loading

  • DE-36419 Geisa
  • 12/2011
  • Ergebnis
  • (ID 3-83611)

Neugestaltung der stadtnahen Ulsteraue und angrenzender Bereiche

Nichtoffener Ideen- und Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      BLAUROCK+STORCH LANDSCHAFTSARCHITEKTEN, Dresden (DE), Chemnitz (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      studio2architekten, Chemnitz (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Atelier LOIDL, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Studio Wessendorf, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Grischa Leifheit, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      implantat architektur, Erfurt (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Atelier Sonnenseite, Freiraum- und Lichtobjekplanung, Stadtilm (DE), Schlangen (DE)

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Anna Viader Städtebau Architektur Landschaft, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      SMAQ Architektur und Stadt, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      HEINISCH Landschaftsarchitekten, Weimar (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Stadtplaner
      quaas stadtplaner, Weimar (DE)

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      schreiberplan, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Naturbad Ulsteraue Landschaftsarchitekten
      KUULA Landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Stadtplaner
      siegmüller.vodde architektur+stadtplanung, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Wasserbauingenieure
      ingenieurbüro obermeyer, Potsdam (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 01.12.2011 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Ideen- und Realisierungswettbewerb
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten, Architekten, Stadtplaner
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 25
    Gesetzte Teilnehmer: 9
    Tatsächliche Teilnehmer: 21
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen
    Zulassungsbereich EWR, GPA/ GATT
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 35.600 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadtverwaltung Geisa, Geisa (DE)
    Betreuer DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG, Wiesbaden (DE), Berlin (DE), Berlin (DE), Bielefeld (DE), Bonn (DE), Cottbus (DE), Dresden (DE), Düsseldorf (DE), Erfurt (DE), Halle (DE), Hamburg (DE), Hannover (DE), Heidelberg (DE), Leipzig (DE), Mainz (DE), Nürnberg (DE), Saarbrücken (DE), Weimar (DE), Wiesbaden (DE), Wismar (DE), Bremen (DE) Büroprofil
    Preisrichter Lars Bölling, Stefan Dittrich, Prof. Christian Moczala, Till Rehwaldt [Vorsitz] , siehe Anzeigentext Ausschreibung
    Kammer Architektenkammer Thüringen
    Aufgabe
    Die Stadt Geisa lobt einen freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb mit städtebaulich-hochbaulichem Ideenteil aus. Wettbewerbsbereich ist die stadtnahe Ulsteraue mit der angrenzenden ehemaligen Handwerkervorstadt um Löhers- und Pfortengasse.
    Anlass des Wettbewerbes ist die Teilnahme der Stadt Geisa an der Thüringer Projektinitiative „Genial zentral“ unter dem Thema „Altstadt und Fluss – Chancen einer Begegnung“. Inhalt dieses Projektes ist die Aufwertung der Ulsteraue östlich der noch vollständig von einer Stadtmauer umgebenen Altstadt auf einem Bergsporn für städtische Freiraumnutzung inklusive einer neu zu schaffenden Fußgängerverbindung zwischen Aue und Altstadt nach dem Rückbau einer Industriebrache.
    Von den Wettbewerbsteilnehmern werden Lösungsvorschläge und Ideen für die landschaftsplanerische Gestaltung und städtebauliche Neuordnung des östlichen Innenstadtbereiches erwartet. Gegenstand sind dabei sowohl Vorschläge für die Nutzung und Freiraumgestaltung des Bereiches der altstadtnahen Ulsteraue (landschaftsplanerischer Realisierungsteil) als auch Konzepte für die ehemalige Handwerkervorstadt um Löhers- und Pfortengasse sowie den neu zu schaffenden Übergangsbereich zwischen Ulsteraue und Altstadt (städtebaulich-architektonischer Ideenteil).
    Leistungsumfang
    siehe Anzeigentext Ausschreibung
    Projektadresse DE-36419 Geisa
      Ausschreibung anzeigen

  • Auswahlkriterien

    maximieren

    Nachweis finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gem. § 5 (4) VOF Nachweis nicht gefordert
    Berufshaftpflicht Personenschäden Keine Mindestanforderung
    Berufshaftpflicht Sach- und Vermögensschäden Keine Mindestanforderung
    Durchschnittlicher Mindestumsatz der letzten 3 Jahre Keine Mindestanforderung
    Angaben zur Mitarbeiteranzahl Nein
    Angaben zu Arbeitsgemeinschaften ARGE möglich
    Anzahl Referenzen insgesamt keine Referenzen gefordert
    Zeitraum für Referenzen Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Eigenschaft der Referenzen: Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Leistungsphasen der Referenzen: Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur techn. Ausstattung gefordert? Nein
    Angaben zur Qualitätssicherung gefordert? Nein
    Angaben zum technischen Leiter gefordert? Nein
    Vergabe von Unteraufträgen eingeschränkt? Nein
    Bewerbungsunterlagen online verfügbar? Nein
    Zusätzliche Kategorie junge/kleine Büros? Nein
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Stadt Geisa

       

      Nichtoffener Realisierungswettbewerb mit Ideenteil

      „Neugestaltung der stadtnahen Ulsteraue und angrenzender Bereiche“

        

      Ausloberin

      Stadt Geisa

      Marktplatz 27

      36019 Geisa

        

      Wettbewerbsbetreuung

      DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG

      Regionalbüro Weimar

      Erfurter Straße 11

      99423 Weimar

      MjEyV1xmXWdoXWJZImFZXWdnYllmNFhnXyFbYVZcIlhZ

        

      Die Stadt Geisa lobt einen freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb mit städtebaulich-hochbaulichem Ideenteil aus. Wettbewerbsbereich ist die stadtnahe Ulsteraue mit der angrenzenden ehemaligen Handwerkervorstadt um Löhers- und Pfortengasse.

      Anlass des Wettbewerbes ist die Teilnahme der Stadt Geisa an der Thüringer Projektinitiative „Genial zentral“ unter dem Thema „Altstadt und Fluss – Chancen einer Begegnung“. Inhalt dieses Projektes ist die Aufwertung der Ulsteraue östlich der noch vollständig von einer Stadtmauer umgebenen Altstadt auf einem Bergsporn für städtische Freiraumnutzung inklusive einer neu zu schaffenden Fußgängerverbindung zwischen Aue und Altstadt nach dem Rückbau einer Industriebrache.

      Von den Wettbewerbsteilnehmern werden Lösungsvorschläge und Ideen für die landschaftsplanerische Gestaltung und städtebauliche Neuordnung des östlichen Innenstadtbereiches erwartet. Gegenstand sind dabei sowohl Vorschläge für die Nutzung und Freiraumgestaltung des Bereiches der altstadtnahen Ulsteraue (landschaftsplanerischer Realisierungsteil) als auch Konzepte für die ehemalige Handwerkervorstadt um Löhers- und Pfortengasse sowie den neu zu schaffenden Übergangsbereich zwischen Ulsteraue und Altstadt (städtebaulich-architektonischer Ideenteil).


      Die Gesamtpreissumme beträgt 35.600,00 Euro (netto).

       

      Teilnahmeberechtigt sind:

      Natürliche Personen:

      Teilnahmeberechtigt sind in den EWR/GPA-Staaten ansässige natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Landschaftsarchitekt und Stadtplaner oder Architekt (Stadtplaner und Architekt zwingend nur in Arbeitsgemeinschaft mit Landschaftsarchitekt) befugt sind.

      Ist die Berufsbezeichnung im jeweiligen Heimatstaat gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Landschaftsarchitekt, Stadtplaner oder Architekt, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung der Richtlinie 2005/36/EG über die Anerkennungen von Berufsqualifikationen (ABI.EU Nr. L255 S.22) entspricht.
       

      Juristische Personen:

      Teilnahmeberechtigt sind juristische Personen,sofern deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der verantwortliche Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die an die natürlichen Personen gestellten Anforderungen zur Teilnahme erfüllen.
       

      Arbeitsgemeinschaften:

      Teilnahmeberechtigt sind Arbeitsgemeinschaften, sofernjedes Mitglied die Anforderungen erfüllt, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden. Arbeitsgemeinschaften haben in der Verfassererklärung einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen.

      Mehrfachbewerbungen oder Mehrfachteilnahmen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft führen zum Ausschluss aller Beteiligten.

      Sachverständige, Fachplaner oder andere Berater müssen nicht teilnahmeberechtigt sein, wenn sie keine Planungsaufgaben erbringen, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen und wenn sie überwiegend und ständig auf ihrem Fachgebiet tätig sind.


      Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen am Tag der Bekanntmachung der Auslobung erfüllt sein.


      Insgesamt werden ca. 25 Teilnehmer zugelassen.

      Für die Auswahl werden 2 Gruppen geschaffen:

      1. von der Stadt gesetzte Teilnehmer: 9 Büro
      2. restliche Bewerber

       

      Gibt es mehr als zur Zulassung vorgesehene Büros, soll das Losverfahren angewandt werden.

      Die Bewerbungsfrist endete ursprünglich am 22.8.2011. Da bis zu diesem Zeitpunkt zu wenige Bewerbungen eingingen, wurde in Abstimmung mit der Architektenkammer Thüringen die folgende Verfahrensweise abgestimmt:

      • Alle bisherigen fristgerechten Bewerber, es handelt sich um 8 Büros, gelten als gesetzt.
      • Die Bewerbungsfrist wird bis zum 19.9.2011 verlängert.

       

      Die Bewerbungen sind bis zum 19.9.2011 (Datum des Poststempels) bei der

      DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG

      Regionalbüro Weimar

      Erfurter Straße 11

      99423 Weimar

      unter dem Kennwort: „Wettbewerb Ulsteraue Geisa“ einzureichen.

       

      Die formlose Bewerbung muss folgende Angaben / Unterlagen beinhalten:

      • Angaben zum Geschäftssitz mit Ansprechperson, Telefon, Fax und e-Mail
      • Nachweis der Teilnahmeberechtigung

      Folgendes Planungsbüro wird von der Stadt zur Teilnahme eingeladen: STHP Suhl.

        

      Fach- und Sachpreisrichter

      1. Herr Till Rehwaldt (Landschaftsarchitekt),  Dresden
      2. Herr Dr. Lars Bölling (Stadtplaner), Weimar
      3. Herr Stefan Dittrich (Landschaftsarchitekt), Erfurt
      4. Herr Christian Moczala (Architekt), Weimar
      5. Herr Martin Henkel, Bürgermeister der Stadt Geisa
      6. Herr Reinhard Krebs, Landrat des Wartburgkreises
      7. Herr Andreas Kath, Stadtrat der Stadt Geisa

       

      Stellvertretende Fach- und Sachpreisrichter

      1. Herr Wilhelm Heumüller (Architekt), Geisa
      2. Herr Christoph Kritsch, Bauamtsleiter der Stadt Geisa

       

      Termine

      Bewerbungsfrist endet 19.09.2011

      Festlegung Teilnehmerfeld und Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen 23.09.2011

      Einsendeschluss für schriftliche Rückfragen 07.10.2011

      Pflichtkolloquium 12.10.2011

      Verschickung Protokoll und Beginn der Bearbeitung 04.10.2011

      Abgabe der Wettbewerbsarbeiten 12.12.2011

      Preisgerichtssitzung 9./10.1.2012

      Ausstellung der Wettbewerbsunterlagen 11.1.-28.2.2012

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 31.08.2011
Ergebnis veröffentlicht 17.01.2012
Zuletzt aktualisiert 17.10.2019
Wettbewerbs-ID 3-83611
Seitenaufrufe 6703





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige