loading

  • DE Waren
  • 06/2004
  • Ergebnis
  • (ID 3-590)

Besucherzentrum Müritz

Bewerbungsverfahren zum nichtoffenen Wettbewerb mit bis zu 10 Teilnehmern
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Wingårdhs Arkitektkontor, Göteborg (SE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Fa. NOD, Stockholm (SE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

  • 3. Preis

    maximieren

  • Ankauf

    maximieren

  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      Schulitz Architekten, Braunschweig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      ST raum a. Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rundgang

    maximieren

    • Architekten
      HAAS | Architekten BDA, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      häfner jiménez betcke jarosch landschaftsarchitektur gmbh, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 06/2004 Entscheidung
    Verfahren Bewerbungsverfahren zum nichtoffenen Wettbewerb mit bis zu 10 Teilnehmern
    Berufsgruppen Architekten
    Zulassungsbereich EWR
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 59.000 EUR inkl. USt.
    Aufgabe
    Der Landkreis Müritz plant gemeinsam mit der Stadt Waren/Müritz in Zusammenarbeit mit dem Nationalparkamt Müritz ein Besucherzentrum für die Region der Mecklenburgischen Seenplatte. Dieses touristische Informations- und Besucherzentrum soll in Waren/Müritz in unmittelbarer Nähe zum Stadthafen und zur Altstadt (Fläche des jetzigen Museumsgartens) errichtet werden. Ausgehend von einer jährlichen Besucherzahl von ca. 200.000 werden 3.665 m2 Programmfläche angeboten für: Wechselausstellungen, eine Aquarienlandschaft, Multimedia-Show/Live-Übertragungen, Erlebnisgastronomie, Seminarräume, Shops/Boutiquen, Animation für Kinder. Ca. 75 % der Programmfläche sind in einem Neubau unterzubringen. Weitere 25 % Programmfläche sollen im Gebäude des jetzigen Müritzmuseums eingeordnet werden. Beide Gebäude sind mit dem umgebenden Freiraum (u.a. Herrensee) zu einem ganzheitlichen Besucherzentrum zu entwickeln. Der Auslober wünscht eine innovative Architektur als Vorbild für zeitgemäßes Bauen an städtebaulich exponierten Standorten.
    Projektadresse DE-Waren
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Waren: Dienstleistungen für Unternehmen im Bereich Architektur, Bautechnik, Rechtsberatung und Buchführung

      2003/S 245-218018

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dienstleistungsauftrag


      ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
      I. 1) Offizieller Name und Anschrift des Auftraggebers: Landkreis Müritz, Att: Landrat Jürgen Seidel, Zum Amtsbrink 2, D-17192 Waren. Tel.: 0049-3991/782002. Fax: 0049-3991/782003. E-mail: MjE5YFJST1JfVFJfLVlOW1FYX1JWYBpaYlJfVmFnG1FS. URL: www.LK-mueritz.msft.
        2) Nähere Auskünfte sind bei folgender Anschrift erhältlich: A & S GmbH Neubrandenburg, architekten, stadtplaner, beratende ingenieure, Att: Dipl.-Ing. Egon Zühlke, August-Milarch-Straße 1, D-17033 Neubrandenburg . Tel.: 0395/581020. Fax: 0395/5810215. E-mail: MjE1UmNUWVplVlxlMVJkHl9WZlNjUl9VVl9TZmNYH1VW. URL: www.as-neubrandenburg.de.
        3) Unterlagen sind bei folgender Anschrift erhältlich: A & S GmbH Neubrandenburg, architekten, stadtplaner, beratende ingenieure, Att: Dipl.-Ing. Egon Zühlke, August-Milarch-Straße 1, D-17033 Neubrandenburg . Tel.: 0395/581020. Fax: 0395/5810215. E-mail: MTVcbV5jZG9gZm87XG4oaWBwXW1caV9gaV1wbWIpX2A=. URL: www.as-neubrandenburg.de.
        4) Bewerbungen sind an folgende Anschrift zu schicken: A & S GmbH Neubrandenburg, Att: Dipl.-Ing. Egon Zühlke, August-Milarch-Straße 1, D-17033 Neubrandenburg . Tel.: 0395/581020. Fax: 0395/5810215. E-mail: MjEwV2hZXl9qW2FqNldpI2Rba1hoV2RaW2RYa2hdJFpb. URL: www.as-neubrandenburg.de.
        5) Art des Öffentlichen Auftraggebers: Regionale/lokale Ebene.
      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS
      II. 1) Beschreibung des Vorhabens
        1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs durch den Auftraggeber: Realisierungswettbewerb Besucherzentrum Müritz.
        1.2) Beschreibung: Der Landkreis Müritz plant gemeinsam mit der Stadt Waren/Müritz in Zusammenarbeit mit dem Nationalparkamt Müritz ein Besucherzentrum für die Region der Mecklenburgischen Seenplatte. Dieses touristische Informations- und Besucherzentrum soll in Waren/Müritz in unmittelbarer Nähe zum Stadthafen und zur Altstadt (Fläche des jetzigen Museumsgartens) errichtet werden. Ausgehend von einer jährlichen Besucherzahl von ca. 200.000 werden 3.665 m2 Programmfläche angeboten für: Wechselausstellungen, eine Aquarienlandschaft, Multimedia-Show/Live-Übertragungen, Erlebnisgastronomie, Seminarräume, Shops/Boutiquen, Animation für Kinder. Ca. 75 % der Programmfläche sind in einem Neubau unterzubringen. Weitere 25 % Programmfläche sollen im Gebäude des jetzigen Müritzmuseums eingeordnet werden. Beide Gebäude sind mit dem umgebenden Freiraum (u.a. Herrensee) zu einem ganzheitlichen Besucherzentrum zu entwickeln. Der Auslober wünscht eine innovative Architektur als Vorbild für zeitgemäßes Bauen an städtebaulich exponierten Standorten.
        1.3) Ort der Ausführung: D-176192 Waren/Müritz.
        1.4) Nomenklaturen
        1.4.1) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 74000000, 74223000.
        1.4.2) Andere einschlägige Nomenklaturen (CPC): 867.
        1.4.3) Dienstleistungskategorie: 12.
      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
      III. 1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer: Finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gem. VOF § 12 Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Erfahrung und Zuverlässigkeit gem. VOF § 13.
        2) Die Teilnahme ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: Ja.

      Architekten.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN
      IV. 1) Art des Wettbewerbs: Nichtoffener Wettbewerb.
        1.1) Voraussichtliche Teilnehmerzahl oder Marge: Genaue Zahl:10.
        1.1.1) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer: 1: architekten drei +, Hannover.

      2: Architekturbüro Michael Bräuer, Rostock.

      3: Haas + Partner Architekten, Berlin.

        2) Kriterien für die Bewertung der Vorhaben: 1. Grundidee / Städtebauliches Konzept / Denkmalschutz / Wegebeziehungen und Verflechtungen.

      2. Funktions- und Nutzungskonzept.

      3. Gestalterische und funktionale Qualität des Gebäude- und Freiraumkonzeptes nach außen und innen / Orientierbarkeit.

      4. Material/Konstruktion.

      5. Wirtschaftlichkeit/Kostenschätzung.

      6. Formalleistungen.

      7. Ökologie/Energieökonomie.

      8. Bauordnungsrecht.

        3) Verwaltungsinformationen
        3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
        3.2) Bedingungen für Erhalt der Ausschreibungsunterlagen und zusätzlicher Unterlagen:
        3.3) Schlusstermin für den Eingang der Wettbewerbsarbeiten bzw. der Teilnahmeanträge: 23.1.2004.
        3.4) Versendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber: Voraussichtlicher Zeitpunkt: 2.2.2004.
        3.5) Sprache oder Sprachen, die von den Bewerbern verwendet werden können: Deutsch.
        4) Preise und Preisgericht
        4.1) Anzahl und Höhe der Preise: 1. Preis 23 000,00 EUR brutto.

      2. Preis 15 000,00 EUR brutto.

      3. Preis 9 000,00 EUR brutto.

      2 Ankäufe a 6 000,00 EUR brutto.

        4.2) Angaben zur Kostenerstattung:
        4.3) Der im Anschluss an diesen Wettbewerb vergebene Dienstleistungsauftrag muss dem Gewinner oder den Gewinnern des Wettbewerbes erteilt werden: Ja.
        4.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den Auftraggeber verbindlich: Nein.
        4.5) Namen der Mitglieder des Preisgerichts: Fachpreisrichter:

      1. Prof. Gerd Jäger, Architekt Schwerin.

      2. Prof. Joachim Andreas Joedicke, Architekt Schwerin.

      3. Prof. Dr. Jörn Peter Schmidt-Thomsen, Architekt Berlin.

      4. Prof. Jörg Friedrich, Architekt Hamburg.

      5. Prof. Ronald Scherzer-Heidenberger, Architekt Leipzig.

      Stellv. Fachpreisrichter:

      1. Reinhard Plewe, Architekt Prenzlau, (ständig anwesend).

      2. Roland Schulz, Architekt Schwerin.

      3. Maik Buttler, Architekt Rostock.

      4. Prof. Andreas Scheuring, Kiel.

      5. Helga Schmidt-Thomsen, Berlin.

      Sachpreisrichter:

      1. Jürgen Seidel, Landrat, Landkreis Müritz.

      2. Jost Reinhold, Vors. der Jost-Reinhold-Stiftung, CH-Agra.

      3. F. Preßler, Finanzministerium M-V, Schwerin.

      4. Günter Rhein, Bürgermeister Stadt Waren/Müritz.

      Stellv. Sachpreisrichter:

      1. Manfred Achtenhagen, Leiter Projektteam "Besucherzentrum", Ludorf (ständig anwesend).

      2. Ulrich Meßner, Leiter Nationalparkamt Müritz, Hohenzieritz.

      3. Dr. Gunter Lüdde, Amtsleiter Bauamt Stadt Waren / Müritz.

      4. Renate Seemann, Abteilungsleiterin Müritzmuseum, Waren / Müritz.

      ABSCHNITT VI: ANDERE INFORMATIONEN
      VI. 1) Die Bekanntmachung ist freiwillig: Nein.
        2) Der Wettbewerb steht mit einem Vorhaben/Programm in Verbindung, das mit Mitteln der EU-Strukturfonds finanziert wird: Ja.

      VI.2) Steht der Wettbewerb mit einem Vorhaben/Programm in Verbindung, das mit Mitteln der EU-Strukturfonds finanziert wird: Ja (voraussichtlich).

      Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur".

        3) Sonstige informationen: - Für die Bewerbung ist ein Formblatt zu verwenden. Das Formblatt ist beim Wettbewerbsbetreuer (siehe I.3) abzufordern. Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück gesendet.

      - Es werden Architekten gesucht, die Erfahrung im Entwurf und / oder Ausführung gleichwertiger Aufgaben haben und hinsichtlich der Leistungsfähigkeit des Büros in der Lage sind, dieses Projekt architektonisch und wirtschaftlich umzusetzen. Ein Auswahlgremium wird aus dem Kreis der Bewerber diejenigen zur Teilnahme am Wettbewerb auswählen, die auf Grund der aus ihren Bewerbungsunterlagen ersichtlichen gestalterischen, wirtschaftlichen und technischen Qualitäten sowie ihrer Erfahrung, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit für die Lösung der anstehenden Bauaufgabe am geeignetsten erscheinen.

      - Termine;

      Auswahljury. 29.1.2004.

      Auslobung: 23.2.2004.

      Kolloquium: 11.3.2004.

      Bearbeitungszeit: bis 2.5.2004.

      Preisgerichtssitzung: voraussichtlich 3.6.2004.

      - Registriernummer der Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern: 10/2003.

      IV.3.2) Bedingungen für Erhalt der Ausschreibungsunterlagen und zusätzlicher Unterlagen: Erhältlich bis 22.01.2004.

        4) Datum der Versendung der Bekanntmachung: 12.12.2003.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige