loading
Diashow © Christian Rapp

  • DE-10707 Berlin
  • 02/2020
  • Ergebnis
  • (ID 3-354279)

AIV-Schinkel-Wettbewerb 2020: BERLIN 2070

Offener Ideenwettbewerb (auch für Studenten)
Anzeige


  • Gewinner Schinkel-Preis Architektur

    maximieren

    • Student (allgemein)
      Christian Rapp (DE)

      Beitrag ansehen



  • Sonderpreis Architektur

    maximieren

    • Architekt
      Carsten Sgraja, Berlin (DE) Personenprofil

      Beitrag ansehen



  • Sonderpreis Architektur

    maximieren

  • Gewinner Schinkel-Preis Städtebau

    maximieren

    • Studentin (allgemein)
      Elisa Mado Lenius (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Student (allgemein)
      Anne-Sophie Schoss, Dresden (DE)

      Beitrag ansehen



  • Sonderpreis Städtebau

    maximieren

    • Studentin (allgemein)
      Rebecca Bader (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Studentin (allgemein)
      Michelle Kaszas, Konstanz (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Studentin (allgemein)
      Luisa Wetzel (DE)

      Beitrag ansehen



  • Gewinner Schinkel-Preis Landschaftsarchitektur

    maximieren

    • Studentin der Landschaftsarchitektur
      Antonia Eger, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Studentin (allgemein)
      Evelina Faliagka, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Student (allgemein)
      Pascal Zißler, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • Sonderpreis Landschaftsarchitektur

    maximieren

    • Landschaftsarchitekt
      Xiang Lin, Köln (DE) Personenprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekt
      Dihang Lin, Düsseldorf (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Studentin der Landschaftsarchitektur
      Wen Yang, Freising (DE)

      Beitrag ansehen



  • Sonderpreis Freie Kunst

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 29.02.2020 Entscheidung
    Preisverleihung : 03/2020
    Verfahren Offener Ideenwettbewerb (auch für Studenten) nach RPW
    Berufsgruppen Teilnahmeberechtigt sind Stadtplaner*innen, Landschaftsarchitekt*innen, Architekt*innen, Bauingenieur*innen, Verkehrsplaner*innen und Künstler*innen sowie Studierende der entsprechenden Fachrichtungen
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 92
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung / Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen / Objektplanung Verkehrsanlagen / Denkmalschutz / Kunst
    Preisgelder/Honorare 22.000 EUR
    Auslober/Bauherr AIV Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin e.V., Berlin (DE)
    Aufgabe
    „Städte sind Orte der Zivilisation, der Freiheit, der Versöhnung. In Städten bildet sich ein Gefühl für Verantwortung heraus, für die anderen, das Gemeinsame – schon weil es notwendig ist, um auf engem Raum miteinander auszukommen; Städte sind aber auch Orte des Konflikts, der Gegensätze, der Zuspitzung von Entwicklungen und Bedrohungen, die an anderen Stellen der Gesellschaft nicht ganz so offen zuage treten. Berlin, zum Beispiel.“
    Georg Diez: Die Wut von allen auf alle, in:
    TAZ, 11.9.2019, S. 12.

    Am 1. Oktober 2020 wird Berlin in seiner heutigen Form 100 Jahre alt – wenn man von einigen kleineren Änderungen der Stadtgrenze über die Jahrzehnte absieht.

    Groß-Berlin hatte zum Zeitpunkt seiner Gründung 3,8 Millionen Einwohner*innen die Region erwartete einen enormen Bevälkerungszuwachs. Heute hat Berlin diese Bevölkerungszahl fast wieder erreicht, ein weiterer Bevölkerungszuwachs in der Zukunft ist zu erwarten.

    Hinzu kommen neue Herausforderungen aus dem Klimawandel und der Notwendigkeit, verantwortungsvoll mit Rohstoffen und Ressourcen umzugehen; dem Umbau der Wirtschaft nach sozialen und ökologischen Gesichtspunkten; aus der zunehmenden Technisierung und Digitalisierung der Lebenswelten und nicht zuletzt aus der demografischen Entwicklung.

    Der AIV zu Berlin hat es sich aus diesem Grund wieder auf die Fahne geschrieben, die Zukunft unserer Stadt in den Blick zu nehmen – wie er schon 1907 Mitinitiator für den damaligen „Wettbewerb um einen Grundplan für die Bebauung von GroßBerlin“, kurz „Wettbewerb Groß-Berlin“, war.

    Neben dem AIV-Schinkel-Wettbewerb lobt der AIV zu Berlin in diesem Jahr einen offenen zweiBERLIN 2070 phasigen „Internationalen Städtebaulichen Ideenwettbewerb Berlin-Brandenburg 2070“ aus, der internationale Büros auffordert, Programme für die Zukunft der Stadt zu entwickeln.

    Während der internationale Wettbewerb das Wachstum der Metropole in einem großen stadträumlichen Maßstab dekliniert wissen möchte, werden die Teilnehmer*innen des AIV-SchinkelWettbewerbs aufgefordert, den Blick umzudrehen: Bernau und Panketal liegen im nordöstlichen Strahl des Siedlungssterns von Berlin und müssen sich darauf einrichten, einen exponentiellen Zuwachs an Bevölkerung zu verkraften.

    Der Schinkel-Ausschuss will und kann die Frage nicht beantworten, wie unsere Zukunft in 50 Jahren aussehen wird. Zu viel hängt von den politischen Entscheidungen der nächsten Monate und Jahre ab.

    Grundlage dieser Entscheidungen sollten die Wünsche und Zukunftsvisionen der jungen Generation sein, die in 50 Jahren vielleicht noch erfahren wird, welche Auswirkungen sich aus den Weichen ergeben, die heute gestellt werden. So soll sie zu Wort kommen und denen, die heute für und über sie entscheiden, ihre Forderungen / Ideen / Entwürfe für ein Berlin der Zukunft darlegen.

    Ziel des Wettbewerbs ist der Entwurf von radikalen Ideen / Utopien für eine lebenswerte Metropolregion Berlin-Brandenburg mit dem Zeithorizont von 50 Jahren.

    Dabei ist es frei gestellt, sich von Science-Fiction-Szenarien inspirieren zu lassen oder unsere heutige Stadtgeselltschaft zu analysieren und mit Fingerspitzengefühl machtvolle Interventionen vorzuschlagen.
    Informationen
    Ausstellung Eröffnung der Ausstellung der prämierten Arbeiten ist am Freitag, 13. März um 11 Uhr in der Staatsbibliothek zu Berlin. Ebenfalls am 13. März findet das Schinkel-Fest um 19 Uhr im Otto-Braun-Saal der Staatsbibliothek statt.
    Adresse des Bauherren DE-10707 Berlin
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 23.09.2019
Ergebnis veröffentlicht 16.03.2020
Zuletzt aktualisiert 16.03.2020
Wettbewerbs-ID 3-354279
Seitenaufrufe 1216





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige