loading
1. Rang: Lageplan, © GREENBOX Diashow Lageplan, © GREENBOX

  • DE-50126 Bergheim
  • 07/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-348985)

Stadtmauer InSZENE – Freiraumgestaltung in Bergheim

Konkurrierendes Werkstattverfahren
Anzeige


  • 1. Rang

    maximieren

    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      GREENBOX Landschaftsarchitekten, Köln (DE), Bielefeld (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Atelier Reepel Landschaftsarchitektur, Düren (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Rang

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      KRAFT.RAUM., Krefeld (DE), Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 11.07.2019 Entscheidung
    Verfahren Konkurrierendes Werkstattverfahren
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 3
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Kreisstadt Bergheim, Bergheim (DE)
    Betreuer pp a|s pesch partner architekten stadtplaner GmbH, Dortmund (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil
    Preisrichter Christian Jürgensmann, Hiltrud Maria Lintel, Prof. Burkhard Wegener [Vorsitz] , Wolfgang Berger, Silke Bergmoser, Uwe Ulbrich
    Aufgabe
    Das 2016 für die Bergheimer Innenstadt beschlossene Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept (INSEK) rückt unter anderem die Gestaltung des öffentlichen Raums in den Fokus der Entwicklung. Wichtiger Bestandteil ist dabei die Aufwertung der Freiräume entlang der denkmalgeschützten Stadtmauer.

    Die Stadtmauer ist sowohl Alleinstellungsmerkmal als auch Identitätsstifter für die Bergheimer Innenstadt. Doch deren Potenzial wird aktuell nicht genutzt. Im Umfeld der Mauer fehlt es an Aufenthaltsorten und Aktivitätsangeboten. Oftmals ist sie hinter Buschwerk oder parkenden Autos verborgen und wird damit ihrer Bedeutung für Bergheim nicht gerecht.

    In einem konkurrierenden Werkstattverfahren sollen nunmehr vielfältige innovative Ideen entwickelt werden, die Stadtmauer erlebbar zu machen. Dabei werden im Zuge einer Mehrfachbeauftragung drei Planungsbüros
    • ein für den gesamten Betrachtungsraum entlang des historischen Verlaufs der Stadtmauer übergeordnetes städtebaulich-freiraumplanerisches Gesamtkonzept „Freiraum Stadtmauer“ entwickeln sowie
    • für die öffentlichen Freiflächen im Bereich der südwestlichen Stadtmauer – den eigentlichen Vertiefungsbereich – eine Vorentwurfsplanung erarbeiten.

    Die Büros sollen Konzepte vorlegen, mit denen die öffentlichen Räume an der Bergheimer Stadtmauer neu gestaltet werden und die Stadtmauer attraktiv in Szene gesetzt wird. Neben der städtebaulichen Gestaltung sollen auch Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie durch belebende Nutzungen, Veranstaltungen usw. die Stadtmauer wieder in das Bewusstsein der Anwohner, Kunden, Passanten und Touristen gerückt werden kann.

    Das Projekt trägt den Arbeitstitel „Stadtmauer InSZENE“.

    Das Werkstattverfahren ist öffentlich: Bürger Bergheims, die wesentlichen Innenstadtakteure, politische Vertreter und nicht zuletzt die Fachdienststellen der Verwaltung können sich somit aktiv in den Bearbeitungsprozess einbringen.

    Damit ist gewährleistet, dass die Konzepte nicht hinter verschlossenen Türen, sondern in einem gemeinsamen Prozess erarbeitet werden und die Ergebnisse von allen Akteuren mitgetragen werden und fachlich abgestimmt sind. In einer Bürgerveranstaltung „INNENSTADT.DIALOG“ konnten erste Ideen für den Umgang mit der Stadtmauer und den angrenzenden Flächen gesammelt werden, die in die Aufgabenstellung eingeflossen sind.

    Die Beiträge der Büros werden abschließend von einer Empfehlungskommission bewertet. Die Ergebnisse der Mehrfachbeauftragung bilden damit die Grundlage für weitere Planungs- und Umsetzungsschritte entlang der Bergheimer Stadtmauer.
    Gesetzte Teilnehmer • Atelier Reepel, Düren
    • GREENBOX Landschaftsarchitekten, Köln
    • KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Krefeld
    Ausstellung Die Entwürfe aller drei Landschaftsarchitekturbüros werden während der Sommerferien vom 15.07. bis zum 27.08.2019 im Rathaus der Kreisstadt Bergheim, Bethlehemer Straße 9-11, 50126 Bergheim in der Abteilung Planung und Umwelt öffentlich ausgestellt.
    Adresse des Bauherren DE-50126 Bergheim
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2019
Ergebnis veröffentlicht 05.08.2019
Zuletzt aktualisiert 21.11.2019
Wettbewerbs-ID 3-348985
Seitenaufrufe 448





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige