loading

  • DE-80539 München
  • 05/2011
  • Ergebnis
  • (ID 3-53582)

Gemeinde Planegg "Am S-Bahnhof"

Nichtoffener Ideenwettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Reinhard Angelis, Planung • Architektur • Gestaltung, Köln (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      Planungsbüro VIA, Köln (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      moosmang architekten, Gräfelfing (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      grünfabrik PartGmbB Landschaftsarchitekten Bücking Reingruber, Kirchdorf an der Amper (DE), Aschau am Inn (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Grassinger Emrich Architekten GmbH, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Bebauungsentwurf mit Hotel - Planausschnitt Landschaftsarchitekten
      rockinger und schneider gbr landschaftsarchitektur.stadtplanung, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Straub Tacke Architekten, München (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      Architekturbüro Landbrecht, München (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      mahl gebhard konzepte, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 06.05.2011 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Ideenwettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 50
    Tatsächliche Teilnehmer: 32
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen / Stadt-/ Gebietsplanung
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 82.110 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Gemeinde Planegg, Planegg (DE)
    Betreuer SCHOBER ARCHITEKTEN Architektur + Stadtplanung, München (DE) Büroprofil
    Aufgabe
    Planegg ist eine Gemeinde an der S-Bahn-Linie zwischen München und Starnberg. Mit dem Wettbewerb erwartet die Ausloberin sich Ideen und Anregungen, für eine qualitätvolle Weiterentwicklung, Bereicherung und Abrundung des Umfeldes des Planegger S-Bahnhofs. Die geforderten Nutzungen sind attraktiv und identitätsstiftend anzuordnen und mit dem Bestand in Einklang zu bringen.
    Der Ideenwettbewerb dient zur Findung von Ideen und Lösungen.
    — zur städtebaulichen Arrondierung des S-Bahnhofsgebietes, — zur Gestaltung der Freiflächen für einen neuen maßstäblichen und funktionalen Akzent mit einem individuellen Erscheinungsbild, — zur Anordnung und Neuordnung von Bushaltestellen, Fahrradabstellmöglichkeiten, Taxiständen etc., — zur Neuordnung des ruhenden und fahrenden Verkehrs, — zur Gestaltung eines ansprechenden „Empfangs“ für S-Bahnfahrgäste, — zur Schaffung von qualitätvollen Wohnungen, — zur Ansiedlung eines mittelgroßen Einzelhandels, — zum Umgang mit Immissionen.
    Das Wettbewerbsgebiet umfasst 7,8 ha.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Architekturbüro Chylek, Planegg
    2. Architekturbüro Gallant, Gräfelfing
    3. Architekturbüro Grassinger, München
    4. Architekturbüro Landbrecht, München
    5. Leuschner von Gaudecker Architekten, Gauting
    6. Atelier Lüps, Schondorf
    7. Molenaar, Architekten nund Stadplaner, Gräfelfing
    8. Morhpo-Logic, Architektur und Stadtplanung, München
    9. Mosmang Architekten, Gräfelfing
    10. Planungsbüro Müller-Diesing, Inning am Ammersee 11. Oberpriller Architekten, Hörmannsdorf 12. SEP Baur+Deby Architekten, München 13. Felix Schürmann, Ellen Dettinger, Architekten, München
    Ausstellung Eröffnung der Ausstellung "Ideenwettbewerb Planegger Bahnhofsareal", Rathaus Planegg, Pasinger Str. 8, 16.05.2011, 18 Uhr.

    Sämtliche Arbeiten werden im Rathaus ausgestellt. Zur Eröffnung stellen die Preisträger ihre Arbeiten persönlich vor.

    Wir laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, zur Ausstellungseröffnung im Rathaus Planegg, Pasinger Str. 8 zu kommen oder die Ausstellung während der normalen Öffnungszeiten bis zum 10.06.2011 zu besichtigen.
    Projektadresse München
    DE-80539 München
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG
      Dieser Wettbewerb fällt unter Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
      Gemeinde Planegg vertreten durch: Erste Bürgermeisterin Annemarie Detsch
      Pasinger Straße 8
      Kontakt: Bauamt
      z. H. Frau Sabine Baumann
      82152 Planegg
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 8989926-209
      E-Mail: MTReXXFpXWpqPGxoXWphY2MqYGE=
      Weitere Auskünfte erteilen: Schober Architekten, Architektur +
      Stadtplanung
      Augustenstraße 73
      Kontakt: Schober Architekten, Architektur + Stadtplanung
      z. H. Barbara Hummel
      80333 München
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 8952314307
      E-Mail: MTZxX25uXF9xX2xcXzptXWJpXF9sJ21uW15uamZbaG9oYSheXw==
      Fax +49 8952314308
      Internet: www.schober-stadtplanung.de
      Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich
      Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei:
      Schober Architekten, Architektur + Stadtplanung
      Augustenstraße 73
      80333 München
      DEUTSCHLAND
      Angebote, Anträge auf Teilnahme oder Interessenbekundungen sind zu richten
      an: Gemeinde Planegg
      Pasinger Straße 8
      Kontakt: Bauamt
      z. H. Frau Sabine Baumann
      82152 Planegg
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 8989926-209
      E-Mail: MTVgcG5gaFxpaTtrZ1xpYGJiKV9g

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
      Regional- oder Lokalbehörde
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber/den Auftraggeber
      Nichtoffener städtebaulicher Ideenwettbewerb: Gemeinde Planegg: " Am
      S-Bahnhof" (RPW).

      II.1.2) Kurze Beschreibung
      Planegg ist eine Gemeinde an der S-Bahn-Linie zwischen München und
      Starnberg. Mit dem Wettbewerb erwartet die Ausloberin sich Ideen und
      Anregungen, für eine qualitätvolle Weiterentwicklung, Bereicherung und
      Abrundung des Umfeldes des Planegger S-Bahnhofs. Die geforderten Nutzungen
      sind attraktiv und identitätsstiftend anzuordnen und mit dem Bestand in
      Einklang zu bringen.
      Der Ideenwettbewerb dient zur Findung von Ideen und Lösungen.
      — zur städtebaulichen Arrondierung des S-Bahnhofsgebietes,
      — zur Gestaltung der Freiflächen für einen neuen maßstäblichen und
      funktionalen Akzent mit einem individuellen Erscheinungsbild,
      — zur Anordnung und Neuordnung von Bushaltestellen,
      Fahrradabstellmöglichkeiten, Taxiständen etc.,
      — zur Neuordnung des ruhenden und fahrenden Verkehrs,
      — zur Gestaltung eines ansprechenden „Empfangs“ für S-Bahnfahrgäste,
      — zur Schaffung von qualitätvollen Wohnungen,
      — zur Ansiedlung eines mittelgroßen Einzelhandels,
      — zum Umgang mit Immissionen.
      Das Wettbewerbsgebiet umfasst 7,8 ha.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71220000

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE
      INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER
      Zulassungsbereich.
      Der Zulassungsbereich umfasst die Staaten des Europäischen
      Wirtschaftsraumes (EWR) sowie Staaten der Vertragsparteien des
      WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen (GPA).
      Der Wettbewerb wird als nichtoffener Ideenwettbewerb mit insgesamt 50
      Teilnehmern durchgeführt. 37 Teilnehmer werden durch ein vorgeschaltetes
      Bewerber-/Losverfahren ausgelost, 13 Büros sind gesetzt.
      Kategorie A (insgesamt 12 Teilnehmer).
      „Berufsanfänger“ mit Diplomzeugnis aller Entwurfsverfasser nicht vor dem
      1.1.2005 und / oder „kleine Bürostrukturen“ mit max. 4 technischen
      Mitarbeitern inklusive Büroinhaber.
      Kein Nachweis von Referenzen erforderlich.
      Kategorie B (insgesamt 25 Teilnehmer).
      Bewerber mit Planungs- und /oder Ausführungserfahrung in Stadtplanung und
      / oder Bauwerksplanung.
      Kein Nachweis von Referenzen erforderlich.
      Es wird eine ausreichende Zahl an Nachrückern der Kategorie A und B
      gelost.
      Jeder Teilnehmer hat seine Teilnahmeberechtigung eigenverantwortlich zu
      prüfen.
      Jeder Teilnehmer hat zwingend das Bewerbungsformular einzureichen,
      abrufbar unter: www.planegg.de.
      Weitere Unterlagen über die verlangten Erklärungen und Nachweise hinaus
      sind nicht erwünscht und werden bei der Prüfung nicht berücksichtigt.
      Die Zulassung zum Wettbewerb erfolgt durch ein Losverfahren durch eine
      unabhängige Person.
      Die frist- und formgerecht eingegangenen Bewerbungen werden formal
      geprüft.
      Die Unterlagen werden den Bewerbern nicht wieder zurückgesandt.
      Es werden nur die ausgelosten Teilnehmer benachrichtigt und zu einer
      verbindlichen Teilnahmeerklärung aufgefordert.
      Mehrfachbewerbungen sind nicht möglich und führen zum Ausschluss der
      Bewerbungen.
      Beteiligt sich ein Landschaftsarchitekt und/oder Stadtplaner (als
      Mitverfasser) in einer Arbeitsgemeinschaft mit dem Architekten, so ist
      dieser / sind diese verbindlich bei der verbindlichen Teilnahmeerklärung
      (nach Ausgabe der Auslobungsunterlagen) zu nennen (keine Nennung eines
      Landschaftsarchitekten / Stadtplaners auf dem Bewerbungsfomular
      notwendig).
      Die vollständig, unterschriebenen Bewerbungsunterlagen sind in
      ausgedruckter Form in einem undurchsichtigen, anonymisierten Umschlag
      einzureichen bis:
      25.11.2010, 12:00 Uhr.
      Eingangsstempel Gemeinde Planegg.
      Adresse:
      Gemeinde Planegg.
      Bauamt.
      Frau Sabine Baumann.
      Pasinger Straße 8.
      82152 Planegg.
      Stichwort:
      Wettbewerb "Am S-Bahnhof".
      "Kategorie A" oder "Kategorie B".
      Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen am Tag der
      Bekanntmachung erfüllt sein.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN
      Ja
      Architekten.
      Landschaftsarchitekten und/oder Stadtplaner sind nur in
      Arbeitsgemeinschaften mit Architekten (als Mitverfasser) zugelassen.
      Teilnahmeberechtigt sind 37 Bewerber, die aus den eingegangenen
      Bewerbungen gemäß §3 Abs.2 RPW durch Los bestimmt werden sowie zusätzlich
      13 geladene Architekten.
      Sowohl die aus den Bewerbungen ausgelosten Teilnehmer als auch die
      geladenen Teilnehmer dürfen keine anderen als die in der Bewerbung
      genannten Personen am Wettbewerb beteiligen (Mitverfasser). Beteiligt sich
      ein Landschaftsarchitekten und/oder Stadtplaner in Arbeitsgemeinschaften
      (als Mitverfasser) mit dem Architekten, so ist dessen/deren Nennung erst
      in der verbindlichen Teilnahmeerklärung (nach Ausgabe der Unterlagen)
      notwendig.
      Teilnahmeberechtigt am Bewerbungsverfahren sind in den EWR / GPA-Staaten
      ansässige natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres
      Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt /
      Landschaftsarchitekt / Stadtplaner befugt sind.
      Teilnahmeberechtigt als Architekt /Landschaftsarchitekt / Stadtplaner ist:
      Im Zulassungsbereich ansässige, natürliche und juristische Personen, die
      nach den Rechtsvorschriften ihres Heimatlandes zur Führung der
      Berufsbezeichnung „Architekt“, „Landschaftsarchitekt “ / "Stadtplaner"
      berechtigt sind. Sofern in dem jeweiligen Heimatstaat die
      Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt ist, so erfüllt die
      Anforderung als Architekt / Landschaftsarchitekt / Stadtplaner wer über
      ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt,
      dessen Anerkennung nach der Richtlinie 2005/36/EG und den Vorgaben des
      Rates vom 7. September 2005 über die Anerkennung der Berufsqualifikation
      (ABI.EU Nr. L255 S.22) entspricht.
      Juristische Personen sind teilnahmeberechtigt, sofern deren
      satzungsmäßiger Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist,
      die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Der bevollmächtigte Vertreter der
      juristischen Person und der/die verantwortliche(n) Verfasser der
      Wettbewerbsaufgabe muss (müssen) die an die natürliche(n) Person(en)
      gestellten Anforderungen erfüllen.
      Teilnahmeberechtigt sind:
      Arbeitsgemeinschaften, bei denen jedes Mitglied die Anforderungen erfüllt,
      die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden.
      Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen zum Zeitpunkt der
      Auslobung, d. h. am Tag der Bekanntmachung / Veröffentlichung erfüllt
      sein.
      Mehrfachteilnahmen von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft haben das
      Ausscheiden aller Mitglieder zur Folge. Beteiligt sich eine Gesellschaft
      am Wettbewerb, so können sich einzelne Gesellschafter nicht ebenfalls am
      Wettbewerb beteiligen.
      Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein;
      dies gilt auch für die Beteiligung von freien Mitarbeitern/innen.
      Sonderfachleute und Fachberater etc. unterliegen nicht den
      Teilnahmeberechtigungen. Die Zusammensetzung der Arbeitsgemeinschaft darf
      nicht im Verlauf des Verfahrens verändert werden.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS
      Nichtoffen
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 50

      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER
      1. Architekturbüro Chylek, Planegg
      2. Architekturbüro Gallant, Gräfelfing
      3. Architekturbüro Grassinger, München
      4. Architekturbüro Landbrecht, München
      5. Leuschner von Gaudecker Architekten, Gauting
      6. Atelier Lüps, Schondorf
      7. Molenaar, Architekten nund Stadplaner, Gräfelfing
      8. Morhpo-Logic, Architektur und Stadtplanung, München
      9. Mosmang Architekten, Gräfelfing
      10. Planungsbüro Müller-Diesing, Inning am Ammersee 11. Oberpriller
      Architekten, Hörmannsdorf 12. SEP Baur+Deby Architekten, München 13. Felix
      Schürmann, Ellen Dettinger, Architekten, München

      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE
      Die Kriterien werden den Teilnehmern mit der Auslobung mitgeteilt.

      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und
      ergänzenden Unterlagen

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf
      Teilnahme
      25.11.2010

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die
      ausgewählten Bewerber
      29.11.2010

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme
      verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

      IV.5.1) Es werden Preise vergeben
      Ja
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise 1. Preis 22 800,- EUR;
      2. Preis 15 000,- EUR;
      3. Preis 10 300,- EUR;
      4. Preis 7 000,- EUR;
      Anerkennungen 13 900,- EUR;
      Preissumme netto 69 000,- EUR;
      Preissumme brutto 82 110,- EUR.
      Sofern mit Preisen bzw. Anerkennungen ausgezeichnete Wettbewerbsteilnehmer
      MwSt. abführen, wird diese ihnen anteilig zusätzlich vergütet. Das
      Preisgericht ist berechtigt, die Gesamtsumme durch einstimmigen Beschluss
      anders zu verteilen.

      IV.5.3) Folgeaufträge:
      Nein

      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen
      Auftraggeber/den Auftraggeber bindend
      Nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Prof. Ulrich Holzscheiter, Architekt, Stadtplaner, München
      2. Ritz Ritzer, Architekt, Stadtplaner, München
      3. Karin Schmid, Architektin, Stadtplanerin, München
      4. Mechthild Siedenburg, Architektin, Stadtplanerin, München
      5. Peter Voith, Architekt, Stadtplaner, München
      6. Annemarie Detsch, 1.Bgm. Planegg
      7. Ursual Janson, Bauamt, Planegg
      8. Dr. Gerhard Schleburg, Gemeinderatsmitglied
      9. Alfred Pfeiffer, Gemeinderatsmitglied

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS
      AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD
      Nein

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN
      Termine:
      Voraussichtlich.
      Ausgabe der Unterlagen / des Auslobungstextes: 29.11.2010.
      Kolloquium: 15.12.2010.
      Abgabe Pläne: 10.3.2011.
      Abgabe Modell: 17.3.2011.
      Preisgerichtssitzung: 5./6.5.2011.

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
      Regierung von Oberbayern - Sachgebiet - Vergabekammer Südbayern
      80534 München
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjE4ZFNgVU9QU1lPW1tTYBxhY1NSUE9nU2BcLmBTVRtdUBxQT2dTYFwcUlM=
      Tel. +49 8921762411
      Internet:
      hthttp://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/ansprech/

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      26.10.2010

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 28.10.2010
Ergebnis veröffentlicht 12.05.2011
Zuletzt aktualisiert 23.03.2018
Wettbewerbs-ID 3-53582
Seitenaufrufe 4298





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige