loading

  • AT-4910 Ried im Innkreis
  • 07/2007
  • Ergebnis
  • (ID 3-7940)

Bundesschulzentrum Ried im Innkreis

Offener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Poos Isensee Architekten, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

  • 1. Ankauf

    maximieren

    • Ansicht West Architekten
      rainer Heinz architektur + stadtplanung, Rosenheim (DE)

      Beitrag ansehen



    • Ansicht West Architekten
      Kaspar Müller, Architekt, Rosenheim (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Ankauf

    maximieren

    • lageplan Architekten
      architektei mey gmbh, Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Ankauf

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 07/2007 Entscheidung
    Verfahren Offener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten
    Gebäudetyp Schulen
    Zulassungsbereich EWR
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 33.000 EUR inkl. USt.
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbs ist das Erlangen von baukünstlerischen Vorentwurfskonzepten für die Sanierung und Erweiterung des Bundesschulzentrums Ried. Das bestehende Objekt weist eine Nettogrundfläche von ca. 19 000 m2 auf, der in Neu-, Zu- oder Aufbauten unterzubringende Fehlbestand umfasst eine Nettonutzfläche von ca. 1 400 m2 (ohne Erschließung).
    Informationen
    Ausstellung Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten
    30.07.07 bis 10.08.07, 9.00 – 12.00 Uhr
    Aula des Bundesschulzentrums, Gartenstraße 1
    Projektadresse AT-4910 Ried im Innkreis
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • AT-Ried im Innkreis: Bauarbeiten für Schulgebäude

      2007/S 64-078344

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Innviertler Gemein. Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft reg.Gen.m.b.H, Goethestraße 29, Kontakt Arch.DI. Lindinger Ernst, A-4910 Ried im Innkreis. Tel.  +43/7752/85828-251. E-Mail: MTljYGVbYGVeXGk3YGpeJG5mX2VcZSVYaw==. Fax  +43/7752/85828-300.
      Internet-Adresse(n):
      www.isg-wohnen.at
      Weitere Auskünfte erteilen: URL: www.isg-wohnen.at (entsprechender Link).
      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: Arch.DI. Ernst Pitschmann, Museumstraße 20, A-4643 Pettenbach. Tel.  ++43/7586/8001. E-Mail: archpi@ gmx.at. Fax  ++43/7586/8001-13.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Einrichtung des öffentlichen Rechts.
       I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:  
      Architekturwettbewerb: Bundesschulzentrum Ried im Innkreis.
       II.1.2) Kurze Beschreibung:  
      Gegenstand des Wettbewerbs ist das Erlangen von baukünstlerischen Vorentwurfskonzepten für die Sanierung und Erweiterung des Bundesschulzentrums Ried. Das bestehende Objekt weist eine Nettogrundfläche von ca. 19 000 m2 auf, der in Neu-, Zu- oder Aufbauten unterzubringende Fehlbestand umfasst eine Nettonutzfläche von ca. 1 400 m2 (ohne Erschließung).
       II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):  
      45214200.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

       III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:
       III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:  
      Ja.
      Inhaber der aufrechten Befugnis eines Architekten oder Zivilingenieurs für Hochbau und ZT-Gesellschaften mit entsprechender Befugnis gemäß Ziviltechnikergesetz in der geltenden Fassung bzw. Planungsbefugte gemäß EWR-Architektenverordnung in der geltenden Verfassung.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) ART DES WETTBEWERBS:  
      Offen.
       IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:
       IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:  
      Die Beurteilungskriterien für die Wettbewerbsarbeiten werden in der Wettbewerbsausschreibung genannt.
       IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:  
      Bau BSZ.
       IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen  
      Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 1.6.2007.
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig:
      Preis: 90,00 EUR.
      Zahlungsbedingungen und -weise: Siehe Ausschreibung Pkt. A.3.2.
       IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:  
      28.6.2007 - 16:00.
       IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:
       IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:  
      Deutsch.
       IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
       IV.5.1) Es werden Preise vergeben:  
      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Siehe Ausschreibungsunterlagen lt. Pkt. A.9.
       IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:
       IV.5.3) Folgeaufträge:  
      Nein.
       IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:  
      Ja.
       IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:  
      1. Werden in der Wettbewerbsausschreibung genannt.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:  
      Die Bekanntmachung wurde von der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für OÖ. und Salzburg freigegeben.
      Ort der Ausführung: A-4910 Ried im Innkreis.
      Andere einschlägige Nomenklaturen: Dienstleistungskategorie: 12.
      Ist die Bekanntmachung freiwillig? Nein.
      Schlusstermin für den Eingang der Wettbewerbsarbeiten bzw. der Teilnahmeanträge: Modell 05 07 2007 16.00 Uhr.
       VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
       VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
       VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
       VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      21.3.2007.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige