loading

  • DE-80539 München
  • 09/2007
  • Ergebnis
  • (ID 3-8267)

Kulturprojekt Marstall - Offener Ideenwettbewerb für die künftige Nutzung des Marstallgebäudes

Offener Ideenwettbewerb
Anzeige


  • 1. Rang Preis - Variante Konzertsaal

    maximieren

  • 1. Rang Preis - Variante Multifunktionaler Veranstaltungssaal

    maximieren

    • Architekten
      Spacial Solutions GmbH, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekt
      Prof. Thomas Hundt, Stuttgart (DE) Personenprofil

      Beitrag ansehen



  • 1. Rang Preis - Variante Multifunktionaler Veranstaltungssaal

    maximieren

    • Plan 1 Architekten
      Erling + Partner Planungsgesellschaft mbH, Bochum (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang Ankauf - Variante Konzertsaal

    maximieren

  • 2. Rang Ankauf - Variante Konzertsaal

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      Joachim Pogorzalek, München (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang Ankauf - Variante Konzertsaal

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      hautau.winterhalter: architekten, Freiburg (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang Ankauf - Variante Konzertsaal

    maximieren

  • 2. Rang Ankauf - Variante Multifunktionaler Veranstaltungssaal

    maximieren

  • 2. Rang Ankauf - Variante Multifunktionaler Veranstaltungssaal

    maximieren

    • Aussenraum Architekten
      LAUX ARCHITEKTEN GMBH, München (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Rang Engere Wahl - Variante Multifunktionaler Veranstaltungssaal

    maximieren

    • Architekten
      SHL Architekten und Stadtplaner, Weiden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Dipl.Ing. Architekt Klaus Würschinger, Regensburg (DE)

      Beitrag ansehen



  • Sonderpreis Variante Multifunktionaler Veranstaltungssaal

    maximieren

    • Architekten
      Muck Petzet Architekten, München (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Mathieu Wellner, München (DE)

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 26.09.2007 Entscheidung
    Verfahren Offener Ideenwettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Stadtplaner, Innenarchitekten, Bauingenieure
    Teilnehmer Bewerber: 118
    Tatsächliche Teilnehmer: 114 (= 97% der Bewerber)
    Gebäudetyp Museen, Ausstellungsbauten
    Art der Leistung Objektplanung Innenräume
    Zulassungsbereich weltweit
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 145.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Staatliches Bauamt München 1, München (DE)
    Betreuer bgsm Architekten Stadtplaner, München (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Fritz Auer [Vorsitz], Kurt Bachmann, Prof. Hannelore Deubzer, Friedrich Geiger, Josef-Peter Meier-Scupin, Prof. Volker Staab , Robert Saliter, Toni Schmid, Dieter Dorn, Axel Linstädt, Andreas Schessl, Prof. Dr. Kurt Faltlhauser, Dr. Thomas Goppel
    Kammer Bayerische Architektenkammer
    Aufgabe
    Der Freistaat Bayern sucht für das Marstallgebäude, die ehemalige Hofreitschule von Leo von Klenze, eine neue kulturelle Nutzung. Das Gebäude befindet sich in zentraler Lage am Marstallplatz in unmittelbarer Nähe der Residenz. Ziel des Wettbewerbes ist das Erlangen von Konzepten für eine hochwertige kulturelle Nutzung des Marstallgebäudes und den östlich angrenzenden, bebaubaren Flächen. Eine neue Nutzung des Marstalls soll das Ensemble der Marstallbebauung abrunden und den Ort als kulturelles Zentrum im Herzen der Stadt München manifestieren. Das Wettbewerbsgelände umfasst eine Fläche von ca. 7800 qm. Der Bruttorauminhalt des Marstallgebäudes beträgt ca. 45.550 m3.
    Downloads 08267_Auslobung.pdf
    Projektadresse Marstallplatz 4
    DE-80539 München
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige