loading

  • DE-70376 Stuttgart
  • 09/2006
  • Ergebnis
  • (ID 3-4425)

Neubau eines Menschenaffenhauses in der Wilhelma

Einstufiger begrenzt offener Realierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

  • 1. Preis Auftrag

    maximieren

  • 3. Preis

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      Cheret & Bozic Architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      Landschaftsarchitekturbüro Möhrle + Partner BDLA/IFLA, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      zamp kelp, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      Auböck + Kárász Landscape Architecture Design, Wien (AT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Architekten, Designer, Innenarchitekten
      neo.studio neumann schneider architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Ansicht von Norden Architekten
      léonwohlhage, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Ansicht von Norden Landschaftsarchitekten
      Lützow 7 Müller Wehberg Landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      Florian Nagler Architekten GmbH, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      realgrün Landschaftsarchitekten, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Behnisch Architekten Architekten
      Behnisch Architekten Partnerschaft mbB, Stuttgart (DE), München (DE), Boston (US) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Atelier Günter Herrmann, Ostfildern (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 09/2006 Entscheidung
    Verfahren Einstufiger begrenzt offener Realierungswettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 24
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Zulassungsbereich EWR
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 89.000 EUR inkl. USt.
    Aufgabe
    Das in der Wilhelma vorhandene Menschenaffenhaus aus den 70er Jahren ist für die darin untergebrachten 4 Menschenaffenarten zu klein und entspricht nicht mehr den Richtlinien der für Menschenaffenarten geltenden Erhaltungszuchtprogrammen.
    Die afrikanischen Menschenaffenarten sollen in der Wilhelma im Bereich der afrikanischen Huftiere einen Neubau erhalten.
    Darin untergebracht werden zwei zum Tierbestand der Wilhelma gehörende wertvolle afrikanische Menschenaffenarten, die Bonobos und Gorillas.
    Der Neubau der Anlage soll eine artgerechte Haltung dieser zwei Menschenaffenarten gewährleisten.
    Die Anlage umfasst eine Gesamtnutzfläche von ca. 5 450 m2 in Stuttgart-Bad Cannstatt. Nutzfläche innen ca. 2 000 m2, Nutzfläche außen: 3 450 m2.
    Die Gesamtbaukosten (Kostengruppen 200 - 700) in Höhe von 13 000 000,- EUR stellen eine Kostenobergrenze dar, die nicht überschritten werden darf.
    Informationen
    Die beiden Arbeiten, die einen ersten Preis erhalten haben, befinden sich in Überarbeitung.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Allmann Sattler Wappner Architekten GmbH, München mit Topotek 1 Gesell. v. Landschaftsarch., Berlin.
    2. Auer und Weber Architekten, Stuttgart mit Gesswein Henkel Partner Freie Landschaftsarch. Ostfildern.
    3. Behnisch & Behnisch, Stuttgart mit Günther Hermann, Ostfildern.
    4. h4a Gessert Randecker Architekten, Stuttgart mit Michael Glück Freier Landschaftsarchitekt, Stuttgart.
    5. Prof. Zamp Kelp, Düsseldorf mit Auböck Kárász Landscape-Architecture-Design, Wien.
    Projektadresse DE-70376 Stuttgart
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Stuttgart: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

      2006/S 24-026572

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Stuttgart, Rotebühlstraße 100, z. Hd. von Frau Müller, D-70178 Stuttgart. Tel.  0711 / 6673 - 4332. E-Mail: MjIwTVhRZE1aUF5NGllhUVhYUV4sYk5NXxpSYhpOY1gaUFE=. Fax  0711 / 6673 - 4496.
      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen.
      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen.
      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Regional- oder Lokalbehörde.
       I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:  
      Einstufiger begrenzt offener Realierungswettbewerb nach der GRW 95 in der Fassung vom 22.12.2003 mit 25 Teilnehmern, von denen 5 bereits ausgewählt sind. Die Teilnehmer werden nach GRW 2.4.2 ausgewählt.
       II.1.2) Kurze Beschreibung:  
      Das in der Wilhelma vorhandene Menschenaffenhaus aus den 70er Jahren ist für die darin untergebrachten 4 Menschenaffenarten zu klein und entspricht nicht mehr den Richtlinien der für Menschenaffenarten geltenden Erhaltungszuchtprogrammen.
      Die afrikanischen Menschenaffenarten sollen in der Wilhelma im Bereich der afrikanischen Huftiere einen Neubau erhalten.
      Darin untergebracht werden zwei zum Tierbestand der Wilhelma gehörende wertvolle afrikanische Menschenaffenarten, die Bonobos und Gorillas.
      Der Neubau der Anlage soll eine artgerechte Haltung dieser zwei Menschenaffenarten gewährleisten.
      Die Anlage umfasst eine Gesamtnutzfläche von ca. 5 450 m2 in Stuttgart-Bad Cannstatt. Nutzfläche innen ca. 2 000 m2, Nutzfläche außen: 3 450 m2.
      Die Gesamtbaukosten (Kostengruppen 200 - 700) in Höhe von 13 000 000,- EUR stellen eine Kostenobergrenze dar, die nicht überschritten werden darf.
       II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):  
      74224000.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

       III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:  
      Die Wettbewerbsaufgabe erfordert eine individuelle und Identität stiftende Lösung mit hohem Wiedererkennungswert.
      Die Teilnehmer werden entsprechend den §§ 11-13 VOF anhand folgender, vorzulegender Unterlagen ausgewählt:
      Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
      - Berufshaftpflichtversicherung;
      - Gesamtumsatz der letzten drei Geschäftsjahre.
      Technische Leistungsfähigkeit:
      - Beschreibung eines signifikanten Referenzobjekts des Bewerbers mit Angabe der dabei ausgeführten Leistungsphasen, das nachweist, dass der Teilnehmer in der Lage ist, eine innovative und Identität stiftende Lösung der Aufgabe von hohem Wiedererkennungswert zu erarbeiten.
      - Angabe der für die Leitung und Aufsicht vorgesehenen Personen einschließlich deren Qualifikation.
      - Referenzobjekte der verantwortlichen Personen aus den letzten fünf Jahren mit Angabe der durchgeführten Leistungsphasen und der Bausumme.
      - Angabe über die Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren durchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Berufsgruppen.
      - Angabe des Auftragsanteils, der an Subunternehmer vergeben werden soll.
      - Erklärung, aus der hervorgeht, über welche Ausstattung, welche Geräte und welche technische Ausrüstung der Bewerber für die Dienstleistung verfügt.
      - Beschreibung der Maßnahmen des Bewerbers zur Gewährleistung und Sicherstellung der Qualität bei Planung und Ausführung.
      Sonstige Nachweise:
      - Auskunft nach § 7 Abs. 2 VOF;
      - Eigenerklärung nach § 11 VOF, dass keine Ausschlusskriterien vorliegen.
       III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:  
      Ja.
      Teilnahmeberechtigt sind Arbeitsgemeinschaften aus jeweils mindestens einem Architekten und einem Garten- und Landschaftsarchitekten, die in den EWR-Mitgliedstaaten ansässige natürliche Personen sind und die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zum Tag der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung - Architekt(in) bzw. Garten- und Landschaftsarchitekt(in) berechtigt sind.
      Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die jeweiligen fachlichen Anforderungen als Architekt bzw. Garten- und Landschaftsarchitekt, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach - der Richtlinie 85/384 EWG (EG-Architektenrichtlinie) oder - der Richtlinie 89/48 EWG (EG-Hochschuldiplomrichtlinie) gewährleistet ist.
      Teilnahmeberechtigt sind ferner Arbeitsgemeinschaften natürlicher Personen sowie juristischer Personen, zu deren satzungsgemäßen Geschäftszweck der Wettbewerbsaufgabe jeweils entsprechende Planungsleistungen gehören sowie deren Arbeitsgemeinschaften solcher juristischer Personen.
      Juristische Personen haben einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für die Wettbewerbsleistung verantwortlich ist.
      Der bevollmächtigte Vertreter sowie der (die) Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die Anforderungen erfüllen, die an natürliche Personen als Teilnehmer gestellt werden.
      Arbeitsgemeinschaften haben jeweils einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für den jeweiligen Teil der Wettbewerbsleistung verantwortlich ist (Gebäudeplanung und Garten- und Landschaftsplanung).
      Bei teilnehmenden Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein.
      Eine Mehrfachbewerbung bzw. -teilnahme führt zum Ausschluss.
      Mehrfachbewerbungen bzw. -teilnahmen von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft haben das Ausscheiden aller Mitglieder zur Folge.
      Als Teilnahmehindernisse gelten die unter GRW 3.2.3 beschriebenen.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) ART DES WETTBEWERBS:  
      Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 25.
       IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:  
      1. Allmann Sattler Wappner Architekten GmbH, München mit Topotek 1 Gesell. v. Landschaftsarch., Berlin.
      2. Auer und Weber Architekten, Stuttgart mit Gesswein Henkel Partner Freie Landschaftsarch. Ostfildern.
      3. Behnisch & Behnisch, Stuttgart mit Günther Hermann, Ostfildern.
      4. h4a Gessert Randecker Architekten, Stuttgart mit Michael Glück Freier Landschaftsarchitekt, Stuttgart.
      5. Prof. Zamp Kelp, Düsseldorf mit Auböck Kárász Landscape-Architecture-Design, Wien.
       IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:  
      Gestaltung:
      - städtebauliche Gesamtlösung;
      - architektonische Gestaltung;
      - Erlebnisqualität für den Besucher;
      - Identität des Lebensraumes;
      - Umgang mit dem Baumbestand;
      - Gehegeabtrennung.
      Funktion:
      - Einhaltung des Funktionsdiagramms;
      - Einhaltung des Raumprogramms;
      - Erschließung /Besucherwegeführung;
      - tierhalterische und pflegerische Aspekte;
      - Sicherheitsaspekt;
      - Barrierefreiheit für Besucher.
      Wirtschaftlichkeit und Technik:
      - Wirtschaftlichkeit (Investitions- und Folgekosten);
      - ökologische, insbesondere energetische Anforderungen und Umweltverträglichkeit;
      - Aspekte zum sommerlichen Wärmeschutz, zur Haustechnik (Grundprinzip), zum statisch-konstruktives Konzept und zum Brandschutz.
       IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
       IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen
       IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:  
      15.3.2006.
       IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:  
      6.4.2006.
       IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:  
      Deutsch.
       IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
       IV.5.1) Es werden Preise vergeben:  
      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Gesamtbetrag: 89 000,-EUR
      1. Preis: 29 000,- EUR;
      2. Preis: 20 000,- EUR;
      3. Preis: 13 000,- EUR;
      4. Preis: 9 000,- EUR.
      Ankäufe insgesamt 18 000,- EUR.
       IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:
       IV.5.3) Folgeaufträge:  
      Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.
       IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:  
      Nein.
       IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:  
      1. Fachpreisrichter: Direktor Armin-Hagen Berberich, Vermögen und Bau BW;
      2. Ltd. Ministerialrat Wolfgang Fischer, Finanzministerium;
      3. Prof. Arno Lederer, Dipl. Ing., Freier Architekt, Stuttgart;
      4. Ltd. Baudirektor Wilmuth Lindenthal, Amt Stuttgart;
      5. Wolfgang Riehle, Dipl. Ing., Freier Architekt und Freier Stadtplaner, Reutlingen;
      6. Prof. Brigitte Schmelzer, Freie Landschaftsarchitektin, Stuttgart;
      7. Prof. Sophie Wolfrum, Dipl. Ing., Freie Stadtplanerin, München.
      8. Stellvertretende Fachpreisrichter: Prof. Cornelia Bott, Dipl. Ing., Freie Landschaftsarchitektin, Stuttgart;
      9. Baudirektorin Ilse Lange-Tiedje, Amt Stuttgart.
      10. Sachpreisrichter: Direktor Georg Fundel, Verein der Freunde und Förderer der Wilhelma;
      11. Bürgermeister Matthias Hahn, Landeshauptstadt Stuttgart;
      12. Direktor Prof. Dr. Dieter Jauch, Wilhelma Stuttgart;
      13. Ministerialdirigent Thomas Knödler, Finanzministerium;
      14. Ministerialrat Jürgen Schad, Finanzministerium;
      15. Direktor Dr. Ulrich Schürer, Zoo Wuppertal.
      16. Stellvertretende Sachpreisrichter: Stellvertretende Direktorin Dr. Marianne Holtkötter, Wilhelma Stuttgart;
      17. Stellvertretender Bezirksvorsteher Joachim Kübler, Landeshauptstadt Stuttgart.
      18. Sachverständige Berater (ohne Stimmrecht): Hauptkonservatorin Gertrud Clostermann, Regierungspräsidium Stuttgart;
      19. Heinz Scharpf, Wilhelma, Menschenaffenpfleger.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:  
      Nachprüfung behaupteter Verstöße:
      Vergabekammer (§ 104 GWB): Vergabekammer Baden-Württemberg bei RP Karlsruhe, Karl-Friedrich-Straße 17, 76133 Karlsruhe (Land).
      Ort der Ausführung: Stuttgart-Bad Cannstatt, Wilhelma.
      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV): Dienstleistungskategorie 12.
      Ist die Bekanntmachung freiwillig? Nein.
       VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
       VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
       VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
       VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      31.1.2006.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • D-Stuttgart: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

      2006/S 212-226781

      BEKANNTMACHUNG ÜBER DIE ERGEBNISSE EINES WETTBEWERBS

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG.

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Vermögen und Bau Baden-Württemberg Amt Stuttgart, Rotebühlstraße 100, z. Hd. von Frau Alexandra Müller, D-70178 Stuttgart. Tel.  049 711 6673 4332. E-Mail: MTJfamN2X2xicF8sa3NjampjcD50YF9xLGR0LGB1aixiYw==. Fax  049 711 6673 4490.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Regional- oder Lokalbehörde.
      Sonstiges: Vermögens- und Bauverwaltung.
       I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:  
      Einstufiger begrenzt offener Realisierungswettbewerb nach der GRW 95 in der Fassung vom 22.12.2003 mit 25 Teilnehmern, von denen bereits 5 ausgewählt sind. Die Teilnehmer werden nach GRW 2.4.2 ausgewählt.
       II.1.2) Kurze Beschreibung:  
      Das in der Wilhelma vorhandene Menschenaffenhaus aus den 70er Jahren ist für die darin untergebrachten 4 Menschenaffenarten zu klein und entspricht nicht mehr den Richtlinien der für Menschenaffenarten geltenden Erhaltungszuchtprogramme. Die afrikanischen Menschenaffenarten sollen in der Wilhelma im Bereich der afrikanischen Huftiere einen Neubau erhalten.
      Darin untergebracht werden zwei zum Tierbestand der Wilhelma gehördene wertvolle afrikanische Menschenaffenarten, die Bonobos und Gorillas. Der Neubau der Anlage soll eine artgerechte Haltung dieser zwei Menschenaffenarten gewährleisten.
      Die Anlage umfasst eine Gesamtnutzfläche von ca. 5 450 m² in Stuttgart-Bad Cannstatt. Nutzfläche innen ca. 2 000 m², Nutzfläche außen: 3 450m². Die Gesamtbaukosten (Kostengruppe 200-700) in Höhe von 13 000 000,- EUR stellen eine Kostenobergrenze dar, die nicht überschritten werden darf.
       II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):  
      74224000.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.1.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
       IV.1.2) Frühere Bekanntmachung bezüglich desselben Wettbewerbs:  
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2006/S 240-026572 vom 31.1.2006.

      ABSCHNITT V: ERGEBNISSE DES WETTBEWERBS

      NR.: 1
      BEZEICHNUNG: 1. ERSTPREISTRÄGER
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      24.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      3.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Auer + Weber + Architekten Freie Architekten Dipl. Ing. BDA mit Gesswein, Henkel und Partner Freie Landschaftsarchitekten VFA, Haußmannstraße 103 A, D-70188 Stuttgart.
       V.2) WERT DER PREISE:  
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 21 120.00 EUR.
      NR.: 2
      BEZEICHNUNG: 2. Erstpreisträger
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      24.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      3.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Hascher + Jehle Planungsgesellschaft mbH mit bbzl - böhm benfer zahiri landschaft und städtebau, Otto-Suhr-Allee 59, D-10585 Berlin.
       V.2) WERT DER PREISE:  
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 21 120.00 EUR.
      NR.: 3
      BEZEICHNUNG: 3. Preisträger
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      24.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      3.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Cheret und Bozic Architekten, Stuttgart mit Möhrle und Partner Freie Landschaftsarchitekten, Nägelestraße 7, D-Stuttgart 70597.
       V.2) WERT DER PREISE:  
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 11 210.00 EUR.
      NR.: 4
      BEZEICHNUNG: 4. Preisträger
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      24.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      3.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      zamp kelp neo.studio mit Auböck + Kárász Landscape-Architecture-Design, Wien, Spanische Allee 70, D-14129 Berlin.
       V.2) WERT DER PREISE:  
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 7 760.00 EUR.
      NR.: 5
      BEZEICHNUNG: 1. Ankauf
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      24.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      3.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Florian Nagler Architekten mit realgrün Landschaftsarchitekten, Marsopstraße 8, D-81245 München.
       V.2) WERT DER PREISE:  
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 5 170.00 EUR.
      NR.: 6
      BEZEICHNUNG: 2. Ankauf
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      24.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      3.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Léon Wohlhage Wernik Architekten mit Lützowplatz 7 Garten- und Landschaftsarchitekten, Leibnizstraße 65, D-10629 Berlin.
       V.2) WERT DER PREISE:  
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 5 170.00 EUR.
      NR.: 7
      BEZEICHNUNG: 3. Ankauf
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      24.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      3.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Behnisch, Behnisch & Partner mit Günther Herrmann, Rotebühlstraße 163 A, D-70197 Stuttgart.
       V.2) WERT DER PREISE:  
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 5 170.00 EUR.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:  
      Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
      Vergabekammer ( § 104 GWB): Vergabekammer Baden-Württemberg bei RP Karlsruhe, Karl-Friedrich-Straße 17, 76133 Karlsruhe (Land).
       VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
       VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
       VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
       VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      3.11.2006.

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 19.09.2006
Zuletzt aktualisiert 11.07.2011
Wettbewerbs-ID 3-4425
Seitenaufrufe 12440





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige