loading
Preis: Kita Löwenzahn, Druschke und Grosser Architektur, © Annika Feuss Diashow © Annika Feuss

  • DE-40213 Düsseldorf
  • 12/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-347923)

Kita-Preis NRW 2020

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • Preis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Kita Löwenzahn, Kamp-Lintfort


  • Preis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Familienzentrum Hippolytusgarten, Troisdorf


  • Preis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Kindertagesstätte Christi Auferstehung, Köln


  • Preis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Neubau Kindertageseinrichtung St. Ludgerus, Essen


  • Preis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Kita Karlinis Aachen, Aachen


  • Preis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Sozialpädiatrisches Zentrum, Betriebskindergarten und Personalrat des Universitätsklinikum Aachen, Aachen


  • Preis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Kita RheinDampfer, Bonn


  • Preis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Kindertagesstätte KiKu Burgmäuse, Mülheim an der Ruhr


  • Preis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Uppenbergkita an der Dreifaltigkeitskirche, Münster


  • Anerkennung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Königin-Luisen KiTa mit Familienzentrum + Familien- und Schulberatungsstelle, Herne


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 09.12.2019 Entscheidung
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Teilnehmer Bewerber: 46
    Gebäudetyp Kindergärten, Vorschulen
    Art der Leistung Auszeichnung
    Zulassungsbereich Die Objekte müssen in Nordrhein-Westfalen liegen und in den vergangenen fünf Jahren (10.05.2014 – 04.10.2019) erstellt worden sein.
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Land Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf (DE)
    Preisrichter Prof. Thomas Zimmermann [Vorsitz] , Staatssekretär Andreas Bothe, Ernst Uhing, Prof. Thomas Zimmermann, Barbara Eitner, Prof. Rolf Egon Westerheide, Kay Noell, Prof. Dr. Christina Jasmund, Simone Raskob, ...
    Aufgabe
    Um den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz, der am 01.08.2013 in Kraft getreten ist, erfüllen zu können, sind in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Kindertageseinrichtungen in NRW umgebaut, ausgebaut oder neu gebaut worden. Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung und steigender Betreuungsbedarfe werden auch in den nächsten Jahren weitere Plätze gebraucht. Hier unterstützt das Land Kommunen und Träger mit einer Platzausbaugarantie, mit der sichergestellt werden kann, dass jeder zusätzliche Platz, der benötigt wird, auch mit finanziellen Mitteln des Landes gefördert wird. Jährlich stehen hierfür mindestens 115 Mio. Euro zur Verfügung.

    Zur Teilnahme am „Kitapreis NRW 2020“ aufgerufen sind alle Träger und Bauherren von Kindertageseinrichtungen sowie Architektinnen und Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner, die in gestalterischer und pädagogischer Hinsicht vorbildliche Neu- und Umbaumaßnahmen in, an und im Umfeld von Kindertageseinrichtungen realisiert haben. Prämiert werden nicht nur Neubauobjekte, sondern auch Maßnahmen an bestehenden Bauten von Kindertageseinrichtungen sowie anspruchsvolle Gestaltungen der Freiräume und des Umfeldes von Kindertageseinrichtungen, die den Bewertungskriterien der Auslobung in besonderer Weise entsprechen.

    „Ausgezeichnete Kitabauten beeinflussen als gute Praxisbeispiele die Qualität von Baumaßnahmen an anderen Kindertageseinrichtungen und Bildungsbauen für unsere Jüngsten insgesamt“, erläutert der Präsident der Architektenkammer NRW, Ernst Uhing, die Intention des Verfahrens. „Hervorragende Beispiele erhöhen das Interesse für die Planung und Durchführung von Kitabauten bei Trägern, Kommunen und in der Öffentlichkeit. Und sie motivieren zu einer interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Architekten und Pädagogen bei der Planung und Gestaltung zukünftiger Kindertageseinrichtungen.“

    Die Objekte müssen in Nordrhein-Westfalen liegen und in den vergangenen fünf Jahren (10.05.2014 – 04.10.2019) erstellt worden sein. Voraussetzung zur Teilnahme am Kita-Preis ist zudem das Vorliegen einer Erlaubnis für den Betrieb einer Kindertageseinrichtung. Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind bis zum 04.10.2019 unter dem Stichwort „Kita-Preis 2020“ bei der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen einzureichen.

    Die Entscheidung über die Preisträger trifft eine unabhängige Jury Anfang Dezember. Die Auszeichnung selbst erfolgt durch die Verleihung einer Urkunde und einer Gebäudeplakette und wird öffentlich bekannt gegeben. Außerdem werden die ausgezeichneten Objekte in einer Ausstellung und in einer Broschüre dokumentiert. Es können bis zu 20 Auszeichnungen vergeben werden. Die Preisverleihung erfolgt voraussichtlich im Sommer 2020 in Düsseldorf.
    Adresse des Bauherren DE-40213 Düsseldorf
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 23.07.2019
Ergebnis veröffentlicht 21.02.2020
Zuletzt aktualisiert 21.02.2020
Wettbewerbs-ID 3-347923
Seitenaufrufe 876





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige