loading

  • DE Arnsberg
  • 11/2003
  • Ergebnis
  • (ID 3-75)

Neubau eines Internatsgebäudes - Altes Feld

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Lageplan und Darstellung Aussenanlagen Architekten
      Michel + Wolf Architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Wolfgang Preuss Garten- und Landschaftsarchitektur, Weil der Stadt (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      SPAP// Architektur / Stadt / Landschaft _ BDA DASL, Dortmund (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Heinrich Wörner + Partner, Dortmund (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

  • 4. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Banz + Riecks, Bochum (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      KIRK+SPECHTlandschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      vautz mang architekten bda, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      LUZ Landschaftsarchitekten, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      Prof. Petry + Partner GmbH

      Beitrag ansehen



    • LAGEPLAN Landschaftsarchitekten
      Calles ° De Brabant Landschaftsarchitekten GbR, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 11/2003 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Gebäudetyp Schulen
    Zulassungsbereich EWR
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 45.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Handwerkskammer Südwestfalen, Arnsberg (DE)
    Betreuer post welters + partner mbB Architekten & Stadtplaner BDA/SRL, Dortmund (DE) Büroprofil
    Preisrichter Martin Halfmann, Rolf Katsch, Prof. Herbert Pfeiffer, Prof. Ursula Ringleben
    Aufgabe
    Im Rahmen des Wettbewerbs soll ein Konzept für den Neubau des Internatsgebäudes mit ca. 174 Einzel- und Doppelzimmern sowie Service- und Nebenflächen entwickelt werden. Neben der Berücksichtigung funktionaler Anforderungen (u. a. Anschluss an ein vorhandenes Gebäude, Straßenüberbauung) sowie ökologischer und energetischer Kriterien ist es auch Aufgabe, qualitätsvolle Vorschläge für die zugeordneten Freiflächen und Parkplätze in einer landschaftlich hochwertigen Tallage zu konzipieren. Darüber hinaus werden Vorschläge für eine abschnittsweise Erweiterung erwartet. Ziel ist es, das Berufsbildungszentrum mit dem neuen Internatsgebäude zu einem signifikanten Ort zu entwickeln.
    Downloads wette_arnsberg_bek.pdf
    wette_arnsberg_ergebnis.pdf
    Projektadresse DE-Arnsberg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Arnsberg: Architektenwettbewerb

      2003/S 84-074896


      1. Auftraggeber: Handwerkskammer Arnsberg, Att: Herrn Meinolf Niemand (stellvertretender Hauptgeschäftsführer), Brückenplatz 1, D-59821 Arnsberg. Tel.: +49 (29 31) 877-117. Fax: +49 (29 31) 877-160. E-mail: MTZsX11ibjpicWUnW2xobVxfbGEoXl8=.
      2. Beschreibung des Vorhabens: CPV: 74223000.
      Einstufiger, begrenzter Realisierungswettbewerb "Neubau eines Internatsgebäudes - Altes Feld" in Arnsberg. Aufgabe ist der Neubau eines Internatsgebäudes mit 174 Zimmern - angrenzend zum vorhandenen Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Arnsberg.

      Wettbewerbsaufgabe: Im Rahmen des Wettbewerbs soll ein Konzept für den Neubau des Internatsgebäudes mit ca. 174 Einzel- und Doppelzimmern sowie Service- und Nebenflächen entwickelt werden. Neben der Berücksichtigung funktionaler Anforderungen (u. a. Anschluss an ein vorhandenes Gebäude, Straßenüberbauung) sowie ökologischer und energetischer Kriterien ist es auch Aufgabe, qualitätsvolle Vorschläge für die zugeordneten Freiflächen und Parkplätze in einer landschaftlich hochwertigen Tallage zu konzipieren. Darüber hinaus werden Vorschläge für eine abschnittsweise Erweiterung erwartet. Ziel ist es, das Berufsbildungszentrum mit dem neuen Internatsgebäude zu einem signifikanten Ort zu entwickeln.

      3. Art des Wettbewerbs: Der Wettbewerb wird als einstufiger, begrenzter Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungs-/Losverfahren ausgelobt. Das Wettbewerbsverfahren ist anonym. Die Wettbewerbssprache ist deutsch.
      4.
      5.
        a) Beabsichtigte Zahl der Teilnehmer: Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 30 begrenzt.
        b) Ausgewählte Teilnehmer: Die Gesamtzahl wird auf insgesamt ca. 30 Teilnehmer/innen beschränkt. Davon werden folgende 10 Büros vom Auslober zugeladen: Banz + Riecks, Bochum; Helmut Blöcher, Kreuztal; Burgard, Dieterle, Schmidt, Arnsberg; Heinrich, Wörner & Stegepartner, Dortmund; Keggenhoff + Partner, Arnsberg; Lange, Ulrich und Partner, Meschede; Spital-Frenking und Schwarz, Lüdinghausen; Wellie + Wellie, Arnsberg; Prof. Tobias Wulf & Partner, Stuttgart; Zakowski Generalplanung, Arnsberg.

      Die anderen ca. 20 Teilnehmer/innen werden in einem vorgeschalteten Bewerbungs-/Losverfahren bestimmt. Dabei werden folgende zwei Gruppen gebildet:
      1. ca. 15 Teilnehmer/innen mit:
      - praktischen Erfahrungen (mindestens Leistungsphasen 2-5) von realisierten Projekten vergleichbarer Größe (ca. 6 000 000 EUR anrechenbare Baukosten)
      und/oder
      - erfolgreicher Wettbewerbsteilnahme (Auszeichnung mit Preisen und Ankäufen) zur Gebäudeplanung in den letzten 5 Jahren;

      2. ca. 5 Teilnehmer/innen, die jünger als 40 Jahre sind (Stichtag: ab dem 1.5.1963 geboren), sofern sie durch Planungen und/oder durch besondere Wettbewerbserfolge erwarten lassen, dass sie für die anstehende Aufgabe geeignet sind. Die Altersvoraussetzung muss von allen Architekten/Architektinnen der Arbeitsgemeinschaft erfüllt sein.

        c) Kriterien bei der Auswahl von Teilnehmern: Zwingend vorgeschrieben ist eine Arbeitsgemeinschaft aus Architekten/Architektinnen und Landschaftsarchitekten/Landschaftsarchitektinnen.
        d) Schlußtermin für Eingang der Teilnahmeanträge: 9.5.2003.
      6. Vorbehalt für einen besonderen Berufsstand: Zur Teilnahme zugelassen sind in den EWR-Mitgliedsstaaten ansässige natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates am Tag der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in bzw. Landschaftsarchitekt/in berechtigt sind. Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Voraussetzungen als Architekt/in bzw. Landschaftsarchitekt/in, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen entsprechenden Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 85/384/EWG (EG-Architektenrichtlinie) bzw. der Richtlinie 89/48/EWG (EG-Diplomanerkennungsrichtlinie) gewährleistet ist. Teilnahmeberechtigt sind ferner Arbeitsgemeinschaften natürlicher Personen sowie juristischer Personen, zu deren satzungsgemäßem Geschäftszweck der Wettbewerbsaufgabe entsprechende Planungsleistungen gehören, sowie Arbeitsgemeinschaften solcher juristischer Personen. Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein. Juristische Personen haben einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für die Wettbewerbsleistungen verantwortlich ist. Der bevollmächtigte Vertreter sowie der (die) Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die Anforderungen erfüllen, die an natürliche Personen als Teilnehmer gestellt werden.

      Fachberater unterliegen nicht den Teilnahmebedingungen.

      7.
      8. Mitglieder der Jury: Fachpreisrichter (angefragt):

      Prof. Ursula Ringleben, Düsseldorf; Martin Halfmann, Köln; Walter von Lom, Köln; Prof. Herbert Pfeiffer, Lüdinghausen.

      9. Bindende Entscheidung des Preisgerichts: Der Auslober beabsichtigt, sobald und soweit das Vorhaben "Internatsgebäude" realisiert wird, entsprechend den Empfehlungen des Preisgerichts einen oder mehrere Preisträger mit weiteren Leistungen gemäß RAW 2001 zu beauftragen. Für den Fall einer Beauftragung wird die Preissumme auf das Honorar angerechnet. Die Veröffentlichung wurde mit der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen abgestimmt.
      10. Anzahl und Höhe der Preise: Kostenbeiträge, Bearbeitungshonorare und Preise (einschl. 16 % Mehrwertsteuer):
      1. Preis: 15 000 EUR;
      2. Preis: 10 000 EUR;
      3. Preis: 6 000 EUR;
      4. Preis: 4 000 EUR.
      4 Ankäufe: je 2 500 EUR.
      11. Zahlungen: Die Teilnehmer haben über die Preis- und Ankaufsumme hinaus keinen Anspruch auf Kostenerstattung.
      12. Anspruch auf Folgeaufträge: Nein.
      13. Sonstige Angaben: Koordination des Verfahrens: Norbert Post - Hartmut Welters, Architekten BDA & Stadtplaner SRL, Arndtstraße 37, D-44135 Dortmund, Ansprechpartnerin: Anke Thormählen. Tel.: +49 (0) 23 1-47 73 48-60. Fax: +49 (0) 23 1-55 44 44. E-mail: MjE3WF1VXi9fXmJjHGZUW2NUYWIdU1Q=.

      Bewerbung:
      Die Bewerbung zur Teilnahme am Wettbewerb ist bis zum 9.5.2003 (Poststempel) zu richten an das Büro Post - Welters, Architekten BDA & Stadtplaner SRL, Arndtstraße 37, D-44135 Dortmund. Die schriftliche Bewerbung muss bestehen aus:
      1. Einem ausgefüllten Formblatt. Dieses ist als Download abrufbar unter www.post-welters.de (pdf-Datei);
      2. Dem Nachweis der beruflichen Qualifikation gemäß der unter dem Punkt "Teilnahmeberechtigung" genannten Kriterien (z.B. Kopie der Eintragungsurkunde oder der letzten Beitragsabrechnung oder bei ausländischen Bewerbern ein Befähigungsnachweis);
      3. Dem Nachweis des Alters bei Eingruppierung in Gruppe 2 (z.B. Kopie der Geburtsurkunde oder des Personalausweises);
      4. Dokumentation von realisierten Gebäuden und/oder Wettbewerbserfolgen auf maximal drei DIN A 3-Blättern (zusätzliche Unterlagen werden nicht zugelassen).

      Falsche Angaben haben den Ausschluss zur Folge. Unvollständige Bewerbungen werden nicht zugelassen. Von Büros, Partnerschaften oder ständigen Arbeitsgemeinschaften wird nur eine Bewerbung akzeptiert - entsprechende Mehrfachbewerbungen haben den Ausschluss aller Bewerbungen zur Folge.

      Die Unterlagen werden nicht zurückgeschickt. Die ausgewählten Bewerber/innen werden umgehend über das Ergebnis des Auswahlgremiums/Losverfahrens benachrichtigt. Die nicht ausgewählten Bewerber/innen erhalten keine gesonderte Mitteilung - das Ergebnis des Auswahlgremiums ist unter www.post-welters.de einsehbar. Auf Anfrage kann das Protokoll des Auswahlgremiums beim Wettbewerbsbetreuer angefordert werden.

      Die Auswahl der Teilnehmer/innen erfolgt durch ein Gremium, dem mindestens zur Hälfte Mitglieder mit einer den Teilnahmevoraussetzungen vergleichbaren Befähigung angehören. Sofern mehr Bewerber die genannten Kriterien erfüllen, als Teilnehmer vorgesehen sind, erfolgt eine Losziehung unter Aufsicht einer vom Auslober unabhängigen Dienststelle.

      Zulassungsbereich: Vertragsstaaten Europäischer Wirtschaftsraum (EWR).
      Nachprüfstelle:
      Gegen Regelverstöße bei der Durchführung des Verfahrens können Wettbewerbsbeteiligte innerhalb von 10 Tagen nach Zugang des Protokolls der Preisgerichtssitzung bei dem Auslober Beschwerde einlegen. Dieser trifft seine Entscheidung im Benehmen mit dem Wettbewerbsausschuss der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen.

      Termine:
      Wegen der besonderen Dringlichkeit des Vorhabens ist die Bekanntmachungsfrist auf mindestens 15 Tage verkürzt.
      Ende der Bewerbungsfrist: 9.5.2003; Auswahlgremium: 16.5.2003; Kolloquium: 28.5.2003; Abgabe der Wettbewerbsarbeiten: 4.8.2003; Modellabgabe: 13.8.2003; Preisgerichtssitzung: voraussichtlich 29.8.2003.

      14. Absendung der Bekanntmachung: 23.4.2003.
      15. Eingang der Bekanntmachung: 23.4.2003.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 07.11.2003
Zuletzt aktualisiert 29.06.2018
Wettbewerbs-ID 3-75
Seitenaufrufe 6564





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige