loading

  • DE-65451 Kelsterbach
  • 05/2011
  • Ergebnis
  • (ID 3-50169)

Mainvorland / Kelsterbacher Terrasse

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Brücke an der Kelstermündung mit Sitzstufen zum Main Landschaftsarchitekten
      BIERBAUM. AICHELE. landschaftsarchitekten, Mainz (DE), Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Blick über die Große Wiese Landschaftsarchitekten
      bwp Bode, Williams und Partner - Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      FSWLA Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf (DE), Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 05.05.2011 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 13
    Gesetzte Teilnehmer: 2
    Tatsächliche Teilnehmer: 11
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 15.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Kelsterbach, Kelsterbach (DE)
    Betreuer NH ProjektStadt, Frankfurt am Main (DE), Kassel (DE), Frankfurt am Main (DE)
    Preisrichter Prof. Dr. Jörg Dettmar [Vorsitz], Prof. Wigbert Riehl , Grit Hottenträger, Ralph Knöß, Manfred Ockel, Michael Voll, Jürgen Zeller
    Aufgabe
    Auf einem Gebiet von ca. 5 ha soll der Bereich vom Main (Uferbereich) bis zum Hangfuß der Kelsterbacher Terrasse überplant werden. Dabei sind im Entwurf auf die Besonderheiten

    - historischer Treidelpfad,
    - überregionaler Radwanderweg,
    - Uferpromenade,
    - Bundeswasserstraße (Überschwemmungsgebiet),
    - Naherholungs- bzw. Freizeitgebiet,
    - Verbindungen in die Stadt,
    - geologische Besonderheit der Kelsterbacher Terrasse,
    - Blickbeziehungen von und zur der Stadt bzw. zum Main
    - und dem Regionalpark RheinMain Bezug zu nehmen.

    Der Kelsterbacher Kerosionhafen ist nicht zu überplanen. Der Hafen soll jedoch, falls er zukünftig aufgegeben wird, in den geplanten Entwurf integrieren lassen. Wobei die Nutzung der Hafenanlage offen gelassen werden soll.
    Die Schwierigkeit der Wettbewerbsaufgabe ist in der Topographie, dem länglichen Gebietszuschnitt und den damit begrenzten überplanbaren Flächen begründet.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Götte GmbH Freie Landschaftsarchitekten BDLA, Frankfurt am Main
    2. Burghammer.Landschaftsarchitektur, Wetzlar
    Downloads 50169_Kelsterbach Protokoll Preisgericht.pdf
    Ausstellung Die Wettbewerbsarbeiten sollen im Rathaus der Stadt Kelsterbach ausgestellt werden. Der genaue Termin steht noch nicht fest.
    Projektadresse DE-65451 Kelsterbach
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 13.09.2010
Ergebnis veröffentlicht 13.05.2011
Zuletzt aktualisiert 16.06.2016
Wettbewerbs-ID 3-50169
Seitenaufrufe 5557





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige