loading

  • DE-46483 Wesel
  • 09/2007
  • Ergebnis
  • (ID 3-8122)

Neugestaltung der Fußgängerzone

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      birke · zimmermann landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Henning von Wedemeyer, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      GTL Michael Triebswetter Landschaftsarchitekt, Kassel (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      FALTIN+SATTLER FSW Düsseldorf GmbH, Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

  • 4. Preis

    maximieren

    • Landschafts- / Umweltplaner
      RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn (DE), Hamburg (DE), Köln (DE), Mannheim (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      ASTOC ARCHITECTS AND PLANNERS GmbH, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Gesamtplan Landschaftsarchitekten
      hutterreimann Landschaftsarchitektur GmbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Gesamtplan Architekten
      A_lab Architektur, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 09/2007 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 20
    Tatsächliche Teilnehmer: 14
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 36.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Wesel, Wesel (DE)
    Betreuer post welters + partner mbB Architekten & Stadtplaner BDA/SRL, Dortmund (DE) Büroprofil
    Preisrichter Rüdiger Brosk, Prof. Dietmar Castro, Michael Klessa, Prof. Dr. Franz Pesch [Vorsitz], Prof. Christa Reicher, Friedhelm Terfrüchte, Ulrike Westkamp
    Aufgabe
    Die Stadt Wesel beabsichtigt die Durchführung eines Wettbewerbes zur Neugestaltung der Fußgängerzone (Fläche ca. 15.000 qm). Die letzten zusammenhängenden Stadterneuerungsmaßnahmen in der Weseler Innenstadt fanden in den Jahren 1986 - 1990 statt. Seitdem sind nur noch punktuelle Verbesserungen durchgeführt worden. Heute entspricht die Fußgängerzone weder funktional noch gestalterisch zeitgemäßen Ansprüchen und Anforderungen. Ziel des Wettbewerbes ist es, Aussagen hinsichtlich der Entwicklungsmöglichkeiten zu einheitlichen gestalterischen Prinzipien für Pfl asterung, Möblierung und Beleuchtung sowie Vorschläge zur Attraktivitätssteigerung des öffentlichen Raumes anhand einer Gestalt-leitplanung zu erhalten.
    Gesetzte Teilnehmer Atelier Prof. Fritschi, Prof. Stahl, Baum, Düsseldorf mit 3+ Freiraumplaner, Aachen.
    BAS Kopperschmidt Moczalla, Weimar.
    Planungsbüro Drecker, Landschaftsarchitekten und Ingenieure mit Koschany + Zimmer Architekten, Essen.
    scape Landschaftsarchitekten, Düsseldorf mit 3D Architekten + Stadtplaner, Aachen.
    wbp Landschaftsarchitekten Ingenieure, Bochum.
    WGF Landschaft GmbH, Nürnberg mit Wolters Partner, Architekten BDA Stadtplaner, Coesfeld.
    Downloads 08122_Bekanntmachung.pdf
    08122_Prot_Preisgericht_Wesel.pdf
    Projektadresse DE-46483 Wesel
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Wesel: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen

      2007/S 80-097899

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Stadt Wesel, vertreten durch: Stadt Wesel, Fachbereich Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung, Team Räumliche Grundsatz- und Entwicklungsplanung, Rathaus Wesel, Klever-Tor-Platz 1, z. Hd. von Herrn Ulrich Waldeyer, D-46483 Wesel. Tel.  +49 (0)2 81 - 203 - 23 26. E-Mail: MTVwZ21kXmMpclxnX2B0YG07cmBuYGcpX2A=. Fax  +49 (0)2 81 - 203 - 23 96.
      Internet-Adresse(n):
      www.wesel.de
      Weitere Auskünfte erteilen: Norbert Post • Hartmut Welters Architekten BDA & Stadtplaner SRL, Arndtstraße 37, z. Hd. von Hartmut Welters, Anke Thormählen, D-44135 Dortmund. Tel.  +49 (0)2 31 - 47 73 48 61. E-Mail: MjE3WF1VXi9fXmJjHGZUW2NUYWIdU1Q=. Fax  +49 (0)2 31 - 55 44 44. URL: www.post-welters.de.
      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: Norbert Post • Hartmut Welters Architekten BDA & Stadtplaner SRL, Arndtstraße 37, z. Hd. von Hartmut Welters, Anke Thormählen, D-44135 Dortmund. Tel.  +49 (0)2 31 - 47 73 48 61. E-Mail: MjE3WF1VXi9fXmJjHGZUW2NUYWIdU1Q=. Fax  +49 (0)2 31 - 55 44 44. URL: www.post-welters.de.
      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Norbert Post • Hartmut Welters Architekten BDA & Stadtplaner SRL, Arndtstraße 37, z. Hd. von Hartmut Welters, Anke Thormählen, D-44135 Dortmund. Tel.  +49 (0)2 31 - 47 73 48 61. E-Mail: MjE5VltTXC1dXGBhGmRSWWFSX2AbUVI=. Fax  +49 (0)2 31 - 55 44 44. URL: www.post-welters.de.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Regional- oder Lokalbehörde.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.
       I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:  
      Wettbewerb »Neugestaltung der Fußgängerzone« in Wesel gemäß RAW 2004 (Regeln für die Auslobung von Wettbewerben).
       II.1.2) Kurze Beschreibung:  
      Die Stadt Wesel beabsichtigt die Durchführung eines Wettbewerbes zur Neugestaltung der Fußgängerzone (Fläche ca. 15.000 qm). Die letzten zusammenhängenden Stadterneuerungsmaßnahmen in der Weseler Innenstadt fanden in den Jahren 1986 - 1990 statt. Seitdem sind nur noch punktuelle Verbesserungen durchgeführt worden. Heute entspricht die Fußgängerzone weder funktional noch gestalterisch zeitgemäßen Ansprüchen und Anforderungen. Ziel des Wettbewerbes ist es, Aussagen hinsichtlich der Entwicklungsmöglichkeiten zu einheitlichen gestalterischen Prinzipien für Pflasterung, Möblierung und Beleuchtung sowie Vorschläge zur Attraktivitätssteigerung des öffentlichen Raumes anhand einer Gestaltleitplanung zu erhalten.
       II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):  
      74222200.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

       III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:  
      Es werden Bewerber gesucht, die Erfahrungen in der Planung und Realisierung von öffentlichen Räumen haben:
      Die Bewerber haben nachzuweisen:
      1.) Nachweis der gestalterischen Qualität in der Planung von öffentlichen Räumen, i.d.R. durch Wettbewerbserfolge - Preise oder Ankäufe – oder Auszeichnungen fertig gestellter Projekte mit Architekturpreisen in den letzten 10 Jahren. (Wertung 50 %)
      2.) Nachweis der Fachkunde, Erfahrung und Zuverlässigkeit in der Planung von öffentlichen Räumen für öffentliche Auftraggeber. Nachzuweisen ist die Erfahrung der Bewerber in der Gestaltung von öffentlichen Räumen mit Baukosten von mindestens 1 Mio Euro (min. Leistungsphasen 2-5) in den letzten 5 Jahren. (Wertung 30 %)
      3.) Nachweis der Leistungsfähigkeit (technische Leistungsfähigkeit, Anzahl der Mitarbeiter, Umsatz der letzten drei Jahre). (Wertung 20 %)
      Zur Prüfung der fachlichen Eignung wird ein vom Auslober berufenes Auswahlgremium gebildet, dem mindestens zur Hälfte Mitglieder mit einer den Teilnahmevoraussetzungen vergleichbaren Befähigung angehören. Aus den Bewerbungen werden mit den genannten Kriterien mindestens 30 % der Bewerber ausgewählt, aus denen anschließend durch ein Losverfahren 14 Büros für die Teilnahme am Wettbewerb ermittelt werden.
      Um gemäß VOF § 4 (5) auch Berufsanfänger und kleinere Büroorganisationen angemessen zu beteiligen, behält der Auslober sich vor, auch solche Bewerber zum Auswahlverfahren zuzulassen, die die oben genannten Nachweise nicht voll erbringen können, sofern sie durch Vorlage von Projekten geringerer Größe, durch Wettbewerbserfolge in den letzten 5 Jahren oder Architekturpreise erwarten lassen, dass sie für die anstehende Planungsaufgabe geeignet sind. Als Berufsanfänger gelten jene Bewerber, deren Eintrag in eine entsprechende Liste einer Architektenkammer nicht länger als 5 Jahre zurückliegt, sowie jene Büros, deren Inhaber unter 40 Jahre alt sind. Dies gilt für alle Inhaber der Büros einer Arbeitsgemeinschaft. Als Stichtag gilt jeweils der Tag der Bekanntmachung. Als kleinere Büroorganisationen gelten jene Büros, die maximal 4 technische Mitarbeiter (einschließlich der Büroinhaber) beschäftigen. Dies gilt jeweils für alle Büros einer Arbeitsgemeinschaft. Die Auswahl dieser Teilnehmer zum Losverfahren erfolgt ebenfalls durch das Auswahlgremium.
      Die ausgelosten Bewerber/innen werden umgehend über das Ergebnis der Auslosung benachrichtigt. Die nicht ausgelosten Bewerber/innen erhalten keine gesonderte Mitteilung – das Ergebnis der Auslosung ist unter www.post-welters.de einsehbar. Auf Anfrage kann das Protokoll von der Losziehung beim Wettbewerbsbetreuer angefordert werden.
      Bewerbung:
      Die Bewerbung zur Teilnahme ist unter Angabe des Kennwortes »Wettbewerb Fußgängerzone Wesel« bis spätestens Montag, 21.05.2007, 16.00 Uhr (Posteingang!) zu richten an das Büro Post • Welters, Architekten BDA & Stadtplaner SRL, Arndtstraße 37, D-44135 Dortmund. Es werden ausschließlich schriftliche Bewerbungen zugelassen. Für den rechtzeitigen Eingang ist der Bewerber verantwortlich. Später eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.
      Als Bewerbungsformular ist zwingend der unter der Internetadresse www.post-welters.de abrufbare Vordruck einzureichen (abrufbar ab dem 23.04.2007). Andere als die geforderten Bewerbungsunterlagen oder unvollständige Bewerbungsunterlagen werden nicht zugelassen. Falsche Angaben haben den Ausschluss zur Folge. Von Büros, Partnerschaften oder ständigen Arbeitsgemeinschaften wird nur eine Bewerbung akzeptiert – entsprechende Mehrfachbewerbungen haben den Ausschluss aller Bewerbungen zur Folge. Die Unterlagen werden nicht zurückgeschickt.
      Die Bewerbung muss bestehen aus:
      1. Dem ausgefüllten Formblatt. Dieses ist als Download abrufbar unter www.post-welters.de, mit folgenden Angaben:
      1.1) Versicherung des Bewerbers, dass keine Ausschlusskriterien gemäß § 11 Absatz 1 und 2 VOF gegen ihn vorliegen,
      1.2) Versicherung des Bewerbers, dass sich kein weiteres Mitglied einer eventuell bestehenden Bürogemeinschaft bewirbt,
      1.3) Angaben, die eine Beurteilung der Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Erfahrung und Zuverlässigkeiterlauben:
      1.3.1) Nachweis der gestalterischen Qualität in der Planung von öffentlichen Räumen, i.d.R. durch Wettbewerbserfolge - Preise oder Ankäufe – oder Auszeichnungen fertig gestellter Projekte mit Architekturpreisen in den letzten 10 Jahren.
      1.3.2) Nachweis der Fachkunde, Erfahrung und Zuverlässigkeit in der Planung von öffentlichen Räumen für öffentliche Auftraggeber. Nachzuweisen ist die Erfahrung der Bewerber in der Gestaltung von öffentlichen Räumen mit Baukosten von mindestens 1 Mio Euro (min. Leistungsphasen 2-5) in den letzten 5 Jahren.
      1.3.3) Nachweis der Leistungsfähigkeit (technische Leistungsfähigkeit, Anzahl der Mitarbeiter, Umsatz der letzten drei Jahre).
      2. Dem Nachweis der Führung der Berufsbezeichnung (Kopie der Eintragungsurkunde oder der letzten Beitragsabrechnung oder bei ausländischen Bewerbern ein Befähigungsnachweis entsprechend EG-Richtlinie).
      3. Nur wenn die unter 1.3 genannten Nachweise nicht erbracht werden können: Dokumentation sonstiger Planungen, Wettbewerbserfolge oder Architekturpreise sowie von Berufsanfängern der Nachweis, dass der Eintrag in die entsprechende Liste einer Architektenkammer nicht länger als 5 Jahre zurückliegt oder die Büroinhaber nicht älter als 40 Jahre alt sind. (Stichtag ist jeweils der Tag der Bekanntmachung). Die Planungen, Wettbewerbserfolge oder Architekturpreise müssen in Art oder Umfang einen Vergleich mit den unter 1. geforderten Unterlagen anderer Bewerber ermöglichen und von herausragender Qualität sein.
      Bei Arbeitsgemeinschaften oder Partnerschaften müssen die Nachweise 1.1, 1.2 und 2 von allen Mitgliedern, der besondere Nachweis 1.3 von mindestens einem Mitglied erfüllt werden.
       III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:  
      Ja.
      Zwingend vorgeschrieben ist eine Arbeitsgemeinschaft aus Landschaftsarchitekten mit Architekten und/oder Stadtplanern. Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen. Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung im Zulassungsbereich die Berufsbezeichnung Landschaftsarchitekt(-in), Architekt(-in) und Stadtplaner(-in) zu führen. Arbeitsgemeinschaften natürlicher Personen und juristischer Personen sind teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt ist. Bei Teilnahme von Architekten bzw. Stadtplanern ist eine Arbeitsgemeinschaft mit Landschaftsarchitekten gefordert. Die Arbeitsgemeinschaft hat einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für die Wettbewerbsleistung verantwortlich ist. Bei teilnehmenden Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein. Mehrfachbewerbungen oder Mehrfachteilnahmen natürlicher und juristischer Personen oder von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft haben das Ausscheiden aller Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft zur Folge. Wer am Tage der Auslobung bei einem Teilnehmer angestellt ist oder in anderer Form als Mitarbeiter an dessen Wettbewerbsarbeit teilnimmt, ist von der eigenen Teilnahme ausgeschlossen. Fachberater unterliegen nicht den Teilnahmebedingungen.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) ART DES WETTBEWERBS:  
      Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: / Höchstzahl 20.
       IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:  
      1. Atelier Prof. Fritschi, Prof. Stahl, Baum, Düsseldorf mit 3+ Freiraumplaner, Aachen.
      2. BAS Kopperschmidt Moczalla, Weimar.
      3. Planungsbüro Drecker, Landschaftsarchitekten und Ingenieure, Bottrop mit Koschany + Zimmer Architekten, Essen.
      4. scape Landschaftsarchitekten, Düsseldorf mit 3D Architekten + Stadtplaner, Aachen.
      5. wbp Landschaftsarchitekten Ingenieure, Bochum.
      6. WGF Landschaft GmbH, Nürnberg mit Wolters Partner, Architekten BDA Stadtplaner, Coesfeld.
       IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:  
      Zur Beurteilung der eingereichten Wettbewerbsarbeiten dienen folgende Kriterien:
      - Städtebaulich-räumliche Qualität
      - Gestaltungsqualität und funktionale Qualität
      - Realisierbarkeit und Wirtschaftlichkeit.
       IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
       IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen  
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.
       IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:  
      21.5.2007 - 16:00.
       IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:  
      25.5.2007.
       IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:  
      Deutsch.
       IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
       IV.5.1) Es werden Preise vergeben:  
      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Die Wettbewerbssumme wurde gemäß RAW 2004 ermitttelt. Es steht eine Wettbewerbssumme in Höhe von 36.000 Euro (einschl. Mehrwertsteuer und Nebenkosten) zur Verfügung. Folgende Verteilung ist vorgesehen:
      1. Preis: 12.000 EUR
      2. Preis: 8.000 EUR
      3. Preis: 5.500 EUR
      4. Preis: 3.500 EUR
      2 Anerkennungen je 3.500 EUR.
       IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:
       IV.5.3) Folgeaufträge:  
      Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.
       IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:  
      Nein.
       IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:  
      1. Bürgermeisterin Ulrike Westkamp, Stadt Wesel.
      2. Michael Klessa, Fachbereichsleiter Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung, Stadt Wesel.
      3. Prof. Ulrike Beuter, Landschaftsarchitektin, Oberhausen.
      4. Prof. Dietmar Castro, Architekt und Stadtplaner, Aachen.
      5. Prof. Franz Pesch, Architekt und Stadtplaner, Herdecke/Stuttgart.
      6. Prof. Christa Reicher, Architektin und Stadtplanerin, Aachen.
      7. Friedhelm Terfrüchte, Landschaftsarchitekt, Essen.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:  
      Nachprüfstelle:
      Gegen Regelverstöße bei der Durchführung des Verfahrens können Wettbewerbsbeteiligte innerhalb von 10 Tagen nach Zugang des Protokolls der Preisgerichtssitzung bei dem Auslober Beschwerde einlegen. Dieser trifft seine Entscheidung im Benehmen mit dem Wettbewerbsausschuss der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen. Nachprüfstelle ist die Vergabekammer bei der Bezirksregierung Düsseldorf, Postanschrift: Cecilienallee 2, 40474 Düsseldorf
      Termine:
      Ende der Bewerbungsfrist: 21.5.2007 (Posteingang: 16:00 Uhr); Ausgabe der Planunterlagen: 25.5.2007; Einführungskolloquium: 18.6.2007; Abgabe der Wettbewerbsarbeiten: 21.8.2007; (voraussichtlich).
       VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
       VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
       VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
       VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      20.4.2007.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • D-Wesel: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2008/S 137-182748

      BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE

      Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Stadt Wesel, Rathaus Wesel, Klever-Tor-Platz 1, z. Hd. von Ulrich Waldeyer, D-46483 Wesel. Tel.  (49-281) 203 23 26. E-Mail: MjE3ZFthWFJXHWZQW1NUaFRhL2ZUYlRbHVNU. Fax  (49-281) 203 23 96.

      Internet-Adresse(n):
      Hauptadresse des Auftraggebers: www.wesel.de.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):

      Regional- oder Lokalbehörde.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Nein.

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:

      Planungsleistungen »Neugestaltung der Fußgängerzone« in Wesel.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:

      Dienstleistung.
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12.
      Hauptort der Dienstleistung: Wesel.

      NUTS-Code DEA1F .

      II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:

      Planungsleistungen zur Neugestaltung der Fußgängerzone in Wesel, Leistungsphasen 1 bis 4 gemäߧ 15 HOAI (Freianlagen).

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      74220000.

      II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):

      II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS

      II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags:

      Wert: 29 408,94 EUR.
      Einschließlich MwSt. MwSt.-Satz (%): 19,0.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART

      IV.1.1) Verfahrensart:

      Nichtoffenes Verfahren.

      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN

      IV.2.1) Zuschlagskriterien:

      Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien:
      1. Wettbewerbsergebnis. Gewichtung: 100.

      IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt:

      Nein.

      IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:

      Sonstige frühere Veröffentlichungen

      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2007/S 80-097899 vom 25.4.2007.

      ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE

      BEZEICHNUNG: Prüfnummer: i07/08.

      V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:

      12.6.2008.

      V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:

      1.

      V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:

      Birke Zimmermann Landschaftsarchitektur, Wichertstraße 5, D-10439 Berlin. E-Mail: MjEwWWJXa1pfV3BfNm9XXmVlJFpb. Tel.  (49) 160 96 20 79 07.

      V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT

      V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:

      Nein.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:

      Ja.
      Geben Sie an, um welche Vorhaben und/oder Programme es sich handelt: EFRE 2007 - 2013: Stadtumbau West.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      Vergabekammer bei der Bezirksregierung Düsseldorf, Cecilienallee 2, D-40474 Düsseldorf.

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      Vergabekammer bei der Bezirksregierung Düsseldorf, Cecilienallee 2, D-40474 Düsseldorf.

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:

      11.7.2008.




      D-Wesel: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen

      2007/S 247-301114

      BEKANNTMACHUNG ÜBER DIE ERGEBNISSE EINES WETTBEWERBS

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG.

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Stadt Wesel vertreten durch: Stadt Wesel, Fachbereich Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung, Team Räumliche Grundsatz- und Entwicklungsplanung, Rathaus Wesel, Klever-Tor-Platz 1, z. Hd. von Ulrich Waldeyer, D-46483 Wesel. Tel.  (49-281) 203 23 26. E-Mail: MjE2ZVxiWVNYHmdRXFRVaVViMGdVY1VcHlRV. Fax  (49-281) 203 23 96.

      Internet-Adresse(n):
      www.wesel.de.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):

      Regional- oder Lokalbehörde.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.

      I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:

      Wettbewerb »Neugestaltung der Fußgängerzone« in Wesel gemäß RAW 2004 (Regeln für die Auslobung von Wettbewerben).

      II.1.2) Kurze Beschreibung:

      Die Stadt Wesel beabsichtigt die Durchführung eines Wettbewerbes zur Neugestaltung der Fußgängerzone (Fläche ca. 15 000 m²). Ziel des Wettbewerbes ist es, Aussagen hinsichtlich der Entwicklungsmöglichkeiten zu einheitlichen gestalterischen Prinzipien für Pflasterung, Möblierung und Beleuchtung sowie Vorschläge zur Attraktivitätssteigerung des öffentlichen Raumes anhand einer Gestaltleitplanung zu erhalten.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      74222200.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.1.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

      IV.1.2) Frühere Bekanntmachung bezüglich desselben Wettbewerbs:

      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2007/S 080-097899 vom 25.4.2007.

      ABSCHNITT V: ERGEBNISSE DES WETTBEWERBS

      BEZEICHNUNG: 1. Preis.

      V.1) VERGABE UND PREISE

      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:

      14.

      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:

      0.

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:

      Birke Zimmermann Landschaftsarchitektur, Wichertstraße 5, D-10439 Berlin. E-Mail: MTJhal9zYmdfeGc+d19mbW0sYmM=. Tel.  (49-160) 96 20 79 07.

      V.2) WERT DER PREISE:

      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 13 000,00 EUR.

      BEZEICHNUNG: 2. Preis.

      V.1) VERGABE UND PREISE

      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:

      14.

      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:

      0.

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:

      GTL Landschaftsarchitekten, Grüner Weg 21, D-34117 Kassel. E-Mail: MTZpYGBjXV86YW5mJ2VbbW1fZiheXw==. Tel.  (49-561) 789 46 01. URL: www.gtl-kassel.de. Fax  (49-561) 789 46 11.

      V.2) WERT DER PREISE:

      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 9 500,00 EUR.

      BEZEICHNUNG: 3. Preis.

      V.1) VERGABE UND PREISE

      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:

      14.

      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:

      0.

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:

      bbzl böhm benfer zahiri landschaften städtebau, Marchlewskistraße 105, D-10243 Berlin. E-Mail: MjE5Wk5WWS1PT2dZG1FS. Tel.  (49-30) 29 66 55 63. URL: www.bbzl.de. Fax  (49-1803) 551 80 32 67.

      V.2) WERT DER PREISE:

      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 6 000,00 EUR.

      BEZEICHNUNG: 4. Preis.

      V.1) VERGABE UND PREISE

      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:

      14.

      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:

      0.

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:

      RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Klosterbergstraße 109, D-53177 Bonn. E-Mail: MTlgZV1mN2lkZyRjWGVbalpfWF1ralhpWl9ga1xia1xlJVtc. Tel.  (49-22) 895 25 70. URL: www.rmp-landschaftsarchitekten.de. Fax  (49-22) 832 10 83.

      V.2) WERT DER PREISE:

      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 4 000,00 EUR.

      BEZEICHNUNG: Anerkennung.

      V.1) VERGABE UND PREISE

      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:

      14.

      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:

      0.

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:

      hutterreimann + cejka Landschaftsarchitektur, Möckernstraße 68, D-10965 Berlin. E-Mail: MTlfbGtrXGlpXGBkWGVlN19pJFolZVxr. Tel.  (49-30) 78 89 88 25. URL: www.hr-c.net. Fax  (49-30) 78 09 54 88.

      V.2) WERT DER PREISE:

      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 3 500,00 EUR.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:

      Nein.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:

      20.12.2007.


  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 08.10.2007
Zuletzt aktualisiert 29.06.2018
Wettbewerbs-ID 3-8122
Seitenaufrufe 10884





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige