loading

  • DE-80798 München
  • 02/2011
  • Ergebnis
  • (ID 3-48958)

Neubau studentische Wohnanlage Agnes-/Adelheidstraße in München

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

  • 2. Preis

    maximieren

    • Aufsicht Modell Architekten
      Kauffmann Theilig & Partner Freie Architekten PartGmbB, Ostfildern/ Kemnat (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Eurich Gula Landschaftsarchitektur, Wendlingen am Neckar (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      be_planen Architektur GmbH, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      realgrün Landschaftsarchitekten, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Modellbauer
      Neubauer Modellbau, München (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      architekturbüro axel baudendistel, Wangen im Allgäu (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      kübertlandschaftsarchitektur, München (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 18.02.2011 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 30 - max. 40
    Tatsächliche Teilnehmer: 36
    Gebäudetyp Wohnungsbau / Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Stadt-/ Gebietsplanung
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 60.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Studentenwerk München, München (DE)
    Betreuer Landherr Architekten - Walter Landherr Architekt und Stadtplaner BDA, München (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Thomas Hammer, Michael Hetterich, Prof. Regine Keller, Kaspar Kraemer [Vorsitz] , Gottfried Weiss, Walter Buser, Klaus Friedrich, Dr. Ursula Wurzer-Faßnacht, Dipl.-Ing. Johanna Luhmann, Dipl.-Ing. Petra Seydel, Haimo Liebich, Gesa Tiedemann
    Aufgabe
    Das Studentenwerk München beabsichtigt, auf dem Grundstück des Studentenwerks an der Agnes-/Adelheidstraße in München eine neue studentische Wohnanlage zu errichten. Das Grundstück umfasst ca. 5 850 m² und ist derzeit mit mehreren Wohngebäuden für Studenten bebaut. Die Sanierung der bestehenden Gebäude erscheint langfristig nicht sinnvoll.
    Deshalb soll im Wettbewerb ein städtebauliches Konzept für die Bebauung des Gesamtgrundstücks entwickelt werden. Die Realisierung des Hochbaus ist zunächst nur auf ca. ¼ der Grundstücksfläche vorgesehen. Hier könnten nach derzeitigem Kenntnisstand etwa 150 Wohnplätze entstehen. Das Studentenwerk erwartet vom Wettbewerb ein optimales Ergebnis im Hinblick auf die Gestaltung, die Funktionalität und die Wirtschaftlichkeit. Der Wettbewerb als kombinierter Wettbewerb für die Bereiche Städtebau, Landschaftsplanung, Gebäudeplanung und Freianlagenplanung nach den Richtlinien für Planungswettbewerbe (RPW 2008) durchgeführt.
    Ausstellung Austellung 22.02-01.03.2011

    FH München, Lothstraße 34, 80335 München
    Projektadresse Agnes-/Adelheidstraße
    DE-80798 München
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG
      Dieser Wettbewerb fällt unter Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
      Studentenwerk München, Anstalt des öffentlichen Rechts
      Leopoldstraße 15
      Kontakt: Technisches Büro
      z. H. Dipl.-Ing.(FH) Jutta Dienstbier
      80802 München
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 8938196102
      E-Mail: MTNncnFxXithZmJrcHFfZmJvPXBxdGorYWI=
      Fax +49 893819219
      Internet-Adresse(n)
      www.stwm.de
      Weitere Auskünfte erteilen: Walter Landherr, Dipl. Ing. Architekt BDA
      Karlstraße 55
      Kontakt: Landherr Architekten
      z. H. Frau Kustermann
      80333 München
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 89189396717
      E-Mail: MjE2WFFeXlFbZWNkVWJdUV5eMGdRXGRVYlxRXlRYVWJiHlRV
      Fax +49 89189396729
      Internet: http://www.walterlandherr.de/wettbewerbsmanagement
      Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich
      Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei:
      Landherr Architekten
      Karlstraße 55
      z. H. Frau Kustermann
      80333 München
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 89189396717
      E-Mail: MTdhWmdnWmRubG1ea2ZaZ2c5cFplbV5rZVpnXWFea2snXV4=
      Fax +49 89189396729
      Internet: http://www.walterlandherr.de/wettbewerbsmanagement
      Angebote, Anträge auf Teilnahme oder Interessenbekundungen sind zu richten
      an: Landherr Architekten
      Karlstraße 55
      z. H. Frau Kustermann
      80333 München
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 89189396717
      E-Mail: MjE4Vk9cXE9ZY2FiU2BbT1xcLmVPWmJTYFpPXFJWU2BgHFJT
      Fax +49 89189396729
      Internet: http://www.walterlandherr.de/wettbewerbsmanagement

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
      Sonstiges Studentenwerk
      Sonstiges Anstalt des öffentlichen Rechts

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber/den Auftraggeber
      Neubau studentische Wohnanlage Agnes-/Adelheidstraße in München.

      II.1.2) Kurze Beschreibung
      Das Studentenwerk München beabsichtigt, auf dem Grundstück des
      Studentenwerks an der Agnes-/Adelheidstraße in München eine neue
      studentische Wohnanlage zu errichten. Das Grundstück umfasst ca. 5 850 m²
      und ist derzeit mit mehreren Wohngebäuden für Studenten bebaut. Die
      Sanierung der bestehenden Gebäude erscheint langfristig nicht sinnvoll.
      Deshalb soll im Wettbewerb ein städtebauliches Konzept für die Bebauung
      des Gesamtgrundstücks entwickelt werden. Die Realisierung des Hochbaus ist
      zunächst nur auf ca. ¼ der Grundstücksfläche vorgesehen. Hier könnten nach
      derzeitigem Kenntnisstand etwa 150 Wohnplätze entstehen. Das Studentenwerk
      erwartet vom Wettbewerb ein optimales Ergebnis im Hinblick auf die
      Gestaltung, die Funktionalität und die Wirtschaftlichkeit. Der Wettbewerb
      als kombinierter Wettbewerb für die Bereiche Städtebau,
      Landschaftsplanung, Gebäudeplanung und Freianlagenplanung nach den
      Richtlinien für Planungswettbewerbe (RPW 2008) durchgeführt.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71220000

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE
      INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER
      4-fach: Qualität der Gestaltung von Referenzprojekten;
      1-fach: Wettbewerbserfolge, Auszeichnungen bei Architekturpreisen;
      3-fach: Fachkunde – realisierte und nicht realisierte mit der
      Wettbewerbsaufgabe vergleichbare Planungs- und Bauaufgaben;
      2-fach: Planung und Ausführung von Bauvorhaben vergleichbarer Größe;
      1-fach: Berufshaftpflichtversicherung.
      Siehe hierzu auch VI.2 dieser Bekanntmachung, Sonstige Informationen.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN
      Ja
      Zur Bewerbung zugelassen sind alle in den Mitgliedsstaaten des
      Europäischen Wirtschaftsraumes sowie in den Staaten der Vertragsparteien
      des WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesens ansässigen.
      a) natürlichen Personen, die nach den Rechtsvorschriften ihres
      Heimatlandes am Tag der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung
      "Architekt" berechtigt sind und gem. EG-Richtlinien in der Bundesrepublik
      Deutschland tätig werden können, sowie
      b) juristische Personen, sofern deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf
      Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe
      entsprechen und mindestens einer der Geschäftsführer und der Verfasser der
      Wettbewerbsarbeit die an natürliche Personen gestellten Anforderungen
      erfüllt, und
      c) Arbeitsgemeinschaften, bei denen jedes Mitglied die Anforderungen
      erfüllt, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden.
      Nach Abschluss des Auswahlverfahrens können die ausgewählten Teilnehmer
      Arbeitsgemeinschaften mit Landschaftsarchitekten bilden. Die Bildung
      solcher Arbeitsgemeinschaften wird dringend empfohlen.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS
      Nichtoffen
      Gewünschte Teilnehmerzahl Mindestzahl 30. / Höchstzahl 40

      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER
      1. keine

      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE
      Die Kriterien für die Bewertung der Wettbewerbsarbeiten werden vom
      Preisgericht in der Wettbewerbsauslobung festgelegt.

      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und
      ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
      20.9.2010 - 12:00
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf
      Teilnahme
      20.9.2010 - 18:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die
      ausgewählten Bewerber
      28.9.2010

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme
      verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

      IV.5.1) Es werden Preise vergeben
      Ja
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise Es werden 4 Preise und 3
      Anerkennungen vergeben. Die Gesamtsumme der Preise und Anerkennungen
      beträgt 60 000 EUR zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Das
      Preisgericht kann einstimmig eine andere Verteilung der Preise und
      Anerkennungen beschließen.

      IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer
      Die Erstellung der Bewerbungsunterlagen und die Bearbeitung der
      Wettbewerbsaufgabe werden nicht vergütet.

      IV.5.3) Folgeaufträge:
      Nein

      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen
      Auftraggeber/den Auftraggeber bindend
      Nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Dr. Ursula Wurzer-Faßnacht, Studentenwerk München
      2. Johanna Luhmann, Studentenwerk München
      3. Petra Seydel, Architektin, Studentenwerk München
      4. NN, Bezirksausschuss
      5. MR Gottfried Weiss, Architekt, Oberste Baubehörde im Bayerischen
      Staatsministerium des Innern
      6. StDir. Walter Buser, LHM, Referat für Bauordnung und Stadtplanung
      7. Kaspar Kraemer, Architekt, Köln
      8. Thomas Hammer, Architekt, München
      9. Prof. Regine Keller, Landschaftsarchitektin, München

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS
      AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD
      Nein

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN
      a) Bewerbungen sind nur mit Bewerbungsbogen möglich, formlose Bewerbungen
      und nicht rechtskräftig unterschriebene Bewerbungsbögen sowie fehlende
      Nachweise führen zum Ausschluss. Geforderte Nachweise sind in Kopie, nicht
      deutschsprachige Nachweise in einer beglaubigten Übersetzung der Bewerbung
      beizulegen.
      b) Weitere Unterlagen über die verlangten Erklärungen, Nachweise und
      Referenzen hinaus sind nicht erwünscht und werden bei der Wertung nicht
      berücksichtigt.
      c) Bewerbungen sind in Papierform, möglichst als lose Blätter nicht
      gebunden und nicht spiralgeheftet einzureichen. Elektronisch übermittelte
      Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.
      d) Eingereichte Bewerbungsunterlagen verbleiben beim Auftraggeber und
      werden nicht zurückgegeben
      e) Als Schlusstermin für die Einreichung der Bewerbung gilt der Zeitpunkt
      des Eingangs bei der Einreichungsstelle
      f) Mehrfachbewerbungen führen zum Ausschluss vom Verfahren. Als
      Mehrfachbewerbungen gelten auch mehrere Bewerbungen von Einzelpersonen
      innerhalb verschiedener Bewerbergemeinschaften.
      g) Im Hinblick auf die begrenzte Teilnehmerzahl wird zur
      Qualitätssicherung ein kombiniertes Auswahl- und Losverfahren
      durchgeführt. Dabei werden Berufsanfänger und kleine Bürostrukturen in
      angemessenem Umfang berücksichtigt. Die Zuordnung zur jeweiligen
      Bewerbergruppe (1. Berufsanfänger, 2. Kleine Bürostrukturen, 3. sonstige
      Büros) erfolgt durch die Bewerber entsprechend den im Bewerbungsformblatt
      genannten Kriterien. Die Anzahl der Wettbewerbsteilnehmer aus den
      Bewerbergruppen entspricht dem zahlenmäßigen Verhältnis der in den Gruppen
      eingegangenen Bewerbungen.
      h) Für die Auswahl der geeigneten Bewerber wird der Auslober ein
      gewichtetes Punktesystem anwenden. Dabei sind in jedem der Kriterien
      maximal 10 Punkte erreichbar. Die Gesamtbewertung errechnet sich aus der
      Multiplikation der erreichten Punkte mit der jeweiligen Gewichtung.
      i) Zum Losverfahren wird entsprechend der Rangfolge bei der Auswahl je
      Bewerbergruppe maximal die doppelte Anzahl der Wettbewerbsteilnehmer
      zugelassen.
      k) Die Zusammensetzung des Preisgerichts ist nicht endgültig. Der Auslober
      kann die Zusammensetzung ändern und einzelne Personen hinzufügen.

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Südbayern
      Maximilianstraße 39
      80538 München
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTdvXmtgWlteZFpmZl5rJmxuXl1bWnJea2c5a15gJmhbJ1tacl5rZyddXg==
      Tel. +49 898912760
      Fax +49 898921762914

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
      erhältlich sind
      Studentenwerk München, Frau Dr. Wurzer-Faßnacht
      Leopoldstraße 15
      80802 München
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjE3VlsvYmNmXB1TVA==
      Tel. +49 8938196272
      Internet: www.studentenwerk-muenchen.de
      Fax +49 8938196144

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      20.8.2010

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • BEKANNTMACHUNG ÜBER DIE ERGEBNISSE EINES WETTBEWERBS
      Dieser Wettbewerb fällt unter Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
      Studentenwerk München
      Leopoldstraße 15
      Kontakt: Technisches Büro
      z. H. Frau Dienstbier
      80802 München
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 8938196102
      E-Mail: MjE5V2JhYU4bUVZSW2BhT1ZSXy1gYWRaG1FS
      Fax +49 893819219
      Internet-Adresse(n) 
      http://www.stwm.de

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
      Sonstiges Studentenwerk
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      Sonstiges Anstalt des öffentlichen Rechts

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber/den Auftraggeber
      Neubau studentische Wohnanlage Agnes-/Adelheidstraße in München.

      II.1.2) Kurze Beschreibung
      Das Studentenwerk München beabsichtigt, auf dem Grundstück des
      Studentenwerks an der Agnes-/Adelheidstraße in München eine neue
      studentische Wohnanlage zu errichten. Das Grundstück umfasst ca. 5 850 m²
      und ist derzeit mit mehreren Wohngebäuden für Studierende bebaut. Die
      Sanierung der bestehenden Gebäude erscheint langfristig nicht sinnvoll.
      Deshalb soll im Wettbewerb ein städtebauliches Konzept für die Bebauung
      des Gesamtgrundstücks entwickelt werden. Die Realisierung des Hochbaus ist
      zunächst nur auf ca. 1/4 der Grundstücksfläche vorgesehen. Hier könnten
      nach derzeitigem Kenntnisstand etwa 150 Wohnplätze entstehen. Das
      Studentenwerk erwartet ein optimales Ergebnis im Hinblick auf die
      Gestaltung, die Funktionalität und die Wirtschaftlichkeit. Der Wettbewerb
      wurde als kombinierter Wettbewerb für die Bereiche Städtebau,
      Landschaftsplanung, Gebäudeplanung und Freianlagenplanung nach den
      Richtlinien für Planungswettbewerbe (RPW 2008) durchgeführt.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71220000

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.1.2) Frühere Bekanntmachung bezüglich desselben Wettbewerbs
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2010/S 164-252303 vom 25.8.2010

      ABSCHNITT V: ERGEBNISSE DES WETTBEWERBS 
      BEZEICHNUNG: 
      Neubau studentische Wohnanlage Agnes- / Adelheidstraße in München.

      V.1) VERGABE UND PREISE

      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:
      36

      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:
      3

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      ARGE Geier Maass Architekten GmbH mit Bernard und Sattler
      Landschaftsarchitekten, Berlin
      Schlesische Str. 27
      10997 Berlin
      DEUTSCHLAND

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS
      AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD
      Nein

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Südbayern
      Maximilianstraße 39
      80538 München
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjE5Y1JfVE5PUlhOWlpSXxpgYlJRT05mUl9bLV9SVBtcTxtPTmZSX1sbUVI=
      Tel. +49 8921760
      Fax +49 8921762847

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
      erhältlich sind
      Studentenwerk München
      Leopoldstraße 15
      80802 München
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjE1W2ZlZVIfVVpWX2RlU1pWYzFkZWheH1VW
      Tel. +49 8938196102
      Internet: http://www.stwm.de
      Fax +49 893819219

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      8.3.2011


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 25.08.2010
Ergebnis veröffentlicht 04.03.2011
Zuletzt aktualisiert 10.08.2016
Wettbewerbs-ID 3-48958
Seitenaufrufe 11332





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige