loading

  • DE-10115 Berlin
  • 09/2010
  • Ergebnis
  • (ID 3-42797)

Neubau Forschungs- und Laborgebäude für Lebenswissenschaften in Berlin Mitte

Offener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Perspektive Architekten
      Bodamer Faber Architekten BDA, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      M4 Architekten Matthias Engemann und Michael Thiemann, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Matthias Gall . Architekt, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Ingenieure / Fachplaner
      plarewa Ingenieurgesellschaft, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      KLP Kummer . Lubk . Partner Architekten Ingenieure Generalplaner, Erfurt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      thoma architekten, Berlin (DE), Leipzig (DE), Zeulenroda (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Ansicht von der Hannoverschen Straße Architekten
      KSV Krüger Schuberth Vandreike, Planung und Kommunikation GmbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 5. Preis

    maximieren

    • pmp architekten, München Architekten
      pmp Architekten GmbH, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Therese Strohe I Wiebke Lemme, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Schrölkamp Architektur, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      KNOCHE ARCHITEKTEN BDA, Leipzig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Itten+Brechbühl GmbH, Berlin (DE), Bochum (DE)

      Beitrag ansehen



  • 1. Rundgang

    maximieren

    • Architekten
      KEBE + SCHOBERTH ARCHITEKTEN TU-SIA, Berlin (DE), Lueneburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Architekten
      LA'KET Architekten GmbH, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Architekten
      Nailis Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Rundgang

    maximieren

    • Architekten
      Dickmann Richter Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 09/2010 Entscheidung
    Achtung Änderung am Jul 19, 2010
    Verfahren Offener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten
    Gebäudetyp Hochschulen, Wissenschaft und Forschung
    Art der Leistung sonstige
    Zulassungsbereich EU
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 95.000 EUR inkl. USt.
    Gebühren 100,00 EUR
    Auslober/Bauherr Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Berlin (DE), Berlin (DE), Berlin (DE) Büroprofil
    Preisrichter Johannes Löbbert
    Aufgabe
    Gegenstand dieses Wettbewerbes ist ein Forschungs- und Laborgebäude für Lebenswissenschaften der Humboldt Universität, das im nördlichen Bereich des Campusgeländes Nord der Humboldt-Universität zu Berlin, Philippstraße Ecke Hannoversche Straße, im Berliner Bezirk Mitte errichtet werden soll. Von den Wettbewerbsteilnehmern wird ein städtebaulich, architektonisch anspruchsvoller Entwurf eines Forschungs- und Laborgebäudes des Instituts für Biologie unter Einbeziehung eines Bestandsgebäudes sowie unter Berücksichtigung der unter Denkmalschutz stehenden benachbarten Bestandsgebäude und des Ensembleschutzes für das gesamte Campusgelände erwartet. Der Aspekt des energieoptimierten Bauens im Sinne eines innovativen energie- und kosteneffizienten Ge­bäudekonzepts nach EnEV 2009 soll berücksichtigt werden. Das Bedarfsprogramm umfasst eine Nutzfläche von 4.633,50 m² für Labor-, Seminar- und Praktikumsräume sowie Büroflächen. Der Gesamtkostenrahmen beträgt 33,8 Mio Euro. Der Baubeginn ist für 2012 vorgesehen.
    Downloads 3042797_Auslobungstext.pdf
    Ausstellung Ausstellungsort:
    Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Württembergische Straße 6, 10707 Berlin, 5. OG, ehemalige große Kantine.

    Öffnungszeiten der Ausstellung:
    Mittwoch, den 10. November bis Mittwoch, den 24. November 2010, montags bis freitags von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr.
    Projektadresse Philippstraße Ecke Hannoversche Straße
    DE-10115 Berlin
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Änderungen

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Berlin: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2010/S 137-210023

      Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Abt. V - Hochbau, Fehrbelliner Platz 2, Abt. II - Wettbewerbe, attn: Frau Inge Schmidt-Rathert, DEUTSCHLAND-10707Berlin. Tel. +49 3090252032. E-mail: MjIwVVpTURpfT1RZVVBgGV5NYFRRXmAsX1FaX2BNUGAaTlFeWFVaGlBR. Fax +49 3090252535.

      (Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 5.6.2010, 2010/S 108-163891)

      Betr.:
      CPV:71221000

      Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden.

      Anstatt: 

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n): Tel.: +49 3020252032, Fax: +49 3020252535.

      muss es heißen: 

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n): Tel.: +49 3090252032, Fax: +49 3090252535.

      _____________________________________________________________

      D-Berlin: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2010/S 118-177114

      Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Abt. V - Hochbau, Fehrbelliner Platz 2, Abt. II - Wettbewerbe, attn: Frau Inge Schmidt-Rathert, DEUTSCHLAND-10707. Berlin. Tel. +49 3090252032. E-mail: MjE0W2BZVyBlVVpfW1ZmH2RTZlpXZGYyZVdgZWZTVmYgVFdkXltgIFZX. Fax +49 3090252535.

      (Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 5.6.2010, 2010/S 108-163891)

      Betr.:
      CPV:71221000

      Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden.

      Anstatt: 

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstele(n):

      Tel. +49 3020252032

      Fax +49 3020252535

      muss es heißen: 

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstele(n):

      Tel. +49 3090252032

      Fax +49 3090252535

      ----------------------------------------------------------------------------

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG Dieser Wettbewerb fällt unter Richtlinie 2004/18/EG
      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER
      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N) Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Abt. V - Hochbau Fehrbelliner Platz 2 Kontakt: Abt. II - Wettbewerbe z. H. Frau Inge Schmidt-Rathert 10707 Berlin DEUTSCHLAND Tel. +49 3020252032 E-Mail: MjE2WV5XVR5jU1hdWVRkHWJRZFhVYmQwY1VeY2RRVGQeUlViXFleHlRV Fax +49 3020252535 Internet-Adresse(n) http://www.stadtentwicklung.berlin.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote, Anträge auf Teilnahme oder Interessenbekundungen sind zu richten an: wettbewerbe aktuell Verlagsgesellschaft mbH Maximilianstr. 5 79100 Freiburg i. Br. DEUTSCHLAND
      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN) Regional- oder Lokalbehörde Allgemeine öffentliche Verwaltung Bildung
      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS
      II.1) BESCHREIBUNG
      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber Neubau Forschungs- und Laborgebäude für Lebenswissenschaften, Offener Wettbewerb für Architekten nach RPW 2008 (Richtlinien für Planungswettbewerbe) und Rundschreiben SenStadt VIA Nr. 06/2009 (Rundschreiben SenStadt zur Einführung der RPW 2008).
      II.1.2) Kurze Beschreibung Gegenstand dieses Wettbewerbes ist ein Forschungs- und Laborgebäude für Lebenswissenschaften der Humboldt Universität, das im nördlichen Bereich des Campusgeländes Nord der Humboldt-Universität zu Berlin, Philippstraße Ecke Hannoversche Straße, im Berliner Bezirk Mitte errichtet werden soll. Von den Wettbewerbsteilnehmern wird ein städtebaulich, architektonisch anspruchsvoller Entwurf eines Forschungs- und Laborgebäudes des Instituts für Biologie unter Einbeziehung eines Bestandsgebäudes sowie unter Berücksichtigung der unter Denkmalschutz stehenden benachbarten Bestandsgebäude und des Ensembleschutzes für das gesamte Campusgelände erwartet. Der Aspekt des energieoptimierten Bauens im Sinne eines innovativen energie- und kosteneffizienten Gebäudekonzepts nach EnEV 2009 soll berücksichtigt werden. Das Bedarfsprogramm umfasst eine Nutzfläche von 4 633,50 m² für Labor-, Seminar- und Praktikumsräume sowie Büroflächen. Der Gesamtkostenrahmen beträgt 33 800 000 EUR. Der Baubeginn ist für 2012 vorgesehen.
      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV) 71221000
      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN Ja Zur Teilnahmer berechtigt sind. — Architekten die die Anforderungen an die Berufszulassung erfüllen, die an natürliche bzw. juristische Personen gestellt sind sowie, — natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschriften ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt / Tragwerksplaner berechtigt sind und gemäß der EG-Richtlinien in der Bundesrepublik Deutschland tätig werden können und, — juristische Personen, sofern deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf einschlägige Planungsleistungen ausgerichtet ist und ein bevollmächtigter Vertreter und der Verfasser der Planungsleistungen die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllt.
      ABSCHNITT IV: VERFAHREN
      IV.1) ART DES WETTBEWERBS Offen
      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE Städtebau, Gestaltung, Konstruktion, Funktion, Wirtschaftlichkeit in Zusammenhang mit Energieeffizienz, Nachhaltigkeit sowie Ökologie, Genehmigungsfähigkeit, Umgang mit dem Denkmalschutz. Die Listung der Kriterien stellt keine Rangfolge dar.
      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber 666 Forschungs- und Laborgebäude für Lebenswissenschaften
      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Die Unterlagen sind kostenpflichtig Preis 100 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: 1) Die Teilnehmer sind aufgefordert sich unter der Adresse https://www.wettbewerbe-aktuell.de/wettbewerbe/1/teilnehmerbereich.html für den Wettbewerb anzumelden. Falls noch nicht vorhanden, muss ein Login über wettbewerbe aktuell erstellt werden. Nach erfolgreicher Erstellung des Logins erhalten die Teilnehmer eine Benachrichtigung mit ihren Zugangsdaten per E-Mail; 2) Durch Eingabe der Login Zugangsdaten in die Login Eingabemaske erhalten die Teilnehmer bis zum Zahlungseingang der Teilnahmegebühr in Höhe von 100 EUR Zugriff auf den eingeschränkten Teilnehmerbereich. Kontodaten für die Überweisung der Teilnahmegebühr: Kontoinhaber: wettbewerbe aktuell. Bank: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau. Kontonummer: 12 96 75 88. Bankleitzahl: 680 501 01. IBAN: DE17 6805 0101 0012 96 75 88. BIC: FRSPDE66XXX. Den bei der Überweisung anzugebenden Verwendungszweck erhalten die Teilnehmer per E-Mail, in dem Sie sich im Teilnehmerbereich über den Button "Jetzt am Wettbewerb teilnehmen" für die Teilnahme anmelden. Überweisungen ohne oder mit einem falschen Verwendungszweck können nicht ohne weiteres bearbeitet werden und verzögern die Freischaltung des Teilnehmers. Die Teilnahmegebühr wird nicht zurückerstattet. 3) Sobald die Teilnahmegebühr eingegangen ist, werden die Teilnehmer für den geschlossenen Teilnehmerbereich des Wettbewerbs frei geschaltet. Hier stehen ab dem 2.6.2010 alle dem Wettbewerb zugehörigen Unterlagen bereit. Alle Informationen, die während des Verfahrens versendet werden, werden an die E-Mail-Adresse gesendet, die im Bereich "Persönliche Daten" vom Teilnehmer unter Ansprechpartner hinterlegt ist. Die vorliegende Auslobung kann als PDF-Datei ohne Zahlung der Teilnahmegebühr heruntergeladen werden. Die für die Bearbeitung notwendigen digitalen Anlagen (Pläne, Fotos usw.) können erst nach Zahlungseingang heruntergeladen werden. Eine Teilnahme am Wettbewerb ist erst nach Zahlung der Teilnahmegebühr möglich.
      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme 25.8.2010 - 17:00
      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können Deutsch.
      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
      IV.5.1) Es werden Preise vergeben Ja Zahl und Wert der zu vergebenden Preise Die Wettbewerbssumme (RPW 2008 § 7 Absatz 2) ist auf der Basis des § 34 HOAI ermittelt. Für Preise und Anerkennungen stehen insgesamt 95 000 EUR zur Verfügung. Vorgesehen ist folgende Aufteilung: 1. Preis 23 800 EUR; 2. Preis 19 000 EUR; 3. Preis 14 400 EUR; 4. Preis 11 400 EUR; 5. Preis 7 600 EUR. 4 Anerkennungen á 4 700 EUR. Über die Preise und Anerkennungen hinaus ist eine Kostenerstattung nicht vorgesehen. Die Preise und Anerkennungen werden nach Entscheidung des Preisgerichts unter Ausschluss des Rechtsweges zugeteilt. Das Preisgericht kann einstimmig eine andere Verteilung beschließen oder Preisgruppen bilden. Die Mehrwertsteuer von derzeit 19 % ist in den genannten Beträgen nicht enthalten und wird den inländischen Teilnehmern zusätzlich ausgezahlt.
      IV.5.3) Folgeaufträge: Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben
      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend Nein
      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter 1. Prof. Dörte Gatermann, Architektin, Köln 2. Prof. Hannelore Deubzer, Architektin, Berlin 3. Prof. Carlo Baumschlager, Architekt, Lochau 4. Prof. Walter Nägeli, Architekt, Berlin 5. Prof. Eckhard Gerber, Architekt, Dortmund 6. Regula Lüscher, Senatsbeudirektorin, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin 7. Ephraim Gothe, Bezirksstadtrat Bezirksamt Mitte von Berlin 8. Prof. Dr. Dr. h. c. Christoph Markschies, Präsident Humboldt-Universität zu Berlin 9. Prof. Dr. Annette Upmeier zu Belzen, Direktorin Institut für Biologie, Humboldt-Universität zu Berlin
      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren Vergabekammer des Landes Berlin Martin-Luther-Str. 105 10825 Berlin DEUTSCHLAND Tel. +49 3090138316 Fax +49 3090137613
      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG: 1.6.2010

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 03.06.2010
Ergebnis veröffentlicht 04.11.2010
Zuletzt aktualisiert 10.07.2019
Wettbewerbs-ID 3-42797
Seitenaufrufe 10474





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige