

      1.7 Verfahrensart

      Offenes Verfahren 

      1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag

      Ja 

      2. Wettbewerbsobjekt
      2.1 Art der Wettbewerbsleistung

      Andere

      2.2 Projekttitel des Wettbewerbes

      Erweiterung Berufsfachschule Oberwallis

      2.4 Gemeinschaftsvokabular

      CPV:   71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

      2.5 Projektbeschrieb

      Für die Entwicklung der Lehrlingszahlen der Berufsfachschule Oberwallis ist ein Bedarf an zusätzlichen Standardzimmer und Sonderräumen von 14 Einheiten vorhanden. Unter Berücksichtigung der Bedürfnisse sowie des gegenwärtigen Platzangebotes ist der zusätzliche Bedarf am sinnvollsten am heutigen Standort der BFO in Visp zu realisieren. Mit einer Erweiterung des Raumangebots kann die sanierungsbedürftige Bausubstanz des Berufsfachschulgebäudes B gleichzeitig erneuert und die ehemalige Abwartswohnung ohne Ersatz in Frage gestellt werden. Die Inbetriebnahme der zusätzlichen Räume wird für das Schuljahr 2022/2023 vorausgesetzt.
      Die Erweiterung soll 8 Standardzimmer und 4 Fachzimmer von je 80m2 netto sowie 4 Vorbereitungszimmer von je 40m2 umfassen und den spezifischen pädagogischen Ansprüchen einer Berufsfachschule gerecht werden.
      Es ist darauf zu achten, dass der heutige Campus weiterhin als solcher funktionieren kann. Der laufende Schulbetrieb soll während der gesamten Ausführungsphase Aufrecht erhalten werden.
      Bei der architektonischen Umsetzung wird im Speziellen eine qualitativ hochwertige Erschliessungsfläche sowohl in der Innen- als auch der Aussenraumgestaltung erwartet, welche eine eigene räumliche Qualität aufweist und von einem reinen Erschliessungscharakter wegkommt.

      2.6 Realisierungsort

      Visp

      2.7 Aufteilung in Lose?

      Nein

      2.8 Werden Varianten zugelassen?

      Nein

      2.9 Werden Teilangebote zugelassen?

      Nein

      2.10 Realisierungstermin

      Bemerkungen: Siehe Wettbewerbsprogramm:
      02.07 Terminprogramm

      3. Bedingungen
      3.1 Generelle Teilnahmebedingungen

      Das in Art. 15 der Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen vom 11. Juni 2009 erwähnte Formular muss zwingend der Ausschreibung angeheftet werden.

      3.6 Subunternehmer

      Allfällige Subunternehmer müssen bei der Angebotsabgabe erwähnt werden.

      3.7 Eignungskriterien

      Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

      3.8 Geforderte Nachweise

      Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise

      3.9 Entscheidkriterien

      Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

      3.10 Bedingungen für den Erhalt der Wettbewerbsunterlagen

      Kosten: Keine 

      3.11 Sprachen der Projektbeiträge

      Deutsch

      3.13 Bezugsquelle für Wettbewerbsunterlagen

      unter www.simap.ch
      Sprache der Wettbewerbsunterlagen: Deutsch

      4. Andere Informationen
      4.1 Namen der Mitglieder und der Ersatzleute der Jury sowie allfälliger Experten

      a. Mitglieder der Jury mit Stimmrecht
      Fachpreisrichter
      - Norbert Russi, Architekt ETH, Adjunkt des Kantonsarchitekten DHDA, Sitten, Vorsitz 
      - Deborah Eggel, Architektin ETH, Leiterin Bau- und Planung, Gemeinde Visp
      - Prof. Dieter Geissbühler, Architekt ETH SIA BSA
      - Lukas Furrer, Architekt HTL
      Ersatz
      - Philipp Jordan, Architekt DHDA, Sitten
      Sachpreisrichter
      - Arnold Berchtold, Direktor Berufsfachschule Oberwallis, BFO
      - Philipp Teysseire, Bau / Verkehrs- und Raumplanung, Gemeinderat Visp
      - Pierre-Yves Zanella, Abteilungsleiter Berufsmaturität, Gesundheit, Weiterbildung, BFO
      Ersatz
      - Christian Jäger, Abteilungsleiter Technik, Chemie, Life Science, BFO
      b. Mitglieder der Jury ohne Stimmrecht
      Experte
      - Jodok Kummer, Adjunkt Dienststelle für Berufsbildung Bei Bedarf können weitere Experten beigezogen werden.

      4.2 Ist der Entscheid der Jury verbindlich?

      Ja

      4.3 Gesamtpreissumme

      100`000 CHF

      4.4 Besteht ein Anspruch auf feste Entschädigung?

      Nein

      4.5 Anonymität

      Der Projektwettbewerb wird in allen seinen Phasen anonym durchgeführt. Alle am Verfahren Beteiligten verpflichten sich, das Anonymitätsgebot einzuhalten. Die abzugebenden Unterlagen dürfen keine Hinweise auf die Projektverfasser enthalten. Verstösse gegen das Anonymitätsgebot führen zum Ausschluss vom Verfahren.

      4.10 Offizielles Publikationsorgan

      Amtsblatt des Kanton Wallis

      4.11 Rechtsmittelbelehrung

      Diese Verfügung kann innert 10 Tgen seit seiner Veröffentlichung mittels Beschwerde bei der öffentlichrechtlichen Abteilung des Kantonsgerichtes in Sitten angefochten werden.

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 21.06.2019
Ergebnis veröffentlicht 13.02.2020
Zuletzt aktualisiert 13.02.2020
Wettbewerbs-ID 3-344024
Seitenaufrufe 472





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige