loading

  • DE Breitenbrunn
  • 07/2006
  • Ergebnis
  • (ID 3-5054)

WOHNEN UND REITEN Realisierungs- und städtebaulicher Ideenwettbewerb im Unterallgäu

begrenzt offener, einstufiger Realisierungswettbewerb mit städtebaulichem Ideenteil
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

  • 2. Preis

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      Breining • Buchmaier Architekten I Stadtplaner I Energieberater, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      heide-marie eitner landschaftsarchitektur, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      bss Architekten Bär, Stadelmann, Stöcker, Nürnberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      WGF Nürnberg, Nürnberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Mühlich, Fink & Partner Architekten BDA und Stadtplaner, Ulm (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Baron Landschaftsarchitekt, Ulm (DE)

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      HIIIS harder stumpfl schramm, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Eurich Gula Landschaftsarchitektur, Wendlingen am Neckar (DE)

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 07/2006 Entscheidung
    Verfahren begrenzt offener, einstufiger Realisierungswettbewerb mit städtebaulichem Ideenteil
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Gebäudetyp Gewerbe-, Industriebauten
    Zulassungsbereich Verfahren ist regional begrenzt, Der Zulassungsbereich umfasst die deutschen Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen, die österreichischen Bundesländer Vorarlberg und Tirol und die Schweizer Kantone Thurgau, St. Gallen und Appenzell
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 35.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Thera CIH GmbH, vertreten durch Edgar Auer, Mindelheim, Mindelheim (DE)
    Betreuer HOE architects, München (DE)
    Preisrichter Alfons Blachowiak, Werner Eberle, Ursula Hochrein, Prof. Ulrich Holzscheiter
    Aufgabe
    Gegenstand ist im Realisierungswettbewerb, die Planung eines Reiterhofes und Zuchtbetriebes (nach EU-Richtlinien) mit den dazugehörigen Freilaufflächen, sowie einer Gastronomie und eines Gästehauses. Im Ideenteil soll die städtebauliche Eingliederung von Einfamilienhäusern und Wohnungen für Pferdehalter und Freiflächen mit Rücksicht auf die bestehende Bebauung geplant werden.
    Informationen

     

    Projektadresse DE-Breitenbrunn
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • WOHNEN  UND REITEN
      Realisierungs- und städtebaulicher Ideenwettbewerb im Unterallgäu,
      Gemeinde Breitenbrunn, Ortsteil Loppenhausen

      Auslober:
      Thera CIH GmbH, vertreten durch
      Edgar Auer, Ludwig-Schramm-Str. 10, D-87719 Mindelheim 

      Wettbewerbsbetreuung:
      Architekturbüro
      Hermann + Öttl Architekten BDA
      Dachauer Str. 233, 80637 München
      www.hermann-oettl.de

      Wettbewerbsgegenstand:
      Gegenstand ist im Realisierungswettbewerb, die Planung  eines Reiterhofes  und Zuchtbetriebes (nach EU-Richtlinien) mit den dazugehörigen Freilaufflächen,  sowie einer Gastronomie und eines Gästehauses. Im Ideenteil soll die städtebauliche Eingliederung von Einfamilienhäusern und Wohnungen für Pferdehalter und Freiflächen mit Rücksicht auf die bestehende Bebauung geplant werden.

      Wettbewerbsart
      Das Wettbewerbsverfahren ist nach GRW 1995 (aktuelle Fassung) und anonym. Der Wettbewerb wird im benannten Zulassungsgebiet, als begrenzt offener, einstufiger Realisierungswettbewerb mit städtebaulichem Ideenteil, im vereinfachten Verfahren und vorgeschalteten Bewerbungsverfahren ausgelobt. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt mittels Auswahl- und Losverfahren, zusätzlich werden 5 Teilnehmer vom Auslober direkt zugeladen.

      Zulassungsbereich
      Der Zulassungsbereich umfasst die deutschen Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen, die österreichischen Bundesländer Vorarlberg und Tirol und die Schweizer Kantone Thurgau, St. Gallen und Appenzell.
      Die Wettbewerbssprache ist deutsch.

      Bewerbung
      Für die Teilnahme am Wettbewerb ist eine Arbeitsgemeinschaft aus Architekten und Landschaftsarchitekten bindend und folgende Unterlagen sind einzureichen:
      1.Büroprofil  (Inhaber, Gründungsjahr, Anzahl der Mitarbeiter, technische Ausstattung, Kontakt)
      2.Erklärung zur Teilnahme und zur weiteren Beauftragung gemäß GRW 1995 Ziffer 7.1.1 und Nachweis der beruflichen Qualifikation gemäß den Angaben zum Vorbehalt für einen besonderen Berufsstand.
      3.Nachweis von Beispielen vergleichbarer realisierter Projekte und Wettbewerbserfolge der vergangenen 10 Jahren.
      Die Bewerbung darf maximal 2 Blätter im Format A4 nicht überschreiten. Die Unterlagen werden nicht zurückgesendet.

      Teilnahmeberechtigung (zu 3.21 und 3.2.2 GRW)
      - natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt befugt sind.
      Ist die Berufsbezeichnung in dem jeweiligen Heimatstaat nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach Richtlinie 85/384/EWG (Architektenrichtlinie), bzw. Richtlinie 89/48/EWG gewährleistet ist.

      - Juristische Personen, sofern deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der/die verantwortliche(n) Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die an die natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllen.

      - Arbeitsgemeinschaften, bei denen jedes Mitglied die Anforderungen erfüllt, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden. Arbeitsgemeinschaften haben in der Verfassererklärung einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen.

      Die Teilnahmehindernisse sind in Ziffer 3.2.3 GRW aufgeführt.

      Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen zum Zeitpunkt der Auslobung am 15.05.2006 erfüllt sein.
      Teilnahmeberechtigt sind mindestens 20 Bewerber. Davon werden 5 Teilnehmer vom Auslober eingeladen und die weiteren Teilnehmer aus den eingegangenen Bewerbungen gemäß Ziffer 2.4.2 GRW zur Teilnahme ausgewählt. Aus Bewerbungen ausgewählte Teilnehmer dürfen keine anderen als in der Bewerbung genannten Personen am Wettbewerb beteiligen, weder als Mitverfasser noch als freie Mitarbeiter. Dies gilt ebenso für die eingeladenen Teilnehmer.

      Eingeladene Teilnehmer (in alphabetischer Reihenfolge) sind:
      1)Architekt Wilhelm Huber, Betzigau    mit Landschaftsarchitekt N.N.
      2)Architekt Walter Landherr, München   mit Landschaftsarchitekt N.N
      3)Architekt Robert Philipp, Aufkirchen   mit Landschaftsarchitekt Michael Schmidt, Aufkirchen
      4)Architektin Kathrin Schmid, Gessertshausen   mit Landschaftsarchitekt N.N.
      5)Architekten Stadtmüller + Burkhardt, Kaufbeuren   mit Landschaftsarchitekt Wilhelm Daurer, Kaufbeuren

      Preisgericht
      Das Preisgericht wurde in folgender Zusammensetzung gebildet, und vor der endgültigen Abfassung dieser Auslobung gehört:

      Fachpreisrichter/-in
      Fr. Ursula Hochrein, Landschaftsarchitektin, München
      Hr. Alfons Blachowiak, Kreisbaumeister, Landratsamt Mindelheim
      Hr. Werner Eberle, Architekt, Augsburg
      Hr. Prof. Ulrich Holzscheiter, Architekt, München

      ständig anwesender stellvertretender Fachpreisrichter:
      Hr. Dr. Mathias Kroitzsch, Landschaftsarchitekt, Gröbenzell


      Sachpreisrichter/-in
      Fr. Antje Auer- Kühsel, Auslober und Bauherrin
      Hr. Alfons Biber, 1. Bürgermeister, Breitenbrunn
      Hr. Edgar Auer, Auslober und Bauherr

      ständig anwesender stellvertretender Sachpreisrichter:
      Hr. Frank Kühsel, Auslober und Bauherr


      Wettbewerbssumme
      1. Preis 13.000,00
      2. Preis 9.000,00
      3. Preis 7.000,00
      3 Ankäufe à   2.000,00 €
      Gesamtsumme netto 35.000,--

      Termine
      Abgabe der Bewerbung: 10.05.2006,  bis 17.00 Uhr bei der Wettbewerbsbetreuung (Adresse wie oben)
      Versand der Unterlagen in der  20. KW 2006
      Kolloquium 30.05.2006
      Abgabe 26. KW.  2006
      Preisgericht  11.07.2006 (geplant)

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige