loading

  • DE-83059 Kolbermoor
  • 03/2001
  • Ergebnis
  • (ID 3-6401)

Neubau einer Hauptschule und einer Dreifach-Sporthalle

Offener Ideen- und Realisierungswettbewerb, Zweiphasig
Anzeige


  • 5. Preis

    maximieren

    • Schulanlage Landschaftsarchitekten
      heide-marie eitner landschaftsarchitektur, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Schulanlage Architekten
      Plan|Schmiede GmbH - Planen Bauen Wohnen, Bretzfeld-Schwabbach (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 03/2001 Entscheidung
    Verfahren Offener Ideen- und Realisierungswettbewerb, Zweiphasig
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Gebäudetyp Schulen
    Zulassungsbereich weltweit
    Preisgelder/Honorare 195.000 inkl. USt.
    Aufgabe
    Die Aufgabe umfasst den Neubau einer Hauptschule in Kolbermoor mit 28 Klassenzimmern inklusive der Verwaltungsgebäude und einer Dreifach-Sporthalle.
    Projektadresse DE-83059 Kolbermoor
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Neubau einer Hauptschule für ca. 700 Schüler und einer Dreifach-Sporthalle

      Kolbermoor: Architektenwettbewerb
      2000/S 157-103877


      1. Auftraggeber: Stadt Kolbermoor, vertreten durch die Bauabteilung, Rosenheimer Straße 30B, D- 83059 Kolbermoor.
      2. Beschreibung des Vorhabens: CPV: 74223000.
      Bauwerksplanung eines Neubaues einer Hauptschule in Kolbermoor für ca. 700 Schüler mit 28 Klassenzimmern und dazugehörigen Fachlehrsälen und Verwaltung sowie eine Dreifach-Sporthalle.
      3. Art des Wettbewerbs: Offener, einstufiger anonymer Ideen- und Realisierungswettbewerb in zwei Bearbeitungsphasen nach GRW 1995 und Dienstleistungsrichtlinie 92/50/EWG.
      Zulassungsbereich: Vertragsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes sowie Staaten des WTO Beschaffungsübereinkommens (GPA).
      4. Offene Wettbewerbe, Frist für Eingang von Wettbewerbsarbeiten: 7.11.2000.
      5.
      5. a)
      b)
      c)
      d)
      6. Vorbehalt für einen besonderen Berufsstand: Teilnahmeberechtigt sind im Zulassungsbereich ansässige natürliche Personen, die nach den für ihren Wohnsitz / Niederlassung geltenden Rechtsvorschriften zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt, Garten- oder Landschaftsarchitekt befugt sind.
      Garten- oder Landschaftsarchitekten sind nur in Arbeitsgemeinschaften mit Architekten teilnahmeberechtigt.
      Ist die Berufsbezeichnung am Wohnsitz / Niederlassung des Teilnehmers gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt oder Landschaftsarchitekt, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 85/384 EWG (Architektenrichtlinie), bzw. 89/48 EWG (Richtlinie Landschaftsarchitekten) gewährleistet ist oder juristische Personen, sofern deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen.
      Der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der/die verantwortliche(n) Verfasser der Wettbewerbsaufgaben muß (müssen) die an die natürliche(n) Person(en) gestellten Anforderungen erfüllen.
      Arbeitsgemeinschaften, bei denen jedes Mitglied die Anforderungen erfüllt, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden, haben in ihrer Verfassererklärung einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen.
      Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen zum Zeitpunkt der Auslobung erfüllt sein.
      7.
      8. Mitglieder der Jury: Fachpreisrichter/innen:
      Juraschek, Alois, Dipl.-Ing. Architekt, Lt.BD, Landratsamt Rosenheim.
      Kluska, Peter, Dipl.-Ing. FH Landschaftsarchitekt, München.
      Meyerspeer, Bernd, Prof. Dipl.-Ing. Architekt, München.
      Schweiker, Hans-Peter, Ing.(grad.) Architekt, Rosenheim.
      Teppert, Horst, Prof. Dipl.-Ing. Architekt, München.
      Stellvertretende Fachpreisrichter:
      Allmann, Markus, Dipl.-Ing. Univ. Architekt, München.
      Stock-Gruber, Uta, Dipl.-Ing. Landschaftsarchitektin, Buch am Erlbach.
      9.
      10. Anzahl und Höhe der Preise: Auslobungssumme: 195 000 DEM (netto).
      11.
      12. Anspruch auf Folgeaufträge: Der Auslober wird, wenn die Aufgabe realisiert wird, unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts einem der Preisträger die für die Umsetzung des Wettbewerbentwurfs notwendigen weiteren Planungsleistungen als stufenweise Beauftragung übertragen.
      Dies sind die Architektenleistungen gemäß HOAI § 15 Abs. 1, die Leistungsphasen 2-8.
      13. Sonstige Angaben: Ausgabe der Unterlagen: ab 15.9.2000.
      Bearbeitungszeit Phase 1: 7.11.2000.
      Benachrichtigung der Teilnehmer 2. Phase: bis 23.12.2000.
      Preisgerichtssitzung: 29./30.3.2001.
      Die Auslobungsunterlagen können gegen Einlieferung eines Verrechnungsschecks in Höhe von 180 DEM vom 15.9.2000 - 15.10.2000 angefordert werden bei der Stadt Kolbermoor, vertreten durch die Bauabteilung, Rosenheimer Straße 30B, D-83059 Kolbermoor.
      14. Absendung der Bekanntmachung: 9.8.2000.
      15. Eingang der Bekanntmachung: 9.8.2000.

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige