loading
Diashow © Mathis Kamplade Architekten

  • CH-8048 Zürich
  • 10/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-362053)

Wohnen am Kelchweg in Zürich-Altstetten (CH)

Einladungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Rang 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Mathis Kamplade Architekten, Zürich (CH)

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang 2. Preis

    maximieren

  • 3. Rang 3. Preis

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 23.10.2019 Entscheidung
    Verfahren Einladungswettbewerb
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 6
    Tatsächliche Teilnehmer: 6
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Preisgelder/Honorare 110.000 CHF zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Baugenossenschaft Halde Zürich (bhz), Zürich (CH)
    Preisrichter Marianne Baumgartner, Jeremy Hoskyn [Vorsitz] , Fredy Miethlich, Gian Pietro Cafazzo, Monika Klose, Gabriela Kägi Vetter, Daniel Hoffmann
    Aufgabe
    Die Baugenossenschaft Halde Zürich (bhz) plant, ihre zwei Wohnhäuser am Kelchweg 9 und 11 in Zürich-Altstetten durch Neubauten zu ersetzen. Die bestehenden Bauten wurden 1949–50 erstellt und umfassen gesamthaft 15 Wohnungen. Neu sollen mindestens 32 zeitgemässe 2,5- und 3,5-Zimmerwohnungen entstehen.
    Die bhz wurde 1944 gegründet und hat in insgesamt 16 Bauetappen 760 preiswerte Wohnungen und Einfamilienhäuser erbaut, die sie nach dem Grundsatz der Kostenmiete vermietet. Neben einer zukunftsgerichteten Weiterentwicklung ihres Wohnungsangebots unterstützt die bhz das nachbarschaftliche Zusammenleben und fördert den solidarischen Genossenschaftsgedanken.
    Gegenüber den Liegenschaften am Kelchweg befindet sich das Hallenbad Altstetten, ebenfalls in der Nähe liegen das Gemeinschaftszentrum Loogarten und die 2019 von Adrian Streich Architekten fertiggestellte bhz-Wohnsiedlung Im Stückler.
    Um Vorschläge für den Neubau der Liegenschaften am Kelchweg zu erhalten, hat das Amt für Hochbauten im Auftrag der bhz einen einstufigen, anonymen Projektwettbewerb auf Einladung durchgeführt. Für das Verfahren galt die SIA 142 Ordnung für Architektur- und Ingenieurwettbewerbe.
    Die Parzelle Kat. Nr. AL7482 umfasst eine Grundstücksfläche von 2 309 m2 und liegt gemäss BZO-Teilrevision 2016 in der Wohnzone W4 mit einem vorgegebenen Wohnanteil von 75 Prozent. Es waren Projekte gesucht, die sich städtebaulich gut ins Quartier einfügen und eine hohe Aussenraumqualität aufweisen. Weiter waren eine nachhaltige Bauweise und langfristiger Werterhalt, geringe Unterhaltskosten und ein tiefer Energieverbrauch gefordert. Für die Heizung wird ein Fernwärmeanschluss an den Energieverbund Altstetten geplant. Die Energiekennzahl hatte dem Minergie-Standard zu entsprechen, auf eine kontrollierte Lüftung wurde jedoch verzichtet. Es wurde mit geschätzten Zielerstellungskosten von rund 11.2 Millionen Franken (BKP1-9, inkl. MwSt) gerechnet.
    Adresse des Bauherren CH-8048 Zürich
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2019
Ergebnis veröffentlicht 05.12.2019
Zuletzt aktualisiert 05.12.2019
Wettbewerbs-ID 3-362053
Seitenaufrufe 165





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige