loading

  • DE Düsseldorf
  • 03/2006
  • Ergebnis
  • (ID 3-3662)

Projektentwicklung Werdener Straße - Neubau des Land- und Amtsgerichtes

Beschränkter Wettbewerbs mit 15 Einladungen und Ermittlung weiterer 25 Teilnehmer im Losverfahren
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      agn architekten ingenieure generalplaner, Ibbenbüren (DE), Düsseldorf (DE), Halle/Saale (DE), München (DE), Ludwigsburg (DE), Münster (DE), Hamburg (DE), Wiesbaden (DE), Delmenhorst (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Lageplan, Perspektive

Architekten
      HPP Architekten GmbH, Düsseldorf (DE), Düsseldorf (DE), Stuttgart (DE), Leipzig (DE), Köln (DE), Hamburg (DE), Frankfurt (DE), München (DE), Berlin (DE), Istanbul (TR), Shanghai (CN) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan, Perspektive

Landschaftsarchitekten
      club L94, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      martinoff architekten, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

  • 5. Preis

    maximieren

    • Architekten
      SPAP// Architektur / Stadt / Landschaft _ BDA DASL, Dortmund (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Bauingenieure
      ZWP Ingenieur-AG, Köln (DE), München (DE), Stuttgart (DE), Wiesbaden (DE), Berlin (DE), Hamburg (DE), Bochum (DE), Dresden (DE), Köln (DE), Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      Dipl.-Ing. Christian Schmitz

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      GATERMANN + SCHOSSIG, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Planungsbüro DTP Landschaftsarchitekten GmbH, Essen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

  • Ankauf

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 03/2006 Entscheidung
    Verfahren Beschränkter Wettbewerbs mit 15 Einladungen und Ermittlung weiterer 25 Teilnehmer im Losverfahren
    Berufsgruppen Architekten
    Gebäudetyp Büro-, Verwaltungsbauten
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 160.000 EUR inkl. USt.
    Betreuer scheuvens + wachten plus planungsgesellschaft mbh, Dortmund (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Wolfgang Döring, Prof. Carl Fingerhuth, Prof. Jörg Friedrich, Prof. Hilde Léon
    Aufgabe
    Kernthema des Wettbewerbs war die Entwicklung eines Konzeptes zum Neubau des Land- und Amtsgerichtes in Düsseldorf.
    Downloads 03662_Werdener_Str_duesseldorf.pdf
    Projektadresse DE-Düsseldorf
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Düsseldorf: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2005/S 182-180040

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dienstleistungsauftrag


      ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER

       I.1) Offizieller Name und Anschrift des Auftraggebers:  
      Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW - NL Düsseldorf, Att: Simone Reißenweber-Klösges, Vagedesstraße 19, D-40479 Düsseldorf. Tel.:  0049.211.61707.202. Fax:  0049.211.61707.296. E-mail: MTdsYmZoZ14na15ibGxeZ3BeW15rJmRlaF5sYF5sOVtlWydna3AnXV4=.
       I.2) Nähere Auskünfte sind bei folgender Anschrift erhältlich:  
      scheuvens+wachten, Att: Thomas Treitz, Friedenstraße 18, D-44139 Dortmund. Tel.:  0049.231.554082. Fax:  0049.231.554083. E-mail: MjE3Y2FUWGNpL2JSV1RkZVRdYhxmUFJXY1RdHVNU. URL: www.scheuvens-wachten.de.
       I.3) Unterlagen sind bei folgender Anschrift erhältlich:  
      scheuvens+wachten, Att: Thomas Treitz, Friedenstraße 18, D-44139 Dortmund. Tel.:  0049.231.554082. Fax:  0049.231.554083. E-mail: MTJycGNncng+cWFmY3N0Y2xxK3VfYWZyY2wsYmM=. URL: www.scheuvens-wachten.de.
       I.4) Bewerbungen sind an folgende Anschrift zu schicken:
       I.5) Art des Öffentlichen Auftraggebers:  
      Regionale/lokale Ebene.

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS

       II.1) Beschreibung des Vorhabens
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs durch den Auftraggeber:  
      Projektentwicklung Werdener Straße.
       II.1.2) Beschreibung:  
      Gegenstand des Wettbewerbs ist die Entwicklung einer städtebaulichen und architektonischen Konzeption für die Projektentwicklung Werdener Straße auf Grundlage des Bebauungsplanentwurfes. Darin eingeschlossen sind Entwürfe zum Neubau von Landgericht und Amtsgericht sowie in reduzierter Bearbeitungsstiefe für zwei, entwurfsabhängig ggf. auch drei Standardbürogebäude (Verfügungsbauten).
      Die weitere Beauftragung richtet sich nach den Vorgaben der RAW 2004 8. (3) und 8. (4). Der Auslober erklärt, dass einem der Preisträger die für die weitere Bearbeitung des Wettbewerbsentwurfs notwendigen Planungsleistungen übertragen werden,
      soweit und sobald die dem Wettbewerb zu Grunde liegende Aufgabe realisiert wird,
      soweit eine/r der Preisträger/innen eine einwandfreie Ausführung der zu übertragenden Leistungen gewährleistet.
      Im Falle einer weiteren Bearbeitung werden durch den Wettbewerb bereits erbrachte Leistungen des Wettbewerbsteilnehmers bis zur Höhe des zuerkannten Preises nicht erneut vergütet, wenn und soweit der Wettbewerbsentwurf in seinen wesentlichen Teilen unverändert der weiteren Bearbeitung zugrunde gelegt wird. Werden nur Bauabschnitte ausgeführt, so erfolgt die Anrechnung in angemessenem Verhältnis. Die Wettbewerbsteilnehmenden verpflichten sich, im Falle einer Beauftragung durch den Auslober die weitere Bearbeitung zu übernehmen und durchzuführen.
       II.1.3) Ort der Ausführung:  
      NUTS-Code DEA10.
       II.1.4) Nomenklaturen
       II.1.4.1) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):  
      74220000.
       II.1.4.2) Andere einschlägige Nomenklaturen (CPC):  
      CPC 867.
       II.1.4.3) Dienstleistungskategorie:  
      12.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

       III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:  
      15 Einladungen und Ermittlung weiterer 25 Teilnehmer im Losverfahren.
      Nähere Informationen unter VI.3).
       III.2) Die Teilnahme ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:  
      Ja.
      Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschriften ihres Heimatstaates am Tag der Bekanntmachung [16.9.2005]
      zur Führung der Berufsbezeichnung Architektin/Architekt mit Eintragung der Beschäftigungsart freischaffend berechtigt sind und Mitglied einer Architektenkammer in Deutschland sind;
      oder
      die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Architektin/Architekt nach § 2 BauKaG NRW und Geschäftssitz/Wohnsitz in dem vom EWR-Abkommen erfassten Gebiet oder einem sonstigen Drittstaat haben, sofern dieser ebenfalls Mitglied des WTO-Dienstleistungsabkommens ist,
      oder
      zur Führung der Berufsbezeichnung Architektin/Architekt nach dem Recht des jeweiligen Heimatstaates berechtigt und in einem der vorgenannten ausländischen Gebietsbereiche ansässig sind; ist die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, bestimmen sich die fachlichen Anforderungen nach der einschlägigen EG-Richtlinie.
      Teilnahmeberechtigt sind juristische Personen, die am Tage der Bekanntmachung [16.9.2005] folgende Voraussetzungen erfüllen:
      Geschäftssitz im Zulassungsbereich,
      zum satzungsgemäßen Geschäftszweck gehören der Wettbewerbsaufgabe entsprechende Planungsleistungen und der/die bevollmächtigte Vertreter/in der Gesellschaft und der/die Verfasser/in der Wettbewerbsarbeit erfüllen die fachlichen Anforderungen, die an natürliche Personen gestellt sind.
      Wer am Tage der Auslobung bei einem Bewerber angestellt ist, ist von einer eigenen Bewerbung ausgeschlossen.
      Die Bildung von Arbeitsgemeinschaften zwischen verschiedenen Architektinnen/Architekten ist erlaubt. Die Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitektinnen/-architekten wird empfohlen.
      Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein;
      Jeder Teilnehmer hat seine Teilnahmeberechtigung eigenverantwortlich zu prüfen. Die Überprüfung durch den Auslober / das betreuende Büros erfolgt nach der Auslosung. Mehrfachbewerbungen sind unzulässig. Verstöße hiergegen haben den Ausschluss sämtlicher Bewerbungen des/der Beteiligten zur Folge.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) Art des Wettbewerbs:  
      Nichtoffener Wettbewerb.
       IV.1.1) Voraussichtliche Teilnehmerzahl oder Marge:  
      Genaue Zahl:40.
       IV.1.1.1) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
       IV.2) Kriterien für die Bewertung der Vorhaben:  
      Zur Beurteilung der eingereichten Entwürfe werden folgende Kriterien herangezogen:
      a. Städtebauliche und architektonische Konzeption:
      Grundidee,
      Einbindung in den stadträumlichen Kontext,
      Maßstäblichkeit der Bebauung,
      Gliederung der Freiräume,
      Erschließungskonzeption.
      b. Gestaltungsqualität/funktionale Qualität:
      Gestaltqualität der Baukörper,
      Gestaltqualität der Freiräume,
      Erfüllung des Raumprogramms und der funktionalen Anforderungen.
      c. Wirtschaftlichkeit:
      Einhaltung wirtschaftlicher Vorgaben des Auslobers,
      Minimierung der Lebenszykluskosten der Gebäude für den BLB,
      Optimierung der Energieeffizienz.
      d. Realisierbarkeit:
      Abschnittsbildung,
      Beachtung der Grundstückssituationen,
      Einhaltung planungs- und bauordnungsrechtlicher Vorschriften.
      e. Umweltverträglichkeit/Ökologische Standards.
       IV.3) Verwaltungsinformationen
       IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
       IV.3.2) Bedingungen für Erhalt der Ausschreibungsunterlagen und zusätzlicher Unterlagen:
       IV.3.3) Schlusstermin für den Eingang der Wettbewerbsarbeiten bzw. der Teilnahmeanträge:  
      23.10.2005.
       IV.3.4) Versendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:  
      Voraussichtlicher Zeitpunkt: 31.10.2005.
       IV.3.5) Sprache oder Sprachen, die von den Bewerbern verwendet werden können:  
      Deutsch.
       IV.4) Preise und Preisgericht
       IV.4.1) Anzahl und Höhe der Preise:  
      Insgesamt steht eine Preissumme von 160 000,00 EUR (incl. Gesetzl. Mehrwertsteuer und Nebenkosten) zur Verfügung.
      Folgende Verteilung ist vorgesehen:
      Rang 1: 40 000,00 EUR,
      Rang 2: 32 000,00 EUR,
      Rang 3: 24 000,00 EUR,
      Rang 4: 19 000,00 EUR,
      Rang 5: 13 000,00 EUR,
      Ankäufe 32 000,00 EUR.
       IV.4.2) Angaben zur Kostenerstattung:  
      Neben dem genannten Preisgeld erfolgt keine weitere Kostenerstattung.
       IV.4.3) Der im Anschluss an diesen Wettbewerb vergebene Dienstleistungsauftrag muss dem Gewinner oder den Gewinnern des Wettbewerbes erteilt werden:
       IV.4.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den Auftraggeber verbindlich:
       IV.4.5) Namen der Mitglieder des Preisgerichts:  
      Die tatsächliche Besetzung des Preisgerichts wird mit der Benachrichtigung zur Auswahl zur Teilnahme bekannt gegeben.
      Voraussichtliche Besetzung:
      Prof. Albert Speer, Frankfurt,
      Prof. Hilde Léon, Hamburg,
      Prof. Wolfgang Döring, Düsseldorf,
      Michael Schumacher, Frankfurt,
      Joachim Erwin, Oberbürgermeister Stadt Düsseldorf,
      Dr. Gregor Bonin, Referent des Oberbürgermeisters der Stadt Düsseldorf,
      Dr. Uwe Günther, Geschäftsführer Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW,
      Dr. Martin Brans, Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, NL Düsseldorf,
      Kerstin Böhnke-Obermann, Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW,
      MD Peter Kamp, Justizministerium NRW Düsseldorf,
      Anne-José Paulsen, Chefpräsidentin Oberlandesgericht Düsseldorf,
      Dr. Peter Blaesing, Präsident Landgericht Düsseldorf.
      Stellvertretende Preisrichter/innen:
      Prof. Ursula Ringleben, Düsseldorf,
      Hans Christoph Goedeking, Wuppertal,
      Richard Erben, Leiter Stadtplanungsamt Stadt Düsseldorf,
      Dirk Baackmann, Planungsamt Stadt Düsseldorf,
      Heiner Sommer, Bauund Liegenschaftsbetrieb NRW, Zentrale,
      Simone Reißenweber-Klösges, Bauund Liegenschaftsbetrieb NRW,
      Jörg Munsch, Bauund Liegenschaftsbetrieb NRW,
      Jörg Heinrichs, Justizministerium NRW Düsseldorf,
      Ulf-Thomas Bender, Oberlandesgericht Düsseldorf,
      Dirk Hartmann, Präsident Amtsgericht Düsseldorf.

      ABSCHNITT VI: ANDERE INFORMATIONEN

       VI.1) Die Bekanntmachung ist freiwillig:  
      Nein.
       VI.2) Der Wettbewerb steht mit einem Vorhaben/Programm in Verbindung, das mit Mitteln der EU-Strukturfonds finanziert wird:  
      Nein.
       VI.3) Sonstige informationen:  
      Eine Bewerbung um die Teilnahme am Losverfahren ist ausschließlich online möglich. Jeder Teilnahmeinteressierte hat seine Teilnahmeberechtigung eigenständig zu prüfen. Eine Überprüfung der Teilnahmeberechtigung durch den Auslober / das Betreuendes Büro erfolgt nach der Auslosung.
      Termine:
      Auslosung der Teilnehmer: vorauss. 26.10.2005.
      Bekanntgabe des Ergebnisses der Auslosung: vorauss. 31.10.2005.
      Versand der Unterlagen: vorauss. 4.11.2005.
      Rückfragen bis: vorauss. 25.11.2005.
      Auftakt-Kolloquium: vorauss. KW 46, 2005.
      Abgabe der Wettbewerbsarbeiten (Pläne): vorauss. KW 2, 2006.
      Abgabe der Wettbewerbsarbeiten (Modelle): vorauss. KW 4, 2006.
      Preisgericht: vorauss. KW 11, 2006.
      Die exakten Termine werden mit der Benachrichtigung zur Auswahl zur Teilnahme bekannt gegeben.
      I.4) Teilnahmeanträge/Vorhaben sind an folgende Anschrift zu schicken:
      Bewerbungen um die Teilnahme am Losverfahren sind ausschliesslich online möglich über www.scheuvens-wachten.de.
      IV.1) Art des Wettbewerbs:
      Nichtoffener Wettbewerb (Einladungen und Losverfahren).
      Der Wettbewerb wird als einstufiger Realisierungswettbewerb ausgelobt. Der Durchführung des Wettbewerbs liegen die Regelungen der RAW 2004 verbindlich zugrunde. Das Verfahren wird anonym durchgeführt. Neben 15 eingeladenen Teilnehmern werden weitere 25 Teilnehmer durch Losziehung unter notarieller Aufsicht ermittelt.
      Zusätzlich werden max. 5 Nachrücker unter Aufsicht des Notars ausgelost, die für den Fall einer nicht nachgewiesenen Teilnahmeberechtigung oder einer Absage einer Teilnehmerin/eines Teilnehmers, nachnominiert werden können. Mehrfachbewerbungen sind unzulässig. Verstöße hiergegen haben den Ausschluss sämtlicher Bewerbungen des/der Beteiligten zur Folge.
      IV.1.1.1) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer (falls anwendbar):
      Architekturbüro Brandt, Düsseldorf.
      Auer + Weber + Architekten, Stuttgart.
      BRT Architekten Bothe Richter Teherani, Hamburg.
      Gatermann + Schossig, Köln.
      Gerber Architekten, Dortmund.
      Werkgem. Heinrich Wörner und stegepartner, Architekten BDA Dortmund.
      Henn Architekten, München.
      HPP Hentrich-Petschnigg & Partner, Düsseldorf.
      Hermann & Valentiny et Associés, Remerschen (Luxembourg).
      Ingenhoven + Partner, Düsseldorf.
      JSK Architekten, Düsseldorf.
      Petzinka Pink Architekten, Düsseldorf.
      Prof. Schmitz Architekten, Köln.
      RKW Rhode Kellermann Wawrowsky, Düsseldorf.
      tec Architecture, München/Trägerwillen (Schweiz).
      IV.3.3) Schlusstermin für den Eingang der Wettbewerbsarbeiten bzw. der Teilnahmeanträge (nach der Art des Wettbewerbs: offener bzw. nichtoffener Wettbewerb):
      Bewerbungen um die Teilnahme am Losverfahren sind ausschließlich online bis einschließlich 23.10.2005 möglich über www.scheuvens-wachten.de.
      IV.3.4) Versendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber (bei nichtoffenen Wettbewerben):
      Im Anschluss an die notarielle Auslosung erfolgt voraussichtlich ab dem 27.10.2005 die Überprüfung der Teilnahmeberechtigung und die Bekanntgabe der ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die website www.scheuvens-wachten.de.
      Alle ausgelosten Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben ihre Teilnahme am Wettbewerb umgehend schriftlich zu bestätigen. Sollte eine ausgeloste Teilnehmerin oder ein Teilnehmer nicht teilnehmen können, oder sich als nicht teilnahmeberechtigt herausstellen, wird ein entsprechender Nachrücker benannt. Gegen die notarielle Auslosung ist Widerspruch unzulässig.
      IV.4.3) Muss der im Anschluss an diesen Wettbewerb vergebene Dienstleistungsauftrag dem Gewinner oder den Gewinnern des Wettbewerbes erteilt werden:
      Siehe II.1.2).
      IV.4.4) Ist die Entscheidung des Preisgerichts für den Auftraggeber verbindlich:
      Siehe II.1.2).
       VI.4) Datum der Versendung der Bekanntmachung:  
      16.9.2005.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2006
Ergebnis veröffentlicht 24.03.2006
Zuletzt aktualisiert 12.04.2019
Wettbewerbs-ID 3-3662
Seitenaufrufe 9226





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige