loading
Diashow © Rustler Schriever Architekten / Levin Monsigny Landschaftsarchitekten

  • DE-73033 Göppingen
  • 10/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-356827)

Städtebauliche Revitalisierung des Boehringer Areals in Göppingen

Zweiphasiger kooperativer, städtebaulicher Ideenwettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Rustler Schriever Architekten PartG mbB, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Levin Monsigny Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      AAg Loebner Schäfer Weber BDA Freie Architekten GmbH, Heidelberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      GDLA I GORNIK DENKEL landschaftsarchitektur partg mbb, Heidelberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      ORANGE BLU building solutions, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 08.10.2019 Entscheidung
    Verfahren Zweiphasiger kooperativer, städtebaulicher Ideenwettbewerb nach RPW
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 6
    Tatsächliche Teilnehmer: 6
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen / Objektplanung Verkehrsanlagen
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 67.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Göppingen, Göppingen (DE)
    Betreuer BÄUMLE Architekten I Stadtplaner, Darmstadt (DE) Büroprofil
    Preisrichter Martin Bächle, Gabriele D´Inka, Christian Gaus, Volker Jescheck, Axel Lohrer, Ute Michaelsen, Helmut Renftle, Ronja Vrba, Prof. Thomas Zimmermann [Vorsitz] , Axel Fricke, Christiane Fitschen, Norbert Behringer
    Aufgabe
    Das ehemalige Boehringer Areal befindet sich im Gewerbegebiet-West am Stadteingang der Stadt Göppingen. Durch den nahegelegenen Anschluss an die B10 ist das Gewerbegebiet insgesamt und das Boehringer Areal gut an den regionalen und überregionalen Verkehr angebunden. Die gute verkehrliche Anbindung und die Nähe zur Fils boten gute Voraussetzungen für die wirtschaftliche Entwicklung von traditionsreichen Industrieunternehmen wie den Firmen MAG Boehringer, Märklin, Geschmay/Albany und Schuler. Die Aneinanderreihung der Betriebe ließen die Kernstadt Göppingen und den Stadtteil Faurndau zusammenwachsen und ein innerstädtisches Gewerbegebiet bildete sich aus.

    Das traditionsreiche Gewerbegebiet ist heute geprägt durch autoaffine Nutzungen, diverse Lagernutzungen sowie Leerstände. Die Firma Märklin produziert am Standort Göppingen weiterhin ihre Produkte und mit dem 2015 eröffneten Lebensmittelmarkt in der Stuttgarter Straße und seinem gastronomischen Angebot ist nun auch die Versorgungsmöglichkeit der Beschäftigten im Gebiet deutlich verbessert worden. Das Industrieunternehmen Geschmay/Albany hat den Standort Ende des Jahres 2015 verlassen; die Firmen MAG und EM AG haben im Boehringer-Areal Flächen angemietet. Es verbleiben große Grundstücke mit teilweise untergenutzten oder leerstehenden Bestandsgebäuden.

    Auf der Grundlage des Entwicklungskonzept GEKO-West für das Gewerbegebiet- West wurde die Gewerbefläche „Boehringer Areal“ als Bereich deklariert, welcher sich für eine städtebauliche Erneuerung eignet.

    Das Untersuchungsgebiet umfasst das ehemalige Boehringer Areal mit den Flurstück Nr. 1346 und 1365 (Stuttgarter Straße 50, 58, 62, 64, 66 und 68) sowie die umschließenden öffentlichen Verkehrsflächen.

    Das engere Wettbewerbsgebiet wird begrenzt durch die Stuttgarter Straße im Norden, die Christian-Grüninger- Straße im Westen und die Hermannstraße im Osten.

    Wettbewerbsaufgabe ist die Erarbeitung eines städtebaulich-/freiraumplanerischen Vorentwurfs für die städtebauliche Revitalisierung des Boehringer Areals in Göppingen unter Beachtung denkmalpflegerischer Aspekte.
    Gesetzte Teilnehmer • AAg Loebner Schäfer Weber Freie Architekten BDA, Heidelberg
    • Blocher partners, Stuttgart
    • Dauner, Schalk, Rommel Architekten, Göppingen
    • HWR Architekten, Dortmund
    • Planinghaus Architekten, Darmstadt
    • Rustler Schriever Architekten, Berlin
    Adresse des Bauherren DE-73033 Göppingen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2019
Ergebnis veröffentlicht 21.10.2019
Zuletzt aktualisiert 21.10.2019
Wettbewerbs-ID 3-356827
Seitenaufrufe 337





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige