loading

  • DE Landshut
  • 09/2006
  • Ergebnis
  • (ID 3-4602)

Neubau Landesamt für Finanzen, Dienststelle Landshut

Begrenzt offener, einstufiger Realisierungswettbewerb mit städtebaulichem Ideenteil
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      wulf architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      office 03, Köln (DE)

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Architekten
      struhk architekten, Braunschweig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      bogevischs buero, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Keller Damm Kollegen GmbH Landschaftsarchitekten Stadtplaner, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      arc Architekten Partnerschaft, Hirschbach (DE), Ortenburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      Georg Bumiller Architekten, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 09/2006 Entscheidung
    Verfahren Begrenzt offener, einstufiger Realisierungswettbewerb mit städtebaulichem Ideenteil
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Gebäudetyp Büro-, Verwaltungsbauten
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 135.000 EUR zzgl. USt.
    Preisrichter Prof. Fritz Auer, Hans Dörr, Prof. Andreas Hild, Günther Hoffmann, Prof. Volker Staab , Horst Drexler
    Aufgabe
    Anlässlich der Auflösung der Bezirksfinanzdirektion Landshut sollen für den erhöhten Raumbedarf für das stattdessen neu eingerichtete Landesamt für Finanzen – Dienststelle Landshut neue Räumlichkeiten geschaffen werden. Diesbezüglich sollen im Rahmen eines Wettbewerbs Planungen und Ideen angeboten werden. Der Wettbewerb umfasst einen städtebaulichen Ideenteil für das ganze Wettbewerbsgebiet sowie einen Realisierungsteil für den Neubau des Landesamtes für Finanzen, Dienststelle Landshut auf einem Teil des Wettbewerbsgebiets. Im Realisierungsteil des Wettbewerbs soll das für das Landesamt für Finanzen, Dienststelle Landshut zu entwerfende Gebäude als Baukörper konzipiert werden, der Bestandteil der zu planenden städtebaulichen Gesamtlösung ist. Im städtebaulichen Ideenteil des Wettbewerbs soll das Wettbewerbsgebiet eine verdichtende Aufwertung erfahren, insbesondere sind neben dem Neubau des Landesamtes für Finanzen, Dienststelle Landshut weitere 10.000 qm BGF für staatliche Verwaltung nachzuweisen.
    Informationen
    Projektadresse DE-Landshut
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Landshut: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2006/S 44-046447

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Auslober: Freistaat Bayern, vertreten durch das Staatliche Bauamt Landshut, Innere Regensburger Str. 7-8, Kontakt Staatliches Bauamt Landshut, z. Hd. von Alexander Betz, D-84034 Landshut. Tel.  0871 / 9254 454. E-Mail: MjE1Ul1WaVJfVVZjH1NWZWsxZFlTUl1SH1NSalZjXx9VVg==. Fax  0871 / 9254 200.
      Internet-Adresse(n):
      www.shbala.bayern.de
      Weitere Auskünfte erteilen: Staatliches Bauamt Landshut, Innere Regensburger Str. 7-8, z. Hd. von Alexander Betz, D-84034 Landshut. Tel.  0871 / 9254 454. E-Mail: MTJfamN2X2xiY3AsYGNyeD5xZmBfal8sYF93Y3BsLGJj. Fax  0871 / 9254 200. URL: www.shbala.bayern.de.
      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen.
      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Regional- oder Lokalbehörde.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.
       I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:  
      Begrenzt offener, einstufiger Realisierungswettbewerb mit städtebaulichem Ideenteil ′Neubau des Landesamtes für Finanzen, Dienststelle Landshut′.
       II.1.2) Kurze Beschreibung:  
      Wettbewerbsaufgabe: Der Wettbewerb umfasst einen städtebaulichen Ideenteil für das gesamte Wettbewerbsgebiet (ca. 4 ha) sowie einen Realisierungsteil für den Neubau des Landesamtes für Finanzen, Dienststelle Landshut (7 500 m2 HNF) auf einem Teil des Wettbewerbsgebietes. Darüberhinaus sind ca. 660 Stellplätze für den Neubau des Landesamtes für Finanzen und das bestehende Finanzamt nachzuweisen, die Unterbringung in Tiefgaragen ist anteilig möglich. Im Realisierungsteil soll das für das Landesamt für Finanzen zu entwerfende Gebäude als Baukörper konzipiert werden, der Bestandteil der zu planenden städtebaulichen Gesamtlösung ist. Im städtebaulichen Ideenteil soll das Wettbewerbsgebiet eine verdichtende Aufwertung erfahren, insbesondere sind neben dem Neubau des Landesamtes für Finanzen, Dienststelle Landshut weitere 10 000 m2 BGF für staatliche Verwaltung nachzuweisen. Eine energieeffiziente Bauweise wird gefordert.
       II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

       III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:  
      Zulassungsbereich: Mitgiedstaaten des EWR sowie Staaten des WTO-Beschaffungsübereinkommens (GPA) gem. GRW 2.3.1.
      Neben 10 geladenen Teilnehmern erfolgt nach einem offenen Bewerbungsverfahren die Auswahl weiterer 25 Teilnehmer durch anonymes Losverfahren, wobei:
      - 20 Teilnehmer aus Kategorie A [= Bewerber, welche Planungserfahrung im Büro / Verwaltungsbau (ca. 7 500 m2 HNF, geplant in den Leistungsphasen 2-5, fertiggestellt ab dem Jahr 1990) oder bei Projekten ähnlicher Größenordnung und vergleichbarer Schwierigkeit nachweisen können],
      - 5 Teilnehmer aus Kategorie B [= Bewerber die das Diplomzeugnis nicht vor dem 1.1.1998 erworben haben], bei Arbeitsgemeinschaften gilt dies für alle Büroinhaber,
      ausgelost werden.
      Am Losverfahren kann jedermann teilnehmen, der die Teilnahmeberechtigungen erfüllt (siehe unten). Die Zahl der Bewerber ist unbegrenzt. Die Bewerber müssen sich eigenverantwortlich einer der Kategorien A oder B zuordnen und diese auf dem Bewerbungsumschlag versehen! Mehrfachbewerbungen bzw. Mehrfachteilnahme von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft haben das Ausscheiden aller Mitglieder zur Folge. Das Losverfahren findet unter juristischer Aufsicht statt. Zusätzlich werden Nachrücker in angemessener Zahl durch das Los bestimmt. Sollten in einer Kategorie weniger Bewerbungen vorliegen, als Teilnehmer auszulosen sind, werden aus den anderen Kategorien entsprechend mehr Teilnehmer gezogen. Die ausgelosten Teilnehmer werden schriftlich zur Teilnahme aufgefordert und müssen eine verbindliche Teilnahmeerklärung abgeben. Die Bewerbung erfolgt schriftlich beim Staatlichen Bauamt Landshut unter dem Stichwort "Wettbewerb Landesamt für Finanzen" mit Angabe von Name, Anschrift, Telefon- und Faxnummer.
      Zur Angabe der notwendigen Nachweise für die Kategorien A oder B ist zwingend das Bewerbungsformblatt zu verwenden, das unter www.shbala.bayern.de zum Download bereit steht. Eine pauschale Bewerbung mit Broschüren, Prospekten, Werkberichten o.ä., die nicht den geforderten Nachweisen entsprechen, wird nicht anerkannt. Nicht vorgelegte Nachweise werden nicht nachgefordert. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgegeben.
      Der Bewerber hat das Bewerbungsformblatt vollständig ausgefüllt und rechtsverbindlich unterschrieben mit folgenden Nachweisen und Erklärungen vorzulegen:
      Nachweis der Teilnahmeberechtigung,
      Nachweise für die Zuordnung in Kategorie A oder B:
      Kategorie A ("Planungserfahrung"):
      Nachweis der fachlichen Eignung nach § 13 VOF durch Bilddokumentation von bearbeiteten Projekten im Büro / Verwaltungsbau von ca. 7 500 m2 HNF, geplant in den Leistungsphasen 2-5, fertiggestellt ab dem Jahr 1990, oder Projekten ähnlicher Größenordnung und vergleichbarer Schwierigkeit.
      Es müssen der Auftraggeber / Bauherr mit Ansprechpartner, der Standort, der Planungs-/Errichtungszeitraum, die Gesamtbaukosten (Kostengruppen 200 bis 700 nach DIN 276) und die vom Bewerber bearbeiteten Leistungsphasen angegeben sein.
      Maximal 4 einseitig bedruckte DIN A4-Seiten. Darüber hinaus eingereichte Unterlagen werden nicht berücksichtigt.
      Kategorie B ("junge" Büros): Nachweis über den Erwerb des Diplomzeugnisses nicht vor dem 1.1.1998.
      Erklärung, dass keine Ausschlusskriterien nach § 11 VOF vorliegen.
      Nachweis der Berufshaftpflichtversicherung nach § 12(1a) VOF.
      Gesamtjahresumsatz in den letzten drei Jahren nach § 12(1c) VOF.
      Liste mit allen Personen, die am Wettbewerb beteiligt sind (Name, Berufsbezeichnung).
      Der Auslober behält sich vor, die Angaben / Nachweise der ausgelosten Bewerber zu überprüfen. Bei fehlenden Nachweisen oder falschen Angaben bleibt ein Ausschluss von der Wettbewerbsteilnahme vorbehalten. In diesem Fall werden Nachrücker zur Teilnahme zugelassen. Weitere Auswahlkriterien bestehen nicht, ein Auswahlgremium wird nicht bestellt.
       III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:  
      Ja.
      Teilnahmeberechtigt sind im Zulassungsbereich ansässige natürliche Personen, die nach den für ihren Wohnsitz oder ihre Niederlassung geltenden Rechtsvorschriften zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt, Garten- oder Landschaftsarchitekt befugt sind, Garten- oder Landschaftsarchitekten sind nur in Arbeitsgemeinschaften mit Architekten teilnahmeberechtigt. Ist die Berufsbezeichnung am Wohnsitz oder am Ort der Niederlassung des Teilnehmers gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt oder Landschaftsarchitekt, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 85/384 EWG (Architektenrichtlinie), bzw. 89/84 EWG (Richtlinie Landschaftsarchitekten) gewährleistet ist.
      Ferner sind juristische Personen teilnahmeberechtigt, sofern deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Personen und der verantwortliche Verfasser der Wettbewerbsarbeit muss die an die natürlichen Personen gestellten Anforderungen erfüllen. Ferner sind Arbeitsgemeinschaften teilnahmeberechtigt, bei denen jedes Mitglied die Teilnahmeanforderungen erfüllt, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden. Die Teilnehmer dürfen keine anderen als in der Bewerbung genannten Personen am Wettbewerb beteiligen, weder als Mitverfasser noch als freie Mitarbeiter.
      Die Zusammenarbeit mit Energieberatern als Fachberater ist auf Grund der speziellen Aufgabenstellung zu empfehlen. Bewerbungen werden jedoch vorab ohne Nennung Energieberatern zum Auswahlverfahren zugelassen. Die am Wettbewerb beteiligten Energieberater müssen bis zum Kolloquiumstermin verbindlich benannt werden. Alle Teilnahmeberechtigungen müssen ab dem Tag der Wettbewerbsauslobung (= Tag der Wettbewerbsbekanntmachung) gewährleistet sein.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) ART DES WETTBEWERBS:  
      Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 35.
       IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:  
      1. Meck Architekten, München.
      2. Bogevischs Büro, München.
      3. Eck, Fehmi, Zett, Landshut.
      4. Feigel & Huber, Landshut.
      5. Hiendl & Partner, Passau.
      6. Biesterfeld, Brennecke, Richter, Bad Birnbach.
      7. Ott Architekten, Augsburg.
      8. Diezinger & Kramer, Eichstätt.
      9. Dietrich & Untertrifaller, Bregenz.
      10. Prof. Klaus Kada, Graz/Aachen.
       IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:  
      Vollständigkeit der geforderten Leistung, Erfüllung des Raumprogramms, Einhalten des Planungs- und Baurecht, Erfüllung der Funktion, Wirtschaftlichkeit / Kosten- und Energiesparendes Bauen, städtebauliche Idee. Die speziellen Bewertungskriterien ergeben sich aus dem Inhalt der Auslobung und aus dem Vergleich der Wettbewerbsarbeiten.
       IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
       IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen  
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.
       IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:  
      31.3.2006 - 15:00.
       IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:  
      26.4.2006.
       IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:  
      Deutsch.
       IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
       IV.5.1) Es werden Preise vergeben:  
      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Es ist beabsichtigt, 5 Preise und 4 Ankäufe zu vergeben. Das Preisgericht kann nach einstimmigem Beschluss eine andere Verteilung vornehmen.
      1. Preis: 33 750,00 EUR.
      2. Preis: 27 000,00 EUR.
      3. Preis: 20 250,00 EUR.
      4. Preis: 16 200,00 EUR.
      5. Preis: 10 800,00 EUR.
      4 Ankäufe à 6 750,00 EUR: 27 000,00 EUR.
      Die Preissumme beträgt insgesamt 135 000 EUR (netto).
       IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:
       IV.5.3) Folgeaufträge:  
      Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.
       IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:  
      Ja.
       IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:  
      1. Fachpreisrichter:.
      2. - Prof. Fritz Auer, München/Stuttgart,
      3. - Volker Staab, Berlin,
      4. - Prof. Andreas Hild, München,
      5. - Günther Hoffmann, Oberste Baubehörde München,
      6. - Hans Dörr, Regierung von Niederbayern Landshut,
      7. - Horst Drexler, Stadt Landshut.
      8. Sachpreisrichter:.
      9. - Dr. Jörg Sonnabend, Landesamt für Finanzen, Dienststelle Landshut,
      10. - Erich Holland, Landesamt für Finanzen, Dienststelle Landshut,
      11. - Franz Meyer, Staatssekretär, Bayer. Staatsministerium der Finanzen,
      12. - Dr. Josef Bayer, Bayer. Staatsministerium der Finanzen,
      13. - Hans Rampf, Oberbürgermeister der Stadt Landshut.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
       VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
       VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:  
      Regierung von Oberbayern, D-80434 München. Tel.  089/2176-2411. URL: www.regierung.oberbayern.bayern.de. Fax  089/2176-2847.
       VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:  
      Staatliches Bauamt Landshut, Innere Regensburger Str. 7-8, D-84034 Landshut. E-Mail: MjEwbFtoXVdYWzZpXlhXYlckWFdvW2hkJFpb. Fax  0871 / 9254 300.
       VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      24.2.2006.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • D-Landshut: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2006/S 207-220170

      BEKANNTMACHUNG ÜBER DIE ERGEBNISSE EINES WETTBEWERBS

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG.

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Auslober: Freistaat Bayern, vertreten durch das Staatliche Bauamt Landshut, Staatliches Bauamt Landshut, D-84034 Landshut. Tel.  0871 / 9254 454. E-Mail: MThZZF1wWWZcXWomWl1scjhrYFpZZFkmWllxXWpmJlxd. Fax  0871 / 9254 200.
      Internet-Adresse(n):
      www.shbala.bayern.de.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Regional- oder Lokalbehörde.
       I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:  
      Begrenzt offener, einstufiger Realisierungswettbewerb mit städtebaulichem Ideenteil.
      Neubau des Landesamtes für Finanzen, Dienststelle Landshut.
       II.1.2) Kurze Beschreibung:  
      Wettbewerbsaufgabe:
      Der Wettbewerb umfaßt einen städtebaulichen Ideenteil für das gesamte Wettbewerbsgebiet (ca. 4 ha)
      sowie einen Realisierungsteil für den Neubau des Landesamtes für Finanzen, Dienststelle Landshut (7 500 m² HNF) auf einem Teil des Wettbewerbsgebietes.
      Darüberhinaus sind ca. 660 Stellplätze für den Neubau des Landesamtes für Finanzen und das bestehende Finanzamt nachzuweisen. Die Unterbringung in Tiefgaragen ist anteilig möglich.
      Im Realisierungsteil soll das für das Landesamt für Finanzen zu entwerfende Gebäude als Baukörper konzipiert werden, der Bestandteil der zu planenden städtebaulichen Gesamtlösung ist.
      Im städtebaulichen Ideenteil soll das Wettbewerbsgebiet eine verdichtende Aufwertung erfahren, insbesondere sind neben dem Neubau des Landesamtes für Finanzen weitere 10 000 m² BGF für staatliche Verwaltung nachzuweisen. Eine energieeffiziente Bauweise wird gefordert.
       II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.1.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
       IV.1.2) Frühere Bekanntmachung bezüglich desselben Wettbewerbs:  
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2006/S 044-046447 vom 4.3.2006.

      ABSCHNITT V: ERGEBNISSE DES WETTBEWERBS

      NR.: 1
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      30.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      2.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Wulf & Partner, Charlottenstraße 29/31, D-70182 Stuttgart. E-Mail: MjE3WF1VXi9mZFtVHF9QYWNdVGEdU1Q=. Tel.  0711 / 2489170. URL: www.wulf-partner.de. Fax  0711 / 24891710.
       V.2) WERT DER PREISE:
      NR.: 2
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      30.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      2.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Diezinger & Kramer, Römerstr. 23, D-85072 Eichstätt. E-Mail: MTZbbF1iY25fZW5faDpeY190Y2hhX2xlbFtnX2woXl8=. Tel.  08421 / 97860. Fax  08421 / 978686.
       V.2) WERT DER PREISE:
      NR.: 3
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      30.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      2.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Office 03 Waldmann & Jungblut, Zechenstr. 11, D-51103 Köln. E-Mail: MjE0XGdgWVReZ2YyYVhYW1VXIiUgVlc=. Tel.  0221 / 9252838. Fax  0221 / 9252839.
       V.2) WERT DER PREISE:
      NR.: 4
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      30.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      2.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Struhk Architekten, Pappenstieg 4 - 7, D-38100 Braunschweig. E-Mail: MTVcbV5jZG9gZm9gaTtub21wY2YpX2A=. Tel.  0531 / 242460. Fax  0531 / 242464.
       V.2) WERT DER PREISE:
      NR.: 5
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      30.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      2.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Reichel & Stauth, Frankfurter Str. 4, D-38122 Braunschweig. E-Mail: MTRuYWVfZGFoW29wXXFwZDxeXXFqYXB2KmBh. Tel.  0531 / 889800. Fax  0531 / 8898020.
       V.2) WERT DER PREISE:
      NR.: 6
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      30.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      2.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Meck Architekten, Kellerstr. 39, D-81667 München. E-Mail: MjEyY1paXVdZNGFZV18hVWZXXF1oWV9oWWIiWFk=. Tel.  089 / 6145890. Fax  089 / 61458979.
       V.2) WERT DER PREISE:
      NR.: 7
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      30.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      2.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Bogevischs Büro, Dreimühlenstr. 19, D-80469 München. E-Mail: MTNfcmJvbD1fbGRic2ZwYGUrYWI=. Tel.  089 / 52388106. Fax  089 / 52388105.
       V.2) WERT DER PREISE:
      NR.: 8
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      30.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      2.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Georg Bumiller, Großbeerenstr. 13a, D-10963 Berlin. E-Mail: MTdpaGxtOVtuZmJlZV5rWmtcYWJtXmRtXmcnXV4=. Tel.  030 / 2153024. Fax  030 / 2156316.
       V.2) WERT DER PREISE:
      NR.: 9
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      30.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      2.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      ARC Architekten, A. Hundsrücker Str. 11, D-84364 Bad Birnbach. E-Mail: MTRdbl8qXl1gXmVual5dX2Q8cClramhlamEqYGE=. Tel.  08563 / 976010. Fax  08563 / 976050.
       V.2) WERT DER PREISE:

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:  
      Höhe des Preises oder der Preise: Nettopreise:
      01. Preis: 33 750,00
      02. Preis: 27 000,00
      03. Preis: 20 250,00
      04. Preis: 16 200,00
      05. Preis: 10 800,00
      4 Ankäufe 6 750,00
      zusammen: 135 000,00 EUR.
      Zuschlag und Preise Nummer: 1 Wert des Preises: Preis (ohne MwSt.): 33 750,00 Währung: EUR
      Nummer: 2 Wert des Preises: Preis (ohne MwSt.): 27 000,00 Währung: EUR
      Nummer: 3 Wert des Preises: Preis (ohne MwSt.): 20 250,00 Währung: EUR
      Nummer: 4 Wert des Preises: Preis (ohne MwSt.): 16 200,00 Währung: EUR
      Nummer: 5 Wert des Preises: Preis (ohne MwSt.):10 800,00 Währung: EUR
      Nummer: 6 Wert des Preises: Preis (ohne MwSt.): 6 750,00 Währung: EUR
      Nummer: 7 Wert des Preises: Preis (ohne MwSt.): 6 750,00 Währung: EUR
      Nummer: 8 Wert des Preises: Preis (ohne MwSt.): 6 750,00 Währung: EUR
      Nummer: 9 Wert des Preises: Preis (ohne MwSt.): 6 750,00 Währung: EUR
      Die Bekanntmachung ist freiwillig: Nein.
       VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
       VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
       VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
       VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      25.10.2006.

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 22.09.2006
Zuletzt aktualisiert 24.08.2010
Wettbewerbs-ID 3-4602
Seitenaufrufe 8817





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige