loading

  • CH-5000 Aarau
  • 07/2012
  • Ergebnis
  • (ID 3-70017)

Planungsstudie Bahnhof Süd

Nicht offenes Verfahren
Anzeige


  • Sieger

    maximieren

    • Blick von der Frey-Herosé Strasse Architekten
      KCAP Architects&Planners, Rotterdam (NL), Zurich (CH), Shanghai (CN) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      Ernst Basler + Partner, Zollikon (CH), Potsdam (DE), Zürich (CH), Santiago de Chile (CL), São Paulo (BR)

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Blick auf den neuen Bahnhofplatz Architekten
      Ernst Niklaus Fausch Partner AG, Zürich (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Architekten
      yellow z urbanism architecture, Zürich (CH), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

  • Teilnahme

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 07/2012 Entscheidung
    Verfahren Nicht offenes Verfahren
    Berufsgruppen Architekten
    Gebäudetyp Verkehr
    Art der Leistung Studien, Gutachten
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Einwohnergemeinde Aarau, Aarau (CH)
    Aufgabe
    Zur Auslotung des Entwicklungspotenzials, als Grundlage für eine Anpassung der Nutzungs- und der Sondernutzungsplanung sowie zum Erhalt eines überzeugenden städtebaulichen, nutzungsmässigen, architektonischen und wirtschaftlich, gesellschaftlich und ökologisch nachhaltigen Lösungsvorschlags wird dieser Studienauftrag nach der Ordnung SIA 143 ausgeschrieben. Mit diesem Verfahren soll unter anderem die beste Lösung für die Bahnhofvorfahrt Süd und die Erschliessung und Gestaltung des Bahnhofumfelds unter Berücksichtigung weiterer möglicher Entwicklungen in der Mobilität und in den Verkehrsanforderungen gefunden werden. Es soll aufzeigen, in welcher Art der neue Bahnhof auf der Nordseite eine Entsprechung und Ergänzung auf der Südseite in nutzungsmässiger, städtebaulicher, erschliessungsmässiger und funktioneller Hinsicht erhalten soll. Etappierungsmöglichkeiten müssen mit ihrer jeweiligen Realisierbarkeit in betrieblicher und in wirtschaftlicher Sicht aufgezeigt und nachgewiesen werden.
    Projektadresse CH-5000 Aarau
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    •  

      Ausschreibung

       
      Publikationsdatum Kantonales Amtsblatt
        AG  26.04.2011
      Publikationsdatum Simap :   26.04.2011

      1. Auftraggeber

      1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

      Bedarfsstelle/Vergabestelle :   Einwohnergemeinde der Stadt Aarau, Stadtbauamt
      Beschaffungsstelle/Organisator :   Einwohnergemeinde der Stadt Aarau, Stadtbauamt,  zu Hdn. von Daniel Rudin,  Rathausgasse 1,  5000  Aarau,  Schweiz,  Telefon:  062 836 06 21,  Fax:  062 836 05 59,  E-Mail:  MTVub1xfb11ccFxobztcXG1ccCleYw==,  URL www.aarau.ch
       

      1.2 Teilnahmeanträge sind an folgende Adresse zu schicken

      Adresse gemäss Kapitel 1.1

      1.4 Schlusstermin für die Einreichung der Teilnahmeanträge

      Datum :   17.06.2011  Uhrzeit: 16:00 , Formvorschriften:  Auf dem Umschlag des Angebots ist ein Hinweis mit dem Stichwort "Submission Planungsstudie Bahnhof Süd" anzubringen.

      1.5 Art des Auftraggebers

      Gemeinde/Stadt

      1.6 Verfahrensart

      Selektives Verfahren 

      1.7 Auftragsart

      Dienstleistungsauftrag 

      1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag

      Nein 

      2. Beschaffungsobjekt

      2.1 Art des Dienstleistungsauftrages

      Baudienstleistung 
      Dienstleistungskategorie CPC:  [12] Architektur; technische Beratung und Planung und integrierte technische Leistungen; Stadt- und Landschaftsplanung; zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung

      2.2 Projekttitel der Beschaffung

      Planungsstudie Bahnhof Süd, Aarau

      2.4 Gemeinschaftsvokabular

      CPV:  71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
      BKP:  291 - Architekt

      2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb

      Zur Auslotung des Entwicklungspotenzials, als Grundlage für eine Anpassung der Nutzungs- und der Sondernutzungsplanung sowie zum Erhalt eines überzeugenden städtebaulichen, nutzungsmässigen, architektonischen und wirtschaftlich, gesellschaftlich und ökologisch nachhaltigen Lösungsvorschlags wird dieser Studienauftrag nach der Ordnung SIA 143 ausgeschrieben. Mit diesem Verfahren soll unter anderem die beste Lösung für die Bahnhofvorfahrt Süd und die Erschliessung und Gestaltung des Bahnhofumfelds unter Berücksichtigung weiterer mögli-cher Entwicklungen in der Mobilität und in den Verkehrsanforderungen gefunden werden. Es soll aufzeigen, in welcher Art der neue Bahnhof auf der Nordseite eine Entsprechung und Ergänzung auf der Südseite in nutzungsmässiger, städtebaulicher, erschliessungsmässiger und funktioneller Hinsicht erhalten soll. Etappierungsmöglichkeiten müssen mit ihrer jeweiligen Realisierbarkeit in betrieblicher und in wirtschaftlicher Sicht aufgezeigt und nachgewiesen werden.

      2.6 Ort der Dienstleistungserbringung

      Aarau

      2.7 Aufteilung in Lose?

      Nein

      2.8 Werden Varianten zugelassen?

      Nein
       

      2.9 Werden Teilangebote zugelassen?

      Nein
       

      2.10 Ausführungstermin

      Beginn  06.09.2011  und Ende  02.03.2012
      Bemerkungen :   Abgabe Modell erst am 16. März 2012.

      3. Bedingungen

      3.1 Generelle Teilnahmebedingungen

      Teilnahmeberechtigt sind Teams von Fachleuten, die eine Ausbildung und Erfahrung in folgenden Bereichen nachweisen:
      –Architektur und Städtebau,
      –Raumplanung,
      –Verkehrsplanung,
      –Aussenraumplanung und
      –Nachhaltigkeit (Energie, Ökologie, Wirtschaftlichkeit)
      Mit Ausnahme der Fachplaner Nachhaltigkeit besteht keine Möglichkeit der Mitarbeit in mehreren Teams. Eine solche ist nur Fachplanern im Bereich Nachhal-tigkeit möglich. Die Auftraggeber/-innen behalten sich vor, unter Umständen eine Erweiterung von teilnehmenden Teams um weitere Spezialisten zu verlangen.

      3.7 Eignungskriterien

      aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

      3.8 Geforderte Nachweise

      aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise

      3.9 Zuschlagskriterien:

      aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

      3.10 Bedingungen für den Erhalt der Teilnahmeunterlagen

      Kosten: keine 

      3.12 Vorgesehener Termin für die Bestimmung der ausgewählten Teilnehmer

      12.08.2011

      3.14 Sprachen für Teilnahmeanträge

      Deutsch

      3.16 Bezugsquelle für Teilnahmeunterlagen zur Präqualifikation

      zu beziehen von folgender Adresse:
      Einwohnergemeinde der Stadt Aarau, Stadtbauamt,  Rathausgasse 1,  5000  Aarau,  Schweiz,  Telefon:  062 836 06 21,  Fax:  062 836 05 59,  E-Mail:  MjE2Y2RRVGRSUWVRXWQwUVFiUWUeU1g=,  URL www.aarau.ch
      Teilnahmeunterlagen für die Präqualifikation sind verfügbar ab :   26.04.2011  bis  17.06.2011
      Sprache der Teilnahmeunterlagen :   Deutsch 

      4. Andere Informationen

      4.4 Verfahrensgrundsätze

      Für das Verfahren der Präqualifikation findet keine gemeinsame Besichtigung statt. Für die Einreichung der Bewerbung wird keine Entschädigung ausgerichtet.

      4.5 Sonstige Angaben

      Für die Auftrags- und fristgerechte Ablieferung der vollständigen und beurteilbaren Unterlagen der Planungsstudie sowie für die vorgesehene Zwischenbesprechung und das Schlussgespräch ist eine pauschale Entschädigung von Fr. 60'000.– (inkl. MwSt.) vorgesehen.

      4.6 Offizielles Publikationsorgan

      Amtsblatt des Kantons Aarau
      Aargauer Zeitung AZ, 5000 Aarau
      Landanzeiger, 5036 Oberentfelden

      4.7 Rechtsmittelbelehrung

      Gegen diese Ausschreibung und die Unterlagen zur Präqualifikation kann innert 10 Tagen von der Publikation angerechnet beim Verwaltungsgericht des Kantons Aargau, Postfach, 5001 Aarau, schriftlich Beschwerde geführt werden. Die Beschwerde muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Die angefochtene Ausschreibung ist beizulegen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und, soweit möglich, beizufügen.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige