loading

  • DE-14469 Potsdam
  • 04/2011
  • Ergebnis
  • (ID 3-46658)

Neubau Wohnheim am Luftschiffhafen Potsdam

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Gutheil Kuhn Architekten, Potsdam (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      HINRICHS WILKENING ARCHITEKTEN, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Neubau Wohnheim am Luftschiffhafen Potsdam
HINRICHS WILKENING ARCHITEKTEN, fd-ingenieure Tragwerksplaner
      fd-ingenieure, Dipl.-Ing. Frank Dröse, Tragwerksplanung, Brandschutz, Thermische Bauphysik, Berlin (DE), Braunschweig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Architekten BKSP, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Visualisierer
      homebase2, Hannover (DE), Zürich (CH)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Winkens Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      pussert kosch architekten, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

    • Perspektive Architekten
      roedig . schop architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Visualisierer
      ARCHITECTURE2BRAIN - architekturdarstellungen, Berlin (DE), Augsburg (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 04/2011 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 15
    Tatsächliche Teilnehmer: 15
    Gebäudetyp Schulen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 20.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr ProPotsdam GmbH, Potsdam (DE)
    Betreuer Architekturbüro Renate Keller, Berlin (DE)
    Preisrichter Prof. Ludger Brands, Prof. Ulla Luther, Florian Mausbach, Walter Rolfes, Maren Schürmann, Bernhard Schuster
    Aufgabe
    Die Stadt Potsdam beabsichtigt auf dem Areal des Luftschiffhafens Potsdam, 3 km südlich der historischen Innenstadt, im Rahmen der Entwicklung des Standortes der Eliteschule des Sports, "Friedrich-Ludwig-Jahn", ein Schülerwohnheim mit 150 Plätzen als Ersatzbau zu errichten.
    Das Wohnheim soll mit einer Nutzfläche von ca. 2 700 m² (ohne Verkehrs- und Funktionsflächen) als 7-geschossiger Neubau an das bestehende 15-geschossige Wohnheim angebaut werden. Geplant sind ein Zentraler Bereich, ein Wohngruppenbereich (120 Plätze) und 30 Plätze in Ein- und Zweibettzimmern sowie dezentrale Funktionsbereiche. Die beiden Gebäude sollen über ein zentrales Foyer erschlossen werden. Das Erdgeschoss des 15-geschossigen Bestandsgebäudes ist in die Konzeption mit einzubeziehen.
    Das Wettbewerbsgrundstück liegt unmittelbar am Templiner See, umgeben von historischem Baumbestand. Das knappe Baufeld und dessen Lage stellen hohe Anforderungen insbesondere an die Einfügung des Neubaus in die Umgebung.
    Der Auslober erwartet sich vom Wettbewerb ein optimales Ergebnis im Hinblick auf die Gestaltung, die Funktionalität und die Wirtschaftlichkeit. Der Wettbewerb wird nach den Richtlinien für Planungswettbewerbe (RPW 2008) durchgeführt.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Architekturcontor Schagemann Schulte GmbH, Potsdam
    2. Eilers Architekten BDA, Gröben
    3. Gutheil & Kuhn Architekten, Potsdam
    4. Reimers Architekten, Potsdam
    5. Winkens Architekten Berlin
    Projektadresse DE-14469 Potsdam
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG
      Dieser Wettbewerb fällt unter Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
      PROPOTSDAM GmbH
      Voltaireweg 4a
      z. H. Helfried Quint
      14469 Potsdam
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 3316206728
      E-Mail: MThAXWReamFdXCZJbWFmbDhoamdoZ2xrXFllJlxd
      Fax +49 3316206737
      Internet-Adresse(n)
      www.Propotsdam.de
      Weitere Auskünfte erteilen: Architekturbüro Renate Keller
      Manteuffelstr. 77
      z. H. Renate Keller
      10999 Berlin
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 306185106
      E-Mail: MjE3ZlRjY1FUZlRhUVQvWlRbW1RhHFRbW1RiHVNU
      Fax +49 306186948
      Internet: http://www.keller-elles.de
      Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich
      Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei:
      PROPOTSDAM GmbH
      Voltaireweg 4a
      14469 Potsdam
      DEUTSCHLAND
      Internet: www.ProPotsdam.de
      Angebote, Anträge auf Teilnahme oder Interessenbekundungen sind zu richten
      an: Architekturbüro Renate Keller
      Manteuffelstraße 77
      10999 Berlin
      DEUTSCHLAND

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
      Einrichtung des öffentlichen Rechts

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber/den Auftraggeber
      Neubau Wohnheim am Luftschiffhafen Potsdam; Realisierungswettbewerb nach
      RPW 2008.

      II.1.2) Kurze Beschreibung
      Die Stadt Potsdam beabsichtigt auf dem Areal des Luftschiffhafens Potsdam,
      3 km südlich der historischen Innenstadt, im Rahmen der Entwicklung des
      Standortes der Eliteschule des Sports, "Friedrich-Ludwig-Jahn", ein
      Schülerwohnheim mit 150 Plätzen als Ersatzbau zu errichten.
      Das Wohnheim soll mit einer Nutzfläche von ca. 2 700 m² (ohne Verkehrs-
      und Funktionsflächen) als 7-geschossiger Neubau an das bestehende
      15-geschossige Wohnheim angebaut werden. Geplant sind ein Zentraler
      Bereich, ein Wohngruppenbereich (120 Plätze) und 30 Plätze in Ein- und
      Zweibettzimmern sowie dezentrale Funktionsbereiche. Die beiden Gebäude
      sollen über ein zentrales Foyer erschlossen werden. Das Erdgeschoss des
      15-geschossigen Bestandsgebäudes ist in die Konzeption mit einzubeziehen.
      Das Wettbewerbsgrundstück liegt unmittelbar am Templiner See, umgeben von
      historischem Baumbestand. Das knappe Baufeld und dessen Lage stellen hohe
      Anforderungen insbesondere an die Einfügung des Neubaus in die Umgebung.
      Der Auslober erwartet sich vom Wettbewerb ein optimales Ergebnis im
      Hinblick auf die Gestaltung, die Funktionalität und die
      Wirtschaftlichkeit. Der Wettbewerb wird nach den Richtlinien für
      Planungswettbewerbe (RPW 2008) durchgeführt.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71200000

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE
      INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER
      Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch ein Auswahlgremium, dem neben 3
      Vertretern des Auslobers bzw. der Verwaltung 2 freischaffende
      Architekten/innen angehören. Es werden Bewerber ausgewählt, die die
      Auswahlkriterien überdurchschnittlich gut erfüllen. Der Auftraggeber wird
      bei der Bewertung ein Punktesystem anwenden und mindestens 10
      Wettbewerbsteilnehmer aus den ausgewählten Bewerbern durch Losziehung
      ermitteln.
      Die Auswahlkriterien werden wie folgt gewichtet:
      — 4-fach: Qualität der Gestaltung von Referenzprojekten,
      — 1-fach: Wettbewerbserfolge; Auszeichnungen bei Architekturpreisen,
      — 3-fach: Fachkunde - realisierte und nicht realisierte der
      Wettbewerbsaufgabe vergleichbare Planungs- und Bauaufgaben,
      — 1-fach: Leistungsfähigkeit – Planung und Ausführung von Bauvorhaben
      vergleichbarer Größe.
      Mindestvoraussetzung: Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung über 2
      000 000,00 EUR für Personenschäden und über 1 000 000,00 EUR für
      Sachschäden bei einem, in einem Mitgliedstaat der EU oder eines
      Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum
      zugelassenen Versicherungsunternehmens. Die Ersatzleistung des
      Versicherers muss mindestens das 2-fache der Deckungssumme pro Jahr
      betragen. Die Deckung für das Objekt muss über die Vertragslaufzeit
      uneingeschränkt erhalten bleiben. Die geforderte Sicherheit kann auch
      durch die Erklärung des Versicherungsunternehmens nachgewiesen werden, mit
      der sie den Abschluss der geforderten Haftpflichtleistungen und
      Deckungsnachweise im Auftragsfall zusichert. (s. Bewerbungsformblatt).

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN
      Ja
      Zur Bewerbung zugelassen sind alle in den Mitgliedstaaten des Europäischen
      Wirtschaftsraumes sowie in den Staaten der Vertragsparteien des
      WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen ansässigen:
      a) natürlichen Personen, die nach den Rechtsvorschriften ihres
      Heimatlandes am Tag der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung
      "Architekt" berechtigt sind und gem. EG-Richtlinien in der Bundesrepublik
      Deutschland tätig werden können, sowie
      b) juristische Personen, sofern deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf
      Planungsleistungen ausgerichtet ist und einer der Gesellschafter oder ein
      bevollmächtigter Vertreter und der Verfasser der Planungsleistung die an
      natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllt, und
      c) Arbeitsgemeinschaften, bei denen jedes Mitglied die Anforderungen
      erfüllt, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS
      Nichtoffen
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 15

      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER
      1. Architekturcontor Schagemann Schulte GmbH, Potsdam
      2. Eilers Architekten BDA, Gröben
      3. Gutheil & Kuhn Architekten, Potsdam
      4. Reimers Architekten, Potsdam
      5. Winkens Architekten Berlin

      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE
      Die Kriterien für die Bewertung der Wettbewerbsarbeiten werden vom
      Preisgericht in der Wettbewerbsauslobung festgelegt.

      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und
      ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
      18.8.2010 - 12:00
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf
      Teilnahme
      19.8.2010 - 17:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die
      ausgewählten Bewerber
      15.9.2010

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme
      verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

      IV.5.1) Es werden Preise vergeben
      Ja
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise Es werden 3 Preise und 3
      Anerkennungen vergeben. Die Gesamtsumme der Preise und Anerkennungen
      beträgt 20 000 EUR zzgl. der gesetzl. USt.

      IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer
      Die Erstellung der Bewerbungsunterlagen und die Bearbeitung der
      Wettbewerbsaufgabe werden nicht vergütet.

      IV.5.3) Folgeaufträge:
      Nein

      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen
      Auftraggeber/den Auftraggeber bindend
      Nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Prof. Ludger Brands, Architekt Potsdam
      2. Prof. Ulla Luther, Architektin, Stadtplanerin, Berlin
      3. Florian Mausbach, Architekt Berlin
      4. Walter Rolfes, Architekt Potsdam
      5. Bernhard Schuster, Architekt Frankfurt/Oder
      6. Uta-Christine Wilke Architektin. Berlin
      7. Horst Müller-Zinsius, Geschäftsführer Pro Potsdam GmbH
      8. Dr. Iris Magdowski, Beigeordnete für Bildung, Kultur und Sport in
      Potsdam
      9. Matthias Klipp, Beigeordneter für Stadtentwicklung und Bauen, Potsdam
      10. NN, Olympischer Sportclub Potsdam Luftschiffhafen e.V. (OSC) u.
      Karl-Hans Petzold, Referatsleiter, Ministerium für Bildung, Jugend und
      Sport, Brandenburg (MBJS)

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS
      AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD
      Nein

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN
      a) Bewerbungen sind nur mit Bewerbungsbogen möglich, formlose Bewerbungen
      und nicht rechtskräftig unterschriebene Bewerbungsbögen sowie fehlende
      Nachweise führen zum Ausschluss. Geforderte Nachweise sind in Kopie, nicht
      deutschsprachige Nachweise in einer beglaubigten Übersetzung der Bewerbung
      beizulegen;
      b) Weitere Unterlagen über die verlangten Erklärungen, Nachweise und
      Referenzen hinaus sind nicht erwünscht und werden bei der Wertung nicht
      berücksichtigt;
      c) Bewerbungen sind in Papierform, als lose Blätter nicht gebunden und
      nicht spiralgeheftet einzureichen. Elektronisch übermittelte Bewerbungen
      werden nicht berücksichtigt;
      d) Eingereichte Bewerbungsunterlagen verbleiben beim Auftraggeber und
      werden nicht zurückgegeben;
      e) Als Schlusstermin für die Einreichung der Bewerbung gilt der Zeitpunkt
      des Eingangs bei der Einreichungsstelle;
      f) Mehrfachbewerbungen führen zum Ausschluss vom Verfahren. Als
      Mehrfachbewerbungen gelten auch mehrere Bewerbungen von Einzelpersonen
      innerhalb verschiedener Bewerbergemeinschaften;
      g) Im Hinblick auf die begrenzte Teilnehmerzahl wird zur
      Qualitätssicherung ein kombiniertes Auswahl- und Losverfahren
      durchgeführt.
      Dabei werden Berufsanfänger und kleine Bürostrukturen in angemessenem
      Umfang berücksichtigt. Die Zuordnung zur jeweiligen Bewerbergruppe (1.
      Berufsanfänger; 2. Kleine Bürostrukturen; 3. sonstige Büros) erfolgt durch
      die Bewerber entsprechend den im Bewerbungsformblatt genannten Kriterien.
      Die Anzahl der Wettbewerbsteilnehmer aus den Bewerbergruppen entspricht
      dem zahlenmäßigen Verhältnis der in den Gruppen eingegangenen Bewerbungen.
      h) Für die Auswahl der geeigneten Bewerber wird der Auslober ein
      gewichtetes Punktesystem anwenden. Dabei sind in jedem der Kriterien
      maximal 10 Punkte erreichbar. Die Gesamtbewertung errechnet sich aus der
      Multiplikation der erreichten Punkte mit der jeweiligen Gewichtung;
      i) Zum Losverfahren wird entsprechend der Rangfolge bei der Auswahl je
      Bewerbergruppe maximal die 2-fache Anzahl der Wettbewerbsteilnehmer
      zugelassen.

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
      Vergaberkammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtwschaft
      Heinrich Mann Allee 107
      14473 Potsdam
      DEUTSCHLAND

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      20.7.2010

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE
      Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
      Propotsdam GmbH
      Behlertstr. 28
      Kontakt: Propotsdam GmbH
      z. H. Helfried Quint
      14469 Potsdam
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 3316206728
      E-Mail: MjE0OldeWGRbV1YgQ2dbYGYyYmRhYmFmZVZTXyBWVw==
      Fax +49 3316206737
      Internet-Adresse(n)
      Hauptadresse des Auftraggebers www.Propotsdam.de

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
      Sonstiges Kommunale Wohnungsbaugesellschaft
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
      Auftraggeber Nein

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
      Planungsleistungen nach § 33 HOAI für den Wohnheim-Ersatzneubau am
      Luftschiffhafen Potsdam.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der
      Dienstleistung
      Dienstleistungsauftrag
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12
      Hauptort der Dienstleistung Potsdam.
      NUTS-Code DE423

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Planungsleistungen gem. § 33 HOAI, Lph 2 bis 4 für den
      Wohnheim-Ersatzneubau am Luftschiffhafenn Potsdam als Ersatz für
      andernorts aufgegebene Wohnheimplätze.

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71240000

      II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Ja

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART

      IV.1.1) Verfahrensart
      Wettbewerblicher Dialog

      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN

      IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt
      Nein

      IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
      Auftragsbekanntmachung
      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2010/S 141-217422 vom 23.7.2010

      ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE

      V.1) Tag der Auftragsvergabe
      12.4.2011

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag
      vergeben wurde
      Gutheil & Kuhn Architekten
      Potsdam
      DEUTSCHLAND

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
      GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD
      Nein

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      23.5.2011


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 23.07.2010
Ergebnis veröffentlicht 17.01.2011
Zuletzt aktualisiert 29.08.2017
Wettbewerbs-ID 3-46658
Seitenaufrufe 5470





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige