loading
  • CH-6301 Zug
  • 09/2010
  • Ergebnis
  • (ID 3-40256)

Ehemaliges Zeughausareal Zug / Neugestaltung Stadtgarten

Offener Wettbewerb
Diashow »
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

  • 2. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Graf Landschaftsarchitektur GmbH, Uerikon (CH)

      Beitrag ansehen



  • ein 3. Preis

    maximieren

    • Studieren unter einem Dach aus Platanen Landschaftsarchitekten
      Hager Partner AG, Zürich (CH), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      WaltGalmarini AG, Zürich (CH)

      Beitrag ansehen



  • ein 3. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      club L94, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 28.09.2010 Entscheidung
    Verfahren Offener Wettbewerb
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Bewerber: 80
    Tatsächliche Teilnehmer: 31 (= 39% der Bewerber)
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 40.000 CHF inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Baudirektion des Kantons Zug, Zug (CH)
    Betreuer BRUNNSCHWEILER • HEER Beratende Architekten AG, Zürich (CH), Zug (CH)
    Preisrichter Beat Aeberhard, Benedikt Graf, Stefan Rotzler, Erich Zwahlen , Urs Kamber, Harald Klein,
    Aufgabe
    Im Zuge der anstehenden Neugestaltung des Zeughausareals wird eine angemessene, gestalterisch hochwertige und nachhaltige Verbesserung des gesamten Planungsperimeters im städtischen Kontext und für die neuen Nutzungen des Zeughauses erwartet. Dabei ist eine Gestaltung im Sinne eines Stadtgartens anzustreben.
    Eine zentrale Rolle bei der Neugestaltung spielt die Verbindung zwischen Stadt- und Kantonsbibliothek und der neuen Studienbibliothek im Sockelgeschoss des Zeughauses. Durch die Auslagerung der Studienarbeitsplätze und Parlatorien (Gruppenräume) aus dem bestehenden Bibliotheksgebäude ins Sockelgeschoss des Zeughauses entstehen neue Nutzungsabhängigkeiten zwischen den beiden Einrichtungen, welche zu berücksichtigen sind. Die Funktion der Studienbibliothek ist vergleichbar mit einem Lesesaal. Die Bücherausleihe verbleibt im Stammhaus. Es ist von einer starken personellen Frequentierung von der bestehenden Bibliothek aus über den dazwischen liegenden Stadtgarten zur neuen Studienbibliothek hin und umgekehrt auszugehen. Generell ist der hohen Durchlässigkeit des Areals im Stadtgefüge grosse Bedeutung beizumessen.
    Aufgrund der Lage und der Grösse des Areals sind verschiedene öffentliche Freizeitnutzungen denkbar. Im Kontext der Altstadt soll das Territorium, vom See her über den Landsgemeindeplatz zum Kolinplatz entlang der Kirchenstrasse zur höher gelegenen Burg bis hinauf zur Kirche St. Michael, ein qualitativ hochwertiges Erlebnis in der städtischen Freiraumnutzung werden. Oberhalb des dichten Altstadtgefüges besitzt dieser Aussenraum eine eigenständige Bedeutung, welcher sich als Alternative zu den teilweise stark frequentierten Freiräumen am See behaupten soll.
    Die Kostenvorgaben der Bauherrschaft liegen bei ca. CHF 3.0 Mio. inkl. MWST (ohne allfällige Sanierungsmassnahmen der bestehenden Parkgarage Casino und der Zivilschutzanlage). Kostenbewusstes Planen ist somit wichtiger Bestandteil der Aufgabe.
    Informationen

    Unterlagen: www.simap.ch

    Projektadresse CH-6301 Zug
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Publikationsdatum Kantonales Amtsblatt   ZG  30.04.2010

      1. Auftraggeber 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers Bedarfsstelle/Vergabestelle:   Baudirektion des Kantons Zug / Stadt Zug
      Beschaffungsstelle/Organisator:   Hochbauamt des Kantons Zug,  zu Hdn. von Robert Jehli,  Aabachstrasse 5, Postfach,  6301  Zug,  Schweiz

      1.2 Adresse für die Einreichung des Projektbeitrags Rechtsdienst der Stadt Zug,  zu Hdn. von Marion Rebmann, Urkundsperson,  Stadthaus / Kolinplatz, Postfach 1258,  6301  Zug,  Schweiz
      1.4 Frist für die Einreichung des Projektbeitrags Datum:   30.07.2010  Uhrzeit: 16:00
      Formvorschriften:   Eingang am Eingabeort massgebend (nicht Poststempel)
      1.5 Typ des Wettbewerbs Projektwettbewerb 1.6 Art des Auftraggebers Kanton 1.7 Verfahrensart Offenes Verfahren
      1.8 Gemäss WTO/GATT-Abkommen, resp. Staatsvertrag Ja
      2. Wettbewerbsobjekt 2.1 Art der Wettbewerbsleistung Andere 2.2 Projekttitel des Wettbewerbes Ehemaliges Zeughausareal Zug / Neugestaltung Stadtgarten 2.4 Gemeinschaftsvokabular CPV:  71420000 - Landschaftsgestaltung     2.5 Projektbeschrieb Ermittlung eines Lösungsvorschlages für die Neugestaltung des ehemaligen Zeughausareals in Zug als Stadtgarten 2.6 Realisierungsort Zug 2.7 Aufteilung in Lose? Nein 2.8 Werden Varianten zugelassen? Nein
      2.9 Werden Teilangebote zugelassen? Nein
      2.10 Realisierungstermin

      Bemerkungen:   Planung 2011, Ausführung 2012
      3. Bedingungen 3.1 Generelle Teilnahmebedingungen Gemäss Angaben im Wettbewerbsprogramm 3.7 Eignungskriterien aufgrund der nachstehenden Kriterien:
      Keine Eignungskriterien 3.8 Geforderte Nachweise aufgrund der nachstehenden Nachweise:
      Keine Nachweise 3.9 Entscheidkriterien aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien 3.10 Bedingungen für den Erhalt der Wettbewerbsunterlagen Anmeldung zum Bezug der Wettbewerbsunterlagen bis spätestens :   29.07.2010
      Kosten: keine
      3.11 Sprachen der Projektbeiträge Deutsch 3.13 Bezugsquelle für Wettbewerbsunterlagen unter www.simap.ch
      Sprache der Wettbewerbsunterlagen :   Deutsch
      Weitere Informationen zum Bezug der Wettbewerbsunterlagen :   Unter www.simap.ch kann nur das Wettbewerbsprogramm und das Bestellformular heruntergeladen werden. Zum Erhalt der übrigen Wettbewerbsunterlagen ist das ausgefüllte Bestellformular an folgende Mail-Adresse zu senden: MjE5WE5fVlsbXVNmWS1PX2JbW2BQVWRSVllSX1VSUl8bUFU=
      4. Andere Informationen 4.1 Namen der Mitglieder und der Ersatzleute der Jury sowie allfälliger Experten Heinz Tännler, Andrea Sidler Weiss, Herbert Staub, Iris Studer-Milz, Ivo Romer, Urs Kamber, Beat Aeberhard, Harald Klein, Stefan Rotzler, Erich Zwahlen, Benedikt Graf, Andreas Brunnschweiler 4.2 Ist der Entscheid der Jury verbindlich? Ja
      Bemerkung:   Vorbehältlich Zuschlagsentscheid Regierungsrat und Stadtrat
      4.3 Gesamtpreissumme CHF 40'000.-- inkl. MwSt. 4.4 Besteht ein Anspruch auf feste Entschädigung? Nein 4.5 Anonymität Anonymes Verfahren 4.10 Offizielles Publikationsorgan Amtsblatt des Kantons Zug 4.11 Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen. Concours (résumé) 1. Pouvoir adjudicateur 1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur Service d'achat/Entité adjudicatrice:   Baudirektion des Kantons Zug / Stadt Zug
      Service organisateur/Entité organisatrice:   Hochbauamt des Kantons Zug, à l'attention de  Robert Jehli,  Aabachstrasse 5, Postfach,  6301  Zug,  Suisse 1.2 Les documents de concours peuvent être obtenus auprès de sous www.simap.ch

      2. Objet du concours 2.1 Titre du projet du concours Ancien Arsenal Zoug / réaménagement en jardin de ville
      projet de concours en une étape en procédure ouverte 2.2 Description du projet Détermination d'une proposition de solution pour le réaménagement de l'ancien arsenal à Zoug en jardin de ville 2.3 Vocabulaire commun des marchés publics CPV:  71420000 - Services d'architecture paysagère     2.4 Délai de rendu des projets
      Date:   30.07.2010

      Heure:   16:00

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 30.04.2010
Ergebnis veröffentlicht 08.02.2011
Zuletzt aktualisiert 11.03.2019
Wettbewerbs-ID 3-40256
Seitenaufrufe 4462





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige