loading

  • DE-85774 Unterföhring
  • 02/2012
  • Ergebnis
  • (ID 3-74937)

Schulerweiterung

Einladungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis Mit der Realisierung beauftragt

    maximieren

    • Architekten
      BAYER & STROBEL ARCHITEKTEN, Kaiserslautern (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      FABRIK°B Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Bertram Kiltz Architekt, Kirchheim/Teck (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Modellbauer
      Architekturmodellbau Shortcut - Modellbau, Frässervice, Laserservice, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Aussenperspektive Architekten
      KRUG GROSSMANN ARCHITEKTEN, München (DE), Rosenheim (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 02/2012 Entscheidung
    Achtung Änderung am Jan 1, 22
    Verfahren Einladungswettbewerb nach GRW
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 10
    Tatsächliche Teilnehmer: 10
    Gebäudetyp Schulen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 66.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Gemeinde Unterföhring, Unterföhring (DE)
    Betreuer Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München, München (DE)
    Preisrichter Rita Lex-Kerfers, Reinhart Sänger, Claudia Schreiber, Prof. Ludwig Wappner [Vorsitz] , Christian Dauer
    Kammer Bayerische Architektenkammer (Reg.-Nr.: 2011/10.11)
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbs ist die Erlangung von alternativen Entwürfen für die künftige städtebauliche Entwicklung des Gemeinbedarfsstandortes zwischen Münchner Straße und Schulstraße und die Erarbeitung einer Hochbauplanung für die Schulerweiterung mit Doppelsporthalle in der Gemeinde Unterföhring. Das Wettbewerbsgebiet liegt im Zentrum der Gemeinde Unterföhring am Schnittpunkt der Hauptverkehrsstraßen Münchner Straße und Bahnhofstraße, in unmittelbarer Nachbarschaft zu Rathaus und Bürgerhaus. Das Wettbewerbsgebiet umfasst die Flächen der Grundschule Unterföhring, der Gemeindehalle und von Kinderbetreuungseinrichtungen (Hort/MIB) mit einer Gesamtfläche von insgesamt 1,42 ha. Aufgabenstellung für den Realisierungsteil besteht in der Unterbringung einer Doppelsporthalle und Flächen für die Schulerweiterung mit Küche und Mensa in einer Größenordnung von rund 2.800 qm BGF. Auf den Flächen des Ideenteils sind rund 2.400 qm BGF für Kinderbetreuungseinrichtungen unterzubringen. Ziel ist es, die geplanten neuen Nutzungen in den Bestand einzufügen, eine langfristige Perspektive für den zentralen Gemeinbedarfsstandort aufzuzeigen und kurzfristig umsetzungsfähige Hochbauplanungen zu erlangen.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Krug Grossmann Architekten, München
    2. lechner + martin Architekten, Pullach
    Downloads 74937_Bekanntmachung.pdf
    74937_Berichtigung Bekanntmachung.pdf
    Ausstellung Alle Wettbewerbsarbeiten werden im Bürgerhaus Unterföhring im Foyer ab dem 28.11.2011 ausgestellt. Ein Pressetermin findet statt am 28.11.2011, um 13:30 Uhr im Bürgerhaus Unterföhring.
    Projektadresse DE-85774 Unterföhring
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Änderungen

    maximieren

    • Gemeinde Unterföhring, Münchner Straße 70, attn: Herrn Kapfenberger,
      DEUTSCHLAND-85774Unterföhring. Tel. +49 8995081324. E-mail:
      MjEyX1VkWlliVllmW1lmNGliaFlmWmNZXGZdYlsiWFk=. Fax +49 8995081924.
      (Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 21.6.2011, 2011/S
      117-193362)
      Anstatt:

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Teilnehmer der Kategorie A Berufsanfänger müssen bei nicht vorhandenen
      realisierten Referenzprojekten den Nachweis der Teilnahme an einem
      Wettbewerb mit ähnlicher Aufgabenstellung und den Nachweis von mindestens
      einem geplanten Hochbauprojekt erbringen.
      muss es heißen:

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Bewerbungen der Kategorie A (Berufsanfänger und kleinere
      Büroorganisationen) müssen bei nicht vorhandenen geplanten
      Referenzprojekten den Nachweis der Teilnahme an einem Wettbewerb mit
      ähnlicher Aufgabenstellung und den Nachweis von mindestens einem geplanten
      Hochbauprojekt (LpH 2-5) erbringen.
      Weitere zusätzliche Informationen
      Die entsprechenden Ausschreibungsunterlagen sind geändert worden. ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG
      Dieser Wettbewerb fällt unter Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
      Gemeinde Unterföhring
      Münchner Straße 70
      z. H. Herrn Kapfenberger
      85774 Unterföhring
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 8995081324
      E-Mail: MTdkWmlfXmdbXmtgXms5bmdtXmtfaF5ha2JnYCddXg==
      Fax +49 8995081924
      Internet-Adresse(n) 
      www.unterfoehring.de
      Weitere Auskünfte erteilen: Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum
      München
      Arnulfstraße 60
      z. H. Matthias Beck
      80335 München
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 8953980262
      E-Mail: MTFsLWFkYmo/b3UsbHRkbWJnZG0tY2Q=
      Fax +49 895328389
      Internet: www.pv-muenchen.de
      Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich
      Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei:
      Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München
      Arnulfstraße 60
      z. H. Matthias Beck
      80335 München
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 8953980262
      E-Mail: MTZnKFxfXWU6anAnZ29faF1iX2goXl8=
      Fax +49 895328389
      Internet: www.pv-muenchen.de
      Angebote, Anträge auf Teilnahme oder Interessenbekundungen sind zu richten
      an: Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München
      Arnulfstraße 60
      z. H. Matthias Beck
      80335 München
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 8953980262
      E-Mail: MjE3XB1RVFJaL19lHFxkVF1SV1RdHVNU
      Fax +49 895328389
      Internet: www.pv-muenchen.de

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
      Regional- oder Lokalbehörde
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber/den Auftraggeber
      Begrenzt offener Ideen- und Realisierungswettbewerb im kooperativen
      Verfahren mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren "Schulerweiterung
      Unterföhring".

      II.1.2) Kurze Beschreibung
      Gegenstand des Wettbewerbs ist die Erlangung von alternativen Entwürfen
      für die künftige städtebauliche Entwicklung des Gemeinbedarfsstandortes
      zwischen Münchner Straße und Schulstraße und die Erarbeitung einer
      Hochbauplanung für die Schulerweiterung mit Doppelsporthalle in der
      Gemeinde Unterföhring. Das Wettbewerbsgebiet liegt im Zentrum der Gemeinde
      Unterföhring am Schnittpunkt der Hauptverkehrsstraßen Münchner Straße und
      Bahnhofstraße, in unmittelbarer Nachbarschaft zu Rathaus und Bürgerhaus.
      Das Wettbewerbsgebiet umfasst die Flächen der Grundschule Unterföhring,
      der Gemeindehalle und von Kinderbetreuungseinrichtungen (Hort/MIB) mit
      einer Gesamtfläche von insgesamt 1,42 ha. Aufgabenstellung für den
      Realisierungsteil besteht in der Unterbringung einer Doppelsporthalle und
      Flächen für die Schulerweiterung mit Küche und Mensa in einer
      Größenordnung von rund 2 800 qm BGF. Auf den Flächen des Ideenteils sind
      rund 2 400 qm BGF für Kinderbetreuungseinrichtungen unterzubringen. Ziel
      ist es, die geplanten neuen Nutzungen in den Bestand einzufügen, eine
      langfristige Perspektive für den zentralen Gemeinbedarfs-standort
      aufzuzeigen und kurzfristig umsetzungsfähige Hochbauplanungen zu erlangen.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71221000

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE
      INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER
      Die Auswahl erfolgt durch ein Auswahlgremium. Von insgesamt 10 Teilnehmern
      werden 2 gesetzt, 8 ausgewählt, davon 3 aus der Kategorie A. Dem
      Auswahlgremium gehören ein Architekt, ein Notar und 2 Vertreter der
      Ausloberin an. Es erfolgt keine Gewichtung der Zulassungskriterien.
      Überschreitet die Zahl der Bewerber, die die genannten Zulassungskriterien
      erfüllen, die gewünschte Teilnehmerzahl, entscheidet das Los.
      Zur Bewerbung am Wettbewerb sind eine Bewerbung auf formalisiertem
      Bewerbungsbogen (www.pv-muenchen.de) sowie die Zusendung von je einem
      geplanten Referenzprojekt erforderlich:
      — für einen Bildungsbau mit Küche und Mensa (Neuplanung/Erweiterung, keine
      Sanierung),
      — für eine Doppelsporthalle,
      — jeweils mind. Leistungsphasen 2 – 5 HOAI,
      — jeweils in vergleichbarer, städtebaulich integrierter Lage.
      Auf maximal 6 DIN A4 Blättern einzureichen (zusätzlich als pdf. auf
      CD-Rom; Auflösung max. 144 dpi). Die Darstellung der Referenzprojekte
      erfolgt formlos, unter Nennung des Projekttitels, Ort, Lage im Ort, Größe
      in qm BGF und der erbrachten Leistungsphasen gemäß HOAI. Unterlagen, die
      über den geforderten Umfang hinausgehen, werden nicht berücksichtigt. Die
      Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt. Der Bewerbungsbogen
      kann unter www.pv-muenchen.de heruntergeladen werden. Die frist- und
      formgerecht eingegangenen Bewerbungen werden in 2 Kategorien eingeteilt:
      Kategorie A: Berufsanfänger (Diplomurkunde nicht älter als 8 Jahre am Tag
      der Bekanntmachung; kleinere Büroorganisationen (max. 4 technische
      Mitarbeiter inkl. Büroinhaber und ohne Praktikanten/Aushilfskräfte.
      Teilnehmer der Kategorie A Berufsanfänger müssen bei nicht vorhandenen
      realisierten Referenzprojekten den Nachweis der Teilnahme an einem
      Wettbewerb mit ähnlicher Aufgabenstellung und den Nachweis von mindestens
      einem geplanten Hochbauprojekt erbringen. Der Nachweis erfolgt durch den
      Entwurfsverfasser. Kategorie B: Sonstige (und bei fehlender Zuordnung).
      Die Zuordnung zu den Kategorien erfolgt eigenverantwortlich.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN
      Ja
      Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die
      geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen:
      — natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates
      berechtigt sind am Tage der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung
      „Architekt“ zu führen. Ist in den jeweiligen Herkunftsstaaten die
      Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen
      Anforderungen, wer über Diplom, Prüfzeugnis oder sonstigen
      Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie
      2005/36/EG „Berufsanerkennungsrichtlinie“ gewährleistet ist, und der diese
      gemäß Richtlinie und Auslobung nachweisen kann,
      — juristische Personen, zu deren satzungsmäßigem Geschäftszweck
      Planungsleistungen gehören, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen und
      wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der
      Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die
      an natürliche Personen gestellt werden.
      Jeder Teilnehmer darf nur einen Entwurf einreichen. Mehrfachbewerbungen
      oder Mehrfachteilnahmen haben den Ausschluss zu Folge.
      Teilnahmehindernisse sind in den GRW Ziff. 3.2.3 beschrieben.
      Landschaftsarchitekten können als Mitverfasser, nach der Auswahl der
      Teilnehmer, hinzugezogen werden. Die Hinzuziehung von Fachberatern aus den
      Bereichen Haustechnik/Energie, Tragwerksplanung wird empfohlen. Die
      Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen am Tag der
      Bekanntmachung (17.6.2011) erfüllt sein. Jeder Teilnehmer hat seine
      Teilnahmeberechtigung eigenverantwortlich zu prüfen und gibt mit der
      Wettbewerbsarbeit eine Verfassererklärung ab.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS
      Nichtoffen
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 10

      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER
      1. Krug Grossmann Architekten, München
      2. lechner + martin Architekten, Pullach

      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE
      Die Kriterien zur Bewertung der Wettberwerbsarbeiten werden vom
      Preisgericht festgelegt und den Teilnehmern mit den Auslobungsunterlagen
      mitgeteilt.

      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und
      ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
      22.7.2011 - 15:00
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf
      Teilnahme
      25.7.2011 - 17:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die
      ausgewählten Bewerber
      3.8.2011

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme
      verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

      IV.5.1) Es werden Preise vergeben
      Ja
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise Die Ausloberin stellt eine
      Wettbewerbssumme von 66 000,00 EUR zur Verfügung. Die Wettbewerbssumme
      wird anteilig als Bearbeitungshonorar und Preisgeld ausbezahlt. Jeder
      Wettbewerbsteilnehmer erhält ein Bearbeitungshonorar von 4 000,00 EUR.
      Preisgeld: 1. Preis 13 000,00 EUR, 2. Preis 7 800,00 EUR, 3. Preis 5
      200,00 EUR.

      IV.5.3) Folgeaufträge:
      Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an
      den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben

      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen
      Auftraggeber/den Auftraggeber bindend
      Ja

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Prof. Ludwig Wappner
      2. Reinhart Sänger
      3. Claudia Schreiber
      4. Rita Lex-Kerfers
      5. Christian Dauer
      6. Franz Schwarz
      7. Jutta Schödl
      8. Dr. Günther Ernstberger
      9. Josef Ebert
      10. Thomas Weingärtner (Stellvertreter)

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS
      AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD
      Nein

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN
      Es werden nur form- und fristgerechte Bewerbungen unter der Verwendung des
      Bewerbungsbogens zugelassen. Dieser kann unter www.pv-muenchen.de
      abgerufen werden. Wir bitten um digitale Zusendung des Bewerbungsbogens.
      Zusätzlich sind max. 6 DIN A4 Seiten Referenzblätter im Format
      pdf.-Dateien bis spätestens 25.7.2011 (17:00) auf CD-Rom einzureichen.
      Zusatzinformationen stehen unter www.pv-muenchen.de ab dem 17.6.2011
      bereit. Die Ausloberin wird bei Weiterführung der Planungen, unter
      Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts, einem der Preisträger, die
      für die Umsetzung des Wettbewerbsentwurfs notwendigen Planungsleistungen
      gemäß HOAI Teil III Objektplanungen LPH 2 - 5 übertragen. Bereits
      erbrachte Leistungen werden nicht zusätzlich honoriert. Nicht ausgewählte
      Bewerber werden gemäß VgV innerhalb 14 Tage vor der Vergabe
      benachrichtigt. Termine: Bekanntmachung 17.6.2011, Bewerbungsfrist
      25.7.2011 (17:00), Ausgabe der Unterlagen 3.8.2011, Rückfragefrist
      10.8.2011, Zwischenkolloquium 16.9.2011, Abgabe Pläne 7.11.2011, Abgabe
      Modell 14.11.2011, Endkolloquium/Preisgericht 21.11.2011.

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Südbayern
      80538 München
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTltXGleWFlcYlhkZFxpJWpsXFtZWHBcaWU3aVxeJGZZJVlYcFxpZSVbXA==
      Tel. +49 8921762411
      Internet: http://www.regierung.oberbayern.bayern.de
      Fax +49 8921762847

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      17.6.2011

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Bekanntmachung vergebener Aufträge
      Dienstleistungen
      Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Gemeinde Unterföhring
      Münchner Straße 70
      Kontaktstelle(n): Gemeinde Unterföhring
      Zu Händen von: Herrn Kapfenberger
      85774 Unterföhring
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 8995081324
      E-Mail: MjE5WE5dU1JbT1JfVFJfLWJbYVJfU1xSVV9WW1QbUVI=
      Fax: +49 8995081924
      Internet-Adresse(n):
      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.unterfoehring.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
      Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Auftragsgegenstand

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
      Schulerweiterung Unterföhring.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
      Dienstleistung
      Dienstleistungen
      Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und
      Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung,
      zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche
      und Analysen
      NUTS-Code DE21H

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Hochbauplanung für die Schulerweiterung mit Dopplesporthalle, Mensa und
      Küche in der Gemeinde Unterföhring in einer Größenordnung von 2 800 qm
      BGF.

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71221000

      II.1.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein

      II.2) Endgültiger Gesamtauftragswert

      II.2.1) Endgültiger Gesamtauftragswert
      Wert: 350 000,00 EUR
      ohne MwSt

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verfahrensart

      IV.1.1) Verfahrensart
      Nichtoffen

      IV.2) Zuschlagskriterien

      IV.2.1) Zuschlagskriterien
      das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
      1. Projektbezogene Zuschlagskriterien - Angaben zur Lösung der
      Aufgabenstellung. Gewichtung 55
      2. Projektorganisation - Angaben zur Arbeitsweise. Gewichtung 20
      3. Angemessenheit/Wirtschaftlichkeit der Honoraranforderungen. Gewichtung
      20
      4. Gesamteindruck der Präsentation. Gewichtung 5

      IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
      Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein

      IV.3) Verwaltungsangaben

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
      Sonstige frühere Bekanntmachungen
      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2011/S 117-193362 vom 21.6.2011

      Abschnitt V: Auftragsvergabe
      Bezeichnung: Hochbauplanung für die Schulerweiterung mit Dopplesporthalle,
      Küche und Mensa in der Gemeinde Unterföhring.

      V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
      29.2.2012

      V.2) Angaben zu den Angeboten
      Anzahl der eingegangenen Angebote: 3

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
      Zuschlag erteilt wurde
      Bayer & Strobel Architekten BDA
      Richard-Wagner-Str. 1
      67655 Kaiserslautern
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 6313107170
      Internet-Adresse: www.bayerundstrobel.de
      Fax: +49 63131071729

      V.4) Angaben zum Auftragswert
      Endgültiger Gesamtauftragswert:
      Wert: 350 000,00 EUR
      ohne MwSt

      V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
      Es können Unteraufträge vergeben werden: nein

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus
      Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Südbayern
      80538 München
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjE3ZVRhVlBRVFpQXFxUYR1iZFRTUVBoVGFdL2FUVhxeUR1RUGhUYV0dU1Q=
      Fax: +49 8921762847

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      8.5.2012 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse
      Richtlinie 2004/18/EG
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Gemeinde Unterföhring
      Münchner Straße 70
      Kontaktstelle(n): Gemeinde Unterföhring
      Zu Händen von: Herrn Kapfenberger
      85774 Unterföhring
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 8995081324
      E-Mail: MjE4WU9eVFNcUFNgVVNgLmNcYlNgVF1TVmBXXFUcUlM=
      Fax: +49 8995081924
      Internet-Adresse(n): 
      www.unterfoehring.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
      anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer
      öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Begrenzt offener Ideen- und Realisierungswettbewerb im kooperativen
      Verfahren mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren "Schulerweiterung
      Unterföhring".

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Gegenstand des Wettbewerbs ist die Erlangung von alternativen Entwürfen
      für die künftige städtebauliche Entwicklung des Gemeinbedarfsstandortes
      zwischen Münchner Straße und Schulstraße und die Erarbeitung einer
      Hochbauplanung für die Schulerweiterung mit Doppelsporthalle in der
      Gemeinde Unterföhring. Das Wettbewerbsgebiet liegt im Zentrum der Gemeinde
      Unterföhring am Schnittpunkt der Hauptverkehrsstraßen Münchner Straße und
      Bahnhofstraße, in unmittelbarer Nachbarschaft zu Rathaus und Bürgerhaus.
      Das Wettbewerbsgebiet umfasst die Flächen der Grundschule Unterföhring,
      der Gemeindehalle und von Kinderbetreuungseinrichtungen (Hort/MIB) mit
      einer Gesamtfläche von insgesamt 1,42 ha. Aufgabenstellung für den
      Realisierungsteil besteht in der Unterbringung einer Doppelsporthalle und
      Flächen für die Schulerweiterung mit Küche und Mensa in einer
      Größenordnung von rund 2 800 qm BGF. Auf den Flächen des Ideenteils sind
      rund 2 400 qm BGF für Kinderbetreuungseinrichtungen unterzubringen. Ziel
      ist es, die geplanten neuen Nutzungen in den Bestand einzufügen, eine
      langfristige Perspektive für den zentralen Gemeinbedarfsstandort
      aufzuzeigen und kurzfristig umsetzungsfähige Hochbauplanungen zu erlangen.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71221000

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verwaltungsangaben

      IV.1.2) Angaben zu früheren Bekanntmachungen
      Frühere Bekanntmachung(en) desselben Wettbewerbs: ja
      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2011/S 117-193362 vom 21.6.2011

      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse 
      Bezeichnung: Begrenzt offener Ideen- und Realisierungswettbewerb im
      kooperativen Verfahren mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren
      "Schulerweiterung Unterföhring".

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      10

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Bayer & Strobel Architekten
      Richard-Wagner-Straße 1
      67655 Kaiserslautern
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjE5ZFJhYU9SZFJfT1ItT05mUl9iW1FgYV9cT1JZG1FS
      Telefon: +49 6313107170
      Internet-Adresse: http:///www.bayerundstrobel.de/
      Fax: +49 63131071729

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 13 000,00 EUR

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Wettbewerb steht in Verbindung mit einem Vorhaben oder Programm, das
      aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      2. Preis - Fabrik B Architekten/Bertram Kiltz Architekt - 7 800 EUR.
      3. Preis - Krug Grossmann Architekten - 5 200 EUR jeweils zzgl.
      Berarbeitungshonorar von 4 000 EUR für alle Teilnehmer.

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Südbayern
      80534 München
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjIwYlFeU01OUVdNWVlRXhpfYVFQTk1lUV5aLF5RUxlbThpOTWVRXloaUFE=
      Telefon: +49 8921762411
      Internet-Adresse:
      http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/
      Fax: +49 8921762847

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
      erteilt
      Vergabekammer Südbayern
      80534 München
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjE3ZVRhVlBRVFpQXFxUYR1iZFRTUVBoVGFdL2FUVhxeUR1RUGhUYV0dU1Q=
      Telefon: +49 8921762411
      Internet-Adresse:
      http://http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/
      Fax: +49 8921762847

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      15.12.2011


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 02.12.2011
Ergebnis veröffentlicht 02.12.2011
Zuletzt aktualisiert 06.12.2018
Wettbewerbs-ID 3-74937
Seitenaufrufe 5864





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige