loading
Zuschlag: © Hahn Helten + Ass. Architekten Diashow © Hahn Helten + Ass. Architekten

  • 09/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-349157)

Erweiterung eines Bürogebäudes in Modulbauweise in Jülich

Offenes Verfahren
Anzeige


  • Zuschlag

    maximieren

    • Architekten
      HAHN HELTEN + ASSOZIIERTE, Aachen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 10.09.2019 Entscheidung
    Verfahren Offenes Verfahren
    Gebäudetyp Büro-, Verwaltungsbauten
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Generalplanerleistung / Objektplanung Freianlagen / Objektplanung Ingenieurbauwerke / Technische Ausrüstung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich (DE)
    Aufgabe
    Vergabegegenstand ist die Generalplanung für den Neubau eines Bürogebäudes in Modulbauweise mit ca. 1 600 m2 Nutzfläche (NUF 1-7) auf dem Gelände des Forschungszentrums.
    Generalplanung für:
    — die Objektplanung Gebäude gem. § 34 HOAI,
    — die Objektplanung Freianlagen gem. §§ 34 und 39 HOAI,
    — der Ingenieurbauwerke gem. § 43 HOAI,
    — der Technischen Ausrüstung gem. § 55 HOAI,
    — Planungs- und Beratungsleistungen.
    Und Fachbauleitung Brandschutz gem. AHO Heft 17 Bei dem Neubau handelt es sich um die Erweiterung eines zurzeit im Bau befindlichen Modulgebäudes, dessen technische Infrastruktur bereits für die Erweiterung vorgerüstet ist.
    Leistungsumfang
    Das Forschungszentrum Jülich ist ein internationales und interdisziplinäres Kompetenzzentrum in der Helmholtz-Gesellschaft Deutscher Forschungszentren und arbeitet im Rahmen der Forschungsbereiche:
    1) Energie und Umwelt 2. Information und Gehirn 3. Schlüsseltechnologien für Morgen.
    Gesellschafter des Forschungszentrums Jülich GmbH sind die Bundesrepublik Deutschland (90 %) und das Land Nordrhein-Westfalen (10 %). Die wissenschaftlichen und technischen Arbeiten des Forschungszentrums werden in Instituten und wissenschaftlichtechnischen Gemeinschaftseinrichtungen durchgeführt.
    Informationen zu diesem Verfahren:
    Die Leistung umfasst Generalplanungsleistungen mit den Leistungsbereichen
    — Objektplanung Gebäude gem. § 34 HOAI
    — Objektplanung Freianlagen gem. §§ 34 und 39 HOAI
    — Ingenieurbauwerke gem. § 43 HOAI ,
    — Technischen Ausrüstung gem. § 55 HOAI,
    — Planungs- und Beratungsleistungen und Fachbauleitung Brandschutz gem. AHO Heft 17.
    Alle weiteren erforderlichen Planungsleistungen sind jeweils ab Leistungsphase 3 als Bestandteil der Funktionalausschreibung an den ausführenden Generalunternehmer (GU) zu vergeben.
    Ziel dieses Vergabeverfahrens ist die Auswahl eines für diese spezifischen Baumaßnahmen geeigneten Auftragnehmers.
    Die Beauftragung erfolgt stufenweise.
    Leistungen der Objektplanung Gebäude gem. §34 HOAI (Auftrag über ca. 45 % des Leistungsbildes), Honorarzone III unten:
    — Leistungsphase 1-2 gem. § 34 HOAI (1. Stufe),
    — Leistungsphase 5-7 gem. § 34 HOAI (2. Stufe) angepasste Leistungsanteile wg. GU,
    — Leistungsphase 8 gem. § 34 HOAI (3. Stufe) angepasste Leistungsanteile wg. GU Leistungsbild Objektplanung Freianlagen gem. §39 HOAI (volle Beauftragung).
    Honorarzone II unten:
    — Leistungsphase 1-3 gem. § 39 HOAI (1.Stufe),
    — Leistungsphase 4-7 gem. § 39 HOAI (2. Stufe),
    — Leistungsphase 8 gem. § 39 HOAI (3. Stufe) Leistungsbild Ingenieurbauwerke gem. §43 HOAI (hier: Abwassererschließung der Gebäude der Gebäude, volle Beauftragung) Honorarzone II unten:
    — Leistungsphase 1-3 gem. § 43 HOAI (1. Stufe),
    — Leistungsphase 4-7 gem. § 43 HOAI (2. Stufe),
    — Leistungsphase 8 gem. § 43 HOAI (3. Stufe) Leistungsbild Technische Ausrüstung Anlagengruppen 1-6, 8 gem. §55 HOAI (Auftrag über ca. 41 % des Leistungsbildes) Honorarzone II unten (Anlagengruppen 1-6) bzw. III unten (Anlagengruppe 8):
    — Leistungsphase 1-2 gem. § 55 HOAI (1. Stufe),
    — Leistungsphase 5-7 gem. § 55 HOAI (2. Stufe) angepasste Leistungsanteile wg. GU,
    — Leistungsphase 8 gem. § 55 HOAI (3. Stufe) angepasste Leistungsanteile wg. GU (Der AG behält sich vor, einzelne oder alle Anlagengruppen dieser Projektstufe nicht weiter zu beauftragen) Leistungsbild Brandschutz gem. AHO Heft 17 (volle Beauftragung) Honorarzone II unten:
    — Planungs- und Beratungsleistungen; Brandschutzkonzept,
    — Fachbauleitung Brandschutz Dauer der Ausführung:
    Beauftragung und Planungsbeginn:
    Unmittelbar nach Abschluss des VgV-Verfahrens ca. September 2019.
    Fertigstellung Vorentwurf:
    8 Wochen nach Beauftragung, ca. Oktober 2019 Fertigstellung der vollständigen Antrags- und Bauunterlagen nach der RZBau:
    11 Wochen nach Auftragserteilung Fertigstellung Funktionale Leistungsbeschreibung:
    14 Wochen nach Beauftragung, ca. Dezember 2019 Baubeginn:
    ca. Mai 2020 Fertigstellung:
    ca. Januar 2021 Art des Vergabeverfahrens Die Generalplanung wird im Rahmen eines offenen Verfahrens gem. § 15 VgV ausgeschrieben.
    Die Bewertung der Angebote erfolgt auf Grundlage der eingereichten Unterlagen zu:
    — Wertung der Leistungsfähigkeit anhand der Zuschlagskriterien 70 % (auftragsbezogene persönliche Qualifikation der handelnden Personen hinsichtlich der zu erwartenden Leistungen),
    — Honorarangebot 30 % Die eingereichten Unterlagen gehen in das Eigentum des Forschungszentrums Jülich über.
    Adresse des Bauherren DE-52425 Jülich
      Ausschreibung anzeigen

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 02.08.2019
Ergebnis veröffentlicht 08.11.2019
Zuletzt aktualisiert 11.11.2019
Wettbewerbs-ID 3-349157
Seitenaufrufe 271





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige